Projekt „Carport“ Teil 1

Und hier kommt noch was Neues von mir bzw. uns. Denn es können und sollen ja nicht nur Buchrezensionen hier erscheinen *lach.

Also, wir haben in diesem Jahr nun endlich mit dem Umbau unsere Carports begonnen. Im Frühjahr war bereits die Erweiterung und Neueindeckung des Daches dran gewesen und nun haben wir den alten Schuppen, der unter dem Carport stand, abgetragen und einen komplett neuen, an einer etwas anderen Stelle, wieder aufgebaut.

Mein Part dabei war, da wir immer wieder mit der Wände Wahl haderten habe ich dann ein Machtwort gesprochen *grins, das ganze Holz zu streichen. Ihr glaubt nicht wie beruhigend das sein kann. Also ich mache das sehr gerne. Nun fehlen nur noch die eine Seite zu einem unserer Nachbarn und die Rückwand des Unterstandes, welcher hinter dem Schuppen ist, für den Anhänger. Die wird am Wochenende gemacht und die letzte Seitenwand dann wohl im September. Nun muss erst mal wieder Geld dafür in die Kasse *lach.

Und was meint ihr? Sieht doch schon gut aus oder?

Blümchen war wandern in der sächsischen Schweiz

Nun ist der wundervolle Urlaub auch schon wieder 1 ½ Wochen um, doch ich möchte euch hier ein paar Impressionen davon zeigen.

Am 7. Juli 2019 sind wir gegen 9 Uhr in Richtung Bad Schandau unterwegs gewesen. Im Großen und Ganzen war die Fahrt recht ruhig. Okay unser Hundemädchen Shari fährt leider nicht sehr gerne Auto (deshalb meinte mein Seebär, wir brauchen einen Bus, damit sein Mädchen Platz hat *lol, hat aber auch nicht viel gebracht) und ich kann scheinbar längere Strecken auf der Rückbank nicht mehr ab *heul. Die Hälfte der Fahrt habe ich nur gelegen, somit nicht viel von der Umgebung mitbekommen *schmoll. Aber was hilfst, mein Körper meinte wohl, nix mit hinten sitzen, sich um Hundine kümmern, vielleicht ein wenig lesen oder einfach aus dem Fenster sehen *grummel.

Angekommen in Bad Schandau, ging es einen ziemlich schmale und steilen Weg hoch zu unserer Ferienwohnung, Apartmenthaus Wartburg (unsere Zimmer waren die hier). Den „Tod“ fanden wir kurz vor unserer Unterkunft.

Dann will ich euch doch noch mal einiges an Fotos zeigen von unseren tollen Wanderungen. Den ersten Tag hieß es erst einmal unseren Ort und die direkte Umgebung erkunden…

Sogar einen Luchs haben wir gesehen, der hat unsere Shari ziemlich angefaucht, doch die hat sich davon nicht beeindrucken lassen *lach.

Am folge Tag hieß es dann rauf auf den Berg *lol und da haben wir ein tolles Haus gefunden. Es muss wohl mal ein Hotel mit Restaurant gewesen sein. Aber bei mir ging gleich, um es mit den Worten all der lieben Autoren, die ich schon kennenlernen durfte, zu sagen, das Plotbunny durch. Ist doch echt viele tolle gruselige Geschichten wert oder?

Unteranderem fanden wir an einem Grundstückseingang diese wundervollen Gargoyls und da konnte ich einfach nicht anders *grins.

Am Donnerstag (und leider unseren letzten Tag dort, da die Wetterfee es nicht gut mit uns meinte für die letzten Tage) sind wir dann gute neuen Stunden unterwegs gewesen. Nach dem Frühstück ging es für uns zum Fähranleger (ja dort gibt es sowas auch, Bad Schandau liegt ja direkt an der Elbe) und wir sind übergesetzt zum Bahnhof. Von dort fuhren wir dann nach Stadt Wehlen. Dort angekommen ging das Wandern auch schon los und zwar sehr steil aufwärts. Boah menno ich bin doch keine Bergziege *lol.

Unsere erste Station war die Bastei mit ihrer wundervollen Steinbrücke (die haben wir vor knapp drei Jahren das erste Mal besucht gehabt) und dort oben haben wir dann noch lecker gegessen (war ja unser Hochzeitstag).

Von dort oben ging es dann auf direktem Wege wieder zurück nach Bad Schandau, dort gab es zum Abschluss noch einen leckeren Eisbecher für jeden und für unsere Shari einen „Eimer“ Wasser. Die arme Maus war richtig platt und wir hatten runde Füße. Ja und die Ortsansässigen haben nur gelacht und mit den Köpfen geschüttelt. So machen wir es hier an der Ostsee auch. Die Touristen sind aber auch ein verrücktes Volk. Wir von der Ost- oder Nordsee fahren in die Berge und kraksel und die Bergleute liegen wie die Ölsardinen am Strand *lol. So macht es jedes Völkchen halt anders. Aber im Großen und Ganzen war es, obwohl wir abgebrochen haben und schon am Freitag statt am Sonntag wieder heim sind, da es die letzten Tage durch regnen sollte, ein wundervoller Urlaub.

Garten Impressionen

Es hat wieder die Gartensaison begonnen und auch wir sind wieder kräftig dabei, dort zu wühlen und zu buddeln. Doch uns so schlammverschmiert will niemand sehen 🤣. Deshalb habe ich euch einfach mal eine kleine Collage erstellt. Vielleicht gefällt es euch ja und ihr wollt mehr davon sehen.

