Valentinstagsaktion beim Blümchen

Hallo ihr Lieben,

heute ist der 14. Februar und Valentinstag. Der Tag der Liebe und über die Liebe schreiben ja auch sehr viele Autoren. Damit wir in den Genuss dieser Werke kommen, habe ich ein paar liebe Autoren über FB für meine heutige Aktion gewinnen können und sie habe ihre Bücher eigens für diesen Tag und diesen Beitrag ein wenig im Preis gesenkt.

Dann will ich euch doch einfach mal die Bücher hier ganz kurz vorstellen.

ein Klick zum Buch

„Agentin 006y2“ von Kay Noa

Für ihre Liebe ist kein Risiko zu groß
Lisa hat ihr Abenteuer als Spionin mit Bravour gemeistert und freut sich darauf, nun endlich mit Tom zusammen zu sein. Aber aus der gemeinsamen Zeit wird zunächst nichts, denn Tom kommt von einem kurzen Geschäfts-Trip nach Saudi-Arabien nicht zurück. Alles deutet darauf hin, dass er verschleppt wurde, um an die Codes seiner Software für Künstliche Intelligenz zu gelangen. Die Spuren führen zu einem hochrangigen Scheich mit zweifelhaften Kontakten.
Doch zu Lisas Entsetzen findet selbst der Geheimdienst keine Möglichkeit, in den schwer bewachten Palast zu gelangen, in dem Tom vermutet wird. 
Eine Chance für Tom ergibt sich erst, als ein Tanzensemble in den Palast eingeladen wird. Lisa, die tanzen kann, wie keine zweite, erklärt sich bereit, undercover nach Tom zu suchen. 

Da dieses Buch genau heute erst das Licht der Bücherwelt erblickt hat, ist es ein super Einstieg für meine Valentinstags-Aktion.

~~~

ein Klick zum Buch

„Mana Loa (3): Herzensbande“ von Astrid Rose

Während Nina ihre Kräfte weiterentwickelt und sich damit gegen den Willen ihres Mannes stellt, hat Daniel seine ganz eigenen Probleme.

Und auch die Götterschwestern regen sich.

Um die Welt zu schützen, muss sie sich ihren eigenen Dämonen stellen und dabei riskieren alles zu verlieren …

Wie weit wird Nina wohl gehen, um ihre Tochter wiederzusehen?

Ist Daniel bereit, für seine Überzeugungen alles zu riskieren?

Und wird es Nina gelingen, das Rätsel um ihre Visionen zu lösen, bevor es zu spät ist? (Text (c) Amazon)

~~~

ein Klick zum Buch

„Destiny Chains: Gesamtausgabe“ von Madison Clark

Gesamtausgabe:

Band 1: Nick studiert an der Cornwell Universität Musikwissenschaften. Als talentierter Pianospieler träumt er eines Tages auf den ganz großen Bühnen das Publikum zu begeistern. Doch seine bisher wohlbehütete Welt bekommt einen Riss, als er den gleichaltrigen Kenny kennenlernt. Die Unterschiede zwischen den beiden könnten kaum größer sein. Kenny ist der geborene Rebell. Mit seiner Band Destiny Chains tritt er an den Wochenenden in verschiedenen Bars auf und Nick ist vom ersten Moment an fasziniert, und nicht nur von Kennys Stimme und seinem Talent an der E-Gitarre.

Es dauert nicht lange und Nick ist über beide Ohren in Kenny verliebt. Damit nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Band 2: Gerade als Nick glaubt, endlich seine lang ersehnte Freiheit und das gemeinsame Glück mit seinem Freund Kenny genießen zu können, schlägt das Schicksal gnadenlos zu. Nicks homophober Vater sperrt ihn erneut in den goldenen Käfig ein, den Nick sein Zuhause nennt. Kenny bleibt allein zurück und fällt in ein tiefes Loch, aus dem es offensichtlich kein Entkommen gibt. Der skrupellose Collegedirektor nutzt diese Situation schamlos aus, bis er einen schwerwiegenden Fehler begeht. Das ruft Kennys Bandkollegen von Destiny Chains und Nicks Schwester Charly auf den Plan. Doch nichts ist, wie es zu sein scheint. Eine Achterbahn der Gefühle schleudern Nick und Kenny in einen Strudel aus Freundschaft und Feindschaft, Liebe, Betrug und gewissenlosen Machtspielen.

