Kuriose Feiertage

Dass wir ja so etliche sinnvolle und auch sinnlose Feiertage im Jahr haben, ist bestimmt jedem bewusst. Im Zuge dessen, habe ich vor Tagen mal, einfach weil es mich interessierte, eine Suche im Netz gestartet. Dabei fand ich heraus, dass genau heute, ja ihr lest richtig, genau heute ist…

Tag des Bloggens in Deutschland

Ist schon echt lustig, ich selbst blogge ja nun auch schon fast 8 Jahre, so darf ich dann wohl heute feiern. Na dann lasst uns doch einfach mal einen Schluck Sekt darauf trinken *lol.

Desweiten ist heute noch…

Sadie Hawkins Day in den USA

Es lebe der Comic

Bring-ein-Gerücht-in-Umlauf-Tag

Mal sehen, vielleicht…ach ne…*grins

und

Welt-Nettigkeitstag

Na an dem Tag mach ich doch gerne mit und schicke euch einen lieben Gruß zu.

darf gerne ausgedruck werden, aber bitte nicht verändern

Und damit sind wir alle nun wieder um einiges Schlauer, doch ob wir das wirklich alles wissen wollten, steht auf einem anderen Blatt. Aber wir können gemeinsam über diese kuriosen Feiertag ein wenig lachen, gelle?

Büchertour mit Eyrisha Summers – Tag 5.3

Schon kommt ein weiterer Beitrag zur Tour mit Eyrisha Summers und ihrer wundervollen Bücherwelt. Wie ihr es bei meinen Rezensionen meist gewohnt seid, wenn ich einen für mich neuen Autoren lese, gehe ich dann auch immer im Netz auf die Suche nach diesem. Das habe ich natürlich auch heute wieder gemacht.

Hier nun einige Seiten, wo ihr Informationen über die Autorin Eyrisha Summers und ihre Bücher findet. Viel Spaß dort beim Stöbern.

Facebook-Autorenseite

Amazon-Autorenseite

Autorenseite beim Carlson-Verlag

So, nun ist der Tag bei mir bald um, aber einen habe ich noch, seid gespannt, welches Buch ich mir vorgenommen habe.

