365 Tage mit dem Schutzengelchen vom Blümchen

Ich mache es auch.

Was?

Na, die Idee von „365 Tage“ und damit ihr dabei was zu gucken habt, nehme ich mein Schutzengelchen, den mir meine Nachbarin direkt nach meiner Brustkrebs-OP geschenkt hat, dafür. Ich werde es täglich ablichten und euch hier auf meinem Blog (und auf meinem Instagram-Account) einfach nur Wort- und Kommentarlos einstellen. Über liebe Kommentare dadrunter freue ich mich natürlich immer und über euer Link für den jeweiligen Beitrag auch. 

Vielleicht macht es euch ja ein wenig Spaß und ihr greift die Idee für euch auch auf. Doch bis dahin habt einfach ein wenig Freude an meinem kleinen Schutzengelchen.

Grüßle eure Ela

Podcast – das andere Hören

Heute komme ich mal mit etwas, dass ich für mich neu entdeckt habe. Und wie es mit allem Neuen bei mir ist, tat ich mich erst doch recht schwer damit. Das ging mir am Anfang auch so beim Lesen von digitalen Büchern (eBooks) und bei Hörbüchern. Mittlerweile bin ich total froh für diese Art der Möglichkeit neue Bücher zu suchten. Wenn ich all die tollen Bücher als Taschenbuch oder Hardcoverausgabe haben würde, würde mein Seebär mich wohl vor die Tür setzen 🤣🤣🤣. 

Doch dann komme ich jetzt mal zu der neuen Möglichkeit des „Lesens“, oder wohl eher „Hörens“, dem…

PODCAST

Was ist das eigentlich? Wikipedia schreibt dazu folgendes:

„Ein Podcast ist eine Serie von meist abonnierbaren Mediendateien (Audio oder Video) über das Internet. Das Kofferwort setzt sich zusammen aus der englischen Rundfunkbezeichnung Broadcast und der Bezeichnung für den (zur Entstehungszeit marktbeherrschenden) tragbaren MP3-Player iPod, mit dessen Erfolg Podcasts direkt verbunden wurden…“ (Wikipdedia)

Für mich ist ein Podcast, die Möglichkeit, die Dinge aus der Sicht eines anderen zu hören. Ähnlich der Aufnahme einer Radiosendung. Und genau das war es, warum ich mich dazu entschlossen habe, mir die Podcast-App auf mein iPhone zu installieren und mal nach welchen von Autoren zu suchen. Einige habe ich auch gefunden und einen einer Autorin, mit der ich auf FB auch verbinden bin, möchte ich euch einmal ganz kurz vorstellen.

Lisa Skydla‘s Podcast

Lisa Skydla – BDSM Literatur und mehr

Ich habe mir nun schon ein paar Sendungen von ihr angehört und bin ein totaler Fan von ihr. Lisa hat eine wundervolle Stimme und genau deshalb hört es sich so super an. Ich freue mich schon auf viele wundervolle weiter Podcast von ihr.

Hört doch mal bei ihr rein, sie freut sich über jeden neuen Zuhörer.

Bei all dem schwärmen über Lisas Podcast, habe ich unteranderem auch noch den vom Virologen Christian Drosten und noch ein paar andere. Es werden immer mal wieder neue dazu kommen, da die Szene wächst und wächst.

Hier mal ein Link, in dem einige Podcasts gelistet sind.

Wer von euch hat denn auch einen?

Wer hört auch Podcasts?

Was haltet ihr davon?

Damit ist die Diskussion eröffnet und ich wünsche uns noch einen wundervollen Sonntag.

Grüßle eure Ela 

Neuigkeiten beim Blümchen

Vor einiger Zeit habe ich es wohl schon mal erwähnt und nun möchte ich euch das Resultat zeigen und hoffe, es gefällt euch ein wenig und ihr mögt auch dort immer mal wieder vorbei schauen. Doch bevor ich soweit bin, erst einmal ein paar Fakten.

Wie ihr ja wisst, war mein Blog bis vor knapp drei Jahren noch bei blogspot. Doch im Zuge des Datenschutzes und meiner damit einhergehenden Unsicherheit, hatte ich den kurzfristig offline gestellt. Denn ich musste mich ja auch erst einmal schlau machen, wie genau man als privat Person seinen Internetauftritt, egal ob nun in Form von einer Homepage oder eines Blogs, rechtssicher macht. Die Zeit, bis ich mir sicher war, ob ich weiter mache oder nicht, fand mein Blog bei Skoutz Unterschlupf. Es war zwar nur eine kurze Zeit, aber ich konnte so mich gut damit befassen, wie und was ich machen musste. Ja und dann kam Weihnachten 2018 und meine Männer haben mir ein wundervolles Geschenk gemacht. Sie haben mir meinen Traum erfüllt und nun bin ich selbst Herr meines Blogs und nicht mehr „Untermieter“ irgendeines Bloganbieters. Dafür bin ich ihnen noch heute sehr dankbar und super froh, dass sie mich dabei unterstützen und auch immer wieder aufbauen hier weiter zu machen.

In dem Zuge hatte eben mein Mann die Idee, auch für sich eine Seite aufzubauen. Doch schnell wurde ihm klar, dass ist nicht sein und somit bekam ich die komplette Seite. Denn bis dato war mein Blog eine sogenannte Unterseite, aber eben mit eigenem Link (angehängt an unseren Hauptlink).

Nun stand ich also da und hatte gleich zwei Blogs und ich musste mir überlegen, was ich damit mache. So kam die Idee, dass ich den Blog, der auf unserem Hauptlink läuft, doch als eine Art von Homepage und Blog in Kombination laufen zu lassen. Gesagt getan und langsam, aber sicher, habe ich dort nun etliches Rund um unsere kleine Familie eingestellt.

