Projekt „Carport“ Teil 1

Und hier kommt noch was Neues von mir bzw. uns. Denn es können und sollen ja nicht nur Buchrezensionen hier erscheinen *lach.

Also, wir haben in diesem Jahr nun endlich mit dem Umbau unsere Carports begonnen. Im Frühjahr war bereits die Erweiterung und Neueindeckung des Daches dran gewesen und nun haben wir den alten Schuppen, der unter dem Carport stand, abgetragen und einen komplett neuen, an einer etwas anderen Stelle, wieder aufgebaut.

Mein Part dabei war, da wir immer wieder mit der Wände Wahl haderten habe ich dann ein Machtwort gesprochen *grins, das ganze Holz zu streichen. Ihr glaubt nicht wie beruhigend das sein kann. Also ich mache das sehr gerne. Nun fehlen nur noch die eine Seite zu einem unserer Nachbarn und die Rückwand des Unterstandes, welcher hinter dem Schuppen ist, für den Anhänger. Die wird am Wochenende gemacht und die letzte Seitenwand dann wohl im September. Nun muss erst mal wieder Geld dafür in die Kasse *lach.

Und was meint ihr? Sieht doch schon gut aus oder?

Blogtour zu „Woanders blühen die Kastanien“ – Tag 2

Hallo zusammen, gestern habe ich euch ja schon meinen Eindruck zu dem tollen Buch der Autorin Katharina Lankers eingestellt und auch der erste tolle Beitrag der Tour war schon online gegangen. Wer diesen noch mal gerne nachlesen möchte, kann dies bei der lieben Andrea auf ihrer FB-Seite (https://www.facebook.com/AndreaSchmidtDD/posts/2467508996868696?hc_location=ufi). Gebt dort einfach mal folgenden Hashtag #WoandersbluehendieKastanien.

Nun aber zu meinem Tag für diese Tour. Mir wurde ein Thema zu teil, das im Buch eine kleine Nebenrolle spielt. Aber dennoch nicht unwichtig und uninteressant ist, zumal ich diesem sehr zugetan bin. Doch davon später mehr.

Heute nun erfahrt ihr von mir mehr zum Thema „Tanzen und Tanzsport“. Denn auch wenn manch einer diesen Sport eher belächelt, so ist er wirklich nicht ohne, wenn man ihn richtig verfolgt. Erst einmal möchte ich euch einfach nur Fakten hier einstellen.

Tanz (von altfranzösisch: danse, dessen weitere Herkunft umstritten ist) ist die Umsetzung von Inspiration (meist Musik und/oder Rhythmus) in Bewegung. Tanzen ist ein Ritual, ein Brauch, eine darstellende Kunstgattung, eine Berufstätigkeit, eine Sportart, eine Therapieform, eine Form sozialer Interaktion oder schlicht ein Gefühlsausdruck. (Text © wikipedia.de)

Für mich ist tanzen pure Lebensfreude.

Im Buch geht die Autorin noch einen Schritt weiter und erwähnt den Tanzsport im Wettkampfbereich. Auch wenn nur am Rande, aber für mich als ehemalige Turniertänzerin und Trainerin (damit ist die Katze aus dem Sack *lach), fand es sehr spannend zu lesen.

Hier noch einige Fakten auch dazu aus dem Netz:

Beim Tanzsport wird Tanzen als Sportart ausgeübt. Wettkampfmäßigen Tanzsport nennt man auch Turniertanz. Sitzt dabei mindestens einer der Tänzer im Rollstuhl, ist es Rollstuhltanz.

Als Tanzsport betrieben werden unter anderem die lateinamerikanischen Tänze, die Standardtänze, Rock ’n’ Roll, Boogie-Woogie, Bugg und West Coast Swing sowie Orientalischer Tanz, modern Line Dance Cheerleading, Hip-Hop, Showdance, Discodance, Steptanz, Breakdance, Electric Boogie, Jumpstyle, Gardetanz, Contemporary, und Jazz und Modern Dance. Welche Tänze sportlich ausgeübt werden, unterscheidet sich von Land zu Land. Die ersten drei genannten sind auch bei den World Games vertreten. 2013 wurde auch Salsa bei den World Games in Cali, Kolumbien als Tanzsportwettbewerb in Kooperation des WDSF und der IDO durchgeführt.

Auf Tanzturnieren treten Einzeltänzer, Tanzpaare oder Tanzformationen gegeneinander an. Wertungsrichter beurteilen die Darbietungen unter verschiedenen Gesichtspunkten und vergeben Punkte oder Platzierungsempfehlungen, anhand derer Sieger und Ranglisten ermittelt werden. Ablauf und Form der Turniere können sehr unterschiedlich ausfallen. (Text © wikipedia.de)

Aber da man bekanntlich nicht nur von Fakten alleine leben kann, habe ich mir mal Gedanken gemacht, wie ich euch von diesem wundervollen Hobby/Zeitvertreib/SPORT noch mehr überzeugen kann. Ja und wie macht man das am besten? In dem man mal nach guten Videos sucht.

Als aller erstes, wer kennt diesen Tanz nicht? kommt natürlich ein Klassiker für euch.

Einmal bitte mit Patrick Swayze tanzen ♥.

Und auch diese wundervolle Disneyvariante aus „Die Schöne und das Biest“ hätte ich da noch für euch:

Aber all das wäre nichts, wenn es da nicht vor allem diese zwei wundervollen Tänzer gegeben hätte. Sie stehen für mich sowohl für Eleganz als auch für Sportlichkeit.

Fred Astaire

und Gene Kelly (ich liebe ihn)

Des Weiteren möchte ich euch einen kleinen Turnierausschnitt hier mal einstellen:

Der Tango:

https://www.youtube.com/watch?v=gR0vrzdv6bM

Und eine wundervolle Rumba:

https://www.youtube.com/watch?v=ZN1dgcDNqFc

Vielleicht kennt ja noch wer von euch diesen hier:

Albern, aber macht doch auch immer wieder spaß, gelle?

Hier kommt nun noch mein ultimativer Lieblingstanz. Er ist nicht leicht zu tanzen, aber eben wunderschön, wenn man es kann.

Slow Fox

So, ich hoffe, ich konnte euch tanzen ein wenig näher bringen, deshalb werde ich jetzt mal eben eine flotte Sohle aufs Parkett legen

und hoffe, ihr lasst mir einen lieben Kommentar da. Denn was wäre eine Blogtour ohne Überraschung. Deshalb sammelt mit euren Kommentaren unter unseren Beiträgen Lose und am Ende habt ihr die Chance auf diesen tollen Gewinn von der Autorin.

Dies alles könnte einer von euch gewinnen. Kommentiert einfach bei allen Beiträgen und schon seid ihr dabei. Viel Glück.

Ach ja und morgen geht es bei „LESEN MIT KATER“ weiter.

Bin wieder richtig daaaa

Hallöchen ihr Lieben, das Blümchen ist wieder richtig daaaaaaa.


Meine Männer haben mir Webspace zu Weihnachten geschenkt (für ein Jahr) und somit ist mein Blog wieder mein Blog. Auch wenn ich als Neuskoutz mich beim großen Skoutz sehr wohl fühle, so war mein kleines Nest dort (ausgewichen wegen dem Datenschutzgespenst *lach) nicht wirklich mein. Doch nun kann ich wieder richtig bloggen und mich mit euch unterhalten. Klar, alles nur, wenn ihr mögt.


Noch ist nicht so wirklich alles wie es soll, aber zumindest sind schon mal alle Beiträge wieder da und ich kann weiter bloggen für euch und für mich.


Ich hoffe, ihr seit wieder dabei und vielleicht lasst ihr mir ja sogar einen lieben Kommentar da. Ich freuen mich auf jeden Fall schon jetzt auf euren Besuch bei mir.


Bis dann, eure Ela