Skoutz fragt Leser Challenge – Teil V

Oh nein, ich wollte doch dieses Jahr endlich mit der „Skoutz fragt Leser Challenge“ fertig werden, doch wie ich gerade erschreckend sehe, war mein letzter Teil im Januar online gegangen. 

Böse 😡 Ela, sehr böse 😡.

Okay, dann will ich doch mal weiter machen, geht ja gar nicht, dass ich als Skoutz, die Fragen nicht endlich beantwortet bekomme 🤣.

V Was sagen deine Bücher über dich aus?

  1. Was ist deine allererste Leseerinnerung?

Mh, da muss ich wirklich überlegen. Meint ihr die, die ich selbst gelesen habe, oder eher die, die mir vorgelesen wurde? Okay, das ist wohl eher eine andere Frage. Ich versuche mal diese hier zu beantworten. Meine allererste Leseerinnerung ist wohl, unter anderem, die dicken Märchenbücher. Daraus wurde mir erst vorgelesen und später habe ich sie selbst gelesen. Ich bin ein Fan von Aschenputtel 😍.

  1. Gibt es ein Buch, das dein Leben verändert hat? Wie heißt es?

Da fällt mir spontan „Die Wüstenblume“ von Waris Dirie ein.

  1. Gibt es eine Stelle in einem Buch, die dich immer wieder emotional berührt, obwohl du sie schon kennst? (z.B. zum Weinen oder zum Lachen bringt)?

Das wäre aus „Das Leben und sein hinterhältiger Plan“ von Sarah Saxx

  1. Was ist deine größte Leseenttäuschung?

Das war das Buch „Die Maßlosen“ von Michael Korda. Ein Buch, welches mich eigentlich vom Thema sehr interessiert hatte. Doch dann wurde ich richtig enttäuscht und kam nicht über die ersten Kapitel hinaus. Dies was das erste (und bisher auch das einzige) Buch, welches ich ohne schlechtes Gewissen in die Tonne geschmissen habe. Ich hatte nicht einmal Lust dazu, eine Rezension dazu zu verfassen. Wer trotzdem interessiert ist, hier mal der Amazon-Link.

  1. Brichst du ein Buch ab oder liest du diszipliniert bis zum Ende?

Bisher waren dies nur ganz wenige Bücher. Meist wühle ich mich dennoch durch das jeweilige Buch, denn letztlich hat sich der Autor ja irgendetwas bei seiner Geschichte gedacht.

  1. Hast Du ein Buch, das Du besonders gerne verschenkst?

Nein.

  1. Nenne einen Deiner Ansicht nach besonders gelungenen ersten Satz (es muss kein Lieblingsbuch sein) eines Buches!

Mh, darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Ob es so einen wirklich gibt, wage ich auch zu bezweifeln. Denn letztlich sieht jeder Leser es eh anders.

  1. Gibt es ein Werk, das Du seit Jahren immer wieder in Angriff nimmst, aber immer wieder daran scheiterst?

Ja, das ist „Herr der Ringe“. Doch ich scheitere regelmäßig nach dem ersten Kapitel, leider. Aber gut, die Geschichte kenne ich dennoch, dank der Verfilmung.

  1. Du lernst jemand Nettes kennen, der von sich sagt, “überhaupt nicht zu lesen”. Wie reagierst Du?

Ich respektiere es vollkommen, denn nicht jeder ist so eine Leseratte wie ich.

  1. Du betrittst erstmals eine fremde Wohnung. Wie lange dauert es, bis man Dich mit schräggelegtem Kopf vor dem Bücherregal im Wohnzimmer findet?

🤣 gar nicht so lange, man findet mich so, sobald ich die Bücher entdeckt habe.

Nun bin ich gespannt, wie ihr die Fragen beantworten würdet. Wer mag es denn und schreibt mir seine Antworten in die Kommentare. Bin sehr gespannt darauf.

Wer Interesse an dieser Challenge hat, der schaut doch einfach mal bei Skoutz vorbei und vielleicht lese ich eure Antworten ja auch auf euren Blogs.

Hier  findet ihr noch meine Antworten zu Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4.

Grüßle eure Ela