Märchenhafte Rockertour mit Bärbel Muschiol Tag 1/1

Und heute geht es los. Ich darf mit dieser wundervollen Tour beginnen und damit ihr erst einmal wisst, wer denn überhaupt die Autorin ist, stell ich sie euch kurz vor.

~~~

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern. 

Die Autorin ist bekannt für sehr erotische Romane mit Stil und Story; Ihre beliebten Bücher haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten. 

Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue. 

Im Klarant Verlag sind von der Autorin unterschiedliche Werke erschienen, wie der beliebte „Rockerclub“ Roman und auch die Bestseller  „Keep calm and Spank me” oder “Killing me softly”.

Diese sind als Taschenbuch und eBook erhältlich. (Text von der FB-Autorenseite)

~~~

Damit ihr noch weiter stöbern könnt, habe ich hier noch einen Link für euch:

Amazon-Autorenseite

~~~

So, damit kennt ihr nun die Autorin und gleich erzähle ich euch, warum die Blogtour eine märchenhafte Rockertour ist.

Bis nachher und…

Grüßle eure Ela 

Autoren erzählen…Lisa Skydla

2016 gab es den letzten Besuch eines Autoren auf meinem Blog. Warum und weshalb genau meine Blogaktion für Autorengastbesuche hier eingeschlafen ist, weiß ich wirklich nicht. Irgendwie ziemlich schade, deshalb dachte ich mir, ich versuche es einfach wieder aufleben zu lassen. 

Damit es auch gleich richtig losgeht, habe ich doch mal direkt eine liebe Autorin angesprochen und sie hat doch direkt zugesagt. Ja und deshalb bekommt ihr heute diesen wundervollen Gastbeitrag der lieben Lisa Skydla.

Lasst uns doch gemeinsam mal sehen, was sie uns zu erzählen hat. Viel Spaß dabei!

~~~

Hallo, Michaela und vielen Dank, dass ich mich auf deiner Seite vorstellen darf.

(Ich habe zu danken, dass du mir hilfst diese Blogaktion wieder zum Leben zu erwecken.)

Tja, wer bin ich? Die meisten kennen mich unter meinem Pseudonym Lisa Skydla, Schriftstellerin, etwas durchgeknallt, ein wenig esotherisch angehaucht, also alles in allem ganz normal. Genau das habe ich auf einer Lesung mal gesagt und prompt kam ein Zwischenruf aus dem Publikum. 

„Glaubt der Frau kein Wort, die hat sogar zwei große Vögel.“

(😂)

Stimmt, wenn man den in meinem Kopf mitzählt, sind es sogar drei.

Ich lebe mit meinem Mann, meinem zweiten Sohn (der Erste ist schon ausgezogen) und einem kleinen Zoo auf dem Dorf. Städte mag ich in der Regel nicht, es gibt aktuell vier Ausnahmen. Aber um auf die Vögel zurückzukommen, wir haben einen Steppenadler und einen Uhu. Beide im Garten in der Voliere und das sind wirklich große Vögel.

(Einen Uhu? Wow 😍)

Lisa mit Attila

Wie du vielleicht erkennen kannst, nehme ich mich selbst nicht so sonderlich ernst. Dazu ist das Leben einfach zu kurz. Außerdem denke ich, dass es leichter ist, wenn man auch über sich selbst lachen kann.

(Das macht dich so super sympathisch.)

Beruflich habe ich mich vor mittlerweile fast neun Jahren entschieden, mein Hobby, das Schreiben, zum Beruf oder besser zur Berufung zu machen. Seitdem bestimmt es den größten Teil meines Lebens.

(Wow, ich wüsste nicht, ob ich so mutig wäre.)

Mein Tagesablauf ist chaotisch, meistens ziemlich unstrukturiert und ganz oft bin ich mit dem Kopf in meinen Geschichten. Ich möchte unterhalten, den Leuten, eine Auszeit vom Alltag bieten, daher kann es gut sein, dass meine Geschichten ein wenig unrealistisch sind. Aber hey, wer möchte schon den grauen, echten Alltag lesen?

(🤣)

Von echter Literatur bin ich meilenweit entfernt, das sollte jedem Leser klar sein. Und unter Literatur verstehe ich Brecht, Goethe, Tolstoi und so weiter.

Es gibt bei meinen Büchern genau eins, bei dem ich mir die Orte, in denen es spielt, nicht angesehen habe. Welches? Neee, das verrate ich nicht. Bei allen anderen war es mir wichtig, mir die Gegenden anzusehen. So haben mich meine Recherchereisen bereits nach St. Petersburg, Irland(einige verschiedene Orte), Oostende, Bulgarien, Wiesbaden, Wien, Hamburg und Island geführt. Okay, Island kannte ich vorher schon.

Da ich selbst bekennende Sub bin, ist BDSM natürlich ein Bestandteil meiner Geschichten. Leider gibt es immer noch Leute, die uns Subs für schwächliche, unterwürfige Weibchen halten, die nicht lebensfähig sind. Oder, die schlichtweg von ihrem Herrn unterdrückt werden. Wer mich mal live gesehen hat, der weiß, dass das nicht stimmt. Aber diese Diskussion würde hier jetzt zu weit führen. Sollte sich jemand für das Thema interessieren, kann er mich ruhig anschreiben. Ich beiße nicht und antworte fast immer.

Um es zusammenzufassen, meine Bücher sind ein Mix aus Romance, Erotik (BDSM) und oft auch Fantasy. Ich schreibe auch immer, was mir gerade so im Kopf herumspukt, anders kann ich es gar nicht. Selbst, wenn der Markt deutlich abzeichnet, dass man im Moment vielleicht besser über Mafiosis schreibt, statt dämonische Deutsche zu wählen. Was jetzt nicht heißt, dass bei mir niemals ein Mafiaboss vorkommen wird. Nur eben nicht auf Knopfdruck.

Wer mehr über mich oder meine Bücher wissen will, der sollte den Social Media Kanal seines Vertrauens befragen, sich auf meiner Website umsehen oder mal in meinem Podcast stöbern. Im Podcast „Lisa Skydla & Friends. BDSM, Literatur und mehr“ stelle ich auch immer wieder tolle Kollegen vor.

Ich wünsche dir alles Liebe und danke dir für die ganze Mühe, die du dir gibst, um uns Autoren zu unterstützen. DANKE.

~~~

Wow, das nenn ich mal eine persönliche Einschätzung. Was für ein toller Beitrag liebe Lisa. Vielen, vielen Dank dafür.

Ja und damit ihr Lisa schneller findet, füge ich euch noch ihre online Präsenz hier ein.

Homepage der Autorin

Facebook-Seite der Autorin

Amazon-Autorenseite

~~~

Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen und ihr habt Lust auf weitere solcher Beiträge. Ja und wenn nun sogar der eine oder andere Autor diesen gelesen hat und sich vorstellen könnte, ebenfalls mal dabei zu sein, dann einfach bei mir melden. Meine Leser und ich würden uns sehr freuen.

Bis dahin liebe Grüßle eure Ela

Blogtour mit Sandra Pulletz, Schnipselparade und Videotrailer

Schon geht es weiter. Da ihr sicherlich gesehen habt, welche Bücher, ja ihr lest richtig, Mehrzahl, ich habe mir zwei Bücher der Autorin geschnappt, genommen habe. Möchte ich euch erst einmal ein wenig lecker auf diese machen, in dem ich euch mal ein paar Schnipselbilder hier reinstelle. Gemein, ich weiß, aber das muss jetzt einfach sein.

Zu „Walpurgisnacht“…

Zu „Ye Olde Tearoom“ gibt es leider keine, deshalb zeige ich euch einfach mal das Cover. Ist das nicht wunderschön?

Dann mal zu den Videos… (leider gibt es hier auch keines für Ye Olde Tearoom)

Und konnte ich euch noch neugieriger machen? Hoffentlich, gleich kommen meine Rezensionen zu den beiden Bücher, seid gespannt darauf.

Grüßle eure Ela

Blogtour mit Sandra Pulletz

der neue Button zu den Blogtouren

Und endlich geht es hier auch mal wieder etwas Virenfreier zu. Nicht alles sollte unser Leben so stark dominieren, auch wenn wir die Gefahr niemals herunterspielen sollten. Deshalb…

Beim Blümchen ist heute Blogtour-Tag angesagt und damit ihr auch wisst, mit welchem Autoren diese stattfindet, werde ich diesen hier nun kurz mal vorstellen.

Unser Tourplan!

Diese Blogtour befasst sich mit den Büchern der lieben Autorin Sandra Pulletz. Ich habe euch bereits eines ihrer Bücher vor geraumer Zeit mal nahegelegt und nun stelle ich sie euch nochmal ein wenig vor.

Sandra Pulletz wurde in Österreich geboren und lebt mit ihrer Familie auch heute noch dort. Bereits als Kind entstand der Traum, irgendwann Autorin zu werden.


Zurzeit schreibt sie hauptsächlich Liebesromane und arbeitet an verschiedenen Romanprojekten gleichzeitig. Auch so manche Kindergeschichte stammt aus ihrer Feder. Kurzgeschichten und Märchen schreibt die Autorin ebenfalls und veröffentlicht diese in Anthologien.
Wenn Sandra nicht gerade am Schreiben ist, experimentiert sie mit Gewürzen und Kräutern in der Küche, malt oder zeichnet gerne. (Text ©Amazon.de)

Hier habe ich noch einige Links für euch, wo ihr noch vieles mehr von und über die Autorin findet.

Homepage der Autorin

FB-Autorenseite        

YouTube-Kanal der Autorin

Amazonseite der Autorin

Ich hoffe, ich konnte euch schon einen kleinen Einblick über die Autorin verschaffen. Bis nachher ihr Lieben.

Grüßle eure Ela

Büchertour mit Alina Jipp, Tag 4/2

Und schon geht es weiter. Ich stelle euch nun die Autorin Alina Jipp ein wenig vor und dazu bin ich mal für euch im Netz auf die Suche gegangen.

Foto by Amazon

Alina Jipp wurde 1981 in einem kleinen Ort im Harz geboren und lebt, nach einigen Jahren an der Nordsee, nun mit ihren Kindern wieder dort. Sie liebt beides, die See und die Berge und würde am liebsten ständig pendeln.

Das Schreiben ist ihr Ausgleich vom oft sehr stressigen Alltag, auch wenn sie erst 2013 damit angefangen hat, nun kann sie nicht mehr damit aufhören. (Text (c) Amazon)

Dies ist der Text, welchen sie auf ihrer Amazonseite für alle Interessierten eingestellt hat. 

Und auf ihrer Autorenseite bei Facebook informiert sie uns über all ihre Buchprojekte. 

Ich hoffe, euch gefällt dieser kleine Einblick in die Welt von Alina Jipp.

Bis später dann und…

Grüßle eure Ela

„Die Farben in dir“ von Carola Leipert

Inhalt: Mel hat ihre Träume tief in ihrem Inneren vergraben. Sie versteckt sich im Grau ihrer Welt, voller Angst, wieder von ihren Mitmenschen verletzt zu werden. Bis Jan in ihr Leben tritt und mit ihm die Farben des Lebens…

Jan gelingt es, Mels Schutzwall zu durchbrechen. Was Mel jedoch nicht ahnt: Auch Jan kämpft mit seinen eigenen Dämonen. Während Mel beginnt, hinter ihrem Schutzwall hervorzutreten, kommt plötzlich ein Geheimnis ans Licht, das alles zu zerstören droht… (Text (c) amazon.de)

Mein Fazit: Dies ist mein erstes Buch der Autorin Carola Leipert und hier meine Eindrücke…

…zum Cover…wundervolle Farbe und schönes Motiv

…zur Geschichte…eine Geschichte direkt aus dem Leben gegriffen und wundervolle geschrieben. Ich habe mich sehr gut mit der Protagonistin identifizieren können. All die Ängste und Sorgen kann man sehr gut nachvollziehen. Denn wer zweifelt nicht selbst hin und wieder an sich und seiner Umwelt. Dies hat die Autorin sehr gefühlvoll beschrieben. Die Schreibweise der Autorin Carola Leipert ist flüssig und man kann der Geschichte stets gut folgen. Es war ein Genuss das Buch zu lesen.

Daten zum Buch:

gelesene Ausgabe: Taschenbuch

Seitenzahl: 240

Verlag: BoD – Books on Demand

Wie ihr es gewohnt seid, bekommt ihr hier noch ein paar Informationen zur Autorin:

Homepage der Autorin

Amazon-Autorenseite

Meine Bewertung:

5 Bücher

Wer nun das Buch auch gerne einmal lesen möchte, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei.

Büchertour mit Pia Hepke – Tag 1.2

Dann möchte ich euch doch erste einmal die Autorin Pia Hepke ein wenig näher vorstellen. Dafür bin ich mal in die Tiefen des WWW geschwommen und habe dies hier für euch gefunden:

Autoren-Homepage dort stellt sich die Autorin selbst ein wenig vor und auch all ihre Kopfkino-Werke.

Auch eine Facebook-Seite hat sie sich erstellt, wo man noch mehr Informationen zu ihr und ihren Büchern bekommt.

