Glückssucher Challenge – Tag 10

Button

Heute ist doch echt der letzte Tag von Nellas,  von Zellenkarusell, 10-Tage-Challenge. Doch bevor ich dazu komme, lasse ich diese wundervolle Challenge etwas Revue passieren.

Erst einmal möchte ich der lieben Nella ein dickes Lob aussprechen. Diese Challenge ist dir echt gelungen. Auch wenn mir die vorletzte Übung ein wenig Probleme bereitet hatte, so bin ich, für mich, doch über mich hinaus gewachsen. 

Ich kann so eine kleine Reise jedem einfach nur empfehlen. Man erfährt jede Menge über sich selbst und man lernt dazu. Denn egal was du machst, in allem steckt ein Stückchen GLÜCK.

Dann lasst uns doch gleich mal zur letzten Übung kommen …

#10. Glückssucher-Übung

Ich in der Zukunft

Wow 🤩, ich liebe dies Aufgabe schon jetzt, obwohl ich sie noch gar nicht gemacht habe. Nella bittet uns, uns einfach mal die rosarote Brille aufzusetzen und aufzuschreiben, wo wir uns in einem Jahr sehen. Es ist damit eine „Optimismus-Übung“, denn die Wahrscheinlichkeit, dass eben das auch eintritt, erhöht sich damit automatisch, also wie eine sich selbsterfüllende Prophezeiung. 

Dann will ich doch mal …

In einem Jahr sehe ich, dass ich noch mehr tolle Kunden habe, die ich als VA betreuen darf und das damit mein Entschluss zur Selbstständigkeit richtig war. 

Das ich meine Ängste im Griff habe und noch besser für mich einstehe, mich nicht mehr so klein mache. 

Das ich einfach ich bin und lebe wie ich es will.

Ihr seht, auch wenn es nicht viel ist, ist es dennoch für mich sehr wertvoll und genau dafür hat es sich gelohnt diese Challenge mitzumachen.

Vielleicht habt ihr Lust und erzählt mir ebenfalls wo ihr euch in einem Jahr seht. Ich bin gespannt, was sich wirklich bis dahin alles bei mir bewegt. Ich werde euch mit Sicherheit auf dem Laufenden halten. 

Grüßle eure Ela 

Glückssucher Challenge – Tag 9

Button


Nella, von Zellenkarusell, hat bei ihrer 10-Tage-Challenge echt Aufgaben dabei, die es in sich haben. Wie ihr gestern mitbekommen habt, hatte ich mit der gestrigen Übung echt meine Probleme.

#9. Glückssucher-Übung

Wie schon vermutet, baut diese Aufgabe auf die gestrige Übung auf. Das bedeutet, ich muss mich noch mal damit auseinandersetzen und schauen, dass ich heute einigermaßen etwas zustande bringe.

Doch lasst uns mal Nellas „Thema“:

Motto Tag – so stärkst du deine Stärken

Ihr Seht, ich muss mich doch noch mal mit der Übung von gestern auseinandersetzen. 

Okay, dann sammel ich mal alles, was auf mich passen könnte. 

Tugend 1: Kreativität, Neugier

Tugend 2: Enthusiasmus 

Tugend 3: Bindungs- und Beziehungsfähigkeit, Freundlichkeit (hoffe ich doch)

Tugend 4: Teamfähigkeit, Fairness

Tugend 5: Bescheidenheit, Vorsicht, Humor (denke ich mal)

Okay, wenn ich das jetzt so lese, so alles aufgezählt, dann ist das echt ˋne Menge. Nun bitte Nella uns, dass wir uns daraus 2/3 Sachen nehmen, in denen wir uns am allermeisten sehen. 

Ja, das wären wohl bei mir KREATIVITÄT, FREUNDLICHKEIT und VORSICHT.

Nun sollen wir überlegen, wo wir diese Stärken in unserem Alltag einbauen können und dies dann  auch machen. 

Ich denke, dass ich das täglich mal mehr mal weniger schon mache. Deshalb sollte mir das leicht fallen. Mal sehen, wie und wann ich euch meine Erfahrungen damit zeigen kann. 

Im Grunde zeige ich diese Stärken wohl schon, in dem ich diesen Beitrag hier mit euch teile. Mich euren Gedanken dazu stelle und hoffe, dass euch das, was ich hier so „verzapfe“ auch gefällt.

Dann mach ich jetzt mit dieser Übung Schluss und bin auf morgen gespannt.

Grüßle eure Ela 

Glückssucher Challenge – Tag 8

Button


Mh, heute muss ich echt aufpassen, denn Nella, von Zellenkarusell, hat bei ihrer 10-Tage-Challenge echt eine der Aufgaben, wo wohl einige abdriften könnten. Doch schauen wir mal, wie ich die bewerkstelligt bekomme ohne abzuheben.

#8. Glückssucher-Übung

Persönliche Stärken

Ja, ihr lest richtig, heute geht es darum, dass wir uns auf unsere persönlichen Stärken (und nicht die Schwächen) konzentrieren. Das ist echt nicht so einfach. Okay, Nella hat in ihrer Mail dazu einige Tipps gegeben. 

Nellas Glückssucher-Tipps: 

Die sechs Tugenden

Welcher der sechs Tugenden fühlst du dich zugehörig? Schau mal genau hin und spüre, wie die Psychologen immer sagen nach, wo du dich zu Hause fühlst.

Tugend 1: Weisheit und Wissen (neue Bereiche eröffnen)Dazu zählen: 1. Kreativität, 2. Neugier, 3. Urteilsvermögen, 4. Liebe zum Lernen, 5. Weisheit

Tugend 2: Mut (Dranbleiben an Dingen)Hier sind gemeint: 6. Tapferkeit, 7. Authentizität, 8. Ausdauer, 9. Enthusiasmus

Tugend 3: Menschlichkeit (liebevolle menschliche Interaktionen)Gemeint sind: 10. Bindungs-, Beziehungsfähigkeit, 11. Freundlichkeit, 12. Soziale Intelligenz

Tugend 4: Gerechtigkeit (Alles, was für die Gemeinschaft förderlich ist)Das sind: 13. Teamfähigkeit, 14. Fairness/Loyalität, 15. Führungsvermögen

Tugend 5: Mäßigung (nach innen und außen)Hier geht es um: 16. Vergebungsbereitschaft, 17. Bescheidenheit, 18. Vorsicht, 19. Selbstregulation (regulieren und kontrollieren was man tut und fühlt)

Tugend 6: TranszendenzDazu gehören: 20. Sinn für das Schöne, 21. Dankbarkeit, 22. Hoffnung, 23. Humor, 24. Glaube, Spiritualität
 

Doch selbst finde ich mich da nicht so wirklich genau den Punkt, bei dem es direkt auf mich trifft. Einige der Dinge könnten stimmen. Auch weiß ich durchaus, was ich (so meine ich) gut kann. Doch das sind Sachen, die auch andere gut können und deshalb nicht nennenswert. Auch bin ich nicht unbedingt der Mensch, der mit sowas prahlt oder angibt. Letztlich denke ich, müsste diese Aufgabe jemand anderes für mich erledigen. Denn ich meine, dass nur ein Außenstehender sagen kann, was meine Stärken sind. Deshalb passe ich heute. Sorry, aber ich mag keine Angeber und da diese Aufgabe für mich etwas mit Angeben zu tun hat, lass ich das. Gerne dürfen aber andere mir sagen, was sie meinen, welche Stärken ich hätte.

Ich warte damit einfach mal auf die nächste Übung und hoffe, dass ich die wieder hinbekommen werde.

Grüßle eure Ela 

Glückssucher Challenge – Tag 7

Button


Auch heute hat Nella von Zellenkarusell bei ihrer 10-Tage-Challenge eine wirklich gute Übung dabei. Mal sehen, wie ich diese euch beschreiben kann.

#7. Glückssucher-Übung

Dankbarkeitstag

Stell dir die Frage, wofür du in deinem Leben dankbar bist.

Nun, im Grunde sollte das nicht schwer sein, aber irgendwie ist es das dann doch. Nella bittet uns jedoch, dass wir unsere Antwort nicht erzwingen sollen. 

Einen kleinen Tipp hat sie uns mit auf den Weg gegeben. Wir sollen uns einfach einen Tag dafür wählen. Ja und heute wäre doch ein solcher Tag oder? 

Wir sollen einfach mal die vergangenen Tage Revue passieren lassen und schauen, was uns da dankbar gemacht haben könnte. Denn wenn wir uns Gedanken machen, wofür wir letztlich Dankbar sind in unserem Leben, da fällt wohl vielen ein, dass wir Dankbar dafür sind, dass wir gesund sind, es unserer Familie gut geht und/oder wir ein Zuhause haben. Doch was macht uns eben noch Dankbar in unserem Leben. Genau darum geht es in dieser Übung heute doch.

Wofür bin ich diese Woche dankbar?

© privat

Es war nur eine klitzekleine Kleinigkeit und zwar hat mein Seebär, das Weihnachtsgeschenk, das ich von ihm bekommen habe, an die Wand gebracht. Es sieht soooooooooooo schön aus. Als ich es an Weihnachten ausgepackt hatte, hatte ich sogar Tränchen der Freude vergossen. Mit so einem tollen Geschenk hatte ich nicht gerechnet und jetzt hängt es genau über meinem Sofaplatz.

Ich freu mich jetzt schon auf die neue Übung. Nella hat wirklich tolle Ideen, oder?

Grüßle eure Ela 

Glückssucher Challenge – Tag 6

Button


Weiter geht es mit Nella von Zellenkarusell bei ihrer 10-Tage-Challenge so stellt. Heute gab es eine Aufgabe, die ich so nicht direkt machen konnte bzw die ich schon mal gemacht habe, unbewusst, und bestimmt auch nochmal mache. 

#6. Glückssucher-Übung

Positive Kommunikation. Oder: Die Glücksspirale

Was Nella damit meint, ist spannend und auch nicht ganz so einfach. Sollen wir hier doch einfach mal jemandem, der eine positive Einstellung hat, dem es einfach gut geht, etwas Gutes tun.

Sie geht noch einen kleinen Schritt weiter und bittet uns, dass wir uns überlegen sollen, wie wir dies erreichen, dass es dieser Person noch ein bisschen besser geht, als jetzt schon. 

Ich habe nun überlegt, wie ich das machen soll und da kam mir der Gedanke, dass ich mal in meiner Erinnerung kramen könnte. Vielleicht gibt es ja so eine Situation, die genau das trifft, was sich Nella heute wünscht. Das ist echt schwer, denn wenn ich ehrlich zu mir bin, kann ich gar nicht genau sagen, ob mir das schon mal gelungen ist und wenn ja, bei wem. 

Ich wüsste jetzt leider auch nicht, wem ich da ein solch positives Gefühl gerade vermitteln könnte. Diese Übung heute, bereitet mir leider ziemliche Probleme. Dennoch werde ich da mal dran bleiben und vielleicht klappt es ja mal. 

Wer weiß, vielleicht kommt ja sogar gleich morgen die Gelegenheit und ich kann wem mein Ohr leihen, ihm zuhören und konstruktiv etwas Gutes für ihn beitragen. Eben, etwas positives kommunizieren.

Kommunikation Zitat

Jetzt bin ich jedoch mal neugierig, ob ihr so etwas schon mal getan habt und wenn ja, wie ging es euch dabei und danach? Ich hoffe für mich, dass es mir danach gut geht und sich der positive Effekt auf mich überträgt.

Also halte ich mal meine Augen und Ohren offen nach meiner Gelegenheit die heutige Übung doch noch zu bewerkstelligen und bin gespannt auf morgen.

Grüßle eure Ela 

Glückssucher Challenge – Tag 4

Button


Ich bin richtig im Glückssucher-Fieber und total überwältigt von den bisherigen Übungen, die uns Nella von Zellenkarusell bei ihrer 10-Tage-Challenge so stellt.

#4. Glückssucher-Übung

Das heutige Motto lautete „Genussspaziergang – Rein in die Natur“

Na, die Aufgabe liegt mir doch, dachte ich heute morgen, als ich die Mail von Nella bekam und las. Denn als Hundebesitzer ist man ja schließlich bei jedem Wind und Wetter draußen. 

So konnte ich, auch wenn das Wetter heute eher sparsam war/ist, auch gleich mal einige Fotos für euch machen. Denn wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen 😂. 

Heute früh gegen 7:30 Uhr.

Somit habe ich täglich meine Glücksmomente, von denen ich zehren kann und werde.

Viel schreibe ich nicht dazu, sondern stelle euch einfach mal einige Fotos von unserer Umgebung hier ein. So könnt ihr wenigstens virtuell mit Gassi gehen 🤣.

