„Cardiff Carrie: Truly’s Crimes 7“ von Kay Noa

Rezension Button


Damit stelle ich euch heute das erste Buch für 2024 vor, dass ich gerade beendet habe. Es war eines mit meiner Lieblingshexe Truly von Kay Noa, mittlerweile ihr siebter Fall. Doch lasst uns erst einmal auf den Klappentext schauen, um was es dieses Mal eigentlich geht.

„Cardiff Carrie: Truly’s Crimes 7“ von Kay Noa

Inhalt: Truly’s verflixter 7. Fall stellt sie und ihr Team tatsächlich vor die bisher größte Herausforderung.

Ob es an der Drohne lag, die Ophelia auf den Kopf gefallen ist?

Truly jedenfalls kann ihr Glück nicht fassen, dass ihre Lehrhexe erlaubt, Bryce auf ein Familienfest nach Cardiff zu begleiten.

Allerdings wird die Freude schnell getrübt, denn statt Partys und Sightseeing warten eine misstrauische Verwandtschaft, eine versnobte Geisterfledermaus und ein heimtückischer Mörder.

Doch eine Investigativhexe, die auf sich hält, stellt sich der Herausforderung, auch wenn die Spuren sie tief in die Mythen Englands führen und bis an König Artus‘ Hof.

Trulys Fälle sind in sich abgeschlossen und bauen nur lose aufeinander auf, sodass sie auch einzeln gelesen werden können.

Daten zum Buch

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 247 Seiten 

Herausgeber: Selfpublisher 

Hochzeit und ein paar Todesfälle

Habe ich euch eigentlich schon mal, dass ich ein Fan von Truly bin? *räusper okay, das eine oder auch andere mal sicherlich. Genau deshalb muss ich euch einfach wieder mal was vorschwärmen von meiner Lieblingshexe aus der Feder von Kay Noa. 

Mit einem Klick zum Buch!

Werfen wir doch erst einmal einen Blick auf das Cover. Wie schon bei den Vorgängern, so finden wir hier auch wieder das typische Erscheinungsbild der Trulys Crimes Reihe. Dieses mal wurde es die Farbe lila. Ich finde es echt gelungen und das nicht nur, weil ich lila liebe.

Dann lasst uns doch mal zur Geschichte kommen. Wieder gerät Truly in eine verzwickte Lage und löst dabei einen weiteren Fall. Doch lasst uns schauen, wie sie dort hineingerät. 

Trulys Inspektor Freund Bruce ist zur Hochzeit seiner Cousine eingeladen und nimmt sie dorthin mit. Das dort Magie sehr präsent ist, hätte Truly nicht vermutet. Doch damit nicht genug, es tun sich ungeahnte Dinge dort auf. Es wird gemordet und dennoch geheiratet. 

Wie unsere Truly mit all dem und ihrem magieverläugnerischen Freund umgeht, erfahrt ihr, wenn ihr die wundervolle Geschichte lest. Auch erfahrt ihr, ob Bruce ihr einen Antrag macht oder nicht. Doch ich würde sagen, lest das Buch und ihr erfahrt mehr dazu.

Ich kann euch das Buch einfach nur empfehlen.

So sehe ich die Bücher äh Sterne

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Wer auch gerne die Geschichte von Truly und der Hochzeit lesen möchte, der geht doch einfach mal zum großen A und dann viel Spaß beim Lesen.

Grüßle eure Ela

Hallo im Jahr 2024 – alles auf Anfang

Damit haben wir nun also das alte Jahr hinter uns gebracht und können ein neues Jahr beginnen. Ich wünsche uns allen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

365 leere Seiten

Lasst es uns das neue Jahr, 2024, einfach ansehen wie ein Buch, deren Seiten alle leer sind. Bereit um von uns beschrieben zu werden. Mal sehen, was dieses Jahr so allen geschieht und was kommt oder was geht. Auf jeden Fall wird es DAS Jahr, nämlich mein Jahr.

Altes geht und geht auch nicht

Ich habe mir überlegt, wie es hier nun weiter geht. Keine Angst, ich gebe meinen Blog nicht auf *lach. Aber ich möchte dann doch minimal etwas ändern. Auf jeden Fall werde ich mir mit meinen Beiträge deutlich Stress nehmen. Ich werde nur noch dann posten, wenn ich es möchte und nicht, weil ich muss. 

Auch werde ich Challenges weitgehend meiden, da mir solche nicht gut tun und eben in Stress ausaten. Dennoch werdet ihr hier weiterhin Rezensionen und ein wenig privates lesen werden. 