Emotionsgeladenes Finale. (Text (c) Amazon)

~~~

ein Klick zum Buch

„Burning Wings“ von Madison Clark

Frustriert über den Verlust der Beine erscheint Elijahs Zukunft hoffnungslos. Zudem zweifelt er allmählich an seinem Verstand, denn eine fremde Stimme fordert ihn auf, Selbstmord zu begehen. Nach einer weiteren niederschmetternden Diagnose kommt er dem Vorschlag nur allzu gerne nach und stürzt sich vom Dach des Krankenhauses. Nach seinem Erwachen, weiß Elijah nicht, ob er sich in einem Albtraum befindet, oder ob das was er sieht, der Wirklichkeit entspricht. Als dann auch noch die Engel Raphael und Luzifer erscheinen und behaupten seine Freunde zu sein, spätestens da steht seine Welt komplett kopf. Innerlich zerrissen, begibt er sich auf die Suche nach sich selbst und gerät so zwischen die Fronten. Denn ein Krieg der Engel und Götter zieht am Horizont herauf. (Text direkt von der Autorin)

~~~

ein Klick zum Buch

„An dir verstummt“ von Alva Furisto

Gwen Nightstar ist ein internationaler Popstar mit einer bewegten Vergangenheit. Als Kleinkind flüchtete sie aus Norddurok, das von einem restriktiven Regime regiert wird. Allen Warnungen zum Trotz, folgt sie der Einladung des neu ernannten Präsidenten von Norddurok, in ihrem Heimatland ein Konzert zu geben. Bereits kurz nach ihrer Einreise kommt es zu einem Eklat, der mit ihrer Inhaftierung endet. Gwens einzige Chance ist, den rätselhaften Präsidenten Park Lax von ihren Werten zu überzeugen. Doch dann kommt es zu einem Regierungsputsch. Plötzlich ist Gwen auf der Flucht, mit niemand geringerem an ihrer Seite, als dem Präsidenten von Norddurok. (Text (c) Amazon)

~~~

Ich hoffe, damit habe ich euch eine schöne kleine Auswahl an verliebten Büchern zusammengestellt und ich wünsche euch viel Spaß beim Träumen.

In diesem Sinn habt alle einen wundervollen Valentinstag. 

Auf die Liebe und das Leben!

Grüßle eure Ela

#faktastisches2020 – eine Aktion Rund um Bücher, 1/12

Die fünf Mädels (das sind Jenny, Carmi, Mia, Susanne und Lea) der Facebook-Blog-Seite „Our Favorite-Books“ haben eine wundervolle Buchaktion für dieses Jahr ins Leben gerufen und diese werde ich mitmachen. Aber nicht wie ursprünglich angedacht, nur auf meiner FB-Seite, die ich für meinen Blog habe, sondern, ich habe diese Aktion mit rausgenommen. Natürlich habe ich vorher angefragt, ob das in Ordnung geht 😉.

Worum geht es? Einmal im Monat gibt es eine spezielle Buchfrage und dazu verfasst jeder, der daran teilnimmt einen Beitrag. Alle Beiträge werden mit diesen Hashtags gekennzeichnet:

#faktastischerjanuar (wird jeweils dem Monat angepasst)

#faktastisches2020

#faktastischdurchdasjahr

#wirsindfaktastisch

Und hier haben sie auch noch ein wundervolles Plakat dafür entworfen.

So viel dazu und damit möchte ich also mit meinem ersten Beitrag zu dieser Aktion beginnen.

Die Vorgabe für den Januar lautet:

Ein Buch, mit dem alles begann!

Ein Buch? Das war nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Buchreihe. Wie jedes Mädchen wohl auch, habe ich die Bücher von Enid Blyton verschlungen. Insbesondere die Hanni und Nanni-Reihe. Davon hatte ich sogar mal alle Bände 🥰. Sogar, wenn ich eigentlich schon schlafen sollte (Mama und Papa, bitte jetzt mal weggucken 🤣), habe ich unter der Bettdecke, mit Taschenlampe weiter gelesen. 

Ja und nun bin ich mal gespannt, welches Buch euch so zum Lesen gebracht hat. Lasst uns doch einfach mal darüber hier unterhalten. Ja und wer weiß, vielleicht entdecken wir ja noch wahre Literaturschätze dadurch.

Grüßle eure Ela

Das Blümchen macht mit bei der Buchchallenge


Gestern hat mich über FB eine liebe Autorin angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte bei einer Buchchallenge mitzumischen. Ich habe es mir gleich mal durchgelesen und mich spontan angemeldet. Ja und damit auch noch mehr Leser in den Genuss davon kommen, möchte ich euch heute einfach mal darauf aufmerksam machen. Denn es ist dabei total egal ob du nun Buchblogger bist oder einfach nur Leser. Jeder kann mitmachen! Also schaut doch einfach mal bei der Initiatorin, der Autorin Katharina Münz vorbei (ein Klick aufs Bild und schon seid ihr bei Katharina). Ja und vielleicht lesen wir uns ja dort dann.
Katharina Münz - Lesewinter 2018 Hinweis


Meine Beiträge werde ich, damit ihr sie schneller und besser findet, unter dem Hashtag #Lesewinter2018 hier einstellen.

Kleine Veränderungen


Und heute komme ich mal mit etwas anderem zu euch. Ich habe, wie ich es ja eigentlich jedes Jahr mache, mir mal meine Gedanken zu meinem Blog gemacht und dabei nun ein bisschen was eingefügt bzw. geändert. 
1.     Habe ich hier den Punkt „please klick me“ eingefügt. Diesen findet ihr am Ende eines jeden Beitrages und ich würde mich riesig freuen, wenn ihr dort vielleicht einen kleinen Klick dalassen würdet. Es tut nicht weh und kostet euch auch nichts.
2.    Des Weiteren habe ich eine neue Seite (oben unter dem Header zu finden) eingefügt. Dort findet ihr nun meine diversen Blogempfehlungen. Schaut doch einfach auch bei diesem Mal vorbei.
Wie ihr mit Sicherheit im vergangenen Jahr bemerkt habt, findet ihr hier nun überwiegend Buchrezensionen und auch sogenannte Blogtouren. Dennoch werde ich euch auch immer mal wieder Anekdoten oder anderes rein privates hier schreiben. Doch das nur, wenn ich es passend finde bzw. Lust und Zeit dazu habe. Auch werde ich euch immer mal wieder etwas aus meiner Kreativwerkstatt zeigen, also gestricktes und/oder gebasteltes von mir.
Und nun noch eine kleine Ankündigung für dieses Jahr. 
Ihr werdet hier in jedem Monat nun einen Autorentag finden (einen immer wiederkehrenden Tag wird es da nicht geben, also einfach dran bleiben). Dort werde ich euch, in mehreren Beiträgen, je einen Autoren und seine Werke vorstellen. In diesem Zuge wird es auch ein kleines Gewinnspiel bei mir geben. Also seit gespannt was da so auf euch zu kommt.
So und nun werde ich erst einmal wieder Schluss machen für heute, denn die nächsten Beiträge sollen ja auch erst erfasst werden. Damit ihr hier jede Menge Neues findet. Habt einfach Spaß bei mir und schaut mal wieder vorbei.
Grüßle eure Ela

Blogg Verhalten – hat es sich verändert?


Das Thema bewegt mich schon seit geraumer Zeit und ich kann und muss es wohl mit ja beantworten. Denn wenn ich mal so meine Zeit der Bloggerei Revue passieren lasse, dann hat es sich bei mir deutlich verändert. Habe ich früher (meist zu) viel von mir preisgegeben und auch immer wieder etliche Blogaktion mitgemacht oder gar selbst infiziert, so merke ich nun immer deutlicher, dass ich das nicht brauche und auch nicht mehr will. So findet ihr hier schon seit geraumer Zeit wenig über mich und meine Lieben persönlich, nur hin und wieder vielleicht mal Kleinigkeiten. Nein, ihr findet hier nun deutliche mehr über meine Hobbys, dem Stricken, Lesen und hin und wieder fotografieren. Ich kann damit sehr gut leben, zumal ich mit meiner früheren Vorgehensweise der Blogführung, durch all die vielen Aktionen, sehr Termin gebunden war und mich sogar dadurch schon das eine oder auch andere Mal total verzettelt habe und zu nichts wirklich wichtigem