„Die Stadt der Freiheit“ von Silvia Hildebrandt

Inhalt: Drei Freunde trotzen den gesellschaftlichen Konventionen ihrer Zeit.

Der Ungar Attila schwärmt heimlich für seinen Lehrer. Sein bester Freund Tiberiu, Sohn des Chefs der rumänischen Geheimpolizei, möchte sich in der Armee beweisen, sympathisiert aber mit einer Revoluzzergruppe. Und die Roma Victoria wird zur Hochzeit mit einem gewalttätigen Mann gezwungen.

Als ein politischer Skandal die drei auseinanderreißt, müssen sie sich entscheiden, auf welcher Seite sie kämpfen wollen.

Für oder gegen den Diktator Ceausescu. Für oder gegen das eigene Glück.

Eine Geschichte über Verschwörung und Revolution, Liebe und Hass und wie Freundschaft tiefe Gräben überwinden kann.

Mein Fazit: Dies war mein erstes Buch der Autorin Silvia Hildebrandt. Darauf gekommen bin ich durch meinen Weihnachts/Dezemberkalender 2020. Dafür hat sie von diesem Buch ein Taschenbuch gespendet. Und nun habe ich die eBook-Version gelesen, doch bevor ich euch meine Eindrücke erzählen, kommen wir erst einmal…

Klick zum Buch

…zum Cover…es passt perfekt zum Thema des Inhaltes. Mir gefällt es richtig gut. Endlich mal ein Cover, wo einen nicht gleich ein Astralkörper anspringt…😆😆😆.

Und damit dann…

…zur Geschichte…Die Autorin hat hier sich eines Themas angenommen, was ich so nicht vermutet hatte. Sie hat ihre Geschichte um den Ungarn Attila und seinen Freund Tiberiu, in der Zeit der Absetzung des Diktator Ceausescu, spielen lassen. Dabei hat sie uns direkt auch gleich mal Geschichtsunterricht gegeben, aber so gekonnt, dass es nicht langatmig und langweilig wurde. Ich konnte stets mit ihren Protagonisten mitfühlen. Auch hat sie in ihre Geschichte noch gleich die Akzeptanz bzw eigentlich die Nicht-Akzeptanz Homosexueller und der damaligen neuen Krankheit Aids, mit einfließen lassen. Für mich einer meiner ersten Highlight des Jahres 2021.

Meine Bewertung

5 Bücher

Daten zum Buch

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 536 Seiten

Verlag: Plattini-Verlag

Bevor ich euch den Link zum Buch gebe, habe ich hier noch einiges zur Autorin Silvia Hildenbrandt.

Homepage der Autorin

FB-Autorenseite

Amazon-Autorenseite

Mein Dank geht an die Autorin, für diese tolle Erfahrung und das wundervolle Buch. Ich kann es nur empfehlen. Wer es auch gerne einmal lesen möchte, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei.

Grüßle eure Ela 

„Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen (Vancouver Island Kisses 1)“ von Sarah Saxx

Inhalt: Wenn ein unerwarteter Schneesturm neue Leidenschaft entfacht …

Dieser Auftrag hat Leanne Colton gerade noch gefehlt! Die lebhafte Redakteurin eines Outdoor-Magazins soll Easton Archer interviewen, der nicht nur erfolgreicher Tier- und Landschaftsfotograf, sondern auch ihr Ex-Freund ist. Als dieser jedoch die Zusammenarbeit mit ihr ablehnt, fährt Leanne kurz entschlossen zu seiner Hütte mitten in den winterlichen Wäldern von Vancouver Island. Dass sie nicht willkommen ist, bekommt sie sofort zu spüren, und auch Easton merkt, dass Leanne nicht mehr die ist, die er einst geliebt hat. Ein unerwartetes Schneechaos zwingt sie allerdings dazu, gegen ihren Willen Zeit miteinander zu verbringen. Ein emotionsgeladenes Wochenende steht bevor – doch dass es zwischen ihnen nicht nur kracht, sondern auch prickelt, überrascht beide …

Träume, liebe, lebe – auf Vancouver Island

Weihnachten war immer eine große Sache bei Familie Archer, doch in diesem Jahr bringen gleich mehrere Hiobsbotschaften das Fest der Liebe zum Wanken. Erschüttert von den Ereignissen, konzentrieren sich die Geschwister auf ihre eigenen Lebenswege. 

