Skoutz fragt Leser Challenge – Teil VII

buchige Challenge

Dann buddel ich doch mal die Skoutz fragt Leser Challenge aus und mache damit weiter, ist nicht mehrlange und da habe ich sie geschafft. Okay, habe mir echt ziemlich viiiiiiiiiiiiel Zeit damit gelassen, aber ich schaff es noch, versprochen.

Doch heute mach ich dann mal damit weiter…

Skoutzfragen an Leser Button
Klick zur Challenge

VII Deine Wunschliste

  1. Auf welches – von Dir noch nicht besessene oder noch gar nicht erschienene – Buch freust Du Dich derzeit am meisten

        Oh, schwere Frage, eigentlich freue ich mich auf jedes Buch, das erscheint. Aber

        am Meisten, auf jene, die von meinen Lieblingsautoren kommen 😚.

  1. Gibt es etwas, das in einem Buch, das Du liest, besser NICHT vorkommen sollte?

         Brutalität (egal ob an Menschen oder Tieren), Diskriminierungen, Rassismus

  1. Was muss ein Protagonist haben, um dich zu berühren?

         Schwer, im Grunde muss mich die Beschreibung des Protagonisten gleich

         einfangen.

  1. Gibt es eine literarische Figur, die dir ein Vorbild im realen Leben ist?

         Mh, ich wüsste spontan jetzt keine Figur.

  1. Fällt dir eine literarische Figur ein, der zu begegnen für Dich reizvoll wäre?

         Nein, weil dann wohl meine eigene Fantasy enttäuscht würde.

  1. Gibt es einen fiktiven Ort, den Du gerne einmal bereisen würdest?

         Klar, ich würde gerne mal nach Pandora (Avatar)

  1. Liest du ein Buch auch ein zweites Mal? Unter welchen Voraussetzungen?

         Aber klar doch, dafür sind Bücher doch da 😘. 

  1. Welchen Autor würdest du gerne einmal treffen?

         Oh, einige. Einige habe ich sogar schon getroffen, wie z. B. Maya Sturm und Lisa

         Skylda, um einige zu nennen. Beide, und einige mehr, auf der Buch Berlin. Die liebe

         Maya hat sogar in meiner Umgebung Urlab gemacht und so haben wir uns da auch

         getroffen. Es stehen aber noch etliche Autoren auf meiner Wunschliste.

  1. Welches Buch hättest du gern in einer Hardcover-Prunkausgabe?

         Schwer, das wären wohl einige, doch da würde mein Seebär dann eindeutig

         streiken, da unsere Regale eh schon brechen 🤣🤣🤣.

  1. Welches Buch würdest du gerne verfilmen lassen?

         Eher keines, da ein Film in meinen Augen selten an das Buch heran kommen würde.

Und damit hätte ich diesen Abschnitt nun auch beantwortet. Wer Lust hat, der macht doch einfach auch mal mit und wer mag, der liest sich gerne meine anderen Antworten durch. Ihr findet hier Teil I, Teil II, Teil III, Teil IV, Teil V und Teil VI.

Damit wünsch ich euch ein wundervolles Wochenende.

Grüßle eure Ela 

#faktastisches2020 – eine Aktion Rund um Bücher, 1/12

Die fünf Mädels (das sind Jenny, Carmi, Mia, Susanne und Lea) der Facebook-Blog-Seite „Our Favorite-Books“ haben eine wundervolle Buchaktion für dieses Jahr ins Leben gerufen und diese werde ich mitmachen. Aber nicht wie ursprünglich angedacht, nur auf meiner FB-Seite, die ich für meinen Blog habe, sondern, ich habe diese Aktion mit rausgenommen. Natürlich habe ich vorher angefragt, ob das in Ordnung geht 😉.

Worum geht es? Einmal im Monat gibt es eine spezielle Buchfrage und dazu verfasst jeder, der daran teilnimmt einen Beitrag. Alle Beiträge werden mit diesen Hashtags gekennzeichnet:

#faktastischerjanuar (wird jeweils dem Monat angepasst)

#faktastisches2020

#faktastischdurchdasjahr

#wirsindfaktastisch

Und hier haben sie auch noch ein wundervolles Plakat dafür entworfen.

So viel dazu und damit möchte ich also mit meinem ersten Beitrag zu dieser Aktion beginnen.

Die Vorgabe für den Januar lautet:

Ein Buch, mit dem alles begann!

Ein Buch? Das war nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Buchreihe. Wie jedes Mädchen wohl auch, habe ich die Bücher von Enid Blyton verschlungen. Insbesondere die Hanni und Nanni-Reihe. Davon hatte ich sogar mal alle Bände 🥰. Sogar, wenn ich eigentlich schon schlafen sollte (Mama und Papa, bitte jetzt mal weggucken 🤣), habe ich unter der Bettdecke, mit Taschenlampe weiter gelesen. 

Ja und nun bin ich mal gespannt, welches Buch euch so zum Lesen gebracht hat. Lasst uns doch einfach mal darüber hier unterhalten. Ja und wer weiß, vielleicht entdecken wir ja noch wahre Literaturschätze dadurch.

Grüßle eure Ela