  • Hund
  • Natur
  • Hund
  • Natur
  • Natur
  • Natur
  • Natur
  • Hund

Ich hoffe, es hat euch ein wenig gefallen und ihr hattet dadurch auch einen kleinen Glücksmoment. Ich bin jetzt mal gespannt, was morgen dran ist, bis dahin …

Grüßle eure Ela 

12 x 12 Challenge – 01/12 – meine schönste Entwicklung in 2021

Button


Gestern habe ich euch erzählt, dass ich da eine Challenge habe. Das bei dieser jeder mitmachen kann. Was ich auch hoffe. Damit ihr auch wirklich mitmachen könnt …

LASSET DIE SPIELE BEGINNEN 

… oder wie das so schön heißt.

Ich habe mir was schönes einfallen lassen, hoffe ich wenigstens und bin sehr gespannt was ihr daraus macht.

12 x 12 die Erste

Das alte Jahr ist erst wenige Tage um und es gab schon den einen oder auch anderen Jahresrückblick zu lesen. Da kam mir die Idee … nein, nicht noch einen Jahresrückblick von mir. Den habt ihr ja schon 🤣 und einer pro Jahr reicht ja wohl. 

Nein, lasst uns doch mal über die schönste Entwicklung, Neuerung oder Sache reden, die euch im alten Jahr widerfahren ist. Da gibt es doch bestimmt was.

Ich habe euch meine schönste Entwicklung eigentlich ja schon berichtet, doch trotzdem erzähl ich es euch gerne noch einmal. Ich habe mich im November selbstständig gemacht und bin super froh darüber. 

Nun möchte ich euch die Entscheidung, und wie es dazu kam, ein wenig mehr näher erzählen.

Sonnenblümchens Schreibstube Button
Klick mich

Wie einige sicherlich mitbekommen haben, war ich so dusselig im Juli mal eben einen Freiflug unsere Treppe runter zu veranstalten. Was jedoch nicht so gut ausging, ich laboriere noch immer damit rum. Das nur so nebenbei. 

Naja, dadurch das ich somit für längere Zeit meinen 450,—€-Job nicht ausüben konnte. War Reinigungskraft im Pflegeheim. Kam mein Seebär auf die Idee, dass ich damit aufhören solle. Denn wann und wie schnell mein Fuß wirklich wieder voll belastbar sein würde, stand (und steht noch) in den Sternen. Meinte er doch auch, dass ich ja auch nicht bis ins Rentenalter weiter putzen sollte (hier daheim schon *ironieon). 

Ja und da kam ihm und mir die Idee, dass ich mich selbstständig mache. Damit bin ich nun seit November VA (virtuelle Assistentin) für Büromanagment, Marketing und Tester für Produkte und Dienstleistungen. 

Das war nun meine schönste Entwicklung im alten Jahr und was war eure? Vielleicht erzählt ihr das ja auch mal. Vielleicht lese ich es auf eurem Blog, Social Media Account oder hier unter meinem Beitrag. Ich bin sehr gespannt.

Die nächsten Aufgabe gibt es Anfang Februar, bis dahin, wir lesen uns.

Grüßle eure Ela 

Glückssucher Challenge – Tag 3

Button


Heute ist schon Tag 3 der 10-Tage-Challenge von Nella Zellenkarusell und die heutige Übung hat es in sich. Mal sehen, wie ich die bewältigt bekomme. 

#3. Glückssucher-Übung

Heute unter dem Motto „Geteilte Freude ist doppelte Freude“

Ich soll mir nun einen Tag in der Woche aussuchen, an dem ich irgendjemandem etwas Gutes tue, freundlich zu diesem bin.

Ich gehe hier einfach mal ein wenig in der Zeit zurück. Genau, ich hab einen Explorer mit Fluxkompensator 🤣, ne soweit geht es nicht in die Vergangenheit. 

Im vergangenen Jahr konnte ich einer ganz lieben Freundin eine riesen Freude machen, in dem ich für sie Socken gestrickt habe. Kurz vor Weihnachten holte sie sich diese dann bei mir ab und freute sich so riesig darüber, dass mir selbst warm ums Herz wurde und ich mich ebenfalls über ihre Freude freuen konnte. 

Und diese Socken hat meinen Freundin nun.