Der älteste Sohn Reed zieht sich in den Norden der Insel zurück, Eigenbrötler Easton, verschwindet in seiner Hütte in den Bergen und Nesthäkchen Nora sucht an der Westküste nach Klarheit. Nur ihr Zwillingsbruder Jared und Vater Wolf bleiben in der Hauptstadt Victoria.

Einem verspäteten Weihnachtswunder gleich, klopft bei allen Archers die Liebe an – und bringt reichlich neue Komplikationen mit. 

Zwei berührende und mitreißende Liebesgeschichten vor der atemberaubenden Kulisse Vancouver Islands aus den Federn der Bestseller-Autorinnen Sarah Saxx und Charlotte Taylor.

• Träume, als sei Weihnachten nicht verloren – zwei Vorgeschichten gratis 

• Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen – Sarah Saxx

  • Lebe, als gäbe es kein Morgen – Charlotte Taylor

Mein Fazit: Ich habe sowohl das Taschenbuch, als auch das eBook der Autorin Sarah Saxx. Doch bevor ich euch erzähle, warum, fange ich erst einmal mit dem…

klick zum Buch

…Cover an…Was soll ich da sagen? Die Cover der Autorin sind alle durchweg einfach traumhaft, so auch eben dieses. Ich liebe es einfach.

Dann mal zur Geschichte…Ich habe das Buch genoßen. Passte es doch super zur Weihnachtszeit. Die Autorin hat es, wie bei jedem ihrer Bücher, auch dieses mal wieder geschafft, mich gleich bei der ersten Seite mitzunehmen. Genau deshalb musste ich, nachdem mir die Autorin das Taschenbuch hat zukommen lassen, auch noch das eBook her. Ihre Erzählweise nimmt mich jedesmal so gefangen, dass ich mich stets zwingen muss, das Buch auch mal aus der Hand zu legen. Ihre Protagonisten sind so lebendig. Man fühlt und leidet mit ihnen, so wie man sich mit ihnen gemeinsam auch freut. In dieser Geschichte, geht es jedoch nicht direkt um Weihnachten, nein, sie beginnt lediglich mit einem Weihnachtsfest. Hier lesen wir, dass es auch nach einer Trennung möglich ist, sich wieder zu finden und sich wieder in einander zu verlieben. Eine wirklich wundervolle Geschichte und Idee. Es macht mich hungrig auf weitere Bücher.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Ich habe hier ein paar Schnispelbilder zum Buch bei der Autorin gefunden und stelle euch diese mal als Diashow hier ein.

Ich kann euch das wundervolle Buch von Sarah einfach nur empfehlen.

Grüßle eure Ela 

„Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens – der Kinderbuchklassiker

Inhalt: Dickens Weihnachtsgeschichte ist Kult! Die Geschichte berührt seit Generationen Kinder und Erwachsene. Ein großartiges Lesevergnügen.

Der kaltherzige, gierige und geizige Unternehmer Ebenezer Scrooge hasst Weihnachten. Die Weihnachtsstimmung, die sich in der Stadt ausbreitet, rührt ihn nicht. Da erscheint der Geist seines verstorbenen Partners Marley und kündigt ihm die Geister der Weihnacht an. Auf ihrer phantastischen Reise durch die Zeit begegnet Scrooge seiner eigenen Vergangenheit und entdeckt, was für ein großes Herz in ihm steckt.

Charles Dickens (1812–1870) gehört zu den bekanntesten britischen Autoren. Seine Romane »Oliver Twist«, »David Copperfield« und »Große Erwartungen« sind Klassiker der Literaturgeschichte. 1843 verfasste er seine Weihnachtsgeschichte »A Christmas Carol«, die bis heute weltweit zu den beliebtesten Weihnachtsmärchen zählt.

Mein Fazit: Endlich komme ich auch dazu und bewerte diesen Kinderbuchklassiker. Doch bevor ich euch davon erzähle, erst einmal…

klick zum Buch – anderes Cover als bei Amazon!

…zum Cover…ich habe ein älteres Cover der Ausgabe vom Arena Verlag, was ich super ansprechend finde. Gerade Scrooge finde ich total treffend abgebildet. Genau so habe ich ihn mir beim Lesen vorgestellt.

Dann zur Geschichte…was soll ich zur Geschichte neues erzählen? Ich denke, sehr viele kennen die Geschichte des alten Kauzes Scrooge, der an Weihnachten nur an seine Arbeit und ans Geld verdienen denkt und dabei nicht einmal seinen Mitarbeiter schont. Diese Geschichte hat so viel Wahrheit in sich und so viel, woraus man lernen kann. Sie ist auch heute noch sehr aktuell und gerade jetzt sollte man sich daran erinnern, dass es mehr gibt, als nur arbeiten. Ich liebe diese Geschichte einfach und kann sie einfach nur empfehlen. 

Meine Bewertung:

5 Bücher

Wer noch weitere wundervolle Weihnachtsklassiker lesen möchte, dem empfehle ich bei Skoutz vorbei zu sehen, dort wurde ein wirklich toller Beitrag dazu verfasst. Auch eine Buchbesprechung zur Weihnachtsgeschichte könnt ihr dort finden.

Damit meine Empfehlung auch komplett ist, habe ich hier noch den Link zum großen A für euch.

Grüßle eure Ela 

„Ist das Elfig – Ein Weihnachstelf in Love“ von Miamo Zesi

Inhalt: Er ist ein Weihnachtself,

er ist traurig.

Und er sucht die Liebe.

Griffin ist ein unglücklicher kleiner Weihnachtself, sitzt oft traurig auf dem großen Weihnachtsbaum im Santaland und sieht von dort auf die Welt der Menschen. Dort lebt Marlon, der Santa einen Brief geschickt hat und jener ist bei ihm in der Poststelle gelandet. Darin bittet er um einen neuen Mann für seinen Papa, einen, der ihn auch gerne hat. Dieser Brief berührt Griffin so sehr, dass sein Entschluss, im Land der Menschen zu leben, ein Mensch zu werden, reift. Der Gang über die Himmelsbrücke, fällt ihm, als die Entscheidung gefallen ist, nicht schwer. Doch wird er dort Marlon und die Liebe finden?

Mein Fazit: Das folgende Buch ist ein Weihnachtsbuch der Autorin Miamo Zesi, doch bevor ich mehr zu Geschichte und wie sie mir gefiel schreibe, komme ich erst einmal…

…zum Cover…weihnachtlich mit einem Elfen. Einfach süß 🥰.

klick zum Buch

Damit ab…

…zur Geschichte…die Autorin hat mich sofort gehabt. Ihre Schreibweise ist leicht und flüssig. Ihren Protagonisten hat sie so viel Leben eingehaucht. Ich liebe ihren Elfen Griffin wie er zum Menschen wird und dabei entdeckt, warum er nun dort ist, wo er ist (ich möchte nicht zu viel verraten). Auf jeden Fall ist es eine wundervolle Weihnachtsgeschichte geworden, mit einer kleinen Botschaft, dass jeder, auch nach einer schlimmen Begebenheit, die Liebe wieder findet. Wer auf weihnachtliche Bücher steht, der ist mit diesem Buch auf jeden Fall gut bedient. 

Meine Bewertung:

5 Bücher

Lust auf das Buch? Dann schaut doch mal beim großen A vorbei.

Danke der lieben Miamo für das tolle Kopfkino und ich freue mich schon auf mehr.