Doch erst einmal werde ich dafür noch ein wenig sammeln.

Strickwahn und Bastelspaß: Türkränze und Handysocke

Auch das bin ich *lach, ich stricke auch mal hin und wieder. Es sind meist nur kleine Dinge, da die Großen eher zu Jahrhundertwerken mutieren *lol. Aber die Kleinen gehen mir schnell von der Hand, genau wie die neue Handysocke, welche sich mein Seebär gewünscht hat. Aber schaut selbst mal…

Und basteln tue ich auch recht gerne, da habe ich vor geraumer Zeit mal wieder zwei  Türkränze entworfen. Einen davon haben wir verschenkt, der andere zierte bereits unsere Eingangstür.

Kleine Veränderungen


Und heute komme ich mal mit etwas anderem zu euch. Ich habe, wie ich es ja eigentlich jedes Jahr mache, mir mal meine Gedanken zu meinem Blog gemacht und dabei nun ein bisschen was eingefügt bzw. geändert. 
1.     Habe ich hier den Punkt „please klick me“ eingefügt. Diesen findet ihr am Ende eines jeden Beitrages und ich würde mich riesig freuen, wenn ihr dort vielleicht einen kleinen Klick dalassen würdet. Es tut nicht weh und kostet euch auch nichts.
2.    Des Weiteren habe ich eine neue Seite (oben unter dem Header zu finden) eingefügt. Dort findet ihr nun meine diversen Blogempfehlungen. Schaut doch einfach auch bei diesem Mal vorbei.
Wie ihr mit Sicherheit im vergangenen Jahr bemerkt habt, findet ihr hier nun überwiegend Buchrezensionen und auch sogenannte Blogtouren. Dennoch werde ich euch auch immer mal wieder Anekdoten oder anderes rein privates hier schreiben. Doch das nur, wenn ich es passend finde bzw. Lust und Zeit dazu habe. Auch werde ich euch immer mal wieder etwas aus meiner Kreativwerkstatt zeigen, also gestricktes und/oder gebasteltes von mir.
Und nun noch eine kleine Ankündigung für dieses Jahr. 
Ihr werdet hier in jedem Monat nun einen Autorentag finden (einen immer wiederkehrenden Tag wird es da nicht geben, also einfach dran bleiben). Dort werde ich euch, in mehreren Beiträgen, je einen Autoren und seine Werke vorstellen. In diesem Zuge wird es auch ein kleines Gewinnspiel bei mir geben. Also seit gespannt was da so auf euch zu kommt.
So und nun werde ich erst einmal wieder Schluss machen für heute, denn die nächsten Beiträge sollen ja auch erst erfasst werden. Damit ihr hier jede Menge Neues findet. Habt einfach Spaß bei mir und schaut mal wieder vorbei.
Grüßle eure Ela

Strickwahn: Handstulpen an gro

Und nun war es dann endlich soweit, das laute Schreien unseres Zwerges hatte erfolg. Seine Handstulpen sind nun auch fertig und er scheint sie zu lieben. Wenn er dürfte, so würde er mit ihnen ins Bett gehen *lach.

Und diese Orgelpfeifen habe ich für eine liebe Freundin gestrickt, zwei für Erwachsene und zwei für ihre Kids. Ich bin mal gespannt, wie sie ankommen.

So und nun muss ich endlich mal wieder was für mich stricken…

Im Dekorationsrausch


So und damit läute ich nun für mich, die letzte Vorbereitungswoche vor Weihnachten ein und das bedeutet, sichten der Weihnachtsdeko, Gedanken machen was wo hin soll und vor allem wieviel. Ich liebe die Weihnachtszeit, doch da mein Großer damit nicht so viel anfangen kann, muss ich es eben dezent streuen, aber so, dass unser Kleiner trotzdem noch was davon hat. Denn auch er liebt diese Zeit und vor allem wenn es wieder ans Plätzchen backen und Weihnachtskarten basteln geht. Damit werde ich also mal in unsere Dekorationen fallen und aussuchen gehen ☺.

Was ist bei euch? Liebt ihr diese besinnliche Zeit auch so, oder ist es euch eher zu viel?

In diesem Sinne wünsche ich euch einen super Start in die neue Woche und denkt daran, am Sonntag ist schon erster Advent.

Badenixe

Und damit möchte ich euch einfach mal einen super Start in die neue Woche wünschen und euch von unserem tollen sonnigen Wochenende berichten. Wir waren mit unserer kleinen Shari nun endlich auf unserer Hundewiese. So etwas hat unsere Stadt extra für Hunde und ihre Besitzer eingerichtet, klasse sag ich euch. Dort können die Hunde nach herzenslust tollen und toben. Das Gelände ist recht weitläufig und mit einem hohen Zaun eingefasst und in der Mitte (ungefähr) ist sogar ein Gewässer. OK zu Zeit eher eine Schlammkuhle, aber das macht dem Spaß für die Vierbeiner ja nichts aus. Unsere Ziege hat jedenfalls ihren vollen Spaß gehabt.

 photo badenixe_zpsc8dd5261.jpg

Abends war die Kleine dann so platt, dass sie sofort, schon fast im Stehen, einschlief. Herrlich so ein Tobetag, nach der Hundewiese, ging es noch zu Freunden und deren Hund und dort tobte sie auch noch mal rum, kein Wunder also, dass sie anschließend mehr als platt war.