#faktastisches2020 – eine Aktion Rund um Bücher, 1/12

Die fünf Mädels (das sind Jenny, Carmi, Mia, Susanne und Lea) der Facebook-Blog-Seite „Our Favorite-Books“ haben eine wundervolle Buchaktion für dieses Jahr ins Leben gerufen und diese werde ich mitmachen. Aber nicht wie ursprünglich angedacht, nur auf meiner FB-Seite, die ich für meinen Blog habe, sondern, ich habe diese Aktion mit rausgenommen. Natürlich habe ich vorher angefragt, ob das in Ordnung geht 😉.

Worum geht es? Einmal im Monat gibt es eine spezielle Buchfrage und dazu verfasst jeder, der daran teilnimmt einen Beitrag. Alle Beiträge werden mit diesen Hashtags gekennzeichnet:

#faktastischerjanuar (wird jeweils dem Monat angepasst)

#faktastisches2020

#faktastischdurchdasjahr

#wirsindfaktastisch

Und hier haben sie auch noch ein wundervolles Plakat dafür entworfen.

So viel dazu und damit möchte ich also mit meinem ersten Beitrag zu dieser Aktion beginnen.

Die Vorgabe für den Januar lautet:

Ein Buch, mit dem alles begann!

Ein Buch? Das war nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Buchreihe. Wie jedes Mädchen wohl auch, habe ich die Bücher von Enid Blyton verschlungen. Insbesondere die Hanni und Nanni-Reihe. Davon hatte ich sogar mal alle Bände 🥰. Sogar, wenn ich eigentlich schon schlafen sollte (Mama und Papa, bitte jetzt mal weggucken 🤣), habe ich unter der Bettdecke, mit Taschenlampe weiter gelesen. 

Ja und nun bin ich mal gespannt, welches Buch euch so zum Lesen gebracht hat. Lasst uns doch einfach mal darüber hier unterhalten. Ja und wer weiß, vielleicht entdecken wir ja noch wahre Literaturschätze dadurch.

Grüßle eure Ela

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

4 Gedanken zu „#faktastisches2020 – eine Aktion Rund um Bücher, 1/12“

  1. Hallo liebe Ela,

    diese Aktion habe ich als Leserin schon auf verschiedenen Blogs mitgemacht.

    O.K. dann starte ich gerne mal und krame in meinen Erinnerungen
    . ..hm….in der Grundschule musste man früher noch laut vor der Klasse vorlesen und mein Lehrer meinte dann …das Kind müsse mehr lesen….
    Deshalb bekam ich von meinen Eltern die Micky Maus -Büchlein aus dem Pestalozzi-Verlag –Erlangen gekauft.
    Kleine Bücher mit maximal 16 Seiten mit Bebilderung….also recht überschaubar somit waren…augenzwickern..

    Die jetzt auch nicht die Welt gekostet haben…denn früher gab man wenig für die Schule extra aus von Seiten der Eltern im Gegensatz zu heute. So waren die Büchlein preiswerter als Bücher

    Titel ..z.B. Tick, Trick und Track als Pfadfinder…und meine Lust auf Lesen mehr weckten…später kamen dann z.B. die Schatzinsel oder auch Till Eulenspiegel , Sagengeschichten dazu als richtige Bücher..

    Bin gespannt welche Erinnerungen anders Leser so haben.

    LG..Karin..

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.