Grüßle eure Ela 

„Truly’s Crimes: Bloody Mary“ von Kay Noa

Inhalt: Für Truly bricht eine Welt zusammen, als sie nach einem kleinen magischen Unfall aus ihrem geliebten London nach Westedge ins ländliche Cornwall geschickt wird. Dort soll sie unter der strengen Aufsicht der höchst humorlosen Oberhexe Ophelia die Hexerei von der Pike auf lernen.

Statt hipper Chili-Karamell-Latte gibt es nur noch Kräuter-Basen-Tees und das einzige Wesen, das sie zu verstehen scheint, ist Ophelias depressiver Rabe. Kein Wunder, dass sich Truly nichts sehnlicher wünscht als etwas Abwechslung. Doch davon bekommt sie mehr als genug, als zwei schaurige Morde die vermeintliche Idylle erschüttern, bei denen Bloody Mary, das im Krankenhaus spukende Gespenst, Hauptverdächtige ist. Denn da der hübsche Inspector nicht an Magie und Übersinnliches glauben will, ist sein Interesse an Truly deutlich eher beruflicher Natur. Eine günstige Gelegenheit für Ophelia, so ihren unliebsamen Zauberlehrling wieder loszuwerden. 

Was also bleibt Truly übrig, als den Mörder selbst zu überführen…

Mein Fazit: Endlich habe ich wieder ein Buch von Kay Noa gelesen und was für eines. Doch kommen wir erst einmal…

…zum Cover…lila, ich liebe lila…die Silouette von London, eine Frau mit Trolly und einem Hund…alles wundervoll zusammengefügt…auch ja, habe ich schon erwähnt? Es ist lila…ich liebe lila 💕. Ich liebe das Cover 💕.

klick zum Buch

Dann komme ich nun…

…zur Geschichte…endlich habe ich wieder ein Buch der Autorin Kay Noa gelesen und wurde wieder nicht enttäuscht. 

Das vorliegende Buch ist der Auftakt einer wundervollen Reihe, in der eine Hexe nicht nur wieder das Hexen erlernen soll, sondern nebenbei noch Detektiv spielen kann. 

Durch ihre wundervolle und flüssige Schreibweise kommt man super schnell durch das Buch. Viel zu schnell würde ich sagen. 

Die Protagonistin Truly Thompson, ihres zeichens Junghexe, ist sowohl flippig, als auch ein wenig vorlaut. Genau das hat es ihr ja auch beschert, dass sie aus London in das Provincenest Westegde zur aoberhexe Ophelia Fogg gehen musste. Was sie dort erwartet, hatte sie wohl so nicht erwartet. 

Die Autorin Kay Noa hat mich wieder überzeugt, ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Für dieses wundervolle Buch habe ich einen kleiner Buchtrailer gezaubert, ich hoffe, er gefällt euch ein wenig und macht euch noch mehr Lust auf das Buch.

Wer nun auch Lust auf das Buch hat, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und dann ein wundervolles verhextes Lesevergnügen.

Grüßle eure Ela 

„Ein Bär zum Verlieben“ von Lisa Skydla

Inhalt: Irland, Urlaub und ein Bär 

Völlig verzweifelt sitzt Paula inmitten eines Unwetters auf einem Berg in Irland. Sie hat sich den Knöchel verletzt und ihr verdammtes Handy bekommt keinen Empfang. Dabei wollte sie in diesem Urlaub doch nur den Kopf freibekommen! 

Brendon plagt seit einiger Zeit eine seltsame Nervosität, die angeblich seine große Liebe ankündigt. Allerdings glaubt er nicht daran. 

Seelengefährtinnen fallen schließlich nicht vom Himmel. Um seiner inneren Unruhe zu entgehen, fährt er in die Wicklow Mountains, wo er sich in einen Bären verwandelt.

Der dominant-sadistische Schafzüchter traut jedoch seinen Augen kaum, als er tatsächlich auf seine Gefährtin trifft. 

Nur gehen die Probleme jetzt erst richtig los, weil Paula sich zwischen Gestaltwandlern, Dämonen und anderen magischen Wesen erst zurechtfinden muss. Trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen, aber hat ihre Beziehung überhaupt eine Chance?

Mein Fazit: Und wieder durfte ich ein Buch der Autorin Lisa Skydla lesen, doch bevor ich euch meine Eindrücke beschreiben, komme ich erst einmal…

…zum Cover…ein liebevoll gestaltetes Cover, Respekt.

klick zum Buch

Damit kommen wir zu meinem Eindruck…

…der Geschichte…Paula will endlich aus ihrer Trauerzeit heraus, die sie schon seid etlichen Jahren gefangen hält und deshalb macht sie endlich spontan Urlaub in Irland. Das sie dort auf ihre große Liebe trifft, welche nicht nur ihre spezielle sexuellen Vorlieben teilt, sondern auch noch ein Gestaltenwandler ist. Von denen sie dachte, sie seien lediglich die fantasievollen Welten der Bücher entsprungen.

Die Autorin Lisa Skydla hat es wieder geschafft mich in ihre fantastische Welt ihrer Bücher zu entführen. Ihr Art des Schreibens finde ich sehr klasse. Wer gerne in fantastische Welten abtauchen möchte und dabei nicht abgeneigt ist auch ein wenig BDSM zu lesen, der ist hier genau richtig. 

Meine Bewertung:

5 Bücher

Vor einiger Zeit habe ich zu diesem Buch ein kleines Video gebastelt, aber schaut doch einfach selbst mal rein…

Daten zum Buch:

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 346 Seiten

Verlag: Merlins Bookshop

Hier hätte ich noch den Link zum Buch, für all jene, die nun durch meine Rezension ein wenig neugierig geworden sind.

Grüßle eure Ela 

„Unerwartet geliebt: A Greenwater Hill“ von Sarah Saxx

Inhalt: Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex läuft Dawn Bennet dem sympathischen Inhaber der Monkey Bar Bruce Tillman in die Arme. Kurzentschlossen bietet er ihr ein Dach über dem Kopf an – nicht ahnend, dass sie länger bleiben wird als geplant. Immer weiter schleicht sie sich in sein Herz, und Bruce setzt alles daran, ihr zu beweisen, dass es auch gute Menschen gibt. Dawn schätzt seine liebenswerte Art und lässt zu, dass er ihre Mauern sanft zum Einsturz bringt. Doch auch wenn sich eine zarte Zuneigung zwischen den beiden entwickelt, bleibt ihre Vergangenheit wie ein dunkler Schatten in der Nähe, bereit, sie jeden Moment zurück in ihre persönliche Hölle zu ziehen. (Text (c) Amazon)

Mein Fazit: Die Buchreihe „A Greenwater Hill“ der Autorin Sarah Saxx geht endlich weiter. Bevor ich euch jedoch meinen Eindruck zur Geschichte widerspiegle, komme ich erst einmal…

…zum Cover…das Cover zum Buch passt sich harmonisch in die bestehenden der Reihe hinzu und wie ich finde, ist es wirklich gelungen.

klick zum Buch

Dann mal zur Geschichte…dieses Mal hat die Autorin uns die Geschichte von Bruce und Dawn mitgebracht. Bruce selbst haben wir ja schon hin und wieder in den anderen, bisherigen, Bänden der Reihe kennengelernt. Wenn auch nur als Randfigur, aber mir war er jedenfalls schon ein Begriff. 

Wie ich es bereits so sehr liebe an der Schreibweise der Autorin, hatte sie mich sofort wieder mitgenommen. Etwas neu war jedoch, dass dieses Mal die Geschichte mit einer gehörigen Portion Spannung und Crime bestückt war. Wahnsinn, ich bin total geflasht. Spitze, genau die richtige Dosis. Mir hat es super gefallen und ich hoffe, dass so etwas in anderen Geschichten ähnlich nochmals kommt.

Eine Liebesgeschichte mit dem gewissen Extra, aber dennoch eine Liebesgeschichte.