Dann nehme ich auch wieder mein , Krebsi fragt Krebsi, auf. Denn über den miesen Beifahrer werde ich auch in diesem Jahr weiterhin reden. Auch werde ich eine Challenge mitnehmen, wartet es einfach mal ab.

Zum guten Schluss – Vorsorge nicht vergessen

Wie ihr es von mir gewohnt seid durch meine, im letzten Jahr auslaufenden, Monatsrückblicke, kommt hier nun meine Aufforderung an euch. 

Bitte denkt daran, heute ist der erste des Monats und das heißt: Tastet eure Brüste ab Mädels (und Jungs) und solltet ihr etwas ungewöhnliches fühlen, dann meldet euch schnell bei eurem Arzt. Ihr wisst ja, Vorsorge (Selbstvorsorge) ist extrem wichtig! Gebt acht auf euch!

Nochmals

Und damit wünsche ich uns allen, nochmals, ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr. Es wird unser Jahr.

Grüßle eure Ela 

Hörbuch Journal 2024 von Fanny Bechert und Svenja Schröder

Rezension Button


Ihr seid von mir Rezensionen zu Geschichten jeglicher Art gewohnt, aber heute bekommt ihr eine Rezension der besonderen Art, denn eigentlich ist es auch eine Buchvorstellung bzw Produktvorstellung. Lasst euch also überraschen.

Hörbuch Journal 2024 von Fanny Bechert und Svenja Schröder

Inhalt: Der Platz für deine Hörbucherlebnisse 2024

Ziele und Termine

LuH (Liste ungehörter Hörbücher)

Decision Trees

Kurzreviews und Rezensionen

Challenges

Monthly Hearing Tracker

Hörbuchempfehlungen

Zusätzliche digitale Inhalte, mit denen du deinen Hörfortschritt online präsentieren kannst!

Ein etwas anderes Buch

Damit komme ich mal zu einer anderen Art von Buch und stelle euch ein wundervolles Journal vor, dass von der Autorin und Hörbuchsprecherin Fanny Bechert und der Bloggerin Svenja Schröder entwickelt wurde.

Erworben habe ich es direkt auf der diesjährigen Buch Berlin bei Fanny und Svenja, nach einem sehr intensiven und guten „Verkaufgespräche“ ihrerseits (ja ihr habt mich dann doch überzeugt *lach). Bei all dem Tollen, was mir an ihrem Stand darüber gesagt wurde, musst ich es letztendlich kaufen und das, obwohl ich sehr wenige Hörbücher höre. Aber was nicht ist, kann ja noch werden *schmunzel. 

Mit einem Klick zum Buch.

Doch lasst uns erst einmal das Cover ansehen. Das wundervolle und vor allem schmuckvolle Cover ist ein echter Hingucker. Doch damit nicht genug, das Buchjournal bekam auch gleich noch einen wundervollen Farbschnitt. 

Kurzer Hinweis zu Farbschnitten: Im Grunde bin ich eher kein Freund davon. Das heißt jetzt nicht, dass sie mir nicht gefallen. Im Gegenteil, die Meisten sind einfach traumhaft schön. Was mich ein wenig stört, ist, wer stellt seine Bücher Bitteschön mit dem Farbschnitt nach vorne in sein Regal? Ich jedenfalls nicht und genau deshalb kaufe ich mir keine Bücher mit Farbschnitt. Aber das ist meine Meinung!

Schaut, so sieht der Farbschnitt aus. Klasse, oder?

Dann lasst uns doch mal ins Journal schauen. Ich finde es echt toll aufgebaut. Findet man doch unter anderem Hörbuchempfehlungen und auch Buchmessetermine. Dann, natürlich, die einmalige Möglichkeit seine gehörten Hörbücher stichpunktartig zu bewerten. Hier natürlich inclusive dem Sprecher, ohne den ein Hörbuch ja nun mal nicht funktionieren würde. 

Ich selbst bin ja, bestimmt noch, nur ein Leser, aber ich kann mir das Journal auch gut für gelesene Bücher vorstellen und werde sicherlich das eine oder andere Buch, das ich im nächsten Jahr lesen werde, dort bewerten. 

Auf jeden Fall ist das Journal ein traumhafter Hingucker, dass einfach in jedes Bücherregal muss. 

Daten zum Buch

gelesene Version: Hardcover

Seitenzahl: ca. 250 Seiten (habe sie nicht nachgezählt, sorry)

Herausgeber: Fanny Bechert & Svenja Schröder c/o WirFinden.Es

Meine Bewertung

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher und noch viele mehr

Wer sind die zwei Herausgeberinnen eigentlich?

