Die dämonische Blogtour mit Lisa Skydla, Rezension von „Bella – Geliebte des Dämons“

Heute ist leider schon der letzte Tag der dämonischen Blogtour mit Lisa Skydla und ich stelle euch meine Rezension zum Buch vor:

„Bella – Geliebte des Dämons“ von Lisa Skydla

Inhalt: Ritualmorde, Hamburg und Dämonen

In der Speicherstadt der Hansestadt Hamburg treibt ein Mörder sein Unwesen. Darius Hellberg, der Jagd auf ihn macht, gerät in den Fokus der Polizei. Als ob das noch nicht kompliziert genug wäre, stolpert ausgerechnet jetzt seine Seelengefährtin Bella in sein Leben.

Darius ist es gewohnt, zu bekommen, was er will, doch Bella macht ihm da einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Denn als er sich weigert, ihr sein Geheimnis zu verraten, verlässt sie ihn.

Aber wie sagt man seiner Liebsten, dass man ein dominant-sadistischer Dämon ist? Zumal er eine Katastrophe heraufbeschwören könnte, wenn er seine wahre Identität preisgibt.

Als der Mörder Darius eine Leiche vor die Tür legt, spitzt sich die Lage zu. Wird er Bella am Ende an den Killer verlieren? Oder schafft er es rechtzeitig, sie zu überzeugen, dass er der Richtige für sie ist? (Text (c) Amazon)

Mein Fazit: Mein zweites Buch der Autorin Lisa Skydla und bevor ich euch mehr darüber erzähle, komme ich erst einmal…

ein Klick zum Buch

…zum Cover…Dieses Cover hat für mich den absoluten Wow-Effekt. Ich finde das Cover einfach nur klasse.

Und damit…

…zur Geschichte…Ein Unfall bringt Bella zu einem geheimnisvollen Mann, dass dieser einmal ihre große Liebe wird, wollte sie erst nicht wahr haben. 

Die Autorin hat mich wieder mitgenommen und dazu noch in die Welt des BDSM entführt. Doch das war es nicht alleine, was mich begeistert hat. Sie hat es geschafft mehrere Gefühle, Genre und Situationen in eine Geschichte zu packen. So findet man dort neben BDSM auch Hoffnungslosigkeit und Hoffnung. Es wird spannend und aufregend. Übersinnlich und Engelsgleich. Im Grunde verbindet die Autorin in ihrer Geschichte so ziemlich alles, was eine sinnlich, spannende und hoch erotische Liebesgeschichte aus macht. Wer all das mag, dem kann ich die Geschichte um Bella und Darius einfach nur empfehlen.

Meine Bewertung:

5 Bücher

Damit ihr auch schnell zum Buch findet, habe ich hier noch den Link zu Amazon. Viel Spaß beim Lesen.

Damit habt ihr nun den vorletzten Blogtourbeitrag von mir bekommen. Doch eine Blogtour wäre keine Blogtour, wenn wir da nicht noch was hätten. Also freut euch auf nachher.

Grüßle eure Ela 

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

4 Gedanken zu „Die dämonische Blogtour mit Lisa Skydla, Rezension von „Bella – Geliebte des Dämons““

  1. Hallo liebe Ela,

    hm, für mich interessant ….der Mann auf dem Cover trägt “ Brille“ findet Leserin auch sehr selten auf einer Coverdarstellung oder?

    LG..Karin..

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.