„Wie der Kaiser im Porzellanladen: oder Nachts im Dresdner Zwinger (Zauberhafte Dresdner Weihnacht 1)“ von Margarethe Alb

Rezension Button

Vor geraumer Zeit hat mich auf Facebook eine liebe Autoren-Bekannte angeschrieben ob ich nicht Lust hätte sie und einige weitere Autorinnen bei ihrer Buchreihe zu unterstützen. Die komplette Buchreihe spielt nicht mal so weit weg von mir, nämlich im schönen Dresden. Ja und da konnte ich einfach nicht nein sagen. 

Nun habe ich mir die ersten, bereits im letzten Jahr, erschienen Bücher auch direkt mal gekauft und werde euch nun nach und nach hier auf meinem Blog vorstellen. Deshalb lasst uns einfach mal gleich mit Band eins beginnen.

„Wie der Kaiser im Porzellanladen: oder Nachts im Dresdner Zwinger (Zauberhafte Dresdner Weihnacht 1)“ von Margarethe Alb

Inhalt: Nach dem Einbruch der Dunkelheit geht im Dresdner Zwinger die Post ab. Als in der Nacht des zwanzigsten Dezember der erste Wintersturm um die Ecken pfeift, zerbricht nicht nur ein Fenster. Ein Verbrechen, von langer Hand geplant, kommt zur Ausführung. Die Porzellanballerina Lysande von Meißen wird gestohlen. Oder sollte man sagen, entführt? Immerhin gehört sie zu den sogenannten belebten Bewohnern der Museen, die allnächtlich ihre Podeste und Vitrinen verlassen, um ihren Alltagsgeschäften nachzugehen. Wird sie bis zum Weihnachtsfest wieder auftauchen? Und was hat das Glockenspiel im ebenso genannten Pavillon des Zwingers damit zu schaffen? Was die Frage aufwirft, ob Glocken reden können?

Unter dem nagelneuen Label -Zauberhafte Dresdner Weihnacht- erscheinen dieses Jahr erstmals zwei zauberhafte Bücher. 

Neben -Wie der Kaiser im Porzellanladen- wird es -Tilly-eine Fee zu Weihnachten- von der wunderbaren Denise Bormann geben.

Dieses Mal nicht der Elefant im Porzellanladen, sondern ein Kaiser und was für einer

Mein Fazit: Okay, Weihnachten ist noch etwas hin, aber dennoch oder gerade deshalb, musste ich das folgende Buch lesen. Zumal es nicht einmal weit weg von mir spielt. Nämlich in der wundervollen Stadt Dresden*. Aber bevor ich euch erzähle, um welche  Kaiser es sich hier wohl handeln mag … obwohl, ich glaube …. ne, ihr sollt ja das Buch auch noch lesen … aber lasst uns doch einfach mal das Cover ansehen.

Mit einem Klick zum Buch.

Das Cover ist wirklich super schön geworden. Sehr dezent, auch wenn die Grundfarbe (Rot) dies nun nicht ist. Was ich damit meine, ist, dass das Cover einfach nicht überladen ist. Mich spricht es jedenfalls sehr an und es passt perfekt zur Geschichte.

Dann will ich euch doch mal meine Eindrücke der Geschichte vermitteln. 

Die Autorin Margarethe Alb nimmt uns direkt mal mit in den Dresdner Zwinger* und hier wird es magisch, jedenfalls dann, wenn die Besucher nicht mehr da sind. Sie nimmt uns mit und erzählt uns die Geschichte der lieblichen und sehr grazilen Porzellanballerina Lysande. 

Am Anfang hätte ich sie einfach nur schütteln können, doch im Laufe der Erzählung konnte ich sie immer mehr verstehen. Die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf und wird ziemlich spannend, als eben jede Lysande entführt wird und man sie sucht. 

Eine rund um gelungene Geschichte, mit kleinen Einblicken in den Zwinger, die man direkt beim Lesen vor Augen hat.

Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil, den ich schon heute liebe und mir bestimmt noch weitere Bücher von ihr holen werde. 

Daten zum Buch:

gelesene Version: ebook

Seitenzahl: 97 Seiten 

Herausgeber: Books on Demand*

Punkte, Sterne und auch, wie bei mir eben, Büchervergabe

Meine Bewertung:

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Wer ist denn eigentlich Margarethe Alb?

Wie ihr es gewohnt seid, wenn ich von einem Autoren das erste Buch lese, kommen hier mal ein paar Informationen zur Autorin.

Facebook Autorenseite*

Amazon*

Wer nun ebenfalls Lust auf einen buchigen Besuch in Dresden hat, der schaut doch einfach mal beim großen A* vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 16 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

„Perry & das Elixier (Das Ipswich-Ereignis 2)“ von Kelly Cait

Rezension Button


Vor geraumer Zeit habe ich euch das Debüt „Das nasse Kätzchen“ der Autorin Kelly Cait hier auf meinem Blog vorgestellt und heute habe ich Band zwei der Ipswich Ereignisse im Gepäck für euch.

„Perry & das Elixier (Das Ipswich-Ereignis 2)“ von Kelly Cait

Inhalt: Der Alchemist Perry Cole wurde durch einen unbekannten Gegner in einen kleinen, wuscheligen Hund verwandelt. Das ist nicht nur außerordentlich unpraktisch, sondern Perry kann so überhaupt nicht zaubern. Also sucht er Hilfe bei anderen Magiekundigen, vor allem der Hexe Miranda und dem grummeligen Zauberer Nexus. Gemeinsam versuchen sie, herauszufinden, was passiert ist und weshalb überall in der Welt Zauberer und Hexen verschwinden. Perry wäre theoretisch in der Lage, ein Gegenmittel zu brauen – doch wie soll er das mitteilen? Wie zubereiten? Doch das ist noch lange nicht das einzige Problem, denn die Polizei ist auf das Trio aufmerksam geworden.

Und dann ist da auch noch die Großhexe Isabel, die bei demselben Ereignis in eine kleine weiße Katze verwandelt wurde. Und Hund und Katze haben bekanntlich so einige Verständigungsprobleme.

Fortsetzung des Romans „Das nasse Kätzchen*“.

Gelungene Fortsetzung mit offenem Ende

Mein Fazit: Eine kleine mussten wir warten bis Band zwei heraus gekommen ist. Gleich am Releasetag habe ich mir das eBook gekauft, da ich ja wissen wollte, wie es nun mit den Protagonisten der Buchreihe „Das Ipswich Ereignis“ von Kelly Cait weiter gehen würde. 

Cover zu Perry und das Elixier von Kelly Cait
Mit einem Klick zum Buch.

Lasst uns jedoch vorher mal auf das Cover schauen, welches sich super schön an das erste Cover anlehnt. Dieses Mal sehen wir einen kleinen süßen Hund, in den ich mich spontan schockverliebt habe. Aber bei meiner Liebe zu Hunden war das auch nicht schwer *schmunzel.

Damit komme ich auch gleich zur Geschichte … dieses Mal geht es um den Alchemisten Perry Cole, der sich in eben jenen süßen Hund verwandelt und sich darüber wundert. Wie bereits bei „Das nasse Kätzchen“ hat mich die Autorin sofort mit ihrer Art des Geschichten erzählen gefesselt. Man kann der Geschichte super gut folgen und ist stets mitten drin. 

Dieses Mal hat Kelly Cait es nicht an Spannung fehlen lassen und so war ich fast in einem Rutsch mit dem Buch durch und stand da wie bedröppelt. Ein Cliffhanger … sowas aber auch. Nun wünsche ich mir, dass Band drei schnell herausgebracht wird. 

Auch wenn Band zwei nun mit einem offenen Ende geendet hat, so kann ich es dennoch einfach nur empfehlen. Gerade jenen Lesern, die gerne Cosy Crime mögen, die es magisch lieben. 

Daten zum Buch:

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 158 Seiten 

Herausgeber: Selfpublisher 

Punktevergabe

Meine Bewertung:

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Damit auch ihr in den Genuss des Buches kommt und dem süßen Perry kennenlernen könnt, habe ich hier noch den Weg zum großen A* für euch dabei. Viel Spaß beim Lesen.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 15 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

„Glückstöchter – Einfach leben: Von der Bestseller-Autorin der »Wunderfrauen« (Glückstöchter-Dilogie 1)“ von Stephanie Schuster

Vor geraumer Zeit habe ich über LovelyBooks* mich auf ein Buch der Bestseller Autorin Stephanie Schuster beworben und hatte das Glück auch eines der begehrten Taschenbuchausgaben zu erhalten. Aber schaut doch erst einmal, um welches Buch es sich dabei überhaupt handelt.

„Glückstöchter – Einfach leben: Von der Bestseller-Autorin der »Wunderfrauen« (Glückstöchter-Dilogie 1)“ von Stephanie Schuster

Inhalt: Eine Reise durch sechs Jahrzehnte: Anna und Eva, verbunden durch ihr tiefes Verständnis zur Natur, aber getrennt durch ein schicksalhaftes Geheimnis. Der erste Band der neuen Serie von Bestseller-Autorin Stephanie Schuster (»Die Wunderfrauen«)

München, 1976: Minze, Vanille und Rosenholz … Für Eva ist die Welt voller Gerüche – und diese sind für sie die Basis aller Gefühle. Besonders Pflanzen und deren heilende Wirkung begeistern sie. Ein Pharmazie-Studium scheint genau das Richtige für Eva zu sein, und sie stürzt sich voller Neugier in das wilde, freie Schwabinger Studentenleben. Doch dann findet Eva etwas heraus, das ihre ganze Welt infrage stellt.

Gut Dreisonnenquell im Voralpenland 1910: Wenn Anna Lindenblüten pflückt, die zartgrünen Blätter des Frauenmantels sammelt oder ganz einfach mit den Händen in der Erde arbeitet, fühlt sie sich frei. Als Tochter des bekannten Botanikers Christoph von Quast, möchte sie die Geschicke des Guts weiterführen und die Pflanzenzucht übernehmen. Doch als ihr Vater wieder heiratet, muss sie erfahren, dass sie in seinen Zukunftsplänen nicht auftaucht …

Schöner Schreibstil, aber man muss dran bleiben

Mein Fazit: Das vorliegende Taschenbuch der Bestsellerautorin Stephanie Schuster war mein erstes Buch von ihr, dass ich gelesen habe. Bevor ich euch jedoch etwas mehr darüber berichte, lasst uns erst einmal auf das Cover schauen … 

Mit einem Klick zum Buch.

… das Cover spricht mich einfach an und es passt super zum Titel. Es gefällt mir sehr gut.

Lasst uns nun einen Blick auf die Geschichte werfen … das Buch ist im Grunde die Geschichte zweier Frauen aus zwei verschiedenen Zeitaltern und deshalb muss man auch immer gut aufpassen, um wen es gerade beim Lesen geht. 

Der Schreibstil der Autorin Stephanie Schuster ist flüßig und man kann den Kapiteln sehr gut folgen, dennoch habe ich persönlich etwas Probleme damit gehabt. Deshalb dauert es auch echt lange, eh ich mit dem Buch durch war. 

Häufig musste ich rückwärts lesen, damit ich wusste worum es gerade geht. Doch dann flutschte es auch wieder. 

Beide Protagonisten sind sehr liebevoll beschrieben und wenn man dran geblieben ist an der Geschichte, konnte man dem ganze auch gut folgen. Leider waren für mich jedoch immer wieder Passagen dabei, die ich extrem langatmig fand. Auch wenn diese für den Fortlauf der Geschichte wichtig waren, so hat es mich dennoch etwas im Lesefluss gelähmt.

Im großen und ganzen ist das Buch trotzdem lesenswert und wer gerne Geschichten liest, die in zwei Zeitzonen spielen, wird hier voll auf seine Kosten kommen.

Daten zum Buch:

gelesene Version: Taschenbuch

Seitenzahl: 519 Seiten 

Herausgeber: S. FISCHER VERLAG*

Meine Bewertung:

Buchbewertung 3 Bücher
3 Bücher

Wer ist eigentlich die Autorin Stephanie Schuster?

Mehr zur Autorin: Da dies mein erstes Werk der Autorin Stephanie Schuster war, habe ich mich mal auf die Netzsuche nach Informationen zu ihr und ihren Büchern gemacht.

Homepage* der Autorin

Facebook*

Instagram*

Vielleicht habt ihr ja nun doch Lust und würdet die Geschichte der zwei Frauen gerne selbst lesen, dann schaut doch einfach mal beim großen A* vorbei und dann viel Spaß dabei.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 14 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

Gedanken, Rückblick und Heide-Urlaub

Kaffee smilie

Ich melde mich einfach mal wieder bei euch, denn lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen. Ich weiß, ich habe schon einige Male Besserung gelobt, doch es kam immer wieder was dazwischen. Das reale Leben ist eben doch wichtiger, als im Netz zu sein. Ich hoffe, ihr versteht das. 

Doch heute möchte ich euch ein bisschen erzählen, was die letzten Monate so los war. Ich werde nun nicht alles hier sagen, aber einiges schon.

Mein Juni und Juli

In den zwei Monaten hat uns immer mal wieder die Realität eingeholt und wir mussten mit dem Einen und auch Anderen uns auseinandersetzen. Was genau dies war, hat hier einfach nichts zu suchen. Dennoch waren die beiden Monate im Grunde doch recht ruhig und es ist soweit nichts erzählenswertes gewesen.

August und ab in die Heide

Mein August war durch das super schöne Wetter weitgehend angenehm, auch, da wir Ende des Monats für eine Woche in die Lüneburger Heide gefahren sind. Haben dort super schöne Wanderungen durch die Heide unternommen. Diese habe ich mit Komoot* aufgezeichnet. Eine super App, in der man Touren aufzeichnen kann und diese dann öffentlich anderen zur Verfügung stellt. Vielleicht habt ihr ja Lust und schaut mal dort bei mir vorbei, hier habt ihr mal mein Profil*. Viel Spaß dort beim Stöbern und eventuell nach wandern unserer Touren.

Leseerfolge

In den letzten Monaten habe ich einige Bücher gelesen. Musste einfach in die Welt der Bücher abtauchen und alles andere ausblenden. Einige Rezensionen bin ich euch noch schuldig, doch die werden kommen, versprochen. Auch bin ich derzeit noch weiterhin im Lesemodus, so dass ich mich hier etwas rar mache. Aber ich bleibe dran, damit ihr neue Buchtipps von mir bekommt.

Meine Gesundheit und meine Gedanken

Kleines Update zu meiner Gesundheit: ich hatte zwischenzeitlich ein neues Blutbild und dabei kam raus, dass ich etwas viel Zink habe und zu wenig Vitamine D. Nun soll ich mein Vitamin A-Z reduzieren, dafür aber mein Vitamin D erhöhen. Dies nun mit einer Tablette von 20.000 einmal im Monat. 

Auch umtreibt mich der Gedanke, dass da noch was ist, was nicht in Ordnung scheint. Da ich jedoch demnächst wieder einen Gynäkologen-Termin habe und auch zur Kontrolle bei meinem Pulmologen bin, schau ich mal, was die zwei mir sagen. Vielleicht mach ich mir auch derzeit einfach wieder zu viele Gedanken.

Skoutz Award Shortlist-Wahl

Seit wenigen Tagen nun, ist die Wahlurne* des Skoutz Award 2023 offen und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr unter „Buchblog“ für meinen kleinen Blog abstimmen würdet. Ich würde soooooooo gerne auf die Shortlist kommen wollen. Helft ihr mir dabei?

~~~

So, nun werde ich erst einmal dieses Update euch schicken und schauen, dass ich wieder klar im Kopf werde. Leider ist es eben nicht immer so einfach, sein Kopfkarusell abzustellen, aber ich arbeite daran. Ich freu mich jedoch riesig darüber, dass ihr mich hier weiterhin gewogen bleibt.

Grüßle eure Ela 

„Deine Stimme in meinem Herzen (Perfect Love)“ von Sarah Saxx

Rezension Button

Endlich habe ich die Zeit und erzähl euch, wie mir das letzte Buch gefallen hat, dass ich vor gut Woche beendet habe. Es ist von einer meiner Lieblingsautorinnen, der lieben Sarah Saxx. Von ihr habe ich schon etliche Bücher gelesen und euch vorgestellt. Aber lasst uns doch mal schauen um welches Buch es sich dieses Mal handelt und wie der Klappentext lautet.

„Deine Stimme in meinem Herzen (Perfect Love)“ von Sarah Saxx

Eine bewegende Geschichte über zwei einsame junge Menschen, die verbindende Kraft der Musik und die große Liebe

Alice singt wie ein Engel, bringt aber sonst kaum ein Wort heraus, ohne zu stottern. Sie wünscht sich nichts mehr, als Gesang zu studieren. Doch dann versagt beim Vorsingen ihre Stimme und ihr Traum zerplatzt – ein weiterer Rückschlag für ihr Selbstwertgefühl.

Tristan ist erst vor Kurzem in eine neue Wohnung gezogen. Nur sein bester Kumpel weiß, dass er unter Panikattacken leidet und dadurch immer wieder Schwierigkeiten hat, die Sicherheit seiner vier Wände zu verlassen. Zum Glück hilft ihm seine Gitarre durch diese dunklen Zeiten.

Zwei Menschen, die sich nicht kennen – doch ihre große Liebe zur Musik verbindet sie. Aber nur, falls die zwei einander finden …

Mein Fazit zum Cover und der Geschichte 

Mit einem Klick zum Buch

Lasst uns doch erst einmal einen Blick auf das Cover werfen. Ich finde es total ansprechend und super passend zum anderen Band „Dein Blick in meine Seele“, hier findet ihr meine Rezension dazu. Ich liebe es einfach.

Tauchen wir doch damit mal in die Geschichte ab. Wie ich es von der Autorin gewohnt bin, hat sie mich sofort mitgenommen. Beeindruck bin ich noch immer von den beiden Themen dem Stottern und Panikattacken/Angstzuständen, welche sie aufgegriffen hat. Hier muss gesagt werden, diese können manche triggern. Deshalb schaut ob ihr mit Stottern und Angstzuständen zurecht kommt und diese in Geschichten lesen könnt.

Habe ich doch bereits andere Bücher mit schweren Themen gelesen, so war ich sehr gespannt  wie es sich in der vorliegenden Geschichte einfügt. Ich war total geflasht und überzeugt von diesem Buch. Die Autorin Sarah Saxx hat sich gut darüber informiert und das merkt man beim Lesen ihrer Geschichte. 

Für mich wahren ihre Protagonisten und das Einflechten der beiden Themen stimmig und es hat sich super schön gelesen. Ich kann das Buch einfach nur empfehlen.

Daten zum Buch 

gelesene Version: eBook/Taschenbuch 

Seitenzahl: 373 Seiten 

Herausgeber: Montlake*

Meine Bewertung des Buches

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Wer ebenfalls nun Lust auf das Buch hat, der schaut doch mal beim großen A* vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 13 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

Krebs Scanner – wird hier die Angst geschürt?

Vielleicht habt ihr es auch schon mitbekommen, da wirbt eine Versicherung (ich werde hier bewusst nicht die Kasse benennen, jeder kann dazu selbstständig im Netz suchen) mit einem Krebs-Scanner für seine Versicherungsnehmer. Ich finde das sehr bedenklich.

Wird hier mit der Angst der Menschen Geld gemacht?

Nichts für ungut, ich will niemandem zu nahe treten, auch muss jeder für sich entscheiden, ob er solch einen Test machen lässt. Dennoch bin ich der Auffassung das hier mit der Angst von Patienten und ihren Angehörigen Geld gemacht wird.

Was ist ein Krebs-Scan?

Doch lasst uns erst einmal sehen, was dieser Krebs-Scan eigentlich ist.

Der Krebs-Scan ist eine Krebsfrüherkennung mittels eines Bluttestes*. Im Grunde nichts anderes als ein Tumormarker. 

Tumormarker sind Substanzen im Blut, die bei Tumorerkrankungen in erhöhter Konzentration auftreten können. Sie werden zum Beispiel von den Krebszellen selbst oder vom Körper als Reaktion auf den Krebs gebildet. Sie eignen sich dazu, den Verlauf und den Erfolg einer Krebstherapie zu beurteilen. Hilfreich können sie auch bei der Diagnose von Rückfällen, fachsprachlich: Rezidiven, sein. (Quelle*)

Meine Meinung dazu

Ich bin Krebspatient und finde eine solche Werbung sehr zweifelhaft, denn im Grunde wird damit nur versucht Geld zu machen. Selbst habe ich vor einer Weile mit meiner Ärztin eben über einen Tumormarker gesprochen. Sie hat mir jedoch abgeraten, da man dies schon seit längerem nicht mehr einfach nur so macht. Denn man möchte den Betroffenen nicht noch nervöser und ängstlicher machen. 

Wenn nun in der Familie Krebsfälle sind, so ist es sicherlich schon vorteilhaft, wenn man sich informiert ob und welchen Tests man machen sollte, (eventuell einen Gentest, doch bitte vorher mit dem Arzt und der Krankenkasse reden. Nicht jede KK übernimmt die Kosten). Doch schon mal im Vorfeld die Pferde scheu zu machen, halte ich persönlich für kontraproduktiv und angstschürend.

Dennoch wichtig

Jeder, egal ob gesund oder krank, sollte auf sich achten und vor allem alle Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen, denn nur wenn eine Erkrankung (auch Krebs) rechtzeitig erkannt wird, kann geholfen werden. 

In diesem Sinne, hört auf euren Körper.

Grüßle eure Ela 

Das Blümchen gibt es noch 


Lange habe ich hier nichts mehr geschrieben. Das war so nicht meine Absicht, doch ich bin in ein Bloggerloch gefallen. 

Pause musste sein

Zur kurzen Erklärung, ich hatte überhaupt keine Lust zu schreiben und habe dem nachgegeben und mir diese Auszeit gegönnt. Ich hoffe, ihr seid mir nicht all zu böse deshalb. Doch manchmal gibt es eben solche Zeiten und dann muss man pausieren.

Noch bin ich zwar nicht ganz wieder oben, doch ich denke, es wird wieder und ihr werdet wieder mehr hier zu lesen haben. 

Vielleicht hat mir einfach nur mein Körper, oder wer oder was auch immer, gesagt, dass diese Pause not tut. Ja und ich habe sie genossen und mir geht es auch gut damit. 

Neuigkeiten 

Ich habe euch aber auch noch eine tolle Neuigkeit mitgebracht. 

Einige wissen eventuell, dass mich im alten Jahr eine andere Krebspatient  welche in meiner Gegend lebt, eingefangen hat für eine Brustkrebs-Selbsthilfegruppe. Ja und wir zwei sind sogar noch ein Schrittchen weitergegangen und habe eben eine solche gegründet. Diese Gruppe heißt Die pinken Flamingos*, BK Selbsthilfegruppe im Landkreis Rostock und Umland.

Hier nun die Neuigkeit, im Juni wurden sie und ich für die Selbsthilfegruppe von der Ostsee Zeitung* interview und am letzten Mittwoch nun, kam eben jenes Interview in die Druckausgabe. 

Jetzt sind wir natürlich mächtig stolz und sehr gespannt, wer zu uns stößt und vor allem, ob uns die entsprechenden medizinischen Einrichtungen (Ärzte, Therapeuten, Kliniken usw.) ansprechen/schreiben. 

Drückt uns einfach mal die Daumen.

Viel, schöne, Aufklärungsarbeit

Wie ihr ja wisst, erinnere ich euch immer wieder daran zur Vorsorge im Bezug auf Krebs (Brustkrebs) zu machen und bei Verdacht zum Arzt zu gehen. Genau in diesem Zuge, hat mich nun die Frauenselbsthilfe online* eingefangen und ich unterstütze dort nun im Social Media Bereich. Denn Vorsorge und Aufklärung ist immens wichtig.

Und nun bis bald wieder

Nun werde ich erst einmal den Sonntag einfach genießen, mit Hundine spazieren gehen, eine Freundin und ihren Hund treffen und einfach nur relaxen. Wünsche euch alles Gute.

Grüßle eure Ela

„Vom Puma geküsst (Mystic Ireland 5)“ von Lisa Skydla

Rezension Button

Erst vor kurzem hat eine meiner Lieblingsautorinnen, die süße Lisa Skydla, wieder ein neues Buch auf uns Leser losgelassen und wieder dürfen wir mit nach Irland. Aber lasst uns doch erst einmal schauen um welches Buch es sich überhaupt handelt.

„Vom Puma geküsst (Mystic Ireland 5)“ von Lisa Skydla

Inhalt: Eine Fee, die sich in der magischen Welt nicht auskennt.
Ein Puma, der in ihr seine Gefährtin sieht.
Und einige Geschäftsleute, die keine Skrupel kennen.

Seit Brianna von ihrer großen Liebe gedemütigt wurde, verkriecht sie sich auf ihrem Reiterhof in Irland. Sie hat sich geschworen, nie wieder einen Mann an sich heranzulassen. Durch einen Autounfall landet sie bei Dr. Fitzpatrick, der nicht nur sofort erkennt, dass sie Feenblut besitzt, sondern auch behauptet, ihr Gefährte zu sein.

Entsetzt nimmt sie sich vor, auf Abstand zu gehen, aber da hat sie die Rechnung ohne den smarten Arzt gemacht.

Tyler spürt seit einiger Zeit die seltsame Nervosität, die bei Gestaltwandlern die Gefährtin ankündigt. Als Brianna bei ihm in der Notaufnahme auftaucht, ist er sich sicher, dass sie seine wahre Liebe ist. Leider ist sie davon überzeugt, dass sie keinem Mann vertrauen darf und ihm schon gar nicht. Tyler setzt alles daran, um sie vom Gegenteil zu überzeugen, aber da ist noch seine dominant-sadistische Neigung. Außerdem drängt eine Firma, die auch vor illegalen Mitteln kaum zurückschreckt, seine Kleine zum Verkauf. Sofort eilt er ihr zu Hilfe, doch das löst seine Probleme mit dem süßen Sturkopf nicht wirklich. Wird er ihr beweisen können, dass er es verdammt ernst meint? Oder gewinnt am Ende ihr Misstrauen?

Eine Geschichte, die die Leser erneut nach Irland mitnimmt, um sie auf eine emotionale Reise zu schicken, bei der Freundschaft, Liebe und Vertrauen eine große Rolle spielen. Alle Fans der Reihe „Wild Things“ werden sich freuen, dass auch die Wächter wieder mit von der Partie sind.

Der Band ist in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

Fee, Puma und Umweltschutz – Mystic Irland

Mein Fazit: Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich eine andere Geschichte der Mystic Irland-Reihe meiner lieben Lisa Skydla gelesen und euch hier vorgestellt und nun kommt doch gleich das Nächste. 

Lasst uns aber erst einmal einen Blick auf das Cover werfen. Wie ich es gewohnt bin, hat sich ihr Coverdesigner Paul von D-Design Cover Art wieder selbst übertroffen. Ich liebe seine Art der Covergestaltung einfach. Sie sind alle einfach ein Traum.

Mit einem Klick zum Buch

Komme ich doch jetzt direkt zur Geschichte … Wieder entführt uns die Autorin nach Irland und zu ihren Gestaltenwandlern. Dieses Mal ist es ein Puma mit Namen Tyler, der als Mensch Arzt ist und einer Frau mit einem kleinen Feenanteil, Brianna. Sie hat einen Reiterhof geerbt und leitet diesen, ist Reitlehrerin. 

Die Geschichte nimmt sofort fahrt auf und man kommt super mit. Die beiden Protagonisten nähern sich an und Brianna muss lernen abzugeben bzw loszulassen. Das fällt ihr am Anfang extrem schwer und Tyler muss sehr viel Geduld haben. Doch es wird von mal zu mal leichter.

Neben dem, dass wir mehr über die beiden Protagonisten erfahren, hat die Autorin ein sehr wichtiges Thema mit einfließen lassen. Geht es doch um Umweltschutz und einem großen Konzern, den das absolut egal ist.

Wie schon in ihren bisherigen Geschichten, hat die Autorin Lisa Skydla, auch hier wieder sehr viele erotische und auch deutlich angehauchte BDSM Anteile einfließen lassen. Wer so etwas nicht lesen mag, für den ist dieses Buch absolut nichts. Allen anderen kann ich es einfach nur empfehlen. 

Daten zum Buch 

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 364 Seiten

Herausgeber: Merlins Bookshop*

5 Bücher/Sterne

Meine Bewertung:

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Wo sind nun die Liebhaber solch erotischer Geschichten? Schaut doch mal beim großen A* vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Dankeschön an die Autorin

Liebe Lisa, vielen lieben Dank für diese wundervolle Geschichte. Du weißt, wie du Leser fesselst.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 12 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

„The Dragon´s Return“ von Annabel Rose

Rezension Button

Heute stell ich euch ein Buch einer, für mich, indirekt neuen Autorin vor. Denn ein wenig kennen wir uns durch Social Media bereits, doch erst jetzt hat es geklappt, dass ich endlich eines ihrer Bücher gelesen habe. Lasst uns doch gemeinsam erst einmal schauen um welches Buch es sich handelt und wie der Klappentext sich liest.

„The Dragon´s Return“ von Annabel Rose

Inhalt: The Dragon´s Return

when Fantasy meets Reality

Mit zwölf Jahren muss Dorkan Manami fluchtartig verlassen. Dunkle Mächte haben seinen Vater getötet und das Reich an sich gerissen. Zwölf Jahre später kehrt er zurück, doch nichts ist mehr, wie es war. Nach seiner Rückkehr begegnen ihm nur Misstrauen und Ablehnung und Dorkan fragt sich: Was ist in Manami seit dem Tod seines Vaters passiert? Wo verstecken sich die Rebellen – und vor allem: Was hat der blaue Drache mit ihm zu tun?

Luisa Schönenkamp könnte mit ihrem Leben zufrieden sein, aber seit ihrem großen schriftstellerischen Erfolg läuft es in ihrer Beziehung nicht mehr rund. Liebesleben? Fehlanzeige!

Mehr und mehr verliert sie sich in ihrem neuen Roman, denn Dorkan ist genau so, wie Luisa sich einen Traummann vorstellt: groß, stark, dominant, furchtlos – und verdammt heiß.

Sie träumt davon, Teil ihrer eigenen Fantasiewelt zu sein – und verändert sich immer mehr. Was als Schwärmerei beginnt, gerät schließlich außer Kontrolle und reißt Luisa mit sich in eine andere Welt.

Eine spannende, magische Dark Paranormal Romance mit expliziten Szenen.

Wundervolle Geschichtsidee – Protagonistin fällt in ihr eigenes Buch

Mein Fazit: Im Grunde war mir die Autorin des vorliegenden Buches ja schon bekannt. Sind wir beide doch über FB schon ein Weilchen verbunden. Doch es hatte bisher irgendwie nicht mit dem Lesen eines ihrer Bücher geklappt, aber nun. Bevor ich euch jedoch meinen Eindruck berichte, lasst uns einen Blick auf das Cover werfen. 

Ein Klick zum Buch.

Das Cover spricht mich extrem an. Ist es doch super passend zum Titel und der Geschichte. Mich würde interessieren, ob die Taschenbuchversion in wenig glitzert. Käme bestimmt super rüber und wäre echt passend. Hier hat der Coverdesigner tolle Arbeit geleistet.

Lasst uns doch nun auf die Geschichte und die Schreibweise der Autorin kommen. Die Autorin Annabel Rose weiß wie sie ihre Leser fesseln kann und das direkt mit dem ersten Absatz. Klare Worte und trotzdem nicht ohne das wir unser Kopfkino anwerfen müssen. Ihre Protagonisten sind liebevoll gestaltet und auch die Umgebung, in der ihre Geschichte spiel, hat sie wundervoll skizziert. Ich konnte mir alles gut vorstellen, was in manchen Büchern nicht immer so einfach ist (aber das ist eine andere Geschichte). 

Zum Inhalt direkt … Was für eine tolle Geschichtsidee, ich habe mir auch schon einige male, in manchen Büchern überlegt, wie es wohl wäre, wenn der Autor in seiner Geschichte direkt hineinfällt. Genau das ist hier nämlich so, die Protagonistin, ihres Zeichens Autorin des Buches, befindet sich irgendwann direkt in ihrer eigenen Geschichte, über die wir Leser gerade erfahren.

Die Autorin hat ihren roten Faden super durchgezogen und man kommt beim Lesen sehr gut mit. Selbst die expliziten Scenen hat sie so lebendig geschrieben, dass mir immer wieder richtig heiß wurde. Deshalb mein Rat an alle, wer mit solchen Scenen nichts anfangen kann, für den ist diese buch nichts, alle anderen sag ich nur, ran an den Drachen.

Daten zum Buch 

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 305 Seiten

Herausgeber: Selfpublisher 

Volle Punktzahl erreicht

Meine Bewertung:

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Informationen über die Autorin gefunden

Wer bis hierher meine Rezension gelesen hat und weiß, dass ich immer auch bei neuen Autoren mehr zu denen hier schreibe, der weiß was jetzt kommt. Genau, ich bin wieder im Netz auf die Suche nach mehr Informationen zur Autorin Annabel Rose gegangen und habe auch einiges zu ihr gefunden.

Amazon*

Facebook*

Instagram*

Liebe Annabel, ich sagen vielen, vielen Dank für die Möglichkeit, dein tolles Buch lesen zu dürfen und es wird mit Sicherheit nicht das Letzte gewesen sein.

Für alle, die es nun auch gerne lesen würden habe ich hier dem Link zum großen A* dabei und wünsche euch schon jetzt viel Freude beim Lesen.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 11 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

Lesen, laufen und mein Garten – der Mai 2023

Button

Wie ihr merkt, bekommt ihr meine Monatsrückblicke nicht mehr direkt am ersten des Folgemonats. Ich finde das nicht schlimm, denn ich muss ja auch kurz mal überlegen, was so war und was ich euch erzählen möchte. Deshalb folgt nun auch mein Mai-Rückblick erst heute.

Lasst uns aber erst einmal mit etwas super wichtigem beginnen. Ich werde es einfach nicht müde euch darauf hinzuweisen.

ᗰOᑎᗩTᒪIᑕᕼᗴ SᗴᒪᗷSTᐯOᖇSOᖇGᗴ ᑎIᑕᕼT ᐯᗴᖇGᗴSSᗴᑎ

Bitte, liebe Mädels und natürlich auch liebe Jungs, tastet eure Brüste ab und solltet ihr dort etwas ungewöhnliches fühlen, geht sofort zum Arzt und lasst es Abchecken. Selbstvorsorge ist sooooooooo extrem wichtig. Bitte gebt acht auf euch und bleibt gesund.

ᗪᗴᖇ ᑭIᑎK ᗯᗩᒪK ᘖ0ᘖᗱ ᑌᑎᗪ ᗪᗩS ᗷᒪᑌ̈ᗰᑕᕼᗴᑎ ᗯᗩᖇ ᗪᗩᗷᗴI

Ich habe euch ja darüber berichtet, dass Pink Ribbon Deutschland* in diesem Jahr die wundervolle Aktion „PINK WALK 2023“ gemacht hat und das eben auch ich dabei war. Heute zeige ich euch super gerne mal mein Ergebnis. 

Klasse, oder? Also meine Schritte habe ich übertroffen, leider hat es mit meiner Spendensumme nicht ganz geklappt, aber egal, dabei sein ist alles und im nächsten Jahr mach ich bestimmt wieder mit.

ᗩᗷGᗴTᗩᑌᑕᕼT Iᑎ ᗷᑌᑕᕼᗯᗴᒪTᗴᑎ

Bücherregal Icon

Auch im Mai bin ich in die eine und auch andere Buchwelt abgetaucht. Meine Rezensionen habe (und werde) ich euch hier auf meinem Blog eingestellt und hoffe auch euch den einen oder auch anderen Buchtipp damit gegeben zu haben.

Lesen macht echt glücklich und ist eine wundervolle Abwechslung zum Alltag.

ᗰᗴIᑎ GᗩᖇTᗴᑎ ᗷᗴGIᑎᑎT Zᑌ ᒪᗴᗷᗴᑎ

Wie habe ich mich aufs buddeln in den Beeten gefreut und das ich meine kleine Ausbeute meiner Aussaat (leider wollte nicht jede Saat auch aufgehen) ins Freiland stecken konnte. Nun blüht und gedeiht alles so schön und ich freue mich daran und hoffe auf noch weitere wundervolle und prächtige Farben in diesem Jahr.

ᕼᗩᒪᒪO ᒍᑌᑎI

Auch wenn der neue Monat schon einige Tage alt ist, möchte ich ihn dennoch begrüßen und uns einen wunder Juni wünschen.

Macht es also euch allen schön und genießt die tolle Zeit.

Grüßle eure Ela