Komme ich doch erst einmal zu der zuckersüßen Fanny Bechert*. Sie ist Autorin und Hörbuchsprecherin und vor allem ein sehr positiver Mensch, mit dem Herzen auf dem rechten Fleck. So durfte ich sie nun schon ein paar Jahre in Folge auf der Buch Berlin erleben und hoffe, dass ich das auch noch weitere Jahr darf. 

Ja und dann ist da noch Svenja Schröder, ihres zeichens Buchbloggerin, Die Bücherchroniken*, und langjährige Freundin der Autorin. 

Hier findet ihr das Journal

Mit etwas Glück und wenn ihr gaaaaaaaanz schnell seid, dann bekommt auch ihr noch eines der tollen HörbuchJournale im Shop* von Fanny Bechert.

Ich lege mir dann jetzt mal meine Hörbuchliste für 2024 an, damit ich mein Journal auch gefüllt bekomme.

Hinweis: Dies ist Buch Nr. 20 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela

„Jossele: Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte (Märchenhaft)“ von Kay Noa

Rezension Button

Heute erzähle ich euch von einer Kurzgeschichte einer meiner Lieblingsautorinnen, von Kay Noa. Ich habe euch ja schon einige ihrer Bücher hier vorgestellt und dadrunter waren auch einiges märchenhaftes dabei. Dieses Mal möchte ich euch eine etwas andere Weihnachtsgeschichte vorstellen und zwar ….

Jossele: Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte (Märchenhaft) von Kay Noa

Inhalt: Eine Kurzgeschichte zur wohl berühmtesten Geschichte der Welt.

Die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht von Josef.

Und obwohl vermeintlich alles hierzu erzählt ist, wie Josef mit seiner hochschwangeren Frau Maria verzweifelt nach einer Herberge sucht und in einem Stall landet, gelingt es Kay Noa, doch noch mit ein paar überraschenden Erkenntnissen aufzuwarten.

Eine Geschichte für alle, die ihrem Herzen folgen wollen, und genau richtig zu Weihnachten.

Kay kann auch weihnachtlich

Die vorliegende Kurzgeschichte hatte ihren ersten Auftritt bereits in einem Sammelband und nun hat sich die Autorin Kay Noa dazu entschlossen ihre Weihnachtsgeschichte eigenständig zu veröffentlichen.

Mit einem Klick zum Buch!

Bevor ich aber mehr dazu erzähle, lasst uns erst einmal einen Blick auf das Cover werfen. Ich bin echt total verliebt in dieses wunderschöne und super passende Cover. Es ist so liebevoll gestaltet und die Farben, einfach traumhaft.

Dann komme ich doch gleich mal zur Geschichte. Die heilige Weihnachtsgeschichte ist uns allen bestimmt bekannt, aber kennt ihr sie auch aus der Sicht von Josef, oder wie Kay ihn nennt, Jossele? Nein? Dann kann ich euch diese wundervolle Kurzgeschichte einfach nur ans Herz legen. 

Die Autorin versteht es die uns allen so bekannte Geschichte neu zu erzählen und dabei alt Bewährtes in neuem Glanz leuchten zu lassen. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich die Geschichte verschlungen und war total begeistert. Ich kann die Geschichte einfach nur empfehlen.

Daten zum Buch

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 27 Seiten

Herausgeber: Selfpublisher 

Einfach zu wenig Sterne/Bücher

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher, eigentlich noch mehr

Buchtrailer

Diesen kleinen Trailer habe ich für Kay Noa gebastelt.

Ein absoluter Must-Kauf

Schaut nun unbedingt mal bei Amazon* vorbei und genießt diese tolle Geschichte. Es lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn dieses Weihnachten nun schon vorbei ist.

Liebe Kay, ich danke dir für diese wunderschöne Neuinterpretation der heiligen Weihnachtsgeschichte.

Hinweis: Dies ist Buch Nr. 19 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela

„Die Königin der Krähen“ von Kay Noa

Rezension Button

Es ist wieder einmal die Zeit für Märchen und da ich Märchen jeglicher Art liebe, war auch direkt klar, dass ich das neue Buch einer meiner Lieblingsautorinnen, Kay Noa*, direkt haben musste. Wie in jedem Jahr um diese Zeit, veröffentlicht sie nämlich ein Märchen. Doch bevor ich euch erzähle, wie es mir gefallen hat, hier erst einmal wie das Buch heißt und um was es darin geht.

„Die Königin der Krähen“ von Kay Noa

Nova hat es nicht leicht, denn sie muss nach dem Tod ihrer Eltern für sich und ihre beiden jüngeren Brüder sorgen. Als der arrogante Sohn des Fürsten ihr den versprochenen Lohn vorenthält, beschließt sie spontan, sich zu rächen.

Doch sie hat keine Ahnung, was sie damit auslöst, als sie den Prinzen zwingt, bei ihr als Knecht zu arbeiten.

Denn was als harmloser Spaß begonnen hat, erweist sich als außerordentlich kompliziert. Und so ist Nova bald gefangen in einem Netz aus Lügen und Intrigen, die das ganze Reich bedrohen.

Die Geschichte ist ein in sich abgeschlossener Einzelroman.

Ein Märchen nach meinem Geschmack

Ein Klick zum Buch.

Lasst uns erst einmal einen Blick auf das Cover werfen. Ich finde es total gelungen, diese weiche Zeichnung und die Farben sind sehr gut kombiniert. Respekt an den Designer, vielen Dank dafür.

Dann mal zur Geschichte, die einfach märchenhaft daher kommt und das liebe ich ja. (Bin halt so ne alte Märchentante.) Wie schon in vielen anderen Geschichten von Kay Noa, hat sie es auch dieses Mal wieder geschafft mich direkt von Seite eins mitzunehmen in ihre Welt. Man liest in jeder Zeile, die Liebe zu ihren Protagonisten. 

Da ist Nova, die Jungbäuerin, die sich um den Hof und ihre zwei kleineren Brüder kümmert. Ihre Liebe zu ihnen und den Tieren. Insbesondere der Krähen, die sich auf dem Hof befinden. Die Autorin hat es geschafft der Figur so viel Einfühlungsvermögen und Zartheit einzuflößen, dass ich sie bildlich vor mir sah beim Lesen.

Und dann ist daneben Varo, der Fürstensohn, der anfangs sehr von sich eingenommen, wenn nicht sogar echt fies rüber kam. Dann durchlebte er jedoch eine Phase (welche ich euch hier nicht verraten, denn sonst würde ich deutlich spoilern 😜), die ihn umdenken lässt. Auch ihn konnte ich gut vor meinem inneren Auge sehen.

Die Geschichte der Beiden nahm recht schnell fahrt auf und war mit jeder Seite des Buches sehr spannend geschrieben. Ich habe es (fast) in eine  Rutsch gelesen und kann jedem, der Märchen genauso liebt wie ich, einfach nur empfehlen.

Ich freue mich schon jetzt auf nächstes Jahr (warum eigentlich so lange noch?), wenn die Autorin Kay Noa ihr nächstes Märchen für uns bereit hält.

Daten zum Buch:

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 200 Seiten 

Herausgeber: Selfpublisher 

Meine Bewertungssterne äh -bücher

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Dort bekommt ihr das Märchen

Damit noch mehr dieses tolle Märchen lesen, kommt hier auch schon der Link zum großen A*. Viel Spaß beim Lesen ihr Lieben.

Hinweis: Dies ist Buch Nr. 18 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela

„Never date your Boss (New York Boss-Reihe 5)“ von Sarah Saxx

Rezension Button


Nach langem habe ich mal wieder ein Buch der Autorin Sarah Saxx gelesen, wobei es das nicht annähernd trifft. Ich habe das Buch eher gesuchtet, doch schauen wir erst einmal um welches Buch es sich eigentlich handelt.

„Never date your Boss (New York Boss-Reihe 5)“ von Sarah Saxx

Inhalt: »Ich musste verrückt gewesen sein, mich auf diese Fake-Beziehung mit meinem Boss einzulassen. Nun festzustellen, dass es mir zu gut gefiel, Zeit mit Mr Price zu verbringen, machte es nur umso schwerer, wieder damit aufzuhören.«

Die anstehende Hochzeit ihrer Schwester bringt Maeve in eine verzwickte Lage: Ihre Familie erwartet, auf der Feier endlich den Mann an ihrer Seite kennenzulernen. Nur dass dieser sie vor wenigen Wochen abserviert hat. Als sie ihrem Boss ihr Herz ausschüttet, macht es die Situation für sie nicht besser … bis der attraktive CEO ihr anbietet, sich als ihr Freund auszugeben.

Liam Price ist klar, dass er sich mit seinem Angebot in die Nesseln setzt. Allerdings ist sein Gedanke dahinter nicht ganz uneigennützig. Immerhin hat seine Assistentin seit der Trennung nicht immer einwandfreie Arbeit geleistet und ihre Kündigung steht im Raum. Eine vorgetäuschte Beziehung könnte also nicht nur ihre Eltern zufriedenstellen und Maeve von ihrem Beziehungsaus ablenken, es könnte ihr dadurch auch indirekt den Job retten.

Doch was, wenn ihnen ihr Vorhaben um die Ohren fliegt und nicht nur für gebrochene Herzen sorgt?

Fake oder kein Fake?

Bevor ich euch mehr über meine Eindrücke zum Buch erzählen  lasst uns erst einmal einen Blick auf das Buchcover werden … ich bin sehr beeindruckt von der Motiv- und Farbwahl. Beides passt, in meinen Augen, perfekt zusammen und lässt dennoch viel Raum für die eigene Fantasy. 

Mit einem Klick zum Buch.

Damit komme ich zu meinen Eindrücken über die Geschichte. Wieder hat die Autorin die Darstellung ihrer Protagonisten wundervoll umgesetzt. Ich konnte sie mir super vorstellen. Auch die Geschichte liest sich rund. Man kann jederzeit allem gut folgen. 

Das Grundthema der Geschichte hier ist eine Fakepartnerschaft und ich finde die Erzählung, wie es dazu kommt super gelöst. Ich stelle mir es nicht einfach vor, so etwas im realen Leben durchzuziehen. Dennoch haben die beide Protagonisten Maeve und Liam durch diesen Fake noch mehr über sich und den Anderen herausgefunden. 

Die Erzählweise der Autorin hat es mir als Leser sehr einfach gemacht, dass ich mich super habe fallen lassen können und mit jeder Seite der Geschichte um Maeve und Liam mitgefiebert habe. Ich kann euch dieses Buch einfach nur empfehlen.

Daten zum Buch

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 346 Seiten

Herausgeber: Selfpublisher 

Einfach zu wenig Sterne

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher, wobei das echt zu wenige sind

Wer hat nun Lust bekommen das Buch ebenfalls zu lesen? Dann schaut unbedingt mal beim großen A* vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Hinweis: Dies ist Buch Nr. 17 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

„Wie der Kaiser im Porzellanladen: oder Nachts im Dresdner Zwinger (Zauberhafte Dresdner Weihnacht 1)“ von Margarethe Alb

Rezension Button

Vor geraumer Zeit hat mich auf Facebook eine liebe Autoren-Bekannte angeschrieben ob ich nicht Lust hätte sie und einige weitere Autorinnen bei ihrer Buchreihe zu unterstützen. Die komplette Buchreihe spielt nicht mal so weit weg von mir, nämlich im schönen Dresden. Ja und da konnte ich einfach nicht nein sagen. 

Nun habe ich mir die ersten, bereits im letzten Jahr, erschienen Bücher auch direkt mal gekauft und werde euch nun nach und nach hier auf meinem Blog vorstellen. Deshalb lasst uns einfach mal gleich mit Band eins beginnen.

„Wie der Kaiser im Porzellanladen: oder Nachts im Dresdner Zwinger (Zauberhafte Dresdner Weihnacht 1)“ von Margarethe Alb

Inhalt: Nach dem Einbruch der Dunkelheit geht im Dresdner Zwinger die Post ab. Als in der Nacht des zwanzigsten Dezember der erste Wintersturm um die Ecken pfeift, zerbricht nicht nur ein Fenster. Ein Verbrechen, von langer Hand geplant, kommt zur Ausführung. Die Porzellanballerina Lysande von Meißen wird gestohlen. Oder sollte man sagen, entführt? Immerhin gehört sie zu den sogenannten belebten Bewohnern der Museen, die allnächtlich ihre Podeste und Vitrinen verlassen, um ihren Alltagsgeschäften nachzugehen. Wird sie bis zum Weihnachtsfest wieder auftauchen? Und was hat das Glockenspiel im ebenso genannten Pavillon des Zwingers damit zu schaffen? Was die Frage aufwirft, ob Glocken reden können?

Unter dem nagelneuen Label -Zauberhafte Dresdner Weihnacht- erscheinen dieses Jahr erstmals zwei zauberhafte Bücher. 

Neben -Wie der Kaiser im Porzellanladen- wird es -Tilly-eine Fee zu Weihnachten- von der wunderbaren Denise Bormann geben.

Dieses Mal nicht der Elefant im Porzellanladen, sondern ein Kaiser und was für einer

Mein Fazit: Okay, Weihnachten ist noch etwas hin, aber dennoch oder gerade deshalb, musste ich das folgende Buch lesen. Zumal es nicht einmal weit weg von mir spielt. Nämlich in der wundervollen Stadt Dresden*. Aber bevor ich euch erzähle, um welche  Kaiser es sich hier wohl handeln mag … obwohl, ich glaube …. ne, ihr sollt ja das Buch auch noch lesen … aber lasst uns doch einfach mal das Cover ansehen.

