Was für ein Juni – Urlaub und Erleichterung

Button


Damit ist der Juni also auch um und es geht in einen, hoffentlich, sonnigen, aber nicht all zu heißen Juli. Doch bevor ich mit meinem kleinen Monatsrückblick beginne, hab ich da noch was zu sagen. 

ᗰOᑎᗩTᔕᗷᗴᘜIᑎᑎ = ᗩᗷTᗩᔕTᗴᑎ ᗪᗴᖇ ᗷᖇᑌ̈ᔕTᗴ ᑎIᑕᕼT ᐯᗴᖇᘜᗴᔕᔕᗴᑎ!

Ich werde es nie müde Mädels (und auch Jungs), bitte tastet eure Brüste ab und sollte euch etwas merkwürdig vorkommen, dann geht sofort zum Arzt.

ᑌᖇᒪᗩᑌᗷ ᗷᗴI ᗰᗴIᑎᗴᑎ ᗴᒪTᗴᖇᑎ

Mitte Juni habe ich mir eine kleine Auszeit gegönnt und war bei meinen Eltern in Eckernförde. Ja und da derzeit die Bahn da ein unschlagbares Angebot hat, nämlich das „9 € – TIᑕKᗴT“, habe ich dieses genutzt. Ich habe einfach mal Regio-Hopsen von Rostock nach Eckernförde gemacht. 

Die Zugfahrt war ein klein wenig wie ein Abenteuer. Dadurch, dass das Ticket wirklich viele nutzen, war er auch entsprechend voll. Doch ich hatte in jedem einzelnen Regio das Glück einen Sitzplatz zu ergattern. Dieser war zwar stets in dem Bereich, in dem Fahrräder mitgenommen werden können, aber ich konnte wenigstens sitzen und musste dafür nicht meinen Koffer nehmen. 

Die Zeit mit meinen Eltern war echt schön. Wir haben viel geredet und auch wenn es meinem Papa nicht ganz so gut geht, war ich dennoch echt froh, beide wieder mal in die Arme schließen zu können. 

Während dieser einen Woche, hatte ich auch noch das Glück, dass gerade dann ein Sprottentreffen (Kieler Brustkrebssprotten) statt fand und dieses Mal konnte ich dabei sein. 

Wir haben einen Achtsamkeitsspaziergang durch den Ruhefort in Kiekut (in der Nähe von Eckernförde) gemacht. Es war so schön und total entspannend.

Einer der Höhepunkte war, dass dieser Spaziergang direkt an Ninas Baum geendet ist. Nun konnte auch ich mich nochmals von ihr verabschieden. Mir standen während dessen (sowie gerade beim Schreiben) die Tränen in den Augen. Dennoch bin ich so froh, dass ich da war. 

Ninas Baum 💖

So ein schöner Baum, so liebevoll die Blumen davor und wie mir gesagt wurde, ist es ein Familienbaum. Das bedeutet, dass wenn die Zeit für ihren Mann und ihre Kinder gekommen ist, dann liegen auch sie dort bei ihr. Ja und dann ist Nina mit ihrer Familie wieder vereint. Doch bis dahin ist noch in laaaaaanger Weg, hoffentlich.

Die Zeit bei meinen Eltern war irgendwie viel zu kurz, doch ich habe daraus viel gezehrt. Habe ich doch auch meine kleine Schwester wieder gesehen. Auch sie kam für einen Nachmittag und , wie es der Zufall wollte 😉, sind wir abends gemeinsam zum Sprottentreffen gefahren.

ᗷᑌ̈ᑕᕼᗴᖇ ᑌ̈ᗷᗴᖇ ᗷᑌ̈ᑕᕼᗴᖇ

Irgendwie muss ich da noch an meinem Lesefluß arbeiten, aber dennoch habe ich im Juni drei Bücher rezensiert und mich dann noch für was belohnt (erzähl ich gleich noch) mit zwei neuen Büchern. 

Das eine ist ein Klassiker und zwar „Farm der Tiere“ von Georg Orwell. Ja und dann habe ich mir meinen allererstes Manga gekauft. Ich bin sehr gespannt ob das auch was für mich ist. Denn ein solches Buch liest man total anders, als ich es bisher gewohnt bin. Ich werde es euch erzählen, sobald ich das Manga durch habe.

Belohnung, da meine Nachsorge so gut lief.

ᑎᗩᑕᕼᔕOᖇᘜᗴ Iᑎ ᗪᗴᖇ ᔕTᖇᗩᕼᒪᗴᑎKᒪIᑎIK

Letze Woche war ich bei meiner jährlichen Nachsorge in der Strahlenklinik. Die Ärztin dort vor Ort hat mich nochmals durch gecheckt und alles für Gut befunden. Auch sagte sie mir, dass dies der vorletzte Termin gewesen sei. 

Nächstes Jahr noch einmal zur Nachsorge und dann sind fünf Jahre um und dann wars das dort mit der Nachsorge. Ein weiterer kleiner Schritt in die Normalität. Was für ein tolles Gefühl. 

Nun wisst ihr auch wofür ich mich belohnt habe.

ᑎᗴᑌᗴ Iᗪᗴᗴᑎ

Nun beginnt ein neuer Monat und ich überlege mir schon wieder neue, hoffentlich, tolle Aktionen für das kommende Jahr. Denn noch läuft ja meine 12 x 12 Challenge und die möchte ich ja organisiert und gut fertig bekommen. Aber trotzdem mache ich mir schon Gedanken, mit was ich euch im nächsten Jahr beglücken könnte. 

Soll ich hier mal eine kleine Umfrage dazu starten? Was meint ihr? Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit, dass ich euch mehr einbinden kann und ihr so ein wenig was zum Blogleben beitragen könnt. Ich bin sehr gespannt, was ihr davon haltet.

Bis dahin, habt alle einen wundervollen Juli.

Grüßle eure Ela 

12 x 12 Challenge – Familie, wer oder was ist das?

Button

Der Monat ist zu Ende und ich habe hier noch was für euch. Das neue Thema für meine kleine Jahreschalllenge.

ᗯᗴᖇ Oᗪᗴᖇ ᗯᗩᔕ IᔕT ᖴᗩᗰIᒪIᗴ ᖴᑌ̈ᖇ ᗪIᑕᕼ?

Im Grunde ist diese Frage wohl einfach zu beantworten, oder etwa nicht? Doch, denn Familie ist … Mama, Papa, Geschwister, Oma, Opa, Tante, Onkel und Cousinen. 

Doch dann gibt es da noch weitere Familie. In meinem Fall sind das auch noch meine beiden Männer und unsere Fellnase Shari. Alle drei möchte ich auf keinen Fall mehr missen. Brauche ich sie doch, wie die Luft zum Atmen.

Ja und dann gibt es da noch die Familie, die eigentlich im herkömmlichen Sinne gar keine ist. Eben jene Menschen, die einen im Leben direkt oder auch indirekt begleiten. 

Genau diese kann man sich auch manchmal direkt wieder aus seinem Leben entlassen, wenn sie einem nicht mehr gut tun. Wenn sie einen verletzten oder wenn man sich auseinander gelebt hat. 

Das geht mit der direkten Familie nicht. Die kann man sich nicht aussuchen. Hier kann man einfach nur daran arbeiten, dass ein Miteinander auch funktioniert. 

Das wünschen wir uns ja alle, oder?

Für mich steht jedenfalls fest, egal welche Familie es ist, ich bin froh um jeden einzelnen davon und wünsche mir, dass ich alle noch ganz lange dazu zählen darf.

Nun bin ich mal gespannt wie ihr das seht. Verratet ihr mir das? 

Wer mag denn bei meiner 12 x 12 Challenge mitmachen. Gerne auch die vorherigen Themen oder ihr schreibt hier in den Kommentaren.

Bis zum nächsten Thema!

Grüßle eure Ela

„Panic Pixie: Truly‘s Crimes 5“ von Kay Noa

Rezension Button

Wow, vor gut zwei Wochen habe ich den neuesten Fall einer meiner Lieblingshexen, Truly von Kay Noa, gelesen und muss euch unbedingt davon erzählen. 

Aber erst einmal kommt der Inhalt: Endlich geht die Kult-Serie um Hexe Truly weiter! 