Daten zum Buch

gelesene Version: Taschenbuch

Seitenzahl: 269Seiten

Verlag: Selfpublisher

Meine Bewertung:

5 Bücher

Wer nun die spannungsgeladene und mit ein wenig Crime behaftete, Liebesgeschichte von Bruce und Dawn lesen möchte, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Grüßle eure Ela 

„From Miami with Love: Scarlett & William“ von Amanda Frost

Inhalt: Aufgrund einer Erbschaft findet sich der erfolgsverwöhnte New Yorker Anwalt William Malone plötzlich in Miami wieder, wo er sich dem letzten Willen seines Vaters beugt und für ein Jahr die Leitung eines Luxushotels übernimmt. Eine Herausforderung, die ein Mann wie er problemlos meistern sollte, wäre da nicht diese sexy Südstaatenlady Scarlett Jenkins, eine Restaurant- und Hoteltesterin, die ihm das Leben zur Hölle macht.

Schon bald ist die Anziehungskraft zwischen den beiden jedoch derart intensiv, dass sie hin und wieder ihre eigentlichen Ziele aus den Augen verlieren.

Eine prickelnde Liebeskomödie, so heiß wie die Sonne über dem Sunshine State Florida. (Text (c) Amazon)

Mein Fazit: Endlich mal wieder ein Buch einer meiner Lieblingsautorinnen, von Amanda Frost. Doch bevor ich auf die Geschichte eingehe, komm ich erst einmal…

…zum Cover…sehr ansprechend und es hat genau das richtige Miami-Flair.

klick zum Buch

Damit komme ich zur Geschichte…es hat ein kleines Weilchen, dass ich endlich mal wieder ein Buch der Autorin Amanda Frost lesen konnte. Nein, es lag nicht daran, dass sie mit einem neuen Buch so lange gewartet hat, sondern, weil mein SuB mittlerweile Himalaja-Ausmaße angenommen hat 😂.

Doch kommen wir zur Geschichte…wie ich es von der Autorin gewohnt bin, hat sie mich sofort mitgenommen und zwar direkt ins warme Miami (da wäre ich jetzt auch sehr gerne). In der Geschichte geht es um William (und seine Brüder) und um das Erbe, welches ihm (ihnen) sein (ihr) Vater hinterlassen hat und darum, dass er (sie) es um keinen Preis ihrer verhassten Stiefmutter überlassen wollen. Ja und in genau dieser Situation trifft er auf „die“ Frau. 

Die Autorin schafft es immer wieder, einen mit den Protagonisten zu lachen, zu lieben und sich in sie zu versetzen. Alles, ja alles, das ganze drum und dran passte einfach perfekt und bescherte mir wundervolle Lesestunden.

Hier habe ich noch ein kleiner Video zum Buch für euch:

Für mich ist das Buch eine klare Leseempfehlung.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Daten zum Buch

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 269

Verlag: Selfpublisher 

Damit ihr auch in den Genuss kommt, schaut einfach mal beim großen A und dann ganz viel Spaß beim Lesen.

Grüßle eure Ela 

„MissVerständnis – Borderline“ von Mari März


Inhalt: ICH MAG KEINE MENSCHEN!

Mia Martin alias MissVerständnis ist eine erfolgreiche Ratgeberautorin, bis sie beschließt, Menschen nicht mehr zu mögen. Mutwillig zerstört sie ihre Karriere, tanzt auf den Trümmern dessen, wofür sie hart gearbeitet hat. Etwas Neues erschafft man nur aus dem Nichts. 

Nach einer düsteren Reihe verrückter Ereignisse drängt ihr Verleger sie dazu, sich in eine Nervenklinik einweisen zu lassen. 

Ins BLISS – dem Refugium für verwirrte Künstler.

Im schneebedeckten Nirgendwo.

Hier darf sie endlich frei sein.

Zumindest glaubt Mia das, bis der Strom ausfällt …

WAS IST WAHN, WAS IST WAHR?

Was bedeuten Grenzen im Nirwana der Angst?