Mit einem Klick zum Buch.

Das Cover ist wirklich super schön geworden. Sehr dezent, auch wenn die Grundfarbe (Rot) dies nun nicht ist. Was ich damit meine, ist, dass das Cover einfach nicht überladen ist. Mich spricht es jedenfalls sehr an und es passt perfekt zur Geschichte.

Dann will ich euch doch mal meine Eindrücke der Geschichte vermitteln. 

Die Autorin Margarethe Alb nimmt uns direkt mal mit in den Dresdner Zwinger* und hier wird es magisch, jedenfalls dann, wenn die Besucher nicht mehr da sind. Sie nimmt uns mit und erzählt uns die Geschichte der lieblichen und sehr grazilen Porzellanballerina Lysande. 

Am Anfang hätte ich sie einfach nur schütteln können, doch im Laufe der Erzählung konnte ich sie immer mehr verstehen. Die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf und wird ziemlich spannend, als eben jede Lysande entführt wird und man sie sucht. 

Eine rund um gelungene Geschichte, mit kleinen Einblicken in den Zwinger, die man direkt beim Lesen vor Augen hat.

Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil, den ich schon heute liebe und mir bestimmt noch weitere Bücher von ihr holen werde. 

Daten zum Buch:

gelesene Version: ebook

Seitenzahl: 97 Seiten 

Herausgeber: Books on Demand*

Punkte, Sterne und auch, wie bei mir eben, Büchervergabe

Meine Bewertung:

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Wer ist denn eigentlich Margarethe Alb?

Wie ihr es gewohnt seid, wenn ich von einem Autoren das erste Buch lese, kommen hier mal ein paar Informationen zur Autorin.

Facebook Autorenseite*

Amazon*

Wer nun ebenfalls Lust auf einen buchigen Besuch in Dresden hat, der schaut doch einfach mal beim großen A* vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 16 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

„Perry & das Elixier (Das Ipswich-Ereignis 2)“ von Kelly Cait

Rezension Button


Vor geraumer Zeit habe ich euch das Debüt „Das nasse Kätzchen“ der Autorin Kelly Cait hier auf meinem Blog vorgestellt und heute habe ich Band zwei der Ipswich Ereignisse im Gepäck für euch.

„Perry & das Elixier (Das Ipswich-Ereignis 2)“ von Kelly Cait

Inhalt: Der Alchemist Perry Cole wurde durch einen unbekannten Gegner in einen kleinen, wuscheligen Hund verwandelt. Das ist nicht nur außerordentlich unpraktisch, sondern Perry kann so überhaupt nicht zaubern. Also sucht er Hilfe bei anderen Magiekundigen, vor allem der Hexe Miranda und dem grummeligen Zauberer Nexus. Gemeinsam versuchen sie, herauszufinden, was passiert ist und weshalb überall in der Welt Zauberer und Hexen verschwinden. Perry wäre theoretisch in der Lage, ein Gegenmittel zu brauen – doch wie soll er das mitteilen? Wie zubereiten? Doch das ist noch lange nicht das einzige Problem, denn die Polizei ist auf das Trio aufmerksam geworden.

Und dann ist da auch noch die Großhexe Isabel, die bei demselben Ereignis in eine kleine weiße Katze verwandelt wurde. Und Hund und Katze haben bekanntlich so einige Verständigungsprobleme.

Fortsetzung des Romans „Das nasse Kätzchen*“.

Gelungene Fortsetzung mit offenem Ende

Mein Fazit: Eine kleine mussten wir warten bis Band zwei heraus gekommen ist. Gleich am Releasetag habe ich mir das eBook gekauft, da ich ja wissen wollte, wie es nun mit den Protagonisten der Buchreihe „Das Ipswich Ereignis“ von Kelly Cait weiter gehen würde. 

Cover zu Perry und das Elixier von Kelly Cait
Mit einem Klick zum Buch.

Lasst uns jedoch vorher mal auf das Cover schauen, welches sich super schön an das erste Cover anlehnt. Dieses Mal sehen wir einen kleinen süßen Hund, in den ich mich spontan schockverliebt habe. Aber bei meiner Liebe zu Hunden war das auch nicht schwer *schmunzel.

Damit komme ich auch gleich zur Geschichte … dieses Mal geht es um den Alchemisten Perry Cole, der sich in eben jenen süßen Hund verwandelt und sich darüber wundert. Wie bereits bei „Das nasse Kätzchen“ hat mich die Autorin sofort mit ihrer Art des Geschichten erzählen gefesselt. Man kann der Geschichte super gut folgen und ist stets mitten drin. 

Dieses Mal hat Kelly Cait es nicht an Spannung fehlen lassen und so war ich fast in einem Rutsch mit dem Buch durch und stand da wie bedröppelt. Ein Cliffhanger … sowas aber auch. Nun wünsche ich mir, dass Band drei schnell herausgebracht wird. 

Auch wenn Band zwei nun mit einem offenen Ende geendet hat, so kann ich es dennoch einfach nur empfehlen. Gerade jenen Lesern, die gerne Cosy Crime mögen, die es magisch lieben. 

Daten zum Buch:

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 158 Seiten 

Herausgeber: Selfpublisher 

Punktevergabe

Meine Bewertung:

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Damit auch ihr in den Genuss des Buches kommt und dem süßen Perry kennenlernen könnt, habe ich hier noch den Weg zum großen A* für euch dabei. Viel Spaß beim Lesen.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 15 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

„Glückstöchter – Einfach leben: Von der Bestseller-Autorin der »Wunderfrauen« (Glückstöchter-Dilogie 1)“ von Stephanie Schuster

Vor geraumer Zeit habe ich über LovelyBooks* mich auf ein Buch der Bestseller Autorin Stephanie Schuster beworben und hatte das Glück auch eines der begehrten Taschenbuchausgaben zu erhalten. Aber schaut doch erst einmal, um welches Buch es sich dabei überhaupt handelt.

„Glückstöchter – Einfach leben: Von der Bestseller-Autorin der »Wunderfrauen« (Glückstöchter-Dilogie 1)“ von Stephanie Schuster

Inhalt: Eine Reise durch sechs Jahrzehnte: Anna und Eva, verbunden durch ihr tiefes Verständnis zur Natur, aber getrennt durch ein schicksalhaftes Geheimnis. Der erste Band der neuen Serie von Bestseller-Autorin Stephanie Schuster (»Die Wunderfrauen«)

München, 1976: Minze, Vanille und Rosenholz … Für Eva ist die Welt voller Gerüche – und diese sind für sie die Basis aller Gefühle. Besonders Pflanzen und deren heilende Wirkung begeistern sie. Ein Pharmazie-Studium scheint genau das Richtige für Eva zu sein, und sie stürzt sich voller Neugier in das wilde, freie Schwabinger Studentenleben. Doch dann findet Eva etwas heraus, das ihre ganze Welt infrage stellt.

Gut Dreisonnenquell im Voralpenland 1910: Wenn Anna Lindenblüten pflückt, die zartgrünen Blätter des Frauenmantels sammelt oder ganz einfach mit den Händen in der Erde arbeitet, fühlt sie sich frei. Als Tochter des bekannten Botanikers Christoph von Quast, möchte sie die Geschicke des Guts weiterführen und die Pflanzenzucht übernehmen. Doch als ihr Vater wieder heiratet, muss sie erfahren, dass sie in seinen Zukunftsplänen nicht auftaucht …

Schöner Schreibstil, aber man muss dran bleiben

Mein Fazit: Das vorliegende Taschenbuch der Bestsellerautorin Stephanie Schuster war mein erstes Buch von ihr, dass ich gelesen habe. Bevor ich euch jedoch etwas mehr darüber berichte, lasst uns erst einmal auf das Cover schauen … 

Mit einem Klick zum Buch.

… das Cover spricht mich einfach an und es passt super zum Titel. Es gefällt mir sehr gut.

Lasst uns nun einen Blick auf die Geschichte werfen … das Buch ist im Grunde die Geschichte zweier Frauen aus zwei verschiedenen Zeitaltern und deshalb muss man auch immer gut aufpassen, um wen es gerade beim Lesen geht. 

Der Schreibstil der Autorin Stephanie Schuster ist flüßig und man kann den Kapiteln sehr gut folgen, dennoch habe ich persönlich etwas Probleme damit gehabt. Deshalb dauert es auch echt lange, eh ich mit dem Buch durch war. 

Häufig musste ich rückwärts lesen, damit ich wusste worum es gerade geht. Doch dann flutschte es auch wieder. 

Beide Protagonisten sind sehr liebevoll beschrieben und wenn man dran geblieben ist an der Geschichte, konnte man dem ganze auch gut folgen. Leider waren für mich jedoch immer wieder Passagen dabei, die ich extrem langatmig fand. Auch wenn diese für den Fortlauf der Geschichte wichtig waren, so hat es mich dennoch etwas im Lesefluss gelähmt.

Im großen und ganzen ist das Buch trotzdem lesenswert und wer gerne Geschichten liest, die in zwei Zeitzonen spielen, wird hier voll auf seine Kosten kommen.

Daten zum Buch:

gelesene Version: Taschenbuch

Seitenzahl: 519 Seiten 

Herausgeber: S. FISCHER VERLAG*

Meine Bewertung:

Buchbewertung 3 Bücher
3 Bücher

Wer ist eigentlich die Autorin Stephanie Schuster?

Mehr zur Autorin: Da dies mein erstes Werk der Autorin Stephanie Schuster war, habe ich mich mal auf die Netzsuche nach Informationen zu ihr und ihren Büchern gemacht.

Homepage* der Autorin

Facebook*

Instagram*

Vielleicht habt ihr ja nun doch Lust und würdet die Geschichte der zwei Frauen gerne selbst lesen, dann schaut doch einfach mal beim großen A* vorbei und dann viel Spaß dabei.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 14 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela 

„Deine Stimme in meinem Herzen (Perfect Love)“ von Sarah Saxx

Rezension Button

Endlich habe ich die Zeit und erzähl euch, wie mir das letzte Buch gefallen hat, dass ich vor gut Woche beendet habe. Es ist von einer meiner Lieblingsautorinnen, der lieben Sarah Saxx. Von ihr habe ich schon etliche Bücher gelesen und euch vorgestellt. Aber lasst uns doch mal schauen um welches Buch es sich dieses Mal handelt und wie der Klappentext lautet.

„Deine Stimme in meinem Herzen (Perfect Love)“ von Sarah Saxx

Eine bewegende Geschichte über zwei einsame junge Menschen, die verbindende Kraft der Musik und die große Liebe

Alice singt wie ein Engel, bringt aber sonst kaum ein Wort heraus, ohne zu stottern. Sie wünscht sich nichts mehr, als Gesang zu studieren. Doch dann versagt beim Vorsingen ihre Stimme und ihr Traum zerplatzt – ein weiterer Rückschlag für ihr Selbstwertgefühl.

Tristan ist erst vor Kurzem in eine neue Wohnung gezogen. Nur sein bester Kumpel weiß, dass er unter Panikattacken leidet und dadurch immer wieder Schwierigkeiten hat, die Sicherheit seiner vier Wände zu verlassen. Zum Glück hilft ihm seine Gitarre durch diese dunklen Zeiten.

Zwei Menschen, die sich nicht kennen – doch ihre große Liebe zur Musik verbindet sie. Aber nur, falls die zwei einander finden …

Mein Fazit zum Cover und der Geschichte 

Mit einem Klick zum Buch

Lasst uns doch erst einmal einen Blick auf das Cover werfen. Ich finde es total ansprechend und super passend zum anderen Band „Dein Blick in meine Seele“, hier findet ihr meine Rezension dazu. Ich liebe es einfach.

Tauchen wir doch damit mal in die Geschichte ab. Wie ich es von der Autorin gewohnt bin, hat sie mich sofort mitgenommen. Beeindruck bin ich noch immer von den beiden Themen dem Stottern und Panikattacken/Angstzuständen, welche sie aufgegriffen hat. Hier muss gesagt werden, diese können manche triggern. Deshalb schaut ob ihr mit Stottern und Angstzuständen zurecht kommt und diese in Geschichten lesen könnt.

Habe ich doch bereits andere Bücher mit schweren Themen gelesen, so war ich sehr gespannt  wie es sich in der vorliegenden Geschichte einfügt. Ich war total geflasht und überzeugt von diesem Buch. Die Autorin Sarah Saxx hat sich gut darüber informiert und das merkt man beim Lesen ihrer Geschichte. 

Für mich wahren ihre Protagonisten und das Einflechten der beiden Themen stimmig und es hat sich super schön gelesen. Ich kann das Buch einfach nur empfehlen.

Daten zum Buch 

gelesene Version: eBook/Taschenbuch 

Seitenzahl: 373 Seiten 

Herausgeber: Montlake*

Meine Bewertung des Buches

Buchbewertung 5 Bücher
5 Bücher

Wer ebenfalls nun Lust auf das Buch hat, der schaut doch mal beim großen A* vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Hinweis: Dies ist Buch Nr 13 meiner 23 Bücher für 2023-Challenge!

Grüßle eure Ela