Trulys Sorge, dass sie sich nach ihrem London-Trip in Westford langweilen könnte, erweist sich als unbegründet: Denn ein einflussreicher Influenzer behauptet, an Westfords Strand sei ein legendärer Goldschatz zu finden.

Die daraufhin angereisten Horden von Abenteurern und Schaulustigen verärgern Einheimische, Naturschützer und Schattenwesen gleichermaßen und alle sind sich einig: Das muss ein Ende haben!

Sogar der Elfenhof entsendet den Pixie Galam als Kommunikationsberater, was Truly und ihre Öffentlichkeitsarbeit vor große Probleme stellt, denn wie übermittelt man dessen Forderungen an einen frisch beförderten Chief Inspector, der beharrlich behauptet, Hexen, Elfen oder Pixies gäbe es nur im Märchen?

Als allerdings tags darauf der Influencer tot aufgefunden wird und ausgerechnet Trulys als Helfer angereister Studienfreund Josh in Verdacht gerät, gehen Trulys Probleme erst richtig los. Vor allem, weil ihr Inspector sich als außerordentlich eifersüchtig erweist.

Truly und Inspector Sinner – Paranormal Cosy Crime mit viel Ironie und Witz im zauberhaften Cornwall.

Mein Fazit: Lasst uns doch erst einmal das Cover ansehen. Na, sieht doch echt gut aus, oder was meint ihr? Mir gefällt es richtig gut und es passt perfekt zu den anderen vier dieser tollen Buchreihe.

Klick zum Buch

Damit komme ich doch gleich mal zum fünften Fall von Truly … wie auch schon in den anderen vier Fällen, muss sich die Junghexe Truly mit der Oberhexe Ophelia arrangieren, was ihr noch immer nicht leicht fällt.

Ja und wie auch schon in den anderen Bänden, so muss Truly auch dieses Mal wieder bei einem Mordfall der örtlichen Polizei helfen. Dieses Mal hat sie dabei vampirische Hilfe. 

Ich als Truly Fangirl, war schon im Vorfeld sehr gespannt was für eine neue Geschichte die Autorin Kay Noa schreibt und habe mich riesig gefreut, als sie endlich erschienen ist.

Sofort musste ich das Buch natürlich lesen und habe es absolut nicht bereut. Ich kann es jedem Fan von Cosy Crime einfach nur wärmstens empfehlen.

Meine Bewertung:

5 Bücher
5 Bücher

Damit auch ihr den neuesten Fall von Truly sofort lesen könnt, geht schnell zum großen A und dann viel Spaß beim Lesen.

Grüßle eure Ela 

„Don’t love your Boss (New York Boss-Reihe 4)“ von Sarah Saxx

Rezension Button

Wie schade, damit ist die tolle New York Boss Reihe von Sarah Saxx nun beendet. Doch wir bekommen bestimmt bald was Neues zu lesen von ihr. Vorher stell ich euch aber eben das Buch noch vor und erzähle euch, wie ich es fand.

Inhalt: »Logan Cunningham war eine Versuchung, von der ich mich besser fernhalten sollte – und dennoch schaffte ich es nicht, ihm zu widerstehen.«

Ein peinlicher Zwischenfall bei einer Videokonferenz führt dazu, dass Alessa Holland ihren Job verliert.

Als Logan Cunningham der attraktiven Frau auf einer Party begegnet, fühlt sich der CEO sofort zu ihr hingezogen. Nach einer üblen Beziehung kann er sein Singledasein endlich in vollen Zügen genießen – eine Tatsache, die Alessa sehr gelegen kommt. Sie lässt sich auf einen One-Night-Stand mit dem heißen Mann ein, um zumindest für eine Weile die Erinnerungen an den peinlichen Vorfall zu vergessen. Die stürmische Nacht mit Logan hingegen brennt sich wie ein Siegel in ihr Gedächtnis. Auch er kann an nichts anderes mehr denken.

Kurz darauf wird Alessa eine Stelle bei Cunningham Solutions Inc. angeboten und ihr ist klar, dass sie diese annehmen muss, auch wenn sie Logan dort zwangsläufig über den Weg laufen wird.

Beide nehmen sich vor, professionell mit ihrer prickelnden Vorgeschichte umzugehen. Doch schon bald müssen sie sich eingestehen, dass ihre gemeinsame Nacht ein Fehler war …

Bei diesem Roman handelt es sich um eine in sich abgeschlossene Geschichte, die ohne Vorkenntnisse und unabhängig von anderen Storys der Autorin gelesen werden kann.

