„Fallen Agents – Lincoln“ von Amanda Frost

Rezension
Rezension Button

Gerade erst vor zwei Tagen erblickte das neue Buch der Autorin Amanda Frost um die gefährlichsten Spione dieser Welt, die Fallen Agents (Band zwei), das Licht der Leserwelt und ich habe es auch schon gelesen.

Inhalt: Fallen Agents – die gefährlichsten Spione dieser Welt. Nichts kann sie stoppen – außer vielleicht die wahre Liebe.

Als Geheimagenten gerieten sie auf die falsche Bahn, doch das Schicksal gab ihnen eine zweite Chance. Seitdem führen sie ein zurückgezogenes Dasein. Kommen sie jedoch zum Einsatz, geht es um Leben oder Tod.

Sich mit der falschen Frau einzulassen, kostet Lincoln Donovan seinen Job beim kanadischen Geheimdienst. Gebrochen und finanziell am Ende findet er zu guter Letzt bei den Fallen Agents eine neue Herausforderung.

Als sich die Hinweise auf einen Giftgasanschlag in Kanada verdichten, wird ihm die brillante, aber weltfremde Biochemikerin Eliza James zur Seite gestellt. Dass diese Frau das Wort Angst nicht kennt, ist nur eines seiner Probleme, denn die Bedrohung scheint gefährlicher zu sein als vermutet.

Eine unheilvolle Mission beginnt, bei der Lincoln nicht nur sein Leben, sondern obendrein sein Herz riskiert.

mit einem Klick zum Buch

Mein Fazit: Ich hatte schon sehnsüchtig darauf gewartet, dass der nächste Fallen Agent von Amanda Frost geschrieben wurde. Doch bevor ich mehr über Lincoln erzähle, komme ich erst einmal zum Cover … das Cover hat für mich einen absoluten Wow-Effekt. Es passt perfekt zum Vorgänger dazu. 

Dann also meine Eindrücke zur Geschichte … dieses Mal entführt uns die Autorin Amanda Frost nach Kanada und erzählt uns die Geschichte von Lincoln und Eliza. Zwei Personen. Wie sie unterschiedlicher nicht sein können.

Wie ich es bereits von vielen Geschichten der Autorin gewohnt bin, hatte ich sofort einen direkten Draht zu den Protagonisten. Beide, sowohl Lincoln, als auch Eliza, sind so wundervoll beschrieben worden, dass ich sie beim Lesen, direkt vor mir gesehen habe.

Gerade Eliza gefiel mir total gut. In manchen Szenen musste ich schmunzeln, da sie mir wie eine kleine Chaotin vor kam. Oder besser, wie ein Nerd, was sie ja auch im Grunde ist. Eine wirklich liebenswerte Person, die es verdient hat, auch ein Stück vom Glück zu bekommen.

Der wundervolle flüssige Schreibstil von Amanda Frost schaffte es wieder, dass ich das Buch in einem Rutsch (okay, ich musste trotzdem einige Stunden schlafen, kam doch echt die letzte Nacht dazwischen) durch gelesen habe. 

Ich kann das Buch einfach nur empfehlen und auch wenn es Band zwei der Fallen Agents-Reihe ist, so ist es in sich abgeschlossen und kann auch ohne Vorkenntnis von Band eins gelesen werden.

Meine Bewertung:

5 Bücher
5 Bücher

Daten zum Buch 

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 280 Seiten

Herausgeber: Selfpublisher 

Damit ihr auch in den Genuss des Buches kommt, schaut unbedingt beim großen A vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Grüßle eure Ela 

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: