„Sinfonie der Lust | Erotischer Roman: ein wilder Strudel aus Liebe, Lust und Leidenschaft …“ von Ayana Hunter

Inhalt: Lara fühlt sich in ihrer Ehe gefangen und sehnt sich nach erotischem Neuland.
Marc ist ein Mann, dem eigentlich alles in den Schoß fällt. Die Frau fürs Leben hat er aber noch nicht gefunden, weil ihm die Schwärmerei für seine Jugendliebe immer wieder im Weg steht.
Ihre Freunde Vanessa und Ben, die selbst nicht so richtig zueinanderfinden, bringen Marc auf Umwegen dazu, Lara in ein erotisches Spiel zu verwickeln.
Lara weiß nicht, wer hinter dem geheimnisvollen Fremden steckt, der ihre düstersten Fantasien zum Leben erweckt. Doch gerade als Bens Plan aufzugehen scheint, passiert etwas Unerwartetes und das Chaos nimmt seinen Lauf. Was als sinnliche Sinfonie geplant war, zieht alle Beteiligten in einen wilden Strudel aus Liebe, Lust und Leidenschaft.

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen. (Text ©Amazon.de)

Mein Fazit: Das vorliegende Buch habe ich als eBook-Rezensionsexemplar direkt vom Verlag Blue Panther Books. Meine Rezension  ist dadurch jedoch nicht beeinflusst worden.

…zum Cover…Das Cover spricht mich sehr an. Die Motivwahl ist perfekt auf das Thema des Buches abgestimmt.

…zur Geschichte…Das folgende Buch ist mein erstes der Autorin Ayana Hunter und umso gespannter war ich auch wieder. Dann möchte ich euch ein wenig meine Eindrücke zur Geschichte hier erzählen. Das Thema ist wirklich super passend zur heutigen medialen Zeit. Denn mal ehrlich, wer hat sich nicht selbst schon mal über legt, was würde geschehen, wenn man sich tatsächlich mal mit einem der vielen Internetbekanntschaften im realen Leben auseinander setzen würde. Denn im weitesten geht es genau darum in diesem Buch. Ja und um sehr viel Erotik, hier in der Spielart des BDSM. Die Autorin hat es fantastisch geschafft dem Leser diese Spielart sanft und bestimmt näher zu bringen.  Ihren Protagonisten hat sie sehr viel Leben eingehaucht. Damit kommt man sehr gut in der Geschichte klar und es liest sich flüssig und man kann super dabei abschalten.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Wie ihr es ja von mir gewohnt seid, habe ich mich dann auch noch auf die Suche nach Informationen zur Autorin Ayana Hunter für euch gemacht.

Das Pseudonym Ayana Hunter steht für ein Autorenteam, das sich über das Internet zum Schreiben erotischer Geschichten zusammengefunden hat. Die Autoren teilen die Liebe zur Literatur, zur Musik und natürlich zur schönsten Nebensache der Welt. In ihren gemeinsamen Werken führt das Hamburger-Berliner Duo gern die männliche und weibliche Perspektive zu einer reizvollen Symbiose zusammen. Was aus einem Schreibprojekt entsteht, welches von traumhaften Melodien inspiriert ist, von einem mitreißenden Rhythmus getrieben wird und die heißesten Fantasien Realität werden lässt, erfährt man in dem Roman Sinfonie der Lust , der bei Blue Panther books erscheint. (Text ©Amazon.de)

Amazon-Autorenseite

Facebook-Autorenseite

Einer der Autoren ist die liebe Fay Ellison und ihre Internetpräsenz findet ihr unter anderem hier:

Homepage der Autorin

Damit ihr dieses Buch, welches ich euch empfehlen kann, auch lesen könnt, schaut doch unter anderem mal bei Amazon vorbei und dann viel Vergnügen dabei.

●¸.•*¨Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¨*.¸

Einen kleinen Hinweis hätte ich noch für euch:

Ab Montag, den 27. Mai 2019, findet zu diesem Buch eine Blogtour statt und auch bei mir (Dienstag, 28.05.2019) macht die Tour halt. Vielleicht lesen wir uns ja dann wieder.

„Meine Regeln, Deine Lust“ von Alisa Binoa

Achtung! Ich habe einen neuen
Erkennungsbutton entworfen.

Inhalt: Ein sinnliches Unterwerfungsspiel mit Fesseln, hemmungsloser Fantasie und dem dringenden Wunsch nach Erlösung.


Korsett, Tisch, Kerze. So lautet Thomas‘ Vorgabe für eine erotische Reizwortgeschichte, die Alisa schreiben soll. Sie hat nur vierundzwanzig Stunden Zeit. Da Thomas sich Belohnungen und Bestrafungen für das erotische Spiel mit Alisa ausdenkt, entwirft diese eine Geschichte, die mit ähnlichen Regeln spielt: Viktor verwöhnt seine Partnerin auf schmerzvoll-lustvolle Weise. Er schnürt sie in ein Korsett, das ihr die Atmung einschränkt und sie dadurch in lustvolle Euphorie versetzt. Zugleich fordert er ihr viel Selbstdisziplin ab, um seine Regeln zu befolgen. Viktor testet ihre Grenzen aus, ohne diese zu überschreiten.


Dieses abwechslungsreiche, sehr intensive Abenteuer für Erwachsene verspricht ein inspirierendes Erotik-Leseerlebnis mit prickelnden Überraschungen in kurzweiliger, niveauvoller Sprache. Perfekt auch als Gute-Nacht Geschichte für Paare. (Text ©Amazon.de)

Mein Fazit: Das vorliegende Buch ist das Debüt der Autorin Alisa Binoa.

…zum Cover…ich finde es sehr ansprechend. Die Motivwahl ist klasse, zumal es gleich noch perfekt zur Geschichte passt.

…zur Geschichte…als erstes möchte ich gleich mal eine Warnung aussprechen, die Geschichte ist ausschließlich für über 18 jährige gedacht, da in ihr explizite Sexszenen enthalten sind. Und nun zu meinem Eindruck. Die Autorin Alisha Binoa hat sehr gut die Stimmung in dieser Kurzgeschichte eingefangen. Ich konnte es mir sehr deutlich vorstellen. Mit weiterem Lesen wurde es mir auch immer wärmer *lach, was sicherlich auch mit der Thematik der Geschichte zusammen hängt. Ich hatte auf jeden Fall ein wundervolle halbe Stunde lesevergnügen und kann jedem, der sich auf eine etwas härtere Spielart im Genre Erotik einlassen mag, diese Geschichte nur empfehlen.


Textauszug:


… Warten war nicht meine Stärke und das wusste er. Er wusste sowieso bereits viel zu gut, wie ich tickte, was ich mir wünschte und ersehnte. Er war einer dieser Menschen, denen man in zehn Minuten seine Lebensgeschichte erzählt und sich danach auch noch gut fühlt.


Immer noch stand ich in der Eingangshalle. Eine eigenartige Mischung aus Ruhe und Unruhe. Irgendwann wurde es schwierig, auf hohen Schuhen ruhig im Dunkeln zu stehen. Es fehlte ein Punkt zur Orientierung.


Noch bevor ich ihn hörte, kam mir sein Geruch in die Nase. Dieses Eau de Toilette, das er nur auflegte, wenn er in Spiellaune war. Dieser Geruch, der auf der Stelle Tausende von Erinnerungen und Gefühlen in mir weckte. Herb, männlich, nach frischer Dusche und ein bisschen Bad Boy.


„Na, meine Schöne, herzlich willkommen. Stehst Du schon lange hier?“, neckte er mich. Der Fiesling wusste genau, wie lange ich hier stand. Wahrscheinlich war er die ganze Zeit im Raum gewesen. „Ich hoffe, Dir wurde die Zeit nicht lang, aber das Warten müssen wir ja sowieso noch ein bisschen mit Dir trainieren.“


Ich spürte seinen Atem in meinem Nacken – sehen konnte ich ihn immer noch nicht. Ganz sanft legten sich seine Lippen auf diese Stelle. Ich genoss seine sanfte Berührung. Seine Lippen streichelten mich und da wusste ich wieder, warum ich es so sehr liebte, mit ihm zu spielen. Langsam bewegten sich seine Lippen meinen Hals entlang und schickten kleine Stromstöße der beginnenden Lust durch meinen Körper. Als er nah genug an meinem Ohr war, so dass ich ihn gut verstehen konnte, flüsterte er: „Ich möchte, dass Du Deinen Rock und Deine Bluse ausziehst. Deine Strümpfe und Schuhe darfst Du anbehalten. Dann stellst Du Dich vor diese Wand, hebst die Arme über den Kopf und stützt Dich ab. Ich möchte Dich nochmal an Deine Regeln erinnern, die gelten, sobald Du dieses Haus betrittst: Deine Worte, Dein Körper und Deine Orgasmen gehören mir. Wage nicht, selbst darüber zu entscheiden.“ …

Text © Amazon.de

Meine Bewertung:

5 Bücher

Ja und das Folgende seid ihr ja schon von mir gewohnt, wenn ich einen neuen Autoren bei mir habe. Ich tobe mal durchs Netz und schaue was ich zu Alisa Binoa finde:

Amazon-Autorenseite

LovelyBooks-Autorenseite

FB-Profil

Ach und hier wäre dann auch noch der Link zum großen A. Ich wünsche euch dann viel Spaß beim Lesen.

Leidensgenossen…

…so ein Quatsch. Ich mag das Wort überhaupt nicht. Doch mal von vorne…

Vor einiger Zeit kam eine Bekannte auf mich zu und erzählte mir, dass in unsere Straße eine junge Familie gezogen ist. Und die Mama (knapp um die 30 Jahre schätzte ich sie), gerade erst Mutter geworden, sei meine Leidensgenossin. Da auch sie wohl an Brustkrebs erkrankt sei. 

Ich habe meine Bekannte nun natürlich nicht gesagt, dass ich das Wort „Leidensgenosse“ nicht mag. Doch seit der Zeit spuckt es in meinem Kopf rum und ich überlege nun warum. Heute, beim Gassi gehen, kam mir die Erleuchtung. Ich mag das Wort nicht, weil ich nicht will, dass irgendwer meint, dass ich nun aufgrund meiner Erkrankung leide. Nein, ich kämpfe und ich werde den Kampf gewinnen. Deshalb sind wir keine Leidensgenossen, sondern Kampfkameraden bzw Kriegerfreundinnen.

So, dass war mein Wort zum Sonntag 🤣.

Gehabt euch wohl und Grüßle eure Ela 

Blogtour zu „Woanders blühen die Kastanien“ – Tag 2

Hallo zusammen, gestern habe ich euch ja schon meinen Eindruck zu dem tollen Buch der Autorin Katharina Lankers eingestellt und auch der erste tolle Beitrag der Tour war schon online gegangen. Wer diesen noch mal gerne nachlesen möchte, kann dies bei der lieben Andrea auf ihrer FB-Seite (https://www.facebook.com/AndreaSchmidtDD/posts/2467508996868696?hc_location=ufi). Gebt dort einfach mal folgenden Hashtag #WoandersbluehendieKastanien.

Nun aber zu meinem Tag für diese Tour. Mir wurde ein Thema zu teil, das im Buch eine kleine Nebenrolle spielt. Aber dennoch nicht unwichtig und uninteressant ist, zumal ich diesem sehr zugetan bin. Doch davon später mehr.

Heute nun erfahrt ihr von mir mehr zum Thema „Tanzen und Tanzsport“. Denn auch wenn manch einer diesen Sport eher belächelt, so ist er wirklich nicht ohne, wenn man ihn richtig verfolgt. Erst einmal möchte ich euch einfach nur Fakten hier einstellen.

Tanz (von altfranzösisch: danse, dessen weitere Herkunft umstritten ist) ist die Umsetzung von Inspiration (meist Musik und/oder Rhythmus) in Bewegung. Tanzen ist ein Ritual, ein Brauch, eine darstellende Kunstgattung, eine Berufstätigkeit, eine Sportart, eine Therapieform, eine Form sozialer Interaktion oder schlicht ein Gefühlsausdruck. (Text © wikipedia.de)

Für mich ist tanzen pure Lebensfreude.

Im Buch geht die Autorin noch einen Schritt weiter und erwähnt den Tanzsport im Wettkampfbereich. Auch wenn nur am Rande, aber für mich als ehemalige Turniertänzerin und Trainerin (damit ist die Katze aus dem Sack *lach), fand es sehr spannend zu lesen.

Hier noch einige Fakten auch dazu aus dem Netz:

Beim Tanzsport wird Tanzen als Sportart ausgeübt. Wettkampfmäßigen Tanzsport nennt man auch Turniertanz. Sitzt dabei mindestens einer der Tänzer im Rollstuhl, ist es Rollstuhltanz.

Als Tanzsport betrieben werden unter anderem die lateinamerikanischen Tänze, die Standardtänze, Rock ’n’ Roll, Boogie-Woogie, Bugg und West Coast Swing sowie Orientalischer Tanz, modern Line Dance Cheerleading, Hip-Hop, Showdance, Discodance, Steptanz, Breakdance, Electric Boogie, Jumpstyle, Gardetanz, Contemporary, und Jazz und Modern Dance. Welche Tänze sportlich ausgeübt werden, unterscheidet sich von Land zu Land. Die ersten drei genannten sind auch bei den World Games vertreten. 2013 wurde auch Salsa bei den World Games in Cali, Kolumbien als Tanzsportwettbewerb in Kooperation des WDSF und der IDO durchgeführt.

Auf Tanzturnieren treten Einzeltänzer, Tanzpaare oder Tanzformationen gegeneinander an. Wertungsrichter beurteilen die Darbietungen unter verschiedenen Gesichtspunkten und vergeben Punkte oder Platzierungsempfehlungen, anhand derer Sieger und Ranglisten ermittelt werden. Ablauf und Form der Turniere können sehr unterschiedlich ausfallen. (Text © wikipedia.de)

Aber da man bekanntlich nicht nur von Fakten alleine leben kann, habe ich mir mal Gedanken gemacht, wie ich euch von diesem wundervollen Hobby/Zeitvertreib/SPORT noch mehr überzeugen kann. Ja und wie macht man das am besten? In dem man mal nach guten Videos sucht.

Als aller erstes, wer kennt diesen Tanz nicht? kommt natürlich ein Klassiker für euch.

Einmal bitte mit Patrick Swayze tanzen ♥.

Und auch diese wundervolle Disneyvariante aus „Die Schöne und das Biest“ hätte ich da noch für euch:

Aber all das wäre nichts, wenn es da nicht vor allem diese zwei wundervollen Tänzer gegeben hätte. Sie stehen für mich sowohl für Eleganz als auch für Sportlichkeit.

Fred Astaire

und Gene Kelly (ich liebe ihn)

Des Weiteren möchte ich euch einen kleinen Turnierausschnitt hier mal einstellen:

Der Tango:

https://www.youtube.com/watch?v=gR0vrzdv6bM

Und eine wundervolle Rumba:

https://www.youtube.com/watch?v=ZN1dgcDNqFc

Vielleicht kennt ja noch wer von euch diesen hier:

Albern, aber macht doch auch immer wieder spaß, gelle?

Hier kommt nun noch mein ultimativer Lieblingstanz. Er ist nicht leicht zu tanzen, aber eben wunderschön, wenn man es kann.

Slow Fox

So, ich hoffe, ich konnte euch tanzen ein wenig näher bringen, deshalb werde ich jetzt mal eben eine flotte Sohle aufs Parkett legen

und hoffe, ihr lasst mir einen lieben Kommentar da. Denn was wäre eine Blogtour ohne Überraschung. Deshalb sammelt mit euren Kommentaren unter unseren Beiträgen Lose und am Ende habt ihr die Chance auf diesen tollen Gewinn von der Autorin.

Dies alles könnte einer von euch gewinnen. Kommentiert einfach bei allen Beiträgen und schon seid ihr dabei. Viel Glück.

Ach ja und morgen geht es bei „LESEN MIT KATER“ weiter.

Wie es mir so geht momentan

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon lange nichts mehr bezüglich meiner  Krebserkrankung hören lassen und wie es mir denn derzeit so geht.

Also im Großen und Ganzen gut. Naja hin und wieder überkommt mich nun doch leichte Depressionsschübe. Diese versuche ich jedoch mit viel Ablenkung zu vertreiben. Leich ist da nicht, aber was soll ich machen? Ich kann ja nun nicht jeden täglich deshalb auf die Nerven gehen. Ja, ich weiß schon was gemunkelt wird. Soll sie sich doch professionelle Hilfe holen. Leichter gesagt als getan. Denn leider stoße ich hier dann auf taube Ohren. Bekomme immer mal wieder zu hören, der Tumor ist doch raus also bist du nicht krank *grummel. Es ist nicht leicht es zu erklären, da andere nicht in mich rein sehen können. So mache ich es mit mir selbst aus. Vielleicht nicht unbedingt der richtige Weg, doch es muss halt gehen und ich muss funktioniere!!!

Doch nun mal was lustiges oder auch nachdenkliches.

Das Bild habe ich bei einer lieben Internetfreundin (die ich hoffentlich bald mal im echten Leben kennen lernen werde) gefunden. Auch sie ist an diesem fiesen Krebs erkrankt und hat mir in meiner Anfangszeit echt viel geholfen. Wer Lust hat sie mal zu besuchen, sie hat eigens dafür einen Blog erstellt. Schaut doch einfach mal bei

Fuck ju krebs

und meiner süßen Antje vorbei. Sie freut sich bestimmt über euren Besuch und eure liebe Kommentare. So wie auch ich mich immer auf all eure lieben Worte freue. Bis dahin sag ich erst einmal danke für eure Zeit und immer daran denken

#gibachtaufdich

Grüßle eure Ela

„Woanders blühen die Kastanien“ von Katharina Lankers

Inhalt: Wenn die große Liebe nicht glücklich macht


Sieben Jahre nach dem Happy-End mit ihrem Märchenprinzen ist Maggies Familienleben weit von der Idylle entfernt, die ihr einmal vorgeschwebt hat. Während ihr Ehemann eigene Wege geht, versucht Maggie verzweifelt an ihrem Traum vom Glück festzuhalten – bis sie von der Realität eingeholt wird. Doch wie nimmt man nach so langer Zeit sein Leben wieder selbst in die Hand?

Ein Roman über das Verloren sein und das Wiederfinden. (Text © Amazon.de)

Mein Fazit: Dies ist mein erstes Buch der Autorin Katharina Lankers.

…zum Cover…einfach nur eine passende Motivwahl zum Buchtitel und wundervoll gestaltet.

…zur Geschichte…die Autorin Katharina Lankers hat mich sofort mit ihrer Art der Geschichte gefangen, da sie einfach wie aus dem Leben gegriffen geschrieben hat. Eine Geschichte, wie sie tatsächlich so oder auch ähnlich irgendwem (auch einem selbst) passieren kann oder konnte. Es ist sehr erfrischen einmal einer Story zu folgen, in dem man nicht gleich in irgendwelchen Betten landet. Wo man nicht gleich das totale Drama verspürt, auch wenn die Protagonisten hier ihr Päckchen zu tragen hat. Genau das hat mich auch sofort mitgenommen. Ich habe mich immer mal wieder in ihr wiedergefunden. Vielen Dank dafür liebe Katharina.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Da dies ja nun mein erstes Buch der lieben Katharina Lankers war, habe ich mich natürlich wieder auf die Suche nach Informationen rund um sie im Netz begeben.

Homepage der Autorin

FB-Autorenseite

Amazon-Autorenseite

Und damit auch ihr nun in den Genuss dieses wundervollen Kopfkinos kommen könnt, schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und habt viel Spaß beim Lesen.

Dir, liebe Katharina, sage ich danke für dieses Buch und ich freue mich schon auf mehr von dir.

P. S.: Eine Kleinigkeit hätte ich da noch für euch. Seit heute findet eine kleine Blogtour zu diesem Buch mit der Autorin und einigen weiteren Bloggern (auf FB und den Blogs) statt. Auch bei mir macht die Tour halt und zwar morgen. Vielleicht seid ihr ja dabei und schaut was ich dazu beitrage. Es lohnt sich auf jeden Fall, kommt also morgen unbedingt noch einmal her.

hier unser Tourplan

„Laura – Reise zu Robin Hood“ von Amalia Hope

Inhalt: In welcher Zeit lebt dein Seelenverwandter?

Dr. Laura Brown könnte nicht glücklicher sein, sie steht kurz vor der Hochzeit mit dem Chefarzt Adam Hall. Doch ein Picknick am Stonehenge verändert ihr Leben. Ein Sturm und ein mysteriöser Rabe schicken Laura auf eine weite Reise durch die Zeit. Kaum im Jahr 1190 angekommen, wird Laura als Hexe bezichtigt und landet im Kerker von Guy of Gisbourne.

Kann ihr Held Robin Hood sie retten? Oder ist sein Herz längst an Lady Marian vergeben? (Text © twentysix.de)

Mein Fazit: Das vorliegende Buch schrieb eine liebe Freundin von mir. Meine Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst worden.

…zum Cover…da ich es erstellen durfte, enthalte ich mich jeglichen Kommentares *lol.

…zur Geschichte…Die Autorin Amalia Hope hat sich hier des Robin Hood – Themas verschrieben und das so wundervoll, dass ich ihr Buch in einem Rutsch gelesen habe. Ich liebe ja Fantasy und hier hat sie es geschafft, die Neuzeit mit dem Mittelalter zu wundervoll zu verknüpfen. Man merkt sehr deutlich, dass die Autorin sich mit diesem Zeitalter gut auseinander gesetzt hat. Ein kleiner Wehmutstropfen ist dennoch da, sie muss nun unbedingt den nächsten Teil schreiben *lach.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Wer nun auch gerne das Buch lesen möchte, der schaut doch bitte bei twentysix vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

„Vaticanum“ von J. R. Dos Santos

Inhalt: Ist Papst Franziskus das letzte Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche? Die zahlreichen jahrhundertealten Prophezeiungen scheinen sich zu bewahrheiten, als ein Kommando der Terrororganisation „Islamischer Staat“ den Heiligen Vater entführt. Exakt um Mitternacht soll im Internet seine Hinrichtung live zu sehen sein.

Historiker Tomás Noronha, der im Auftrag des Vatikans das Grab des Apostels Petrus erkundet, sieht sich sofort in die Ermittlungen rund um die Entführung des Pontifex Maximus verwickelt. Schnell stößt Noronha auf immer mehr Hinweise, die das dunkelste Geheimnis von Vatikanstadt sowie ihre mafiösen Machenschaften offenbaren. Und der Wettlauf gegen die Uhr beginnt… (Text © Amazon.de)

Mein Fazit: Das folgende Buch habe ich im Zuge einer Leserunde bei Skoutz lesen dürfen. Meine Bewertung ist in keiner weiße davon beeinflusst worden.

…zum Cover…ich weiß nicht so recht, okay zum Thema passt das Motiv, doch mein Fall ist es nicht wirklich.

…zur Geschichte…Der Autor J. R. Dos Santos wird immer mal wieder mit Dan Brown verglichen und genau das hatte mich dazu bewogen, an der Leserunde teilzunehmen. Aber was soll ich sagen, nein, er ist kein Dan Brown. Sorry, aber auch wenn er vielleicht gut recheriert hat, so finde ich seine Geschichte zu langatmig. Am Anfang war ich noch recht angetan, doch bei weiterem Lesen wurde es mir zu langgezogen. Er kam sehr schwer zum Punkt und für meinen Geschmack hat er sich zu  lange mit Kleinigkeiten aufgehalten, die meines Erachtens nicht wirklich relevant für die Geschichte war. Doch das ist nur meine Meinung, anderen kann das wiederrum gut gefallen.

Meine Bewertung:

2 Bücher

Da dies nun mein erstes Werk des Autoren war, möchte ich euch, auch wenn er mich nicht wirklich überzeugt hat, seinen Internetauftritt hier einstellen.

Wikipedia

Autorenseite bei Amazon

Autorenhomepage

Danke möchte ich aber dennoch Skoutz sagen, dass ich an der Leserrunde für das Buch teilnehmen durfte.

Allen anderen möchte ich nun noch den Link zum großen A dalassen und euch viel Spaß beim Lesen wünschen.

Osteraktion und Rezension zu „Auf leeren Seiten“ von Melanie Bottke

Dann doch erste einmal uns allen frohe Ostern und da ich euch ja versprochen habe, im Zuge der Hashtags #franziusverlag, #Ostern2019 und #buchverstecken, euch eben eines zu verstecken, möchte ich es euch doch vorher noch kurz vorstellen.

Hier nun meine Rezension zu „Auf leeren Seite“ von Melanie Bottke

Inhalt: Eine Woche, zehn Schreibtalente und viele Geheimnisse …

Das Schreibcamp mitten im Nirgendwo wird für Jungautorin Bianka Steinkamp zum Abenteuer. Nichtsahnend taucht sie in die Buchwelten exzentrischer Künstlerseelen ein und verfällt einem rätselhaften Querdenker. Doch der Weg vom Nobody zum Bestsellerautor fordert manchmal extreme Methoden. Und unversehens findet sich Bianka als Spielfigur in einem moralisch zwiespältigen Experiment wieder. Höchste Zeit für sie, die Hintergründe aufzudecken.

Wer zieht welche Fäden? Wo beginnt die Kette der Lügen? Und was hat es mit dem psychopathischen Theo auf sich? Wenn Ideen Wellen schlagen, verschwimmen allzu leicht die Grenzen von Realität und Fiktion. (Text © Amazon.de)

Mein Fazit: Im Zuge der Osteraktion des Franzius Verlages habe ich das vorliegende Buch lesen dürfen. Meine Bewertung ist davon nicht beeinflusst.

…zum Cover…einfach nur passend. Eine leere Seite und einige Blutstropfen, um auf das mystische hinzuweisen. Perfekt, ich wünsche mir mehr solche Cover.

…zur Geschichte…ich hatte am Anfang schon so meine Probleme um in die Geschichte zu finden. Doch im laufe des Lesens kam ich doch noch rein. Ein wenig wirr fand ich es schon, doch wenn man sich darauf einlässt, so ist die Geschichte gut zu lesen.

Meine Bewertung:

4 Bücher

Da dies das erste Buch der Autorin Melanie Bottke war, welches ich lesen durfte, bin ich mal auf die Suche nach Informationen im Netz zu ihr für euch gegangen.

Homepage der Autorin

FB-Autorenseite

Und nun bekommt ihr hier noch den Link zum Buch, sowohl beim Franzius Verlag, als auch beim großen A. Viel Freude beim Lesen wünsche ich euch.

Dann mal zurück zum Verstecken…da ich nun nicht möchte, dass das Buch der lieben Melanie in irgendeiner Weiße zu Schaden kommt. Egal ob nun zerfleddert im Wald oder im Dreck in irgendeiner Pfütze, habe ich mir das Verstecken ihres Buches etwas anders vorgestellt.

Ich hoffe, ihr habt meinen Beitrag gerade gut durchgelesen und euch ist dabei vielleicht auch etwas aufgefallen. Dann sendet mir (Kontakt) doch einfach eben jenes zu. Wer dies nun als erstes macht, hat damit die Möglichkeit das Buch der Autorin (und einige Beigaben von mir) direkt von mir zu gewinnen.

Vielen Dank möchte ich noch dem Franzius Verlag sagen, für die Möglichkeit an dieser tollen Aktion teilnehmen zu dürfen.

Kleingedrucktes

„EXTENDED trust: Charlotte & Trenton“ von Sarah Saxx

Inhalt: Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt – einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert.
Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy. Bei Charlotte spürt er sofort, dass sie keine gewöhnliche Kundin ist. Denn obwohl sie den Vertrag für Mitglieder unterschreibt, weist sie ihn zurück, was nicht nur einen ungeahnten Reiz auslöst, sondern Gefühle in ihm weckt, mit denen er nicht gerechnet hätte …
Er setzt alles daran, aus Charlottes widersprüchlichem Verhalten schlau zu werden und ihr Vertrauen zu gewinnen. Und auch sie sucht immer wieder seine Nähe. Doch was, wenn ihre seelischen Wunden tiefer reichen, als er erahnen kann?

Romantisch, leidenschaftlich, dramatisch und tiefgründig – das ist der neue Roman der Nr. 1 Bestseller-Autorin Sarah Saxx (Text © Amazon.de)

Mein Fazit: Das vorliegende Buch habe ich als Rezensionsexemplar direkt von der Autorin Sarah Saxx bekommen. Meine Bewertung ist davon nicht beeinflusst worden.

…zum Cover…das Cover ist für mich ein Traum. Endlich einmal eines ohne Personen drauf, dass finde ich wundervolle, so kann mein Kopfkino selbst entscheiden, wie die Protagonisten der Geschichte aussehen mögen.

…zur Geschichte…wieder wurde ich sofort von der Autorin Sarah Saxx mitgenommen auf ihre Reise der Geschichte um Charlotte und Trenton. Auch dieses Mal konnte sie mich von ihrer Schreibweise und ihrem Aufbau der Geschichte überzeugen. Da ich hier nicht Spoilern möchte, werde ich nur insoweit auf die Geschichte eingehen, als das ich fasziniert war, wie Sarah sich eines Themas angenommen hat, dass nicht wirklich einfach ist. Denn wie soll man die Angst vor etwas einflechten, und dies nicht gleich kitschig werden lassen. Ich fand es sehr gelungen.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Wer nun auch gerne die Geschichte um Charlotte und Trenton lesen möchte, der schaut doch schnell mal beim großen A vorbei und taucht dann ab.

Dir, liebe Sarah, sage ich vielen, vielen Dank für dieses wundervolle Kopfkino und das ich damit nun einen weiteren Mann habe, in den es sich zu verlieben lohnt.