Mein Fazit: Das vorliegende Buch der Autorin Sarah Saxx bildet den Abschluss einer wirklich tollen Buchreihe und hat mir wieder gezeigt, dass ich ihre Bücher einfach genieße und liebe. Doch bevor ich noch ein klein wenig mehr darauf eingehe, komme ich erst einmal …

ein Klick zum Buch

zum Cover … Das Cover fügt sich wundervoll zu den drei vorherigen ein. Wer die Vier als Taschenbücher daheim hat, der weiß auch genau warum. Steht doch, wenn man die Bücher in der richtigen Reihenfolge hingestellt hat, BOSS drauf. Mir gefällt das Motiv richtig, richtig gut.

Nun aber zur Geschichte … in dieser Geschichte hat sich die Autorin ein wirklich unangenehmes Thema genommen, Mobbing. Nicht wirklich einfach, dies in eine Geschichte einzubauen dabei nicht zu technisch zu werden. Doch die Autorin hat es super umgesetzt und dabei die Romantik nicht zu kurz kommen lassen. 

Mit einem Augenzwinkern hat sie sogar Homeoffice einfließen lassen. Wollen wir uns mal lieber nicht vorstellen, wie so manch ein Beamter im Homeoffice, den wir angerufen haben, angezogen war oder auch nicht 😉. 

Wie schon in den vielen vorherigen Geschichten der Autorin Sarah Saxx, die ich gelesen habe, hat sie auch dieses Mal wieder ihren Protagonisten viel Leben eingehaucht. So kann man sich in manchen Situationen gut mit ihnen identifizieren. 

Für mich war es ein Genuss das Buch zu lesen und ich freue mich schon jetzt auf weitere Geschichten aus dem Hause Saxx.

Meine Bewertung:

5 Bücher
5 Bücher

Daten zum Buch:

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 318 Seiten

Herausgeber: Selfpublisher 

Wer nun auch Lust bekommen hat die Geschichte um Mobbing und Liebe zu lesen, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Grüßle eure Ela 

„Irish Home: Weil es wahre Liebe gibt (Irish Dates)“ von Jo Berger

Rezension Button

Nun durfte ich schon einige Geschichten, die in Irland spielen lesen und genau das folgende Buch hat es nun endgültig geschafft, dass ich dort hin will. Einmal die saftig grünen Wiesen sehen. An den Klippen stehen und sich den Wind um die Nase wehen lassen. Ja und vor allem einmal in einen der Pubs gehen. 

Doch worum geht es eigentlich im Buch?

Inhalt: Die besten Antworten fallen einem immer erst im Nachhinein ein. Dann, wenn man schon knietief im Date Chaos steht.

Dwayne MacSheen ist ein gut aussehender und vermögender Tierarzt, der jedes Frauenherz höher schlagen lässt.

Jedes. Nur nicht das von Eve Finnegan! Die lebensfrohe Schneiderin verfolgt eisern ihren Lebenstraum: den Schritt in die Selbständigkeit. Dafür spart sie jeden Cent. Und kein Mann wird sie von diesem Weg abbringen.

Zu allem Überfluss tritt ausgerechnet MacSheen mit der Bitte an sie heran, seine Fake Freundin zu spielen. Dabei ist der Kerl nicht nur charmant, auch so verzweifelt, dass sie einfach nicht ablehnen kann. In seiner Gegenwart allerdings bekommt sie plötzlich weiche Knie. Erst recht nach diesem unglaublichen Kuss.

Das Problem? Er ist nur eine Art Boss und ihre Vereinbarung dient dem Zweck, seine Mom glücklich zu machen – und damit muss er für sie absolut tabu sein.

Gleichzeitig ahnt sie nicht, dass ihr Deal nicht jedem gefällt und welche tiefgreifenden Konsequenzen das haben wird.

So viele Pläne, so viele Bedenken. Und so viel Gefühl. 

Der neue, romantisch heitere Liebesroman vor der traumhaften Kulisse Irlands von Bestseller-Autorin Jo Berger. Sommer, Sonne, Irland. Und jede Menge irisches Flair. Komm mit auf die Grüne Insel und erlebe große Emotionen, Leidenschaft und ein zum Seufzen schönes Happy End.

Mein Fazit: Bevor ich meinen Eindruck des Buches der Autorin Jo Berger wieder geben, zeig ich erst einmal das Cover … es zeigt sehr stimmungsvoll ein kleines Bisschen von Irland und die Protagonistin Eve, so wie sie sich die Autorin vorstellt. Ich finde es wirklich gut gelungen und vor allem, sieht es in meinem Regal echt klasse, neben den anderen Büchern von Jo Berger, aus.

mit einem Klick zum Buch

Komme ich doch nun zur Geschichte … wieder hat mich die Autorin Jo Berger in ihre Kopfkinowelt abtauchen lassen und ich habe mich super gut unterhalten gefühlt. Ihre Protagonisten waren so lebendig und ich konnte mich gut mit ihnen identifizieren. 

Als Hundefreund und -besitzer, musste ich gerade bei der einen oder auch anderen Szene im Buch doch sehr schmunzeln. Mir geht auch jetzt nicht, das Bild der beiden Hunde aus dem Kopf. Die zwei müssen aussehen wie Pat und Patterchon. 

Wer gerne Romance und auch Leichtigkeit liest, der ist mit diesem Buch sehr gut dabei. Ich kann es einfach nur empfehlen.

Meine Bewertung

5 Bücher
5 Bücher

Buchdaten:

gelesene Version: Taschenbuch

Seitenzahl: 330 Seiten

Verleger: Selfpublisher

Wer nun Lust auf eine Liebe in Irland bekommen hat, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Liebe Jo, bei Dir möchte ich mich für die wundervollen Lesestunden bedanken, sowie für das tolle Taschenbuch mit Widmung. Ich freue mich schon jetzt auf viele weitere tolle Geschichten von Dir.

Grüßle eure Ela 

Mein Mai – Award-Nominierung und Rippenbruch

Button

Dieser Monatsrückblick wird nicht wirklich lang, doch bevor ich anfange euch zu erzählen was bei mir im Mai so los war, erst einmal etwas sehr wichtiges.

Wir jeden Monatsanfang, auch dieses Mal wieder …

ᗩᗷTᗩᔕTᗴᑎ ᑎIᑕᕼT ᐯᗴᖇᘜᗴᔕᔕᗴᑎ ᗰᗩ̈ᗪᗴᒪᔕ!

Brustkrebs

ᔕKOᑌTᘔ ᗩᗯᗩᖇᗪ 2022

Icon

Das Beste, was passiert war im Mai, ist, dass mein kleiner Blog es doch tatsächlich von der Longlist des Skoutz Award 2022 auf die Midlist geschafft hat und darüber freue ich mich immer noch ganz arg. Im September geht es dann weiter und ihr könnt dann fleißig für mich voten, wenn ihr wollt. Den entsprechenden Link stelle ich euch rechtzeitig hier ein.

TOᒪᑭᗩTᔕᑕᕼ ᒪᗩ̈ᔕᔕT ᘜᖇᑌ̈ᔕᔕᗴᑎ

Ein kleines Malheur ist mir dann echt noch passiert und wenn ich so weiter mache, dann kann ich mich einmotten lassen. 

Also, ich saß auf einem unserer Gartenstühle und mir ist etwas runter gefallen. Ich wollte das aufheben, aber nicht aufstehen. So lehnte ich mich einfach über die Armlehne. Keine gute Idee. Es machte knack. Nicht der Stuhl. Sondern in mir drinnen. Anschließend taten mir die Rippen ziemlich fies weh. Egal wie ich mich bewegte oder atmete. Die folgende Nacht war dann auch entsprechend. So bin ich am folge Tag lieber zum Arzt. Musste dann geröntgt werden. War ja klar …. tztztz … auf dem Röntgenbild war nichts zu sehen, doch der Arzt vor Ort meinte, dass dennoch ein feiner Haarriss nicht auszuschließen sein. Damit hatte ich also eine Woche Schmerzmittel gewonnen … grummel. Bei Osteoporose auch kein wunder, dass eine Knochen da spinnen.

Ihr seht, es wird nicht langweilig.

So, dann hoffe ich jetzt, dass mir nicht wieder so was dummes passiert und wünsche uns allen einen, hoffentlich, warmen und angenehmen Juni.

Grüßle Ela 

12 x 12 Challenge – 05/22 Wünsche und Träume

Button


Der Mai neigt sich dem Ende und ich überlege welches Thema denn gut zu meiner kleinen Challenge passen könnte. Es ist nicht einfach etwas zu finden, dass auch euch ansprechen könnte, doch ich denke, dass ich etwas gefunden habe.

ᗯᗩᔕ ᗯOᒪᒪTᗴᔕT ᗪᑌ ᗩᒪᔕ KIᑎᗪ Iᗰᗰᗴᖇ ᗯᗴᖇᗪᗴᑎ? ᗯᗩᔕ ᗯᗩᖇᗴᑎ/ᔕIᑎᗪ ᗪᗴIᑎᗴ Tᖇᗩ̈ᑌᗰᗴ?

Jeder von uns hatte bestimmt im Kindesalter so seine Träume. Auch Träume davon, was man mal werden wollte. Das waren bei uns allen sicherlich die unterschiedlichsten Dinge. Der eine wusste sehr früh, was er wohl mal beruflich machen wollte, der andere hatte da schon fantastischere Ideen. Das Ganze ging sicherlich vom Zugführer über Schauspieler oder auch von Prinzessin bis zum Millionär. Doch was war es nun wirklich?

Ich hatte als Kind auch so meine Ideen, was ich denn mal so machen könnte, wenn ich groß wäre. Ich wollte ernsthaft sogar mal zum Zirkus. Das aber nur sehr kurz, hab mich dann doch nicht wirklich getraut in der Manege zu stehen. 

Einer meiner Träume war es Kosmetikerin zu werden, dafür, weil dieser Beruf keine anerkannte Ausbild hatte und man für diese noch Geld mitbringen musste (keine Ahnung ob das noch immer so ist), habe ich eine Friseurausbildung begonnen. Das Arbeitsamt hatte mir damals gesagt, dass es gut wäre entweder Friseur oder Drogist zu werden und dann im Anschluss Kosmetik zu machen. 

Wie ihr lest, ich habe die Ausbildung lediglich begonnen. Leider musste ich sie vorzeitig beenden. Ich bekam eine fiese Allergie. So mit sehr trockenen Händen, kurz vorm aufplatzen. Sogar bloses Wasser tat schon weh. 

Ja, diese Allergie bekam ich durch die verwendeten Chemikalien beim Färben und Dauerwellenmittel auftragen. 

Damit war der Traum schnell ausgeträumt, leider. Letztlich wurde ich dann Bürokauffrau.

ᗪᗩᑎᑎ ᕼᗩᗷᗴ Iᑕᕼ ᗪᗩ ᑎOᑕᕼ ᗩᑎᗪᗴᖇᗴ Tᖇᗩ̈ᑌᗰᗴ

Wie jeder von uns, habe auch ich noch den einen oder auch anderen Traum. Darunter auch solche, die mit Sicherheit Träume bleiben und dann auch solche, die man sich irgendwann erfüllt. 

Den Traum der Selbstständigkeit, habe ich mir im November 2021 schon erfüllt. Ich bin zwar nicht Kosmetikerin geworden, aber durch meine Ausbildung zur Bürokauffrau habe ich die Chance genutzt und bin heute virtuelle Assistentin. Ich habe euch davon erzählt.

Einen Traum von mir, mag ich euch noch erzählen. Das ist einer jener Träume, die wahrscheinlich nicht wirklich in Erfüllung gehen. 

Ich würde soooooo gerne mal nach Memphis/Tennessee und auch nach Indien. 

Memphis, weil ich schon sehr lange ein absoluter Elvis Fan bin. Einmal Graceland besuchen, das wäre so toll. 

Ja und Indien … bitte nicht lachen … Indien möchte ich einfach deshalb mal kennenlernen, weil ich als Bollywood Fan endlich mal das wirkliche Indien sehen möchte. Eben jenes, das nicht so knallbunt ist. 

Also träume ich davon, denn meine Träume kann mir niemand nehmen.

Wie ist das bei euch? Erzählt ihr mir/uns auch davon? Wer mag denn bei meiner 12 x 12 Challenge mitmachen. Gerne auch die vorherigen Themen oder ihr schreibt hier in den Kommentaren.

Bis zum nächsten Thema!

Grüßle eure Ela

„Ausgerechnet Eishockey“ Ann Christine Larsen

Rezension Button

Endlich gibt es ein neues Buch der Autorin Ann Christine Larsen und ich durfte wieder in ihr die wundervolle Welt abtauchen. Ich habe es nicht bereut, aber lest selbst …

Inhalt: Damals hat er mich ohne Begründung abserviert und mein Herz in tausend Stücke gerissen. Doch jetzt steht er vor mir – dabei wollte ich ihn niemals wiedersehen.

Riley ist alleinerziehender Vater einer fünfjährigen Tochter und Kapitän der New York Tigers. Sein Ziel ist das Stanley Cup Finale.

Als es nach einem verpatzten Spiel zu einem handfesten Streit zwischen ihm und seinen Teamkollegen kommt, platzt dem Trainerstab der Kragen und dieser verfrachtet die Unruhestifter in ein Trainingslager.

Eine Woche lang heißt es jetzt Vertrauensübungen und Yoga, statt Zweikämpfe auf dem Eis.

Im Camp angekommen trifft ihn fast der Schlag. Plötzlich sind nicht der Herabschauende Hund und das Kamel sein größtes Problem, sondern Yogalehrerin Kate – seine erste große Liebe. Und wie ihm schnell klar wird – auch seine einzige.

Allerdings hat er ihr einst das Herz gebrochen. Berechnend und mit voller Absicht. Jedoch nicht ohne triftigen Grund.

Wird er den Mut finden, ihr die Wahrheit zu sagen? Und wird Kate sich überhaupt jemals wieder auf ihn einlassen, wenn sie sein Geheimnis erfährt?

Mein Fazit: Das vorliegende Buch ist nun bereits das Dritte der Autorin Ann Christine Larsen, dass ich gelesen, nein, verschlungen habe. Doch warum, dass erzähle ich erst später. Erst einmal komme ich zum Cover, welches wirklich gelungen ist. Tolles Motiv, stimmige Farben. Für mich einfach perfekt.

Ein Klick zum Buch!

Damit komme ich zur Geschichte … wie bereits bei den beiden anderen Büchern der Autorin, konnte ich auch hier wieder gut der Handlung folgen. Ann Christine Larsen hat eine wundervolle Leichtigkeit in ihrem Schreibstil, den ich einfach nur liebe. Ihre Protagonisten sind liebevoll entwickelt und jede einzelne Szene kann man sich gut vor dem inneren Auge vorstellen, als wäre man genau dort. 

Was mich so gefesselt hat, dass diese Geschichte mal nicht die direkten erotischen Anspielungen hatte. Aber dennoch kommt die Romantik auf keinen Fall zu kurz.

Für mich ist es eine absolute Buchempfehlung für all jene, die Romance lieben und einfach nur mal abtauchen wollen. 

Hier habe ich, direkt von der Autorin, einige tolle Schnipselbilder für euch mitgebracht. Viel Spaß beim Reinschnuppern ins Buch.

Meine Bewertung:

5 Bücher
5 Bücher

Ihr lest auch gerne romantische Liebesgeschichten? Dann schaut doch einfach mal bei großen A vorbei und taucht in die tolle Geschichte von Riley und Kate ab.

Grüßle eure Ela 

Der Blümchen-Blog steht auf der SKOUTZ AWARD Buchblog 2022 Liste

Ich muss Euch unbedingt etwas erzählen, um nicht zu sagen, muss ich doch echt mal ᗩᑎᘜᗴᗷᗴᑎ.

Wie nun schon einige Jahre, findet natürlich auch in diesem Jahr wieder der SKOUTZ AWARD, statt und dieses mal wurde mein kleiner Blog doch echt für die Longlist Buchblog 2022, nominiert. Darüber habe ich mich wahnsinnig gefreut. Denn dort kommt man wirklich nicht so einfach drauf. 

Nun dachte ich, dass wäre schon was. Denn das zeigt mir, dass mein Blog doch nicht so unsichtbar ist, wie ich immer dachte. 

Nach der Longlist kommt die Midlist. Doch so wirklich was ausgemalt habe ich mir jetzt echt nicht. Sind doch, mit mir, echt wundervolle, und in meinen Augen, bekanntere Buchblogs auf der Longlist. Doch vergangene Woche dann, als die Midlisten 2022 im SKOUTZ Magazin online gestellt wurden, kam der ᔕᑕᕼOᑕK. 

Ihr glaubt es echt nicht, die liebe Helga, von Helgas Bücherparadies (Vorjahresgewinnerin), hat doch wirklich meinen kleinen Blog als würdig erachtet mit in die Midlist Buchblog 2022 einzuziehen. Nun stehe ich, mit weiteren 11 anderen wundervollen Buchbloggern, dort drinnen. Wir wurden von Helga aus 312 Buchblogs ausgesucht. Ich bin wirklich, wirklich total happy.

Schaut mal, diesen tollen Award darf ich nur hier zeigen und hoffe, dass es vielleicht noch eine Runde weiter geht. Vielleicht schaffe ich es sogar noch auf die Shortlist 2022. dafür brauche ich dann aber Eure geballte Hilfe. Im September geht dafür dann das Voting los. Vielleicht unterstützt Ihr mich ja dann.


Jetzt erst einmal, sage ich ᗪᗩᑎKᗴ bei allen, die mich und meinen Blog für den SKOUTZ AWARD 2022 nominiert haben und der lieben Helga, für den Einzug auf die Midlist.

Grüßle eure Ela 

„Freeze to death: Eiskalte Liebe – Authorschallenge“ von Sam Winters

In Kontakt mit der Autorin Sam Winters kam ich durch Skoutz, für die ich vor einer Weile Live-Online-Lesungen organisiert habe. Die Autorin ist Herausgeberin der wundervollen „Wir schreiben für euch“ Spenden-Anthologie für die Hochwasseropfer 2021. In den Gesprächen zu dieser Anthologie-Reihe kamen wir auch darauf, dass sie selbst auch etwas veröffentlicht hat und genau das Buch habe ich nun gelesen. Doch schaut einfach mal um welche Geschichte es sich dabei handelt …

Rezension Button

Inhalt: Innerhalb eines Monats werden in den Vororten New Yorks mehrere Frauenleichen gefunden, die Spuren von häuslicher Gewalt aufweisen. Ansonsten gibt es zwischen den Opfern keine Verbindung. Erst nach und nach findet Detective Jane Lewis heraus, wie perfide der Täter tatsächlich vorgeht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, den Jane kaum gewinnen kann. Denn das Leben einer weiteren Frau ist in höchster Gefahr.

Ein Klick zum Buch!

Mein Fazit: Ich bin echt noch geflasht, doch bevor ich mehr dazu sagen, komm ich doch erst einmal zum Cover … schlicht und dennoch einfach nur passend. Ich bin begeistert.

Damit zur Geschichte … endlich mal wieder ein Thriller und was für einer. Die Autorin Sam Winters hat es geschafft mich von Wort eins bis zum Ende einzufangen. Ihr Schreibstil ist richtig, richtig klasse. In wenigen Worten kann sie genau die richtige Stimmung beim Lesen entstehen lassen. Man fühlt mit den Protagonisten und ist somit ganz in der Geschichte. Ich kann das Buch einfach nur empfehlen, es ist schnell und leicht zu lesen und dabei sehr spannungsvoll.

Meine Bewertung:

5 Bücher
5 Bücher

Daten zum Buch:

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 74 Seiten 

Herausgeber: Selfpublisher 

Wie Ihr es ja gewohnt seid, wenn ein neuer Autor auf meinem Blog Einzug hält, suche ich im Netzt stets nach Informationen über ihn und seine Werke, also auch für die Autorin Sam Winters.

Facebook

Instagram 

Amazon-Autorenseite

Ich hoffe, ich konnte Euch nun Lust auf das Buch machen, dann schaut doch schnell mal beim großen A vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Liebe Sam, Dir sage ich Danke für die wundervolle Geschichte und hoffe auch mehr. Du brauchst nämlich überhaupt keine Bedenken haben, dass deine Geschichten nicht ankommen würden.

Grüßle eure Ela