Ja sogar einen youtube-Kanal hat sie.

Und wer noch nicht genug von Pia hat, der kann schon mal beim großen A stöbern gehen, denn auch dort hat sie eine Autorenseite.

So, damit lass ich euch erst einmal wieder allein, bis später.

Büchertour mit Nadja Losbohm, Tag 2.1

Wundervollen guten Morgen ihr Lieben, heute ist Tag zwei der Büchertour mit Büchern der Autorin Nadja Losbohm. Ich freu mich riesig, dass mein Ideenbaby dazu, die Büchertour mit einem Autoren, so gut aufgenommen wird und wünsche uns bei dieser wieder viel Spaß und vor allem gutes Gelingen.

Damit ihr wisst, auf welchen Blogs die Tour stattfindet, habe ich euch einfach mal unseren Tourplan mitgebracht.

Wie ihr seht, sind wieder viele tolle Blogs (und dieses Mal sogar ein Vlog (YouTube-Kanal)) dabei. Also lasst euch einfach mal überraschen, was wir uns für euch haben einfallen lassen. Ja und welche Bücher wir uns, von den vielen tollen der Autorin, ausgesucht haben.

Bis später dann bei mir.

Büchertour mit Eyrisha Summers – Tag 8.2

Ja und wie vorhin angekündigt, mache ich nun der Autorin Eyrisha Summers einfach mal Platz, denn sie hat da etwas Tolles für uns.

Dann mal los meine Liebe…

●¸.•*¨Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¨*•.¸●

Hallo, meine Lieben

Heute möchte ich euch ein bisschen was über die Geschichte des Schneekönigs erzählen.

Es gibt Bücher, die berühren einen und es gibt solche, die krallen sich regelrecht fest und wollen nicht mehr loslassen. Der Schneekönig ist so eine Geschichte.

Als ich zu Schreiben begann, hatte ich eine nette, eine harmlose Märchenadaption im Kopf – so ein bisschen Erholung von den beiden letzten, doch recht aufreibenden Büchern – doch wie so oft, habe die Protas einen Weg eingeschlagen, den ich so nicht erwartet hatte.

Die Geschichte, die sich um Ethan und seinen Werdegang zum Schneekönig rankt, die war auf einmal in meinem Kopf – von ganz alleine und damit nahm das Buch eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe. Emotional aufwühlend und ergreifend, so nannten es meine Testleser – ich selber finde es noch immer unfassbar, wie sehr dieser Mann die Geschichte beeinflusste – mit einer Lebensgeschichte, die so dunkel und bitter ist, dass sie mich selbst nach beenden der Geschichte nicht wieder losgelassen hat.

Demgegenüber steht die Lichtgestalt Eona. Eine mutige, entschlossene Frau, die gelernt hat, dass man kämpfen muss, um seine Ziele zu erreichen. Auch hinter ihr verbirgt sich eine dunkle Vergangenheit, aber genau das hat aus ihr werden lassen, was sie zu Beginn der Geschichte ist – eine sehr taffe, junge Frau, die sich kaum einschüchtern lässt. Und gerade dieser Mut, die klare Reinheit ihrer Persönlichkeit, ist es, die Ethan mehr und mehr anzieht, bis er schließlich vollkommen in ihren Bann gerät …

Mehr möchte ich eigentlich über das Buch nicht preisgeben, denn eigentlich sollt ihr dem Zauber dieser Geschichte selber verfallen und so ende ich mit den Worten:

Es war einmal …

Ist das nicht ein hammermäßiges Cover? Ich bin jedenfalls schwer verliebt (Ela)

Klappentext:

„Willkommen im Reich des Schneekönigs, Prinzessin! Erwarte keine Rettung, erwarte keinen Prinzen, denn es wird nur Dunkelheit sein, die du empfangen wirst.“

Im hohen Norden, so sagen es alte Geschichten und Fabeln, lebt eine wunderschöne Frau, deren Herz so eisig ist, dass alles Lebendige in ihrer Nähe erfriert. Es ist die Schneekönigin, deren kaltes Reich dort liegt, wo Eis und Schnee die Macht haben …

Doch ihr, die ihr dieses Buch in Händen haltet, euch sei kundgetan, dass sich hinter der Maske aus Kälte und Eis in Wahrheit ein Mann verbirgt. Und dieser will nur eines: Rache! Seine Feinde schickt er in den Käfig, um einen Kampf auf Leben und Tod zu bestreiten und genau dieses Schicksal droht auch Eona und ihrem Zwillingsbruder Derek. Nur einer der beiden wird nach dem Willen des Schneekönigs die Arena lebend wieder verlassen. Doch warum schafft die junge Frau es nicht, ihren Entführer und Peiniger zu hassen? Warum schlägt ihr Herz in seiner Nähe so viel schneller? Und aus welchem Grund spürt sie hinter der frostigen Fassade dieses Mannes eine unglaubliche Wärme, die sie nicht mehr loslässt?

Lasst euch entführen in eine Welt, in der die Kälte regiert und verzaubern von einer Geschichte voller Magie und Liebe …

●¸.•*¨Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¨*•.¸●

Und? Habe ich zu viel versprochen? Das ist eine tolle Neuigkeit.

Danke liebe Eyrisha für diese wundervolle Ankündigung.

●¸.•*¨Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¨*•.¸●

Na und nun seid ihr bestimmt schon ganz gespannt welche Cover wir verunstaltet haben *lach, aber bevor es soweit ist, habe ich noch eine Kleinigkeit. Denn die liebe Eyrisha hat noch zwei gespaltene Persönlichkeiten und unter denen hat sie auch noch geschrieben. Ja und diese Bücher möchte ich euch nicht vorenthalten, aber schaut doch selbst einmal.

mit einem Klick zu Emilia Swan

Und nun dauert es wirklich nicht mehr lange *lol…

Büchertour mit Eyrisha Summers – Tag 8.1

Hallöchen ihr Lieben, heute ist also der allerletzte Tag unserer Büchertour mit der lieben Eyrisha Summers. Doch bevor es wirklich vorbei ist, haben wir euch ja versprochen, dass es noch das Gewinnspiel gibt und wie angekündigt, findet es nun auf meinem Blog statt. Bevor wir richtig loslegen, nochmals ein paar Kleinigkeiten. Lest euch bitte gut unsere Regeln durch, damit ist nachher keinen Ärger gibt und auch jeder wirklich bescheid weiß.

●¸.•*¨Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¨*•.¸●

Gewinnspielregeln

Wie könnt ihr teilnehmen?

Ganz einfach: MACHT MIT!

Ob auf unseren Blogs, Seiten und/oder bei der Facebook-Veranstaltung. Jeder Kommentar zählt. Ob ihr was schreibt, einen Sticker postet oder ein Gif,…. Für alles, was mehr ist als liken und für uns euch zuzuordnen ist, bekommt ihr ein Los. Am letzten Tag der Tour könnt ihr dann noch Extra-Lose sammeln, da gibt es bei bestimmten Postings 2 Lose statt eins. Es sind 5, aber um was es dabei geht verraten wir noch nicht 😉

Das Gewinnspiel beginnt mit dem ersten Beitrag der Tour (bei Rina am 20.09.2019) und endet am 28.09.2019 um 23:59 Uhr. Und es wird nur einen Gewinner geben 😉

Dazu die üblichen Bedingungen:


Ihr müsst volljährig sein, aus Deutschland kommen und erklärt euch mit eurer Teilnahme damit einverstanden, dass wir euch auf der Facebook-Veranstaltung und auf unseren Seiten/Blogs öffentlich nennen. Für Verlust oder Schäden auf dem Postweg wird weder von uns, noch von der Autorin Haftung übernommen. Da heißt es dann für alle Seiten Pech gehabt. Eure Daten werden vertraulich behandelt und nach dem Versand gelöscht. Oh und Facebook und unsere Bloganbieter haben damit nichts zu tun.

●¸.•*¨Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¨*•.¸●

Damit ihr euch nochmal vor Augen führt, was uns die liebe Eyrisha da zusammengestellt hat, hier nochmal das Foto des Gewinns.

●¸.•*¨Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¨*•.¸●

So und bevor es dann richtig losgeht ihr Lieben, möchte ich euch kurz sagen, was ihr erwarten könnt. Also ich werde euch heute, in fünf Beiträgen, je ein Buchcover, sehr stark verzerrte zeigen und ihr könnt dann unter dem jeweiligen Beitrag euren Tipp abgeben, um welches Buch es sich handelt. Damit sammelt ihr heute pro Tipp gleich zwei Lose. Also seid fleißig und ganz viel Spaß dabei. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht noch davor erst einmal die liebe Eyrisha zu Wort kommen lassen würde. Denn sie hat da noch was für uns, aber schaut einfach im nächsten Beitrag rein…