Was, wenn die Wahrheit eine Lüge ist? (Text (c) Amazon)

Mein Fazit: Das vorliegende Buch der Autorin Mari März ist mir mehrfach angezeigt worden, warum auch immer 🤣. Doch bevor ich euch von meinen Eindrücken dazu erzähle, komm ich doch erst einmal…

…zum Cover…endlich mal ein Cover, dass nicht typisch ist und auch nicht eines der vielen, immer wieder auftauchenden, Pärchen als Motiv verwendet. Ich mag es sehr.

klick zum Buch

Und damit zur Geschichte…bevor ich dann wirklich zur Geschichte komme…schaut mal, dass sagt man über die Autorin (gefunden auf Amazon):

Mari März passt in keine Schublade. 

Sie schreibt Bücher fürs Regal. 

Ihre Geschichten berühren, bewegen, begeistern. 

Ihre Charaktere sind kantig, polarisierend – wie sie. 

Ihr Stil ist … 

Es passt, so finde ich, wie die Faust aufs Auge 😂. Komme ich doch jetzt, endlich, zur Geschichte.

Als allererstes hat mich der Buchtitel neugierig gemacht und als ich mir dann den Klappentext durchgelesen habe, wurde es noch interessanter und ich bin (wie es eine liebe FB-Freundin immer sagt) bei Amazon (m)ausgerutscht 🤣.

Ja, das Thema ist nicht jedermanns, Borderline. Ich bin jedoch sehr schnell von der Art und Weise, wie die Autorin ihre Geschichte schrieb überzeugt gewesen.

Die Buch ist aber kein Ratgeber oder ein irgendwie geartete Geschichte, in der die Protagonisten nur so dahin vegetieren. Hier wurde sehr eindrucksvolle mit der Thematik umgegangen. Ich war immer bei der Protagonistin. Habe mit ihr gelitten, geschrieen (aber nur still, wollte meine Männer ja nicht erschrecken) und auch ein wenig gelacht. 

Ich, für meinen Teil, konnte das Buch nur schwer weglegen. Und wie meinte die liebe Mari zu mir, ich bin nun marifiziert. Ja und wieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee. Für mich ist es auf jeden Fall nicht das letzte Buch der Autorin.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Informationen zum Buch

meine gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 369 Seiten

Verlag: Selfpublisher 

Da dies mein erstes Buch der Autorin war, bin ich mal im Netz auf die Suche nach Informationen zu ihr gegangen:

Homepage 

Autorenseite auf FB

Autorenseite auf Amazon

Wer nun auch Lust hat und marifiziert werden möchte, das Buch gibt es unter anderem beim großen A.

Grüßle eure Ela

„Meph“ von Nici Hope

Inhalt: Autorin Lynn zieht sich an einen Bergsee zurück, um ungestört zu Schreiben.Dann trifft sie Meph und gerät in einen Strudel aus Illusion, Inspiration und Intensität.Eine Mystery-Horror-Novelle mit Sexappeal! (Text (c) Amazon)

Mein Fazit: die vorliegende Kurzgeschichte der Autorin Nici Hope, ist mein erstes Buch von ihr. Doch bevor ich euch meine Eindrücke wieder gebe, kommen wir erst einmal…

…zum Cover…mystisch und blau, mich spricht es an 😍.

ein Klick zum Buch

Und damit…

…zur Geschichte…eine Kurzgeschichte die es in sich hat. Die Autorin bedient sich hier der Mystik und dies so stimmig, dass ich das Buch in einem Rutsch durch hatte. Sie hat ihren Protagonisten so viel Leben eingehaucht. Ihr Schreibweise ist einfach klasse. Gerade weil ich ja auch sehr gerne in dem Genre lese. Ich war total begeistert. Nun bin ich, nach dem ich die Stimme der Autorin bereits in einem Hörbuch genießen durfte, auch total angetan, von ihrer eigenen Art Geschichten zu schreiben.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Da dies ja das erste Werk der Autorin war, welches ich gelesen habe, bekommt ihr hier noch ein paar Informationen aus dem Netz über sie.

Homepage der Autorin 

FB-Autorenseite

Amazon-Autorenseite

Damit auch ihr in den Lesegenuß kommt, schaut einfach mal beim großen A vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Grüßle eure Ela