Die Beiträge, die dort erscheinen, sind in der Hauptsache Monatsrückblicke aus unserem Familienleben und von hier. Auch werden dort immer mal wieder Grüße an Feiertagen aufkommen, denn die meisten und auch ausführlicheren Beiträge werden weiterhin hier erscheinen.

Was jedoch dort eben erscheint, sind die Seiten zu jedem einzelnen Familienmitglied. Der eine oder auch andere von uns stellt sich mehr oder eben weniger vor. So wie jeder von uns es eben mag bzw. mir in Auftrag gegeben hat. Denn letztlich bearbeite ich die Familienseite komplett alleine.

Und damit stell ich euch hier nun einfach mal, anhand des Titelbildes, unsere Familienzeit vor. Vielleicht habt ihr Lust und besucht uns dort einfach mal. Ja und eventuell lasst ihr ja auch dort einen kleinen und lieben Kommentar da. Wir freuen uns jedenfalls jetzt schon auf euch.

mit einem Klick zum Blog, viel Spaß dort

Und damit entlasse ich euch doch erst einmal in einen schönen Restsonntag und denkt daran, bitte bleibt gesund und soweit möglich, daheim.

Grüßle eure Ela

Wohlfühlpäckchen für mich

Hallo meine Lieben,

vorgestern bekam ich ein wundervolles Päckchen. Ein sogenanntes Wohlfühlpäckchen von Brustkrebs Deutschland Diagnose: Brustkrebs. Prognose: Leben. Mit dieser tolle Aktion, welche sie auf ihrer HP anbieten, wollen sie uns Patienten ein wenig über die schwere Zeit helfen. Ja und als ich davon erfuhr, habe ich mich getraut, auch ein solches Päckchen anzufordern. Und genau das ist nun eben bei mir angekommen. 

Hier dürft ihr nun mal einen kleinen Blick hineinwerfen und allen Betroffenen sag ich einfach mal, traut euch und fordert doch noch heute, auch euer Wohlfühlpäckchen an.

Den lieben Ehrenamtlichen und Sponsoren von Brustkrebs Deutschland sage ich, vielen herzlichen Dank dafür. Und euch und uns allen, bleibt gesund und gebt auf euch acht.

Grüßle Ela 

Gemeinsamer Osterspaziergang

Ich habe mir da was ausgedacht und hoffe, euch damit die derzeitige Lage ein wenig zu versüßen. Denn da wir alle ja nun keinen wirklichen Urlaub machen können (Kontaktsperre), dachte ich mir, warum nehm ich euch nicht einfach mal mit, wenn wir in unserer Heimat unterwegs sind. 

Gesagt, getan und hier zeige ich euch einfach mal ein paar Fotos von unserem fast dreistündigen Spaziergang von gestern in der Rostocker Heide.

Ich hoffe, es hat euch ein wenig gefallen und ich darf euch hin und wieder mal mitnehmen. Denn hier ist so viel zu entdecken. Ja und vielleicht animiere ich euch ja dazu, irgendwann, wenn wir wieder dürfen, hier mal Urlaub zu machen. Denn mal ehrlich, man muss ja nicht immer ins Ausland fahren. Auch hier in Deutschland gibt es wundervolle Ecken, die entdeckt werden wollen.

da seht ihr unsere Shari und mich 🤣

Grüßle eure Ela

Neues von der Krebsfront

Vor einer Weile habe ich euch ja mitgeteilt, dass ich dieses Jahr noch eine wichtige Untersuchung durchführen lasse. Ja und heute bekam ich nun das Ergebnis mitgeteilt.

Doch mal von Anfang an. Am 11. Februar war ich in der Humangenetik Rostock, bei Frau Dr. Suk. Wir sprachen über meine familäre Diagnose. Denn nicht nur ich, sondern auch meine knapp 5 1/2 Jahre jüngere Schwester, bekam 2018 die Diagnose Brustkrebs. Auch unsere Großmutter (Papas Mama) hatte diesen miesen Beifahrer. 

Und eben aus diesem Grund hat meine kleine Schwester den Gentest bereits im vergangenen Jahr machen lassen und bei ihr wurde der Gendefekt BRCA2 festgestellt.

Somit hat sie unserem Vater ebenfalls nahe gelegt sich testen zu lassen. Bei seinem Gespräch war unsere Mama ebenfalls dabei und da sie gerade auch da war, hat sie sich gleich mittesten lassen. 

Zu unserer Überraschung war Papa negativ (Gott sei Dank), aber unsere Mama hat ebenfalls den Gendefekt.

Meine Schwester hat ihre OP, die daraus folgt, schon hinter sich.

Unsere Mama wäre im Mai dran, wenn sich bis dahin die Lage wieder etwas erholt.

Ja und nun war eben meine Befundung noch dran.

Ich bekam nun heute meinen Anruf (aufgrund der derzeitigen Situation nachvollziehbar warum eben per Telefon). Frau Dr. Suk teilte mir nun mit, dass ich, aufgrund der familiären Lage, ebenfalls den Gendefekt BRCA2 habe. Mir wurde nun auch nahe gelegt meine Eileiter und Eierstöcke entfernen zu lassen.

Mir war jedoch schon im Vorweg zu 90 % klar, dass auch ich den Defekt habe, so war die Diagnose kein wirklicher Schock für mich.

Nun warte ich auf die schriftliche Befundung und bespreche alles weitere Ende April mit meiner Gynäkologin. 

Auf jeden Fall heißt es dieses Jahr noch OP für mich.

Nun seid auch ihr erst einmal wieder auf dem neuesten Stand.

Grüßle Ela