mehr kam. Das ging nun echt nicht so weiter und gerade das war auch einer der wichtigen Gründe, dass ich für mich ein neues Konzept überlegt habe und nun, wie ihr es vorfindet, kann ich sehr gut damit leben. Natürlich werde ich dennoch auch hin und wieder mal schreiben, was mich gerade bewegt oder wie es mir und meinen Lieben geht, aber eben nicht mehr so in der Intensität wie früher. Ihr findet hier nun auch keine Blogaktionen mehr, denn das ist mir einfach viel zu Zeitintensiv. Was ihr jedoch weiterhin hier findet, sind eben meine Rezensionen, die Autorenvorstellaktion, mein Strickwahn und hin und wieder kleine Schmankerl. Also bleibt mir einfach gewogen und lass euch auf mich und meinen Blog ein.

Autoren erzählen… kurz Info

http://sonnenblumentraumwelt.blogspot.de/2014/09/autoren-erzahlen.html

Und damit ich auch nicht durch einander komme, habe ich im Startbeitrag dieser Aktion eine Liste der Autoren angehängt, die mitmischen. Jene die dran waren, werden dort direkt noch verlinkt und für alle andere habe ich vorläufige Erscheinungszeiträume gepostet. Somit werden hier nicht gleich alle auf einmal erscheinen, sondern immer schön mit kleinen Zeitabständen, denn sonst wäre der Effekt des Vorstellens und Werbens nicht wirklich gegeben. Klickt einfach mal auf den Button und schon seit ihr im entsprechenden Beitrag und vielleicht haben ja noch weitere Autoren Lust und melden sich einfach mal bei mir.

Mein Blick gerichtet auf…“spenden der merkwürdigen Art“ (# 7)


Und dieses Mal komme ich wieder mit einem Thema, welches schon seit geraumer Zeit durch die Netzwerke geistert. 

Vorweg: Spenden ist gut und wichtig!!!

Also dann will ich mal, seit Wochen schütten sich nun schon Promis und unser eins gefüllte Eiswürfeleimer über den Kopf und warum? Es ist die sogenannte „Ice Bucket Challenge“, hierbei geht es um die Krankheit ALS = Amyotrophe Lateralsklerose. 


Was ist ALS? Hier habe ich für euch mal einen Auszug aus Wikipedia.

Bei ALS kommt es zu einer fortschreitenden und irreversiblen Schädigung oder Degeneration der Nervenzellen (Neuronen), die für die Muskelbewegungen verantwortlich sind. Diese werden auch als Moto- oder Motorneurone bezeichnet…


Im Zuge für die Forschung und damit eben der Hilfe für die Patienten wurde diese Challenge ins Leben gerufen. Hierbei geht es darum sich entweder einer eiskalten Eiswasserdusche zu unter ziehen oder eben für die Forschungvon ALS zu spenden. Mittler weilen ist es nun schon so, dass sich die Nominierten nicht nur den Wassereimer über den Kopf kippen, sondern eben auch spenden. Dagegen spricht nun wirklich nichts, doch frage ich mich bei aller Spendenbereitschaft, was bitte bringen die Wasseraktionen den betroffenen Patienten und denen, die sich diese Eimer über den Kopf schütten. Ich selbst würde mir so einen Eimer nun wirklich nicht über den Kopf schütten, spenden und gut ist. Auch macht es mich doch recht stutzig, warum nur für diese eine Sache gespendet wird. Es gibt so viele weitere wichtige Dinge die erforscht werden sollten und auch andere Hilfsorganisationen, derer wir unsere Unterstützung zu teil kommen lassen sollten. 


Mit diesen Gedanken von mir möchte ich aber nun keinen Streit vom Zaun brechen, ich möchte lediglich zum Nachdenken anregen, da ich finde, so gut und wichtig die Spenden für die Forschung von ALS ist, ist es auch wichtig eben an andere Forschungsgebiete und Hilfsorganisationen zu denken.


Und nun bin ich einfach mal gespannt, wer hier nun auch etwas dazu zu sagen hat. Aber bitte bleibt alle dabei sachlich und höflich, jeder hat dazu eben seine ganz eigenen Meinung. In diesem Sinne auf eine anregende Unterhaltung.

 

Entschluss gefasst und weg damit


So ihr Lieben, ja ich weiß was ihr jetzt sagt, schon wieder, kann sie sich nicht entscheiden. Aber ich musste einfach diesen Entschluss nun fassen, denn so konnte es nicht weiter gehen und deshalb habe ich mich nun von meinen imitierten Blogprojekten verabschiedet. Lediglich das „Mein Blick gerichtet auf…“ lasse ich weiter laufen, aber nicht als Mitmachprojekt, sondern als eines meiner persönlichen Projekte, so habe ich auch mehr Zeit mir dazu Gedanken zu machen. Gemacht habe ich es deshalb, weil ich den leisen Hinweis bekam (und dieser ist auch vollkommen richtig, danke dafür), dass man Projekte auch richtig betreuen sollte und sich ziemlich zügig bedanken sollte, bei seinen Teilnehmern und nicht erst nach Tagen, dann will das keiner mehr und auch niemand hat mehr interesse an so etwas. So können Mitmachprojekt einfach nichts werden und da ich ehrlich zu mir selbst sein will und muss, habe ich mich nun zu diesem Schritt entschlossen, es ist einfach besser so. Allen, die bei meinen Projekte mitgemacht haben, sage ich auf diesem Wege ganz lieb Danke und hoffe, sie kommen mich dennoch hin und wieder mal besuchen und lassen vielleicht auch mal einen Kommentar da, ich würde mich auf jeden Fall sehr darüber freuen und wünsche euch nun einfach mal ein wundervolles Wochenende und macht es gut ihr Lieben.

Inside 7 am Mittwoch

http://anneliemüller.de/blog/2014/07/09/inside7-am-mittwoch-54.html



ärgerlich… ist es, dass ich mal wieder nicht weiß was ich wie und wann machen soll

unglaublich… war das WM-Spiel von gestern Abend, ein hoch auf unsere Nationalelf

gemütlich… mach ich es mir heute Abend wieder beim Fernsehen

fröhlich… singend erledigt sich die Hausarbeit gleich doppelt so schnell

komisch… seh ich aus, wenn ich morgens aus dem Bett steige ☺

traurig… ist es, wenn man wen gehen lassen muss

kränklich… möchte ich echt nicht sein

Und damit wäre auch mein Inside für diese Woche online und wer nun mit machen möchte, der klickt doch einfach mal oben auf Annelies Button.

Wölkchens Freitags Fragen # 51 (# 5)

http://woelkchens-buecherwelt.blogspot.de/2014/06/aktion-wolkchens-freitags-fragen-51.html


Huhu zusammen, ja ich mach heute mal wieder die Freitags Fragen von Frau Wölkchen mit und damit ihr auch nicht so lange warten müsst, kommen hier sofort meine Antworten zu…


Bücher-Frage:


   1.  Brauchst du zum Lesen absolute Ruhe oder stört es dich nicht wenn neben bei Musik läuft, Leute reden oder andere Geräusche zu hören sind? 


Ich brauche nicht unbedingt absolute Ruhe wenn ich lese. Denn wenn das Buch so spannend ist, dann versinke ich meist darin und kriege von meinem Umfeld nicht wirklich viel mit.


Private Frage:


2.  Welche 3 Dinge möchtest du unbedingt in deinem Leben noch machen? (z.B. Fallschirm springen)


Uhi, gute Frage, da muss ich mal eben kurz überlegen. OK da wäre wohl mal zwei bestimmte Reiseziele, zum einen würde ich sehr gerne nach Memphis Tennessee und dort direkt nach Greaceland, dem Wohnsitz vom King of Rock´n`Roll Elvis Presley und dann würde ich gerne mal nach Indien, mir dort Land, Leute und alles was da so dazu gehört ansehen und kennenlernen wollen. Ja und das Dritte… mh ich denke, vielleicht endlich mal mich an einer Geschichte zu schreiben zu versuchen.


~~~

Und was fällt euch zu den Fragen ein? Ihr wollt mehr zu dieser Aktion wissen? Dann klickt doch einfach mal oben auf den Button. Viel Spaß dabei und man liest sich.