Ich hoffe, dass ich die Übung gut hinbekommen habe. Auf jeden Fall finde ich diese Übung ziemlich gut und schau einfach mal, dass ich so etwas immer mal wieder in meine Tage mit einbaue. Es müssen ja nicht jedesmal Stricksocken sein. Ich denke, eine kleine Geste oder ein gutes Gespräch oder für jemanden einfach nur mal die Schulter zum Anlehnen sein, reicht sicherlich schon aus. Der andere empfindet dabei Freude und mir bringt es ebenfalls sehr viel inneren Frieden, oder wie seht ihr das?

Nun bin ich mal gespannt welche Übung es morgen geben wird, bis dahin wünsche ich euch alles Gute.

Grüßle eure Ela 

12 x 12 Challenge für 2022

Button

Neues Jahr – neue Challenge

Ich habe mir für dieses Jahr eine Mitmach-Challenge überlegt. Diese Challenge ist nicht super zeitaufwendig, sondern beläuft sich auf 12 Tage im Jahr bzw auf die 12 Monate des Jahres. Denn diese Challenge soll nicht in stress ausaten, sie soll Spaß machen. 

Button darf mitgenommen werden!

Worum geht es?

Ich stelle hier 12 Aufgaben rein, die jeder, der mag, so erledigen soll, wie er/sie es sich denkt. Egal ob einfach unter meinem Beitrag oder als eigenen Beitrag auf dem eigenen Blog oder Social Media Account. Die jeweilige Aufgabe stelle ich in der ersten Monatswoche ein. Bastel auch gleich für mich einen entsprechenden Beitrag daraus und würde mich freuen, wenn ganz viele mir folgen und ebenfalls mitmachen würden.

Was möchte ich damit erreichen?

Ich möchte einfach nur, dass wir alle bei den Aufgaben jede Menge Spaß haben und uns gegenseitig daran teilhaben lassen.

Wer kann mitmachen?

Jeder der Freude an solchen Challenges hat. Ein Blog oder Social Media Account ist nicht zwangsläufig nötig. Wer so etwas nicht hat, egal wieso oder warum, aber dennoch die Aufgaben erledigen möchte, der macht dies doch einfach unter meinen jeweiligen Beiträgen in den Kommentaren. So kommen wir auch gleich ins Gespräch.

Wann soll es los gehen?

Die erste Aufgabe folgt sehr bald schon. Lasst euch also einfach überraschen was ich mir überlegt habe.

Bis dahin wünsche ich euch einen wundervollen Start in die erste Woche des Jahres.

Grüßle eure Ela 

Glückssucher Challenge – Tag 2

Button


Seit gestern nun läuft die #Glückssucher Challenge von der lieben Nella von Zellenkarusell und heute nun hat sie da eine wirklich tolle Idee für die Suche nach dem Glück.

#2. Glückssucher-Übung

Nella meint: Schreib dir eine Postkarte.

Im ersten Moment, als ich das las, war ich leicht irritiert. Wusste nicht so recht, meint sie es ernst oder veräppelt sie uns da. Doch dann habe ich ihre Mail weiter gelesen und fand die Idee irgendwie spannend. 

Nun ist es in einem Blogbeitrag nicht so einfach das zu bewerkstelligen, doch ich wäre nicht ich, wenn mir da nicht doch was einfallen würde. Aber schaut doch mal …

… genau, ich habe mir einfach fix eine schöne Postkarte selbst gezaubert und zwar virtuelle, auf meinem iPad. So etwas mache ich ja super gerne. Bei der Gestaltung von diversen Bildern kann ich super gut abschalten und meiner Fantasy und meiner Kreativität freien Lauf lassen.

Nun war da nur noch die Sache mit dem etwas an mich schreiben … gar nicht so einfach … okay , also lasst mich mal überlegen … irgendetwas sollte mir doch einfallen …

Icon

„Liebe Ela, egal was du über dich denken magst, du bist gut, so wie du bist. Du bist genau richtig. Lass dir da nichts anderes sagen. Verbiege dich nicht immer wieder, denn recht machen kannst du es letztlich niemanden außer dir selbst. Grüßle Ela“

Mh, ich denke, ich habe es ganz gut hinbekommen und nun bin ich auf die nächste Übung gespannt.

Grüßle eure Ela