Frohes neues Jahr


Ja und schon ist ein weiteres Jahr um und wir begrüßen das Jahr 2018. Ich wünsche euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr und mögen all eure Vorsätze gelingen.
Damit aber dieser Beitrag nicht ganz so kurz wird, habe ich hier noch eine kleine Geschichte für euch gefunden. Viel Spaß damit!
Ein verkorkster Neuanfang
Britta stand im Bad und sah in den Spiegel. „Eigentlich war sie ja ganz hübsch, hatte einen prima Job und eine schöne Wohnung, nur mit den Männern da wollte es nicht so recht klappen“, missmutig dachte Britta an die letzten Monate mit Peter. Heute war der letzte Tag des Jahres und Britta freute sich auf den Abend. Ihre beste Freundin Karo gab eine Silvesterparty mit vielen Gästen und Britta hoffte insgeheim, dass wenigstens ein gutaussehender Mann anwesend war, alleine versteht sich! Karo und ihr Mann Oliver wohnten am Stadtrand in einer großen Villa. Oliver war Makler und außerdem sehr sportlich. Nach Brittas Verständnis musste er doch mehrere Freunde haben, die ebenfalls eingeladen waren. Britta wollte sich einfach neu verlieben. Sie war zum Flirten aufgelegt und sie wollte gut gelaunt in das neue Jahr rutschen.
Britta hatte sich für das dunkelrote Kleid und die hohen Stiefel entschieden. Obwohl es draußen kalt war und Schnee lag, wollte Britta die U-Bahn nehmen. „Das Auto bleibt in der Garage, die Bahnen fahren die ganze Nacht und außerdem möchte ich Mitternacht mit den anderen anstoßen“, dachte sie bei sich und schlüpfte in ihren warmen Mantel. Die Handschuhe zog sie an und die Mütze steckte sie in ihre Tasche. Sie würde sie auf dem Heimweg brauchen, aber jetzt würde sie damit nur ihre kunstvoll aufgetürmte Haarpracht zerstören. Britta warf ihrem Spiegelbild im Flur noch einen Handkuss zu und verschwand in die Nacht.
Das Haus von Karo und Oliver war hell erleuchtet und die Auffahrt zum Tor war fast völlig zugeparkt. So viele Leute hatte Britta nicht erwartet. Die Gastgeber standen am Eingang und begrüßten lächelnd ihre Gäste. Als Britta erschien, lief Karo sofort auf sie zu und drückte sie. „Schön, dass du da bist Britta-Baby! Sekt gibt es im Foyer und eine passende Begleitung für dich bestimmt auch. Oliver hat Ben eingeladen, einen guten Freund aus Hamburg. Er wird dir gefallen!“, Karo zwinkerte mit den Augen und wandte sich wieder den Neuankömmlingen zu. Britta legte ihren Mantel ab und schlenderte Richtung Sektbar. Die Villa war wunderbar dekoriert und Menschen tummelten sich im ganzen Haus. Britta hatte noch kein bekanntes Gesicht entdeckt und so nahm sie einen Begrüßungssekt vom Tablett der netten Bedienung. „Na dann Prost“, hörte sie eine Stimme dicht neben sich. Britta schaute nach links und erblickte einen sympathischen Mann mit braunen Haaren und einem sehr charmanten Lächeln. „Ich heiße Ben“, fügte er gewinnend hinzu. Britta war sofort angetan von seiner warmen Stimme und stellte sich ebenfalls vor. Irgendwie hatten sie gleich einen Draht zueinander und im Laufe des Abends prickelte nicht nur der Sekt. Ben war ein Charmeur und ein hervorragender Gesprächspartner und die Stunden vergingen wie im Fluge. Britta war drauf und dran ihr Herz zu verlieren und sie trank für ihre Verhältnisse viel zu viel.
Schlag Mitternacht wünschten sich alle Glück und gingen dann auf die Straße, um sich das Feuerwerk anzusehen. Britta war ziemlich beschwipst und Ben war nirgendwo zu sehen. Die kalte Winterluft schlug Britta ins Gesicht und ihr Kopf begann Karussell zu fahren. Draußen auf dem glatten Gehweg geriet sie ins Schlingern und landete kopfüber in einem zusammengeschobenen Schneehaufen. Erschrocken fing Britta an zu rudern, aber irgendwie kam sie nicht hoch. Sie war über und über mit Schnee bedeckt und das säuberlich gesteckte Haar löste sich von den Nadeln. Sie sah einfach zu komisch aus und die übrigen Gäste lachten aus vollem Halse. Britta hätte sich am liebsten verkrochen. „Warum ist nicht gleich eine Lawine über mich gekommen, dann wäre ich wenigstens nicht mehr zu sehen“, murmelte sie wütend. Doch plötzlich spürte sie etwas Weiches und Warmes an ihrer rechten Hand. Das tat gut und Brittas verwirrter Blick traf auf zwei braune Hundeaugen. Der Hund begann sofort zu graben und nach und nach gab der Schnee Britta frei. Britta versuchte gerade aufzustehen, als Ben außer Atem bei ihr ankam. „Ronny, da bist du ja. Ich hab dich überall gesucht!“, mit diesen Worten streichelte Ben den Hund. „Hätte ich mir denken können, dass du bei den hübschesten Frauen steckst“, lachte Ben und half Britta auf die Beine. Britta war froh, dass er sie festhielt, der Sekt zeigte nach dem Schock immer noch eine gewisse Wirkung. „Ist das dein Hund?“, fragte sie Ben. „Ja, Ronny war im Auto und ich wollte ihn beruhigen. Die Knallerei macht ihn jedes Jahr nervös. Kaum war die Klappe offen, lief er auf und davon. Ronny ist in den Bergen groß geworden. Ich habe ihn von einem ehemaligen Bergführer bekommen, der ihn nicht mehr behalten konnte. Ronny weiß, was zu tun ist, wenn Menschen unter dem Schnee begraben werden und er kennt sich aus mit Frauen“, lächelnd drückte Ben ihr einen Kuss auf den Mund. Ronny bellte zustimmend.
Das neue Jahr war erst eine halbe Stunde alt und Britta wünschte sich sonst wohin. Die losen Haare hingen ihr feucht über die Schultern, ihr Make-up war verschmiert, der Mantel war nass und die anderen Gäste hatten sich längst wieder ins Haus verzogen. Sie wusste nicht, ob sie lachen oder weinen sollte. „Wie sie aussah und sie hatte sich doch so hübsch für diese Nacht gemacht. Alles verdorben, ein Mann wie Ben und ein Hund wie Ronny, nein, die beiden würden sich nie für sie interessieren“, sinnierte Britta. Sie wollte gerade ihre Tasche nehmen und zur U-Bahnstation flüchten, als Ben sie zärtlich stoppte. „Hey, willst du nicht mit uns anstoßen auf ein glückliches Jahr, auf einen Neuanfang und vielleicht auf die Liebe?“, raunte er ihr ins Ohr. Mehr brauchte es nicht. Britta ließ die Tasche wieder fallen und wusste vor lauter Glück nicht, wen sie zuerst umarmen sollte, Ben oder den Hund?

Weihnachtsgedicht und Weihnachtsgrüße

Und heute ist also damit nicht nur der 4. Advent, sondern auch noch Heiligabend. Ich wünsche all meinen Bloglesern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Damit ich nicht einfach nur einen kleinen Gruß da lasse, habe ich für euch noch etwas gefunden und das möchte ich euch hier nun einstellen. Habt ein wenig Freude daran.

Theodor Storm, aus „Knecht Ruprecht“

Von drauß‘ vom Walde komm ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor;
Und wie ich so strolcht‘ durch den finstern Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:
„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt‘ und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
Und morgen flieg ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!
So geh denn rasch von Haus zu Haus,
Such mir die guten Kinder aus,
Damit ich ihrer mag gedenken,
Mit schönen Sachen sie mag beschenken.“
Ich sprach: „O lieber Herre Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo’s eitel gute Kinder hat.«
– „Hast denn das Säcklein auch bei dir?“
Ich sprach: „Das Säcklein, das ist hier:
Denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
Essen fromme Kinder gern.“
– „Hast denn die Rute auch bei dir?“
Ich sprach: „Die Rute, die ist hier;
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
Die trifft sie auf den Teil, den rechten.“
Christkindlein sprach: „So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!“
Von drauß‘ vom Walde komm ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hierinnen find!
Sind’s gute Kind, sind’s böse Kind?

(Quelle)

Autorentag mit Lucia Vaughan – Buchliste


Jetzt kommen wir doch erst einmal zu den bisherigen Erscheinungen von Lucia. Also viel Spaß beim Stöbern.
Close up – so nah (TB erschienen am 25. Juni 2015)
Inhalt: Summer Evans steht vor einer schwierigen Aufgabe: Um ihre Familie aus einer finanziellen Notlage zu retten, muss sie einen Deal abwickeln, der nicht nur gefährlich, sondern auch illegal ist. Ihr Plan scheint perfekt. Bis der ebenso attraktive, wie ehrgeizige Detective Jacob Crawford auf der Bildfläche erscheint und Summers Vorhaben vereitelt. Eine Niederlage? Davon will Summer nichts wissen. Kurzerhand überredet sie Jacob zu einem Tauschhandel, der so reizvoll erscheint, dass er nicht widerstehen kann. Mit drastischen Folgen, denn Jacob verfolgt eigene Pläne und das Letzte, was Summer im Sinn hat, ist in Handschellen auf einer Hochzeit zu landen. Mit einem viel zu heißen Detective an ihrer Seite, der ihrem Herzen viel zu gefährlich wird.
Meine Rezension dazu findet ihr hier.
Sammelband erschienen am 11. Januar 2016!
ڰۣڰۣ
Close up – einmal mehr (TB erschienen am 25. Juni 2015)
Inhalt: Endlich scheint Summer jemanden gefunden zu haben, bei dem sie sich fallen lassen kann. Der Cop und die Diebin – damit hat wohl keiner der beiden gerechnet. Doch als sie ihm ihr dunkelstes Geheimnis anvertrauen will, taucht ein Fremder auf, der ihr Leben bedroht. Schweren Herzens muss Summer Boston verlassen und ihr Familie zurücklassen, um sich selbst zu schützen. Natürlich weicht Jacob ihr nicht von der Seite. Doch ihre Gegner sind ihnen schon auf den Fersen …
Meine Rezension dazu findet ihr hier.
ڰۣڰۣ
Vicky who? Glücksmomente (Feelings-Reihe 1) (erschienen am 16. September 2015)
Inhalt: Vicky hat die Nase voll! Die Zeiten, in denen sie sich von ihrem Vater wie ein willenloser Roboter hat herumschubsen lassen, sind endgültig vorbei. Als sie heiraten soll, um seiner Maklerfirma eine äußert lukrative Fusion einzubringen, ergreift sie die Flucht – Hals über Kopf und ohne einen Cent in der Tasche – und läuft prompt dem attraktiven Künstler Luces vors Auto, der ihre Beine schlagartig in Pudding verwandelt und ihre Gefühle Achterbahn fahren lässt. Auf seiner Ranch erfährt sie zum ersten Mal ein Gefühl von Zusammenhalt und Geborgenheit und findet in seiner Schwester Henna eine aufrichtige Freundin. Doch statt des ersehnten Liebestaumels wird der smarte Bildhauer plötzlich kalt und abweisend. Das Fortbestehen der Ranch ist in Gefahr. Und auch Vickys Vergangenheit droht, sie einzuholen …

Abgeschlossener Roman mit gefühlvoll beschriebenen Liebesszenen. Es kommen Personen vor, die in Sexy unplugged eine Rolle spielen.

Meine Rezension dazu findet ihr hier.
ڰۣڰۣ
In Lust vereint (Kurzgeschichtensammlung diverser Autoren) (TB erschienen am 15. November 2015)
Inhalt: “In Lust vereint” … haben sich acht Autorinnen und Autoren, um Ihnen kurze pikante Geschichten über Liebe und Sex zu präsentieren. Ob hetero oder gay – das spielt hier keine Rolle. Denn Liebe ist immer Liebe, egal, ob gleich- oder gegengeschlechtlich. Das Anliegen von ELR ist, wie schon bekannt, höchste Ästhetik, gepflegter Ausdruck und die Vermittlung einer dichten, angenehmen und sinnlichen Atmosphäre. Die hier vertretenen Autorinnen und Autoren wurden mit viel Liebe und großer Sorgfalt ausgewählt. Lisa Torberg (Pseudonym: Monica Bellini) freut sich, sie Ihnen präsentieren zu dürfen. ELR ist es ein Herzensanliegen, den Leserinnen und Lesern verschiedene Erotikautoren höchsten Niveaus vorzustellen, und dabei die scharfe Grenze zwischen Hetero- und Gay-Literatur zu verwischen. Dieses Buch ist der Beitrag von ELR im Kampf gegen die Homophobie und Vorurteile. Mitwirkende Autorinnen und Autoren: Lucia Vaughan, Violetta Stern, J.R. König, Moritz Hohenberg, Aaron B. Gold (Jobst Mahrenholz), Monica Bellini (Lisa Torberg), Sarah Banks, Davide Alessi (Laura Gambrinus). Herausgeber: E L R (Lisa Torberg) Webseite: www.eliro.it
ڰۣڰۣ

Inhalt: Knisternd, bewegend – sexy unplugged!


Das Leben ist kein Ponyhof. Das muss die 29-jährige Henna erfahren, als sie während eines Traineeprogramms der berühmten McNamara Riding Ranch auf Owen, ihren Trainer und Sohn der Familie stößt. Owen ist nicht nur verdammt sexy, sondern auch verdammt arrogant und treibt sie damit schier in den Wahnsinn.

Doch starrköpfig wie Henna ist, bietet sie dem unnahbaren Cowboy Paroli und erfährt von einer bitteren Episode aus seiner Vergangenheit, die ihren Blick auf ihn verändert. Als die beiden wegen eines ausgerissenen Pferdes eine Nacht zu zweit verbringen müssen, lässt sie sich entgegen aller Vernunft auf eine Affäre ein, wohlwissend, dass Owen kein Interesse an einer romantischen Beziehung hat.

Immer tiefer verstrickt Henna sich in ihre Gefühle für ihn und gerät seinetwegen in tödliche Gefahr, denn die Schatten aus Owens Vergangenheit ruhen nicht.

Schauplatz ist eine berühmte Ridingranch. Man muss aber kein Pferdenarr sein, um das Buch zu mögen. Im Vordergrund steht die spannende Liebesgeschichte um Henna & Owen. 


Abgeschlossener Roman mit dramatischen, humorvollen und romantischen Elementen, sowie gefühlvoll beschriebenen Liebesszenen.
Meine Rezension dazu findet ihr hier.
ڰۣڰۣ
In Lust vereint (2) (erschienen am 20. Mai 2016)
Inhalt: Die größte erogene Zone des Menschen ist das Gehirn. Daher haben sich sieben Autorinnen und Autoren zusammengetan und wunderbar prickelnde „Kopfkino“-Episoden zu Papier gebracht. Auf völlig unterschiedlichen Wegen knistern ihre Geschichten zwischen den Zeilen und auf jeder Seite. Wie immer bei ELR passiert das auf subtil sinnliche Weise und in gepflegtem Ausdruck — mal mehr, mal weniger explizit, aber immer voller Eleganz, Fantasie und Sinnlichkeit.

ELR ist es auch in der zweiten „In Lust vereint“-Anthologie ein Herzensanliegen, den Leserinnen und Lesern verschiedene Erotikautoren höchsten Niveaus vorzustellen und sie mit sieben prickelnden Häppchen literarisch zu verführen.

Mitwirkende Autorinnen und Autoren:


Candice Fleur, Charlotte Taylor, Davide Alessi, Leon von Winterstein, Lucia Vaughan, Monica Bellini, Sarah Banks

Herausgeber: E L R (Lisa Torberg) – www.eliro.it

ڰۣڰۣ

Purple Sky : Bittersüßes Spiel (Feelings Reihe 3) (erschienen am 7. September 2016)

Inhalt: Ein fesselnder Roman über die Macht der Liebe.
 

Zane McNamara hat das, wovon viele nur träumen: Eine glänzende Karriere, Geld im Überfluss und ein blendendes Aussehen. Doch hinter der schillernden Fassade lauern Dämonen, die ihn seit einem schweren Unfall verfolgen. 


Nie hätte er geglaubt, sich wieder einer Frau öffnen zu können, bis er der reizvollen Trish begegnet. Die charismatische Krankenschwester mit den türkisblauen Augen geht ihm sofort unter die Haut. 

Gleichzeitig ist sie ihm ein einziges Rätsel. Was steckt hinter ihrer Panikattacke, über die sie partout nicht sprechen will, und warum ist sie mit einem Mann liiert, den sie offenkundig nicht liebt? 

Als Trish nur knapp einer Entführung entgeht und um ihr Leben fürchten muss, legt Zane sich mit einem der mächtigsten Männer von Baltimore an – wohlwissend, auf welch gefährliches Terrain er sich begibt.

Purple Sky – bittersüßes Spiel ist ein abgeschlossener Roman mit spannenden, dramatischen und romantischen Elementen, sowie gefühlvoll beschriebenen Liebesszenen. Es kommen Personen vor, die in Sexy unplugged – Schicksalspfadeine Rolle spielen. Das Buch kann unabhängig gelesen werden.

Meine Rezension dazu findet ihr hier.
ڰۣڰۣ

Beautiful Lies: Trügerische Wahrheit (Feelings Reihe 4) (erschienen am 18. Februar 2017)

„Hatte ich ernsthaft angenommen, seiner dunklen Anziehungskraft widerstehen zu können? Ich kann seine Nähe unmöglich ertragen, ohne dass sich der Wunsch verstärkt, ihn für mich zu haben. Ich dachte, ich könnte ihm Gleichgültigkeit vorspielen, um ihn auf Abstand zu halten. Ich habe mich geirrt.“

Paige Cunningham hat ihren eigenen Kopf. Die begabte Pianistin trotzt den Plänen ihrer einflussreichen Familie und wählt einen Weg fernab von Ruhm und Reichtum. Ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, ist ihr sehnlichster Wunsch. Doch ein körperlicher Zusammenbruch ruft ihren ehemaligen Verlobten Cade Bennett – breitschultrig und von zweifelhaftem Ruf – auf den Plan. Allerdings ist er der Letzte, den Paige sehen will. Am liebsten würde sie ihