Kinderbuchaktion beim Blümchen: „Ein kleiner Apfel namens Jakob“ von Nina Pfeffer Câmara + Gewinnspiel

Angekündigt habe ich es euch ja bereits. Meine neue Blogaktion „Kinderbuchaktion beim Blümchen“ beginnt. Der Januar hat ja nur noch wenige Tage und da möchte ich euch nun das erste Kinderbuch für diese Aktion vorstellen.

„Ein kleiner Apfel namens Jakob“ von Nina Pfeffer Câmara

Inhalt: Auch kleine Äpfel haben große Träume. Jakob, das kleine Apfelkind, lauscht eifrig den Geschichten, die sein Mutterbaum erzählt. Geschichten von Zimt und Honig und Menschen, die Äpfel lieben. Jakob träumt seither von der Menschenwelt und hofft, von ihnen besonders bewundert zu werden, denn er glaubt saftiger und schöner zu sein, als alle seine Apfelgeschwister. Aber in der Welt eitler Äpfelchen lauern auch eine Menge Gefahren. (Text (c) Amazon)

Meine Bewertung: Das Hardcoverbuch bekam ich über BoD von der Autorin Nina Pfeffer Câmara zur Verfügung gestellt. Meine Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst worden.

…zum Cover…entfernt erinnert mich das Cover an jenes von der Raupe Nimmersatt. Es ist sehr liebevoll gestaltet worden

Ein Klick zum Buch

…zur Geschichte/zum Buch…eine liebevolle Geschichte zum Vorlesen für Kleinkinder. Hier geht es um Eitelkeit und ihre Folgen. Die Autorin hat dies sehr liebevoll und Kinderfreundlich geschrieben. Im Buch sind je eine liebevolle Zeichnung (links) und ein Absatz (rechts) zu sehen, so hat das Kind, beim Vorlesen gleich noch ein Bild vor Augen. Ich kann es einfach nur jeder Mutti, Omi oder auch jedem Papi oder Opi, empfehlen. Eine kurze Geschichte vor dem einschlafen.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Daten zum Buch:

gelesene Ausgabe: Hardcover

Seitenzahl: 46 

Verlag: Selfpublisher / BoD

Da dies mein erstes Buch der Autorin Nina Pfeffer Câmara war, habe ich mich mal nach Informationen über sie auf die Suche gemacht:

Autorenwelt

FB-Autoren-Seite

Wer Interesse an diesem wundervollen Kinderbuch hat, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei.

GEWINNSPIEL 

Und nun kommt das, was ich versprochen habe. Ich verlose meine Ausgabe an einen von euch. Wer es also gerne haben möchte, der kommentiert doch einfach diesen Beitrag und erzählt mir doch, wem er die Geschichte gerne vorlesen würde oder das Buch vielleicht sogar schenken möchte.

Mitmachen könnt ihr bis Freitag, den 31. Januar 2020 um 17 Uhr. (Bei mehreren Teilnehmern entscheidet die Losfee.)

Ohne Regeln geht es leider nicht, lest euch doch den Gewinnspielhinweis gut durch.

Und nun viel Glück und liebe…

…Grüßle eure Ela

#faktastisches2020 – eine Aktion Rund um Bücher, 1/12

Die vier Mädels (das sind Jenny, Carmi, Mia und Susann) der Facebook-Blog-Seite „Our Favorite-Books“ haben eine wundervolle Buchaktion für dieses Jahr ins Leben gerufen und diese werde ich mitmachen. Aber nicht wie ursprünglich angedacht, nur auf meiner FB-Seite, die ich für meinen Blog habe, sondern, ich habe diese Aktion mit rausgenommen. Natürlich habe ich vorher angefragt, ob das in Ordnung geht 😉.

Worum geht es? Einmal im Monat gibt es eine spezielle Buchfrage und dazu verfasst jeder, der daran teilnimmt einen Beitrag. Alle Beiträge werden mit diesen Hashtags gekennzeichnet:

#faktastischerjanuar (wird jeweils dem Monat angepasst)

#faktastisches2020

#faktastischdurchdasjahr

#wirsindfaktastisch

Und hier haben sie auch noch ein wundervolles Plakat dafür entworfen.

So viel dazu und damit möchte ich also mit meinem ersten Beitrag zu dieser Aktion beginnen.

Die Vorgabe für den Januar lautet:

Ein Buch, mit dem alles begann!

Ein Buch? Das war nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Buchreihe. Wie jedes Mädchen wohl auch, habe ich die Bücher von Enid Blyton verschlungen. Insbesondere die Hanni und Nanni-Reihe. Davon hatte ich sogar mal alle Bände 🥰. Sogar, wenn ich eigentlich schon schlafen sollte (Mama und Papa, bitte jetzt mal weggucken 🤣), habe ich unter der Bettdecke, mit Taschenlampe weiter gelesen. 

Ja und nun bin ich mal gespannt, welches Buch euch so zum Lesen gebracht hat. Lasst uns doch einfach mal darüber hier unterhalten. Ja und wer weiß, vielleicht entdecken wir ja noch wahre Literaturschätze dadurch.

Grüßle eure Ela

„Rowan – Verrat im Ostreich“ von Aileen O`Grain

Das folgende Buch hatte ich noch im alten Jahr gelesen!

Inhalt: Der jugendliche Magier Rowan ist mit seinem Freund Ottgar, dem Thronfolger des Magierreiches, ins Ostreich gezogen. Während Ottgar auf der Burg von König Kustin zum Ritter ausgebildet wird und am Hofleben teilnimmt, sitzt Rowan häufig in der Kammer seines Meisters und studiert in alten Schriften. Die beiden Magier müssen unbedingt ein Heilmittel gegen die Klauenfäule finden.


Noch nie in seinem Leben fühlte Rowan sich so unwohl, da Magier im Ostreich verachtet werden. So werden Rowans Warnungen vor Angriffen der Trolle und Zwerge auch nicht ernst genommen. Selbst als er eine Seuche, die die Bewohner der Königsburg und die Bauern aus der Umgebung heimsucht, erfolgreich bekämpft, steigt sein Ansehen kaum. Auch Ottgar, der unter dem Einfluss der ostianischen Prinzen steht, ist ihm fremd geworden – und sogar die Gefahr eines Aufstandes im Ostreich scheint seinen Freund nicht zu interessieren, bis es fast zu spät ist. (Text ©Amazon.de)

Mein Fazit: Dies ist mittlerweile Band drei der Jugendbuchreihe der Autorin Aileen O`Grain und bevor ich euch meinen Eindruck dazu schreibe, erst einmal…

…zum Cover…es fügt sich wundervoll zu den vorherigen Bänden ein und wird bei der Jugend bestimmt auch gut angenommen.

ein Klick zum Buch

Und nun zur Geschichte…und nun entführt uns die Autorin Aileen O`Grain schon das dritte Mal in die Welt des jungen Magiers Rowan. Wir dürfen wieder teilhaben, wie seine Ausbildung weiter geht und was er und seine Freunde alles erleben müssen. Auch dieses Mal war ich wieder sehr überzeugt von der Geschichte. Ich finde sie sehr schön geschrieben und vor allem auch leicht verständlich für jüngere Leser.

Daten zum Buch:

Gelesene Ausgabe: eBook

Seitenzahl:  164 Seiten

Verlag: Selfpublisher / Amazon Media EU S.à r.l.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Auch Lust auf Band drei? Dann schau doch schnell mal beim großen A vorbei.

Viel Spaß beim Lesen und bis zum nächsten Buch.

Eure Ela

LandZeit: Neujahrsempfang mit einem Reisebericht von Michi Münzberg

Mit einem Klick bist du bei uns.

Ich hatte euch ja erzählt, dass ich in diesem Jahr auch mal von unserem Ortsverein etwas mehr erzähle. Ja und das mache ich hiermit nun das erste Mal. Doch bevor ich zu unserer ersten Veranstaltung des Jahres komme, möchte ich euch ein wenig den Verein vorstellen. Ich kann mir jedoch gut vorstellen, dass andere Orte so einen Verein auch haben.

Also, wer sind wir? Wir, das ist LandZeit e. V. Rövershagen. Gegründet 2016.

Was machen wir? Wir wollen unser Dorfgefühl fördern und veranstalten deshalb, übers Jahr verteilt, immer wieder mal z. B. Bücherlesungen, Rommé und Dartturniere, Reiseberichte oder auch mal plattdeutsches Theater. Also eigentlich für jeden etwas.

Doch nun zu unserer ersten Veranstaltung 2020.

Dies war ein Reisebericht über Nepal von Michi Münzberg (Travel for soul). Sie war bereits 2018 das erste Mal bei uns und hat uns da über ihre Reise nach Indien und in den Tibet erzählt. Dort habe ich sie dann auch persönlich kennen gelernt. Wir kamen sehr schnell ins Gespräch, zumal ja eben Indien mich sehr interessiert *lach. Ja und nun konnten wir sie ein weiteres Mal bei uns begrüßen.

Am Donnerstag, den 16. Januar 2020, um 19 Uhr war es also wieder soweit und wir konnten Michi im vollen Pfarrhaus begrüßen. Und es ging auch gleich wirklich wundervoll los. Nachdem wir sie erst einmal herzlich willkommen hießen, war Michi dran. Ja und obwohl sie gerade erst eine heftige Erkältung hinter sich gebracht hatte, wurde es ein wundervoller Abend. Sie erzählte uns von ihren Erlebnissen auf der Reise durch Nepal. Immer mal wieder lies sie kleine Anekdoten einfließen und wir mussten hin und wieder lachen.

Hier ein kleiner Einblick in Bildern, viel Spaß dabei.

Auch wenn ich anfangs nun nicht unbedingt Nepal sehen wollte, so habe ich mich dennoch eines Besseren belehren lassen und bin nun auch von diesem Land sehr angetan.

Ich bin froh, dabei gewesen zu sein und freue mich schon auf das nächste Mal mit Michi.

An dieser Stelle auch vielen lieben Dank für deinen tollen Reisebericht und das du mir deine Bilder für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt hast. Denn all die wundervollen Bilder (und es sind nur einige wenige die ich rausgesuchte habe) hat Michi auf ihren Reisen erstellt.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick über eine unserer Veranstaltungen geben und euch vielleicht auch ein wenig inspirieren. Ach und bucht die liebe Michi doch mal für eine eurer Veranstaltungen, es lohnt sich.

Bis zum nächsten Veranstaltungsbericht

eure Ela

Skoutz fragt Leser-Challenge – Teil IV

Lange habe ich diese Challenge schleifen lassen, aber nun geht es doch weiter. 

Teil IV  Was liest du?

  1. Wie viele Bücher (in Prozent) sind
    1. Sach- oder Fachbücher? 0,001 %
    2. Belletristik? 92 %
    3. sonstige Bücher (Gedicht- oder Bildbände, Mangas oder Comics)? die restlichen Prozent, habe gerade keinen Taschenrechner da, um sie auszurechnen 🤣
  1. Mit welchem Buch verbindest du die meisten/intensivsten persönlichen Erinnerungen? gute Frage, wenn dann wohl mit meiner eigenen Geschichte, die bisher noch nicht aufgeschrieben wurde, wird es wohl auch nicht, denn wer wollte die schon lesen 😂
  2. Wer ist dein Lieblingsautor (m/w)? oh da gib es einige, unter anderem Marion Zimmer Bradley
  3. Welche Genres liest du am liebsten? es gibt fast keines, welches ich nicht lese
  4. Welche Genres liest du gar nicht? mit Distrophien kann ich nichts anfangen
  5. Welches ist das lustigste Buch, das Du kennst? spontan fällt mir da keines ein
  6. Welches ist das traurigste Buch, das du kennst? „Zwischen uns die Wolken“ von Hailey J. Romance (ich liebe dieses Buch, mein Lesehighlight 2019)
  7. Liest du lieber so richtig fette Schmöker oder doch lieber dünnere Bände, die man schneller durch hat? egal, mich muss das Buch einfach mitnehmen
  8. Über welches Buch hast Du zuletzt so richtig lebhaft (und evtl. kontrovers) diskutiert? wüsste nicht, dass es bisher schon so eines gab
  9. Es gibt Fernsehen, Internet, DVD´s, Kino … hat das Medium Buch nicht allmählich ausgedient? wenn wir nicht aufpassen, dann ja, doch solange wir unseren Kindern immer wieder das Lesen nahe bringen, können wir es noch abwenden
  10. Welchen Stellenwert nimmt in deiner Freizeit “Lesen” ein? einen sehr großen 

Wer Interesse an dieser Challenge hat, der schaut doch einfach mal bei Skoutz vorbei und vielleicht lese ich eure Antworten ja auch auf euren Blogs.

Ja und hier findet ihr noch meine Antworten zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3.

Damit lasse ich euch dann erst einmal alleine und schicke euch liebe Grüße zu.

Eure Ela

Gewinnspielauslosung

Einen wundervollen guten Morgen und einen schönen Start in die neue Woche.

Leider hat sich hier auf meinem Blog niemand zu meinem Gewinnspiel gemeldet. Es ist wirklich sehr schade, da mir gerade dieses sehr am Herzen lag. Doch ich lasse mich davon nun nicht abschrecken und werde bestimmt wieder ein Gewinnspiel hier veranstalten. Da jedoch auf meiner FB-Seite ebenfalls dieses Gewinnspiel lief und sich dort einige gemeldet haben. Gehen die Gewinne dieses mal nur an die Teilnehmer. Ich werde diese jedoch hier auf meinem Blog nicht namentlich nennen. Nur so viel, den Gewinnern meinen herzlichen Glückwunsch.

Alle anderen, ich habe einige tolle neue Aktionsideen für euch in diesem Jahr geplant. Also bleibt mir gewogen.

Eure Ela

#gibachtaufdich ~ nun gehöre ich dazu

Das ich eine Betroffene bin, wisst ihr ja schon. Aber nun kann ich (als Botschafterin) noch deutlicher darauf aufmerksam machen, dass die Mammographie sehr wichtig und gut ist im Hinblick auf die Brustkrebsvorsorge. Kurz von dem Jahreswechsel hat mich ein Päckchen von der Kooperationsgemeinschaft Mammographie erreicht. Darin enthalten war ihr T-Shirt mit dem typischen Schriftzug und noch einige Button und Postkarten. Ja und genau davon möchte ich heute, hier und auf meiner FB-Seite „Krebs? Nicht mit mir!“, je einmal einen Button plus Postkarten verlosen.

Wer nun ebenfalls noch besser darauf aufmerksam machen möchte und an einem Button Interesse hat, der versucht doch einfach mal sein Glück hier.

Mitmachen könnt ihr bis Sonntag, den 5. Januar 2020 um 15 Uhr. Danach lose ich zeitnah aus.

~~~

Gewinnspielhinweis:

Wichtiges!!!

> ein kleiner Like für das Gewinnspiel

> hinterlasst einen freundlichen Kommentar, der bitte mehr enthält als „Hüpf in den Los Topf“ (ich denke ihr versteht was ich meine)

> ein kleiner Like für meine Seite

> gerne dürft ihr teilen und Freunde markieren

Alles natürlich völlig freiwillig, ich zwingen niemanden zu irgendetwas. Ein Gewinnspiel soll ja Spaß machen und kein Zwang sein.

> Teilnahme ab 18 Jahren

> Versand erfolgt per Post

> mein Hoster bzw Facebook hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun

> Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall einverstanden, dass ihre Namen öffentlich auf meinem Blog und/oder meiner FB-Seite genannt wird.

> Für Verlust und/oder Beschädigung des Gewinnes auf dem Versandweg wird keine Haftung übernommen.

> Barauszahlung ist nicht möglich!

~~~

Viel Glück 🍀, eure Ela

Jahresrückblick und Kleinigkeiten

Nun ist das Jahr schon fast einen Tag alt und ich möchte ein wenig das Alte Revue passieren lassen. So einiges hat sich getan bei mir und das nicht nur hier auf dem Blog, auch privat ging einiges drunter und drüber.

Abschied

Überschattet wurde es davon, das mein geliebter Opa verstorben ist. Ja, ich traure noch immer, doch ich denke auch mit viel Liebe und Freude an ihn und werde ihn auf keinen Fall vergessen. Er gehört einfach zu den Männern, die ich als mein Vorbild sehe.

Krebs? Nicht mit mir!

Im Bezug auf meine Krebserkrankung habe ich kleine Vorschritte gemacht. Allmählich wird es wieder. Auch wenn mich zum Ende des Jahres nun doch noch Nachwehen bzw Nebenwirkungen erwischt haben. Doch diese bekämpfe ich nun mit Hilfe meiner Gynäkologin.

In diesem Jahr steht mir noch ein wichtiger Termin ins Haus. So werde ich bald einen Gentest in der Humangenetik machen lassen. Damit wollen wir feststellen ob bei mir ein Gendefekt vorhanden ist. Wenn ja, so werde ich mich in diesem Jahr noch unters Messer begeben. Sollte dies der Fall sein, so werde ich euch davon zu gegebener Zeit mehr berichten. Macht euch jetzt aber bitte noch nicht all zu viele Gedanken deshalb.

Bücher und mehr

Nun zurück zum alten Jahr. Ich bin total überwältigt von derm Anklang meiner neuen Blogaktion, der Büchertour. Für all jene, die nicht genau wissen was sich dahinter verbirgt. Hier geht es um einen Autoren, sieben seiner Bücher und sieben Blogger. Die Tour findet über acht Tage statt und endet meist mit einem tollen Gewinnspiel. Hierfür lassen wir uns jedesmal etwas anderes einfallen, um es spannender für euch zu machen. So wird auch in diesem Jahr die Büchertour wieder stattfinden. Mit wem? Lasst euch einfach überraschen und bleibt bei mir.

Mein absolutes Lesehighlight im vergangenen Jahr war „Zwischen uns die Wolken“ von Hailey J. Romance. Warum? Lese doch einfach noch mal meine Rezension dazu hier nach.

Neues hier bei mir

Also viel Neues wird es derzeit nicht geben. Doch was nicht ist, kann ja noch werden. Was ich jedoch vor habe ist, ich werde mir hier eine Seite erstellen, auf der ich meine gesamten Rezensionen verlinkt auflisten werde. So habt ihr es ein wenig leichter auch mal ältere Rezensionen von mir zu finden.

Änderung im Kleinen

Eine minimale Änderung bzw Erweiterung habe ich schon begonnen. Wer meine Rezensionen schon gelesen hat, dem sollte aufgefallen sein, dass ich mir nun die Mühe mache, sie um die Daten zum Buch (gelesene Ausgabe, Seitenzahl und Verlag) zu erweitern.

Auch werde ich euch mehr von meinen anderen Hobbys berichten. Denn ich lese ja nicht nur, nein hin und wieder stricke ich, oder ich pixel mal. Auch habe ich Sketchnotes für mich entdeckt.

Außerdem werde ich euch hin und wieder mal von Dorfaktionen berichten. Denn ich bin seit ein paar Jahren in unserem Dorf in einem Verein aktiv. Wir veranstalten für unsere Mitbürger viel tolles. Unter anderem Buchlesungen, Kinoabende und mehr. Und genau davon möchte ich euch hin und wieder mal was erzählen und in dem Zuge euch auch gleich unseren Verein ein wenig vorstellen.

Wünsche

Zu guter letzt, kommt ihr ins Spiel. Vielleicht habt ihr ja Wünsche an mich oder Anregungen. So würde ich mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir diese mitteilt. Wer dies nicht unter diesem Beitrag möchte, der kann mich auch sehr gerne per Mail (zu finden im Impressum) anschreiben.

So und damit bin ich vorerst mit meinem kleinen Rückblick fertig und jetzt geht es mit Volldampf ins neue Jahr und all dem, was es für mich bringt. Ich hoffe, ihr seid dann auch wieder bei mir und vielleicht lasst ihr mir ja sogar mal den einen oder auch anderen Kommentar da.

Bis dahin wünsche ich uns allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020,

eure Ela

„Die Farben in dir“ von Carola Leipert

Inhalt: Mel hat ihre Träume tief in ihrem Inneren vergraben. Sie versteckt sich im Grau ihrer Welt, voller Angst, wieder von ihren Mitmenschen verletzt zu werden. Bis Jan in ihr Leben tritt und mit ihm die Farben des Lebens…

Jan gelingt es, Mels Schutzwall zu durchbrechen. Was Mel jedoch nicht ahnt: Auch Jan kämpft mit seinen eigenen Dämonen. Während Mel beginnt, hinter ihrem Schutzwall hervorzutreten, kommt plötzlich ein Geheimnis ans Licht, das alles zu zerstören droht… (Text (c) amazon.de)

Mein Fazit: Dies ist mein erstes Buch der Autorin Carola Leipert und hier meine Eindrücke…

…zum Cover…wundervolle Farbe und schönes Motiv

…zur Geschichte…eine Geschichte direkt aus dem Leben gegriffen und wundervolle geschrieben. Ich habe mich sehr gut mit der Protagonistin identifizieren können. All die Ängste und Sorgen kann man sehr gut nachvollziehen. Denn wer zweifelt nicht selbst hin und wieder an sich und seiner Umwelt. Dies hat die Autorin sehr gefühlvoll beschrieben. Die Schreibweise der Autorin Carola Leipert ist flüssig und man kann der Geschichte stets gut folgen. Es war ein Genuss das Buch zu lesen.

Daten zum Buch:

gelesene Ausgabe: Taschenbuch

Seitenzahl: 240

Verlag: BoD – Books on Demand

Wie ihr es gewohnt seid, bekommt ihr hier noch ein paar Informationen zur Autorin:

Homepage der Autorin

Amazon-Autorenseite

Meine Bewertung:

5 Bücher

Wer nun das Buch auch gerne einmal lesen möchte, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei.