Krebsi fragt Krebsi – mit Shila

Krebsi fragt Krebsi

Lange lag mein Herzensprojekt brach (das letzte Interview war im Februar 2022), doch nun habe ich wieder einen lieben Krebsi überzeugen können, sich meinen kleinen Fragen zu stellen. Ich freue mich so sehr, dass ich die liebe Shila Driesch, ihres Zeichens MUTLÖWIN, einfangen konnte. Doch lest selbst einmal, was sie uns zu erzählen hat.

Die Mutlöwin Shila Driesch stellt sich meinen Fragen

Wer bist du?

Foto @ Privat

Ich heiße Shila, Shila Driesch. Im Juni darf ich meinen 48. Geburtstag feiern. Mit Sascha bin ich seit 21 verheiratet und zusammen haben wir 2 Söhne, Jonas und Bennet. Bis vor kurzem hatte ich den treuesten Labrador, den Ihr euch vorstellen könnt. 

Na, dann stoßen wir aber doch bald auf dich an 🥂. Auch ich habe eine fellnasige Seele, die hier rumwuselt.

Wie heißt dein Blog/Homepage/Social Media-Seite?

Im Netz findet Ihr mich am besten unter meinem Namen: Shila Driesch. Mein Instagram-Kanal heißt, wie mein Buch, die_mutloewin*.

Ich kennen dein Instagram Profil schon ein Weilchen und kann diesen einfach nur empfehlen. Schaut unbedingt bei Shila vorbei, es lohnt sich.

Mein nächstes Projekt ist der Aufbau einer Mutlöwin Community auf der Plattform SKOOL*. Ihr seid die Ersten, die das erfahren, denn eigentlich ist das noch ist geheim.

Wow, vielen lieben Dank und weiter im Text.

Welchen Krebs hast du und wann bekamst du deine Diagnose?

Ich hatte ein triple negatives Mammakarzinom G3 in der linken Brust. Die Diagnose erhielt ich im Januar 2018. Da war der Tumor bereits um die 3 cm groß.

Oh je, so groß? Wie gruselig.

Was waren deine ersten Gedanken nach der Diagnosestellung?

Scheiße, ich werde meine Haare verlieren!

Ich habe in Gedanken schon Mützen ausgesucht.

Jetzt habe ich endlich einen Grund, aus der Versicherungsbranche auszusteigen!

Perfekt 😁, zu irgendwas muss der blöde Krebs ja gut sein.

Warum hast du dich entschlossen, einen Blog/Homepage/Social Media-Seite zu starten bzw offen darüber zu reden? Und was möchtest du damit erreichen?

Wir haben zwei Leben – das zweite beginnt in dem Moment, in dem wir erkennen, dass wir nur eines haben!

Was für ein tolles Zitat.

Dieser berühmte Satz von Konfuzius hat mich sehr zum Nachdenken gebracht:

  • Habe ich in meinem ersten Leben wirklich „gelebt“?
  • War ich wirklich glücklich? 
  • Woher kommt das ständige Gefühl, „nicht gut genug“ zu sein?

Rückblickend war ich ein sehr ängstlicher Mensch, der immer bestrebt war zu „funktionieren“ und das möglichst perfekt! Und genau das habe ich auch von meinem Körper erwartet – dass er immer perfekt funktionieren würde. Doch plötzlich gewann ich die Erkenntnis: Gesundheit ist zwar nicht alles im Leben, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!

Oh wie wahr und ich erkenne mich darin sogar selbst wieder.

Ich folgte dem Rat der Ärzte – aber darüber hinaus habe ich mich immer gefragt: Was kann ich selbst noch tun, um wieder gesund zu werden?

In meinem späteren Studium zum Gesundheits- und Präventionscoach beschäftigte ich mich stärker mit dem Einfluss von langanhaltenden Ängsten, Stress und Selbstzweifeln auf das Immunsystem. Dass es diesen Einfluss wirklich gibt, daran zweifelt selbst die Wissenschaft nicht mehr. 

Jeder kennt den Angsthasen. Seine Bekanntheit verleiht ihm sogar einen Platz im Duden. Sogar die Angsthäsin findest du dort. Aber die Mutlöwin kennt keiner. Sollte die Angst in unserem Leben etwa eine wichtigere Rolle spielen als der Mut?

An diesem Punkt in meinem Leben wollte ich endlich

  • meine Ängste und Selbstzweifel überwinden,
  • meinen Perfektionismus abstreifen und 
  • anfangen, an mich selbst zu glauben! 

Kurz gesagt: In meinem zweiten Leben wollte ich weniger Angsthäsin und mehr Mutlöwin werden! 

Cover Die Mutlöwin

Die Reise von der Angsthäsin zur Löwin ist nicht über Nacht zu bewältigen. Aber es eine Reise, die sich definitiv lohnt! Deshalb habe ich ein Buch* darüber geschrieben, um andere Menschen zu inspirieren. 

Und wie du mit deinem Buch inspirierst, mich auf jeden Fall. Wer mag, der liest sich doch gerne meine Rezension dazu durch.

Was möchtest du Neuerkrankten gerne mit auf ihren Weg geben?

„Geh Du vor“, sagte die Seele zum Körper, „auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf dich.“ – „Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben.“ sagte der Körper zur Seele.

Ob dieses Zitat wahr ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Meine Wahrheit ist aber, dass es hilfreich sein kann, eine Krankheit, wie Krebs, nicht nur auf körperlicher Ebene zu betrachten, sondern so, wie wir Menschen sind, ganzheitlich. 

Das, was du dafür brauchst, ist eine Portion Mut – sei mutig und schau hin! 

Wie wahr.

Arbeite mit deinen Ärzten zusammen, aber gib die Verantwortung für deine Gesundheit, nicht komplett aus den Händen. Es gibt so viel, dass du selbst für deine Gesundheit tun kannst. 

Manchmal braucht es nur einen Menschen, der an dich glaubt: Du selbst!

Das sind die drei Dinge, die ich allen Menschen, ob gesund oder krank, gerne an die Hand geben möchte. 

Vielen lieben Dank für deine wundervollen und aufschlussreichen Antworten. Mit vielen davon sprichst du mir aus der Seele. Auch wenn ich noch nicht ganz eine Mutlöwin bin, so bin ich dennoch durch dein Buch und die darauf folgenden vielen tollen Chatgesprächen auf dem besten Wege eine zu werden.

Krebs als Chance sehen

Ich hoffe, dass wir, Shila und ich, anderen zeigen konnten, dass mit der Diagnose Krebs nicht sofort alles aus ist, sondern das man Wege, neue Wege beschreiten kann und sollte. 

Lasst uns den Krebs als Chance sehen und uns und unser Leben hinterfragen und umstrukturieren. In diesem Sinne, keine Macht dem Krebs.

Grüßle eure Ela

P. S.: Inspiriert worden dabei zu sein und über deine Krebserkrankung bei mir zu berichten? Dann melde dich gerne per Mail* bei mir.

„The Dragon´s Return“ von Annabel Rose

Rezension Button

Heute stell ich euch ein Buch einer, für mich, indirekt neuen Autorin vor. Denn ein wenig kennen wir uns durch Social Media bereits, doch erst jetzt hat es geklappt, dass ich endlich eines ihrer Bücher gelesen habe. Lasst uns doch gemeinsam erst einmal schauen um welches Buch es sich handelt und wie der Klappentext sich liest.

„The Dragon´s Return“ von Annabel Rose

Inhalt: The Dragon´s Return

when Fantasy meets Reality

Mit zwölf Jahren muss Dorkan Manami fluchtartig verlassen. Dunkle Mächte haben seinen Vater getötet und das Reich an sich gerissen. Zwölf Jahre später kehrt er zurück, doch nichts ist mehr, wie es war. Nach seiner Rückkehr begegnen ihm nur Misstrauen und Ablehnung und Dorkan fragt sich: Was ist in Manami seit dem Tod seines Vaters passiert? Wo verstecken sich die Rebellen – und vor allem: Was hat der blaue Drache mit ihm zu tun?

Luisa Schönenkamp könnte mit ihrem Leben zufrieden sein, aber seit ihrem großen schriftstellerischen Erfolg läuft es in ihrer Beziehung nicht mehr rund. Liebesleben? Fehlanzeige!

Mehr und mehr verliert sie sich in ihrem neuen Roman, denn Dorkan ist genau so, wie Luisa sich einen Traummann vorstellt: groß, stark, dominant, furchtlos – und verdammt heiß.

Sie träumt davon, Teil ihrer eigenen Fantasiewelt zu sein – und verändert sich immer mehr. Was als Schwärmerei beginnt, gerät schließlich außer Kontrolle und reißt Luisa mit sich in eine andere Welt.

Eine spannende, magische Dark Paranormal Romance mit expliziten Szenen.

Wundervolle Geschichtsidee – Protagonistin fällt in ihr eigenes Buch

Mein Fazit: Im Grunde war mir die Autorin des vorliegenden Buches ja schon bekannt. Sind wir beide doch über FB schon ein Weilchen verbunden. Doch es hatte bisher irgendwie nicht mit dem Lesen eines ihrer Bücher geklappt, aber nun. Bevor ich euch jedoch meinen Eindruck berichte, lasst uns einen Blick auf das Cover werfen. 

Ein Klick zum Buch.

Das Cover spricht mich extrem an. Ist es doch super passend zum Titel und der Geschichte. Mich würde interessieren, ob die Taschenbuchversion in wenig glitzert. Käme bestimmt super rüber und wäre echt passend. Hier hat der Coverdesigner tolle Arbeit geleistet.

Lasst uns doch nun auf die Geschichte und die Schreibweise der Autorin kommen. Die Autorin Annabel Rose weiß wie sie ihre Leser fesseln kann und das direkt mit dem ersten Absatz. Klare Worte und trotzdem nicht ohne das wir unser Kopfkino anwerfen müssen. Ihre Protagonisten sind liebevoll gestaltet und auch die Umgebung, in der ihre Geschichte spiel, hat sie wundervoll skizziert. Ich konnte mir alles gut vorstellen, was in manchen Büchern nicht immer so einfach ist (aber das ist eine andere Geschichte). 

Zum Inhalt direkt … Was für eine tolle Geschichtsidee, ich habe mir auch schon einige male, in manchen Büchern überlegt, wie es wohl wäre, wenn der Autor in seiner Geschichte direkt hineinfällt. Genau das ist hier nämlich so, die Protagonistin, ihres Zeichens Autorin des Buches, befindet sich irgendwann direkt in ihrer eigenen Geschichte, über die wir Leser gerade erfahren.

Die Autorin hat ihren roten Faden super durchgezogen und man kommt beim Lesen sehr gut mit. Selbst die expliziten Scenen hat sie so lebendig geschrieben, dass mir immer wieder richtig heiß wurde. Deshalb mein Rat an alle, wer mit solchen Scenen nichts anfangen kann, für den ist diese buch nichts, alle anderen sag ich nur, ran an den Drachen.

Daten zum Buch 

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 305 Seiten

Herausgeber: Selfpublisher 

Volle Punktzahl erreicht

Meine Bewertung:

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Informationen über die Autorin gefunden

Wer bis hierher meine Rezension gelesen hat und weiß, dass ich immer auch bei neuen Autoren mehr zu denen hier schreibe, der weiß was jetzt kommt. Genau, ich bin wieder im Netz auf die Suche nach mehr Informationen zur Autorin Annabel Rose gegangen und habe auch einiges zu ihr gefunden.

Amazon*

Facebook*

Instagram*

Liebe Annabel, ich sagen vielen, vielen Dank für die Möglichkeit, dein tolles Buch lesen zu dürfen und es wird mit Sicherheit nicht das Letzte gewesen sein.

Für alle, die es nun auch gerne lesen würden habe ich hier dem Link zum großen A* dabei und wünsche euch schon jetzt viel Freude beim Lesen.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 11 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

Arzttermine, Überraschungen und Blogbewerbung – mein März

Button

Oh weh, ist der neue Monat schon drei Tage alt und ich bin euch noch meinen kleinen Rückblick auf den alten Monat schuldig. Aber egal, Hauptsache er kommt, oder?

Monatsanfangsritual

Wie jeden Monatsanfang, mach ich euch auch dieses Mal wieder aufmerksam darauf, dass ihr bitte nicht vergesst euch abzutasten Mädels, und auch Jungs. Fühlt eure Brüste und wenn ihr etwas spürt, dass euch komisch vorkommt, dann sofort zu eurem Arzt. Vorsorge/Selbstvorsorge ist soooooooooo wichtig.

Mein März war geprägt von Arztterminen ….

Im März hatte ich zwei, für mich, sehr wichtige Arzttermine. Zum einen war ich wieder beim Halbjahrescheckup meiner Gynäkologin. Soweit ist sie zufrieden und eigentlich könnte sie mich beim nächsten Mal als sogenannt geheilt entlassen. Jedoch hat sie hier ein deutlichen NEIN in meine Richtung geschickt. Sie will mich weiterhin alle halbe Jahre sehen und auch will sie noch ein MRT machen lassen. So etwas habe ich tatsächlich noch immer nicht bekommen seid der Diagnose. Meine Gynäkologin möchte es aber sehr dringend machen lassen, gerade weil meine kleine Schwester auch an BK erkrankt ist und wir beide und unsere Mama den Gendefekt BCRA2 haben. 

Und dann war ich wieder beim Checkup meines Pulmologe. Auch da ist alles im grünen Bereich. Ich soll nur nun auch abends mein Asthmasprey nehmen und zusätzlich auch noch mal mit inhalieren mindestens einmal täglich ausprobieren, damit mein vermehrtes räuspern besser wird. 

So viele denken an mich

Im März hat mich die eine und auch andere tolle Überraschung erreicht. Jedem einzelnen, der mir diese geschickt hat, danke ich von Herzen.

… und das Blümchen hat sich beworben

Bloggerlounge Award 2023 Button

Meine treuen Träumer, ihr habt es ja bestimmt hautnah mitbekommen. Ich habe mich mit meinem Blog für den Bloggerlounge Award 2023 von Selfpublisher Verband* beworben. Hier habt ihr einige wundervolle Debütromane und ihre Autoren kennengelernt. 

Ich freue mich nun riesig euch mitteilen zu dürfen, dass ich es in die nächste Runde geschafft habe. Damit seid nun ihr gefragt und ich würde  mich riesig freuen, wenn ihr für meinen Blog abstimmen würdet. Hier geht es zur Abstimmung*. 

Hallo April

Der neue Monat hat sich dann ja schon gut eingefügt. Begonnen mit viel Regen und dann kam noch mal Frost. Jetzt gerade lacht die Sonne wundervolle und das schon den ganzen Tag. Habe diesen auch beim Gassigehen mit Hundine Shari auch sehr genossen. Wollen wir doch mal sehen, wann der Frühling wirklich los legt.

Auch gab es eine, für mich, tolle Veränderung. Doch davon erzähle ich euch ein Anderesmal.

Habt alle einen wundervollen April und vor allem viel Sonne.

Grüßle eure Ela 

Bloggerlounge Award 2023: Michael Alois Schaireiter und sein Debüt „Lacrimae – Im Land der Tränen“

Dies ist nun der letzte Autor und sein Debüt, welches mir bei meiner Bewerbungsaktion für den Bloggerlounge Award 2023 des Selfpublisher Verbandes* hilft. Ja und dieses Mal habe ich sogar das Privileg und darf euch damit ein erst erscheinendes Debüt und den Autoren dahinter vorstellen. Ich hoffe, dass ich euch damit für ihn und sein Werk begeistern kann. Aber lasst uns einfach anfangen.

Michael Alois Schaireiter – Autor mit Treue zu seiner Heimat

Michael Alois Schaireiter ist am 21.02.1988 in Salzburg* als Michael Alois Reitsammer geboren. Aufgewachsen am Stadtrand in einer Welt zwischen Stadt und Land, sind ihm beide Umgebungen wichtig geworden. Er war Mitbegründer der Literaturplattform Poetro und absolvierte 2008 die Bakip Salzburg. Nach seiner Ausbildung erkundete er die Arbeitswelt in vielen Branchen bis er 2016 wieder in seinem erlernten Beruf einstieg. Seitdem arbeitet er als Elementar- und Wildnispädagoge im Herzen der Stadt. Bis heute ist er seiner Heimatstadt treu geblieben, lebt dort mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen am Stadtrand.

Auch wenn der Autor seinem Debüt noch hin fiebert, so könnt ihr ihn dennoch im Netzt finden.

Homepage

Facebook

Instagram*

Was erwartet uns in „Lacrimae – Im Land der Tränen“?

Es ist so geheimnisvoll, das Land der Tränen.

Mit diesem Satz endet das dritte Kapitel im Buch „Der kleine Prinz*“ von Antoine de Saint- Exupéry. Ein Satz, der die Neugier von Michael A. Schaireiter erweckte. So ging ihm der Elementar- und Wildnispädagoge in seinem neuen Jugendbuchroman auf die Spur. 

In seiner Geschichte „Lacrimae – Im Land der Tränen“ wandert seine Protagonistin durch dieses Land auf der Suche nach einem verschwundenen Freund, durchquert die tränenlose Wüste, verirrt sich im Wald der Kinderängste, vergisst sich im Haus der Wünsche. Sein Werk ist für den Schreiber eine Einladung, das Konzept der Verbundenheit wieder mehr in gesellschaftliche Strukturen einfließen zu lassen.

Das Hirn liest Wörter, das Herz Bilder.

Klappentext

Da der Schriftsteller nach einem Schicksalsschlag zuerst die Bilder im Herzen hatte, war es ihm wichtig, diese auch im Buch wiederzufinden. Gemeinsam mit dem Künstler Philip Lang sowie dem Grafiker Armin Lampert wurde aus der Geschichte ein Jugendbuchroman mit 13 Bildern. Einer, der Mut machen soll. 

Zerbrechen oder daran wachsen.

Eine Begleitung für junge Menschen, die zweifeln: Um sie nicht vergessen zu lassen, dass ihr Gespür richtig ist. Damit sie die Möglichkeit haben an ihren „Geheimnissen“ zu wachsen und nicht daran zerbrechen. Weil für den Autor unsere Zeit die Zweifler:innen mehr denn je braucht, sie aber nichts von ihnen hat, sind sie zerbrochen.

Lacrimae – Im Land der Tränen“ erscheint im April über die Buchschmiede*.

Kleiner Blick ins Land der Tränen

Na, der Klappentext macht einen doch neugierig auf das komplette Buch oder? Damit wir noch einen kleinen weiteren Einblick bekommen, hat mir der Autor ein paar Schnipsel gestellt, die ich euch gerne zeigen möchte.

Noch eine Überraschung vor der Veröffentlichung 

Wieder darf ich einen von euch „beschenken“. Michael stellt ein Taschenbuch seines Debüts zur Verfügung, worüber ich mich sehr freue. Somit würde einer von euch, eines der ersten Taschenbücher, bestimmt mit Widmung 😍, noch vor allen anderen bekommen. Doch ganz so einfach mach ich es euch dennoch nicht.

Was würdet ihr machen, wenn ihr im Land der Tränen währt?

Kommentiert einfach unter diesem Beitrag und landet damit im Lostopf. Am Samstag ziehen wir denjenigen, der sich über das Taschenbuch freuen darf.

Leider geht es nicht ganz ohne den Gewinnspielhinweis.

Und damit viel Glück!

Es war so toll

Damit ist meine Bewerbungzeit um und ich möchte an dieser Stelle allen Autoren, mit ihren tollen Debüts, ganz lieb Danke für ihre Hilfe dabei sagen. Ja und euch, meine Follower, sage ich ebenfalls Danke und hoffe, dass ihr mir sämtliche Daumen drückt.

Grüßle eure Ela 

Bloggerlounge Award 2023: Sophie Mauve und ihr Debüt „Feuerfunken – neu entfacht“ 

Noch dauert die Bewerungszeit des Bloggerlounge Award 2023 des Selfpublisher Verbandes* an und meine Aktion dafür ebenfalls. Deshalb lasst uns einfach mal sehen, welche Autorin heute bei mir ist und wie ihr Debüt heißt.


Sophie Mauve – viele Jahre dauerte es, aber dann …

Foto @privat

Vor einem Jahr im Winter hat die Autorin Sophie Mauve ihren ersten eigenen Roman „Feuerfunken“ herausgebracht. Die Geschichte ist über viele Jahre hinweg entstanden, die erste Fassung hatte sie bereits mit 18 Jahren geschrieben. Damals war es nur für gute Freunde gedacht. Nach acht Jahren hat sie das Manuskript wieder aus der Schublade bzw. Festplatte geholt und es veröffentlicht.

Schnell erreichte sie Feedback, dass das Buch zu lang sei. Außerdem benötigten einige Regeln ihrer Fantasywelt sowie das nicht-vorbildhafte Verhalten ihrer Charaktere eine kleine Erklärung.

Also erschien Anfang 2023 die „neu entfacht“-Version. Kürzer, besser, mit einem Vorwort. Dieses Buch sieht sie als ihr offizielles Debüt. 

Allerdings schreibt die Autorin auch beruflich. Als Ghostwriterin, Lektorin oder Co-Autorin hat sie schon eine Vielzahl an Büchern herausgebracht oder mit entwickelt.

Jetzt steht sie als Sophie Mauve kurz davor, ein zweites Buch für junge Erwachsene zu veröffentlichen. Es heißt „Golden State of Mind“ und kann auch startnext.com* jetzt schon vorbestellt werden.

Feuerfunken – neu entfacht – der Klappentext 

Mit einem Klick zum Buch!

Die ganze Welt ist eine Bühne – so sehen es Annabelle, Melinda und Jackie, die auf die Akademie der Schaustellung gehen und der Musiktheatergruppe Feuerfunken beitreten. Sie wollen tanzen und singen und im Internatszimmer über ihre Gefühle und Träume reden. Wie man das mit 14 halt so macht.

Doch sie erfahren schnell, dass das Leben kein Wunschkonzert ist. Dass manchmal gerne zwei Personen die gleiche Rolle in der romantischen Komödie spielen würden. Doch nur eine bekommt sie! Und es ist gar nicht so einfach, die Charakterfarbe von dem zu übernehmen, den man liebt, wie es im Weizental üblich ist. Zum Glück gibt ihnen das Bühnenleben die Möglichkeit, ihre äußeren und inneren Kämpfe „nur zu spielen“ …

Dann kommt Jackie auch noch auf die irrsinnige Idee, das Land zu verlassen. Einfach so zum Spaß, weil es ihr trotz des ganzen Gefühlschaos noch zu langweilig ist. Sie will die Welt erkunden, nur in Begleitung ihrer Fuchsdämonin Diana. Bringt sie diesen Schritt übers Herz? Oder wird sie von ihren Freundinnen und einem frechen Kater mit Gesangstalent zurückgehalten?

Daten zum Buch 

Versionen: eBook | Taschenbuch

Seitenzahl: 447 Seiten| 480 Seiten

Kauflinks

Amazon*

BoD

Thalia*

Weltbild*

Hugendubel*

(Hinweis der Autorin: Egal, von wo du bestellst: Es muss vorne „neu entfacht“ drauf stehen, sonst ist es das Falsche.)

Schnipselparade – kleiner Blick ins Buch

Hier findet ihr die Autorin im Netz

Ich habe mich, für euch, mal auf die Suche nach den Internetauftritten der Autorin Sophie Mauve gemacht und auch einiges gefunden. Viel Spaß dort beim stöbern.

Homepage* der Autorin

Instagram*

LinkedIn*

Eine kleinen Bitte hat die liebe Sophie Mauve an mich gehabt und dieser komme ich doch super gerne nach. Wer sie bei ihrem nächsten Buch bzw der nächsten Veröffentlichung unterstützen möchte, der kann dies hier* machen. Es wäre echt super, wenn sich viele von euch daran beteiligen würden.

Kleines Gewinnspiel 

Habe ich euch nun neugierig auf die Autorin und ihr Buch machen können? Ich habt nun spontan Lust bekommen und wollt das Buch sofort lesen? Dann habe ich hier eine Überraschung für euch. Die Autorin Sophie Mauve stellt ein Taschenbuch zur Verfügung. 

Was müsst ihr machen, um es zu bekommen? Erzählt uns doch einfach mal, ob auch ihr in eurer Jugend etwas gemacht habt, dass andere zum Lachen gebracht hat?

Die Losfee zieht am Dienstag, hoffentlich, dann genau euch raus und ihr dürft euch dann über das Taschenbuch freuen.

Leider geht es nicht ganz ohne den Gewinnspielhinweis.

Und damit viel Glück!

Dankeschön 

Damit sind wir auch schon wieder am Ende und ich hoffe, ihr habt damit wieder eine neue Autorin kennengelernt und seid nun neugierig auf ihre Bücher. Ich wünsche euch schon jetzt viel Spaß beim Lesen.

Grüßle eure Ela 

„Das Mädchen – Band 2 ( Die Kinder-Reihe )“ von Rebekah Stoke

Rezension Button

Ich habe mich mal wieder an ein Hörbuch herangewagt, welches ich als Rezensionsexemplar über digitalpublishers.de* erhalten habe. Es hat eine Weile gedauert, bis ich genügend Ruhe gefunden habe, es zu hören. Ja und bevor ich euch nun erzähle, wie es mir gefallen hat, erst einmal der Klappentext für euch zu …

Das Mädchen von Rebekah Stoke – das Hörbuch

Traust du dich in das Haus, in dem das Mädchen wohnt?
Teil zwei der aufreibenden Psychothriller-Reihe von Rebekah Stoke jetzt als Hörbuch!

In Hackettville, Louisiana, kennt man die erwachsene Frau, die vor wenigen Jahren hergezogen ist, nur als das Mädchen. Das Mädchen, das allein in einem einsamen Haus am Wald lebt, niemanden dort hinein lässt und nie über seine Vergangenheit redet. Als Tuck, der Sohn des Witwers Aiden Meyer, behauptet, durch ein Loch im Rollo in ihrem Haus eine bestialisch entstellte Leiche gesehen zu haben, glaubt sein Vater ihm nicht. Stattdessen fühlt Aiden sich der vermeintlichen „Mörderin“, wie das Mädchen von den Schuljungs betitelt wird, verbunden. Sogar so sehr, dass er sich in Helen Brown, wie sie wirklich heißt, verliebt. Noch ahnt Aiden nichts von der Wahrheit über das grausame Geheimnis des Mädchens, das noch immer keine Ruhe gibt: Denn alles, wofür sie lebt, ist die Rache …

Alle Bände der Die Kinder-Reihe können unabhängig voneinander gehört werden.

Mein Fazit – Hörbücher ja oder nein? Ich weiß es nicht wirklich!

Mit einem Klick hören.

Bevor ich mehr zum Hörbuch erzähle, lasst uns doch erst einmal einen Blick auf das Cover werfen. Wow, einfach nur wow. Mir gefällt das Hörbuch-Cover wirklich super und ich finde, dass es auf jeden Fall super passt.

Dann lasst uns direkt zur Geschichte kommen und wie sie mir gefallen hat bzw. wie mir das Hörbuch zugesagt hat. Ich weiß noch nicht wirklich ob ich mich mit Hörbüchern anfreunden kann. Habe auch dieses Mal wieder gemerkt, dass es echt schwer ist in der Geschichte zu bleiben. Dennoch ist diese Geschichte von Rebekah Stoke, echt super spannend und durch den Sprecher des Hörbuchs auch wirklich angenehm zu lauschen. Obwohl es meine erste Geschichte der Autorin war, werde ich bestimmt mehr von ihr lesen. Doch dann wohl eher als eBook oder Taschenbuch. 

Dadurch, dass ich mit Hörbüchern echt meine Probleme habe, musste ich dieses hier mehrfach hören, damit ich auch wirklich mitkommen konnte. Nur dadurch habe ich gemerkt, dass ich eine neue Autorin für mich entdecken konnte. 

Wer es also spannend mag, der sollte unbedingt mal bei Rebekah Stoke vorbei schauen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Meine Bewertung – Spannung ist angesagt

Bewertung 5 Lautsprecher
5 Lautsprecher

Daten zum Buch / Hörbuch

gelesene/gehörte Version: Hörbuch

Sprecher: Omid-Paul Eftekhari

Lauflänge: 10 Stunden und 39 Minuten

Neue Autorin beim Blümchen 

Wie immer, wenn ich einen neuen Autoren finde, dann gehe ich auch gleich mal auf die Suche nach mehr Informationen zu diesem und sein Schaffen. Deshalb auch bei Rebekah Stoke und folgendes habe ich finden können.

Autorenseite* auf Facebook 

Autorenseite* bei digital publisher

kurzes YouTube* Video zum Hörbuch

Ich hoffe, dass ich euch nun neugierig auf das Hörbuch machen konnte und habe hier auch noch ein paar Links zum Hörbuch für euch dabei.

Digitalpublisher*

Thalia*

Amazon*

Hugendubel*

Habt viel Freude beim Hören.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 7 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

Bloggerlounge Award 2023: Natascha Kippes und ihr Debüt „Schnappschuss in den Tod: Saaletal“

Nicht mehr lange und dann endet die Bewerbungszeit für den Bloggerlounge Award 2023 des Selfpublischer Verband* und ich habe noch einige Autoren und ihre Debüts vorliegen, deshalb wird es nun etwa schneller gehen müssen und ich hoffe dennoch, dass ich euch tolle neue Autoren und ihre gerade erst erschienen Debüts vorstellen werde. Also lasst uns gleich loslegen.

Natascha Kippes – Inspiration liegt vor der Haustür

Privatfoto

Damit ihr erste einmal wisst, wer denn die liebe Natascha Kippes eigentlich ist, die sich da auf meinen Aufruf hin bei mir gemeldet hat, darf ich euch hier eine Kurzvita zu ihr einstellen.

Natascha Kippes lebt im fränkischen Saaletal und holt sich die Inspiration für ihre Bücher am liebsten direkt vor der Haustür. So ist auch die Idee zu ihrem ersten Saaletal-Thriller entstanden. Wenn sie nicht gerade an einem neuen Buch schreibt, dann liest sie gerne oder probiert neue Koch- und Backrezepte aus.

Und damit kommen wir doch auch gleich schon zu ihrem Debüt.

Schnappschuss in den Tod: Saaletal

Mit einem Klick zum Buch!

Schnappschuss in den Tod
Saaletal-Thriller

Elenas Leben ist perfekt, bis sie über den plötzlichen Tod ihrer Mutter informiert wird. Umgehend kehrt sie daraufhin in ihr Heimatdorf ins fränkische Saaletal zurück und erfährt dort, dass ihre Mutter bereits ins Krematorium überführt wurde.

Die Fragen häufen sich, als Elena beim Aufräumen Zeitungsartikel von vor 25 Jahren findet. Was wollte ihre Mutter mit diesen alten Berichten?

Als sie dann auch noch beim Joggen im Wald verfolgt wird und Todesängste aussteht, wird ihr klar, dass sich irgendjemand ihre baldige Abreise wünscht.

In dem undurchsichtigen Netz aus Lügen und Geheimnissen ist Elena froh, dass ihr Niklas zur Seite steht, den sie seit ihrer Kindheit kennt. Bei ihm weiß sie, dass sie sich auf seine bedingungslose Unterstützung verlassen kann.

Blick in Buch

Daten zum Buch

Veröffentlichung des eBooks* war am 26.12.2022 / das Taschenbuch soll im März 2023 über BoD* erscheinen (lasst uns also gemeinsam die Augen offen halten)

Seitenzahl: 297 Seiten (eBook)

Format: eBook / Taschenbuch folgt noch

Schaut unbedingt mal hier* vorbei.

Und, hat euch das jetzt neugierig gemacht? Dann habe ich hier noch ein bisschen mehr im Netz zur und von der Autorin gefunden.

Nataschas Internetpräsenz

Pinterest*

Facebook*

Amazon*

Die liebe Natascha hat da noch was

Wir, Natascha und ich, hoffen, dass euch die Vorstellung gefallen hat und deshalb hat die Autorin für drei von euch je ein eBook bereitgestellt.

Und was müsst ihr nun dafür tun? Nichts Schlimmes, erzählt uns doch einfach mal, warum gerade ihr eines der eBooks haben müsst.

Mitmachen könnt ihr bis Samstag, dann wird ausgelost.

Leider geht es nicht ganz ohne den Gewinnspielhinweis.

Und damit viel Glück!

Dankeschön

Damit ist dieser Beitrag nun auch wieder am Ende und ich möchte mich sehr bei dir, liebe Natascha, für deine Mithilfe dabei bedanken. Euch, meine lieben Blogfollower, sage ich lieben Dank für euer Interesse und bin schon sehr gespannt, wer denn alles mitmachen wird.

Grüßle eure Ela

„Fantastische Abenteuer 3 : Gefährliche Bande“ von Michaela Göhr

Rezension Button

Das ich immer mal wieder Kinder- und Jugendbücher lese, wisst ihr ja mittlerweile. So habe ich mir, über einen Leserundenaufruf bei LovelyBooks, auch das neue Buch der Autorin Michaela Göhr näher angesehen und es auch direkt gelesen. 

Lasst uns aber erst einmal schauen, um was es eigentlich in dem Buch geht.

ᖴᗩᑎTᗩSTISᑕᕼᗴ ᗩᗷᗴᑎTᗴᑌᗴᖇ ᗱ : GᗴᖴᗩEᕼᖇᒪIᑕᕼᗴ ᗷᗩᑎᗪᗴ ᐯOᑎ ᗰIᑕᕼᗩᗴᒪᗩ GÖᕼᖇ

Inhalt: Timo und Simon sorgen auch an ihrer neuen Schule mit schlauen und fantastischen Ideen für Gerechtigkeit. Damit kommen sie einer erpresserischen Schülerbande in die Quere. Zufällig stößt das Dreamteam auf ein dunkles Geheimnis der Anführerin. Ist sie tatsächlich in eine Serie von Verbrechen verwickelt?

Als das Mädchen spurlos verschwindet, geraten die Freunde in einen Strudel aus Macht und Boshaftigkeit, gegen den sie nur gemeinsam bestehen können.

Ein spannender Kinderroman für Leseratten ab 10 Jahren.

Mit Antolin-Quiz für Klasse 5

ᗪᗩᗰIT KOᗰᗰᗴ Iᑕᕼ Zᑌ ᗰᗴIᑎᗴᗰ ᗴIᑎᗪᖇᑌᑕK

Mein Fazit: Das nachfolgende Buch ist mein erstes der Autorin Michaela Göhr und gehört zu eine Buchreihe. Lasst uns jedoch vorher erst einmal das Cover ansehen.

Mit einem Klick zum Buch!

Ich finde es wirklich wunderschön und gelungen. Es fügt sich toll in die Buchreihe ein. Findet man doch direkt gleich, durch die Silhouette der Köpfe, gleich ein Erkennungsmerkmal wieder. Deshalb lasst uns direkt in die Geschichte sehen.

Ich bin hier ziemlich unvoreingenommen ran gegangen, kenne ich doch die Vorgänger nicht. Auch wenn mir eventuell das eine oder andere Hintergrundswissen fehlte, so kam ich dennoch super im verlauf der Geschichte mit. Man merkt der Autorin die liebe zum Detail an und wie wunderKinder- und Jugendgerecht sie hier erzählt, finde ich einfach herzerfrischend. 

Super beeindruckend war ich davon, dass sie sich gut über Blindenbildung informiert hat, um so ihrem Protagonist Timo auch richtig darzustellen. Dadurch lernt man gleich auch noch etwas dadrüber. 

Meine Bewertung

Buchbewertung 4 Bücher
4,5 Bücher

Daten zum Buch 

gelesene Version: eBook 

Seitenzahl: 303 Seiten 

Herausgeber: Selfpublisher 

ᗰᗴᕼᖇ ᑌ̈ᗷᗴᖇ ᗪIᗴ ᗩᑌTOᖇIᑎ ᗰIᑕᕼᗩᗴᒪᗩ GÖᕼᖇ

Wie ihr es ja von mir gewohnt seid bei einem neu von mir gelesenen Autoren, habe ich mich auch hier wieder auf die Netzsuche begeben und auch einiges zur Autorin gefunden.

Homepage*

Facebook Autorenseite*

Amazon Autorenseite*

Wer nun auch Lust bekommen hat, das Abenteuer von Timo und Simon zu lesen, der schaut doch einfach mal beim großen A* vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Liebe Michaela, liebe Namensvetterin,

dir möchte ich einen lieben Dank sagen, für die tolle Geschichte und das ich sie lesen durfte.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 6 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

Auf uns Frauen – wir sind frech, wild und wunderbar!

Einen wundervollen internationalen Frauentag wünsch ich uns Frauen. Lasst uns auf uns selbst besinnen und uns unsere Freiheiten nehmen, wann wir es für richtig halten. 

Wo kommt der Frauentag her?

Die deutsche Sozialistin Clara Zetkin* (1857–1933) schlug auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz am 27. August 1910 in Kopenhagen die Einführung eines internationalen Frauentages vor, ohne jedoch ein bestimmtes Datum zu bevorzugen. Die Idee dazu kam aus den USA.

Dort hatten Frauen der Sozialistischen Partei Amerikas (SPA) im Jahr 1908 ein Nationales Frauenkomitee gegründet, das beschloss, einen besonderen nationalen Kampftag für das Frauenstimmrecht zu initiieren. Dieser erste Frauentag in den USA am 28. Februar 1909 war ein Erfolg – auch weil sich bürgerliche Frauenrechtlerinnen (Suffragetten) den Forderungen nach dem Frauenwahlrecht anschlossen und gemeinsam mit den Sozialistinnen demonstrierten.

Die Idee, diese Form des Protestes zu wiederholen, war schnell geboren, und so kam es auch 1910 im Februar zu nordamerikanischen Frauendemonstrationen für das Wahlrecht.

Während die US-Amerikanerin May Wood Simons* die Idee zu einem solchen Tag nach Kopenhagen brachte, waren es die deutschen Sozialistinnen Clara Zetkin und Käte Duncker*, die sich auf dem Treffen in Kopenhagen für den Frauentag einsetzten und den Beschluss forcierten. (mehr auf Wikipedia*)

Hier habe ich ein wundervolles Zitat von Astrid Lindgren gefunden, dass perfekt passt.

ᒪᗩSS ᗪIᑕᕼ ᑎIᑕᕼT ᑌᑎTᗴᖇKᖇIᗴGᗴᑎ! SᗴI ᖴᖇᗴᑕᕼ ᑌᑎᗪ ᗯIᒪᗪ ᑌᑎᗪ ᗯᑌᑎᗪᗴᖇᗷᗩᖇ!

In diesem Sinne, habt alle einen tollen Tag heute.

Grüßle eure Ela 

Planetarium, Travestieshow, Urlaub bei Mama und Kulturschock im Februar

Button


Damit ist nun auch der zweite Monat des Jahres vorbei und wir begrüßen den März und dies machen wir erst einmal mit …

ᗩᗷTᗩSTᗴᑎ – ᑎIᑕᕼT ᐯᗴᖇGᗴSSᗴᑎ

Dem Thema, bei dem ich nie müde werde es euch stets ans Herz zu legen. Deshalb, Mädels und natürlich auch ihr Jungs, tasten eure Brüste am Monatsanfang ab. Vorsorge ist sooooooo wichtig und solltet ihr etwas ungewöhnliches ertasten, dann greift sofort zum Telefon und ruft euren Arzt an. Denn denkt daran, ihr habt nur einen Körper. Geht mit diesem sorgsam um und hört auf ihn.

GEBT ACHT AUF EUCH!!!

ᕼᗩᗰᗷᑌᖇG – ᗯIᗴ ᗴS ᒪᗴᗷT ᑌᑎᗪ ᒪᗩᑕᕼT

Gleich zum Anfang des Monats sind der Seebär und ich für ein Wochenende nach Hamburg* gefahren. Hatte er doch in der Zeit sogar Geburtstag. Wir haben uns an diesem Wochenende einfach mal die volle Dröhnung Hamburgs gegeben. So mit Alsterwanderung, Hafenanlagen, Elbphilharmonie*, sowie einen Besuch im Planetarium* und im Pulverfass*.

Nun war das Wetter uns leider nicht immer so hold, dennoch war es ein wundervolles Paarwochenende, dass wir irgendwann unbedingt mal wiederholen werden. Während wir nun unterwegs waren, hat Junior auf das Hundemädchen aufgepasst und die Zeit nur mit ihr auch genossen.

ᗪᗩS ᗷᒪᑌ̈ᗰᑕᕼᗴᑎ ᗩᑌᖴ ᖇᗴISᗴᑎ

Ja und ich war dann auch noch einmal ganz alleine unterwegs. Habe meine Mama in Eckernförder, für eine Woche, besucht. Wir hatten jede Menge Spaß, nach dem ich die ToDo-Liste (*schmunzel) abgearbeitet hatte. Wir zwei haben den Landkreis Rendsburg/Eckernförde unsicher gemacht. 

Unter anderem war ich nun endlich mal in Haithabu*. Leider waren jedoch die Außenanlagen nicht geöffnet, also werde ich da noch mal hin fahren, wenn es offen hat. Und wir waren im Schloß Gottorf*. Kultur pur, sag ich euch. Beides ist auf jeden Fall den Besuch wert gewesen.

Für einen Tag war dann auch meine kleine Schwester bei uns und wir hatten viele wundervolle Gespräche, sind durch Eckernförde gelaufen (mit ein paar kleineren Regengüssen) und waren lecker Essen. So liebe ich das und es muss auch mal sein. Einfach nur schön.

ᗯᑌᑎᗪᗴᖇᐯOᒪᒪᗴ GᗴSᑕᕼIᑕᕼTᗴᑎ

Nicht ganz, aber es geht in die richtige Richtung und ich fülle meine Liste gelesener Bücher. So habe ich euch ja auch im Februar einige tolle Bücher vorgestellt und damit auch gleich noch meine Buchaktion 23 Bücher für 2023 weiter befüllt. 

ᑌ̈ᗷᗴᖇᖇᗩSᑕᕼᑌᑎGᗴᑎ

Im Februar haben mich einige tolle Überraschungen erreicht. Es waren Postkarten und ein paar Bücher. Alle die mir dies geschickt haben und mich damit überrascht haben, sage ich auch auf diesem Wege nochmals vielen lieben Dank.

ᗰᗴIᑎ ᖴᗴᗷᖇᑌᗩᖇ

Ein toller Monat mit vielen wundervollen Eindrücken und Erinnerungen. Und nun bin ich sehr gespannt, was der März so alles bringt.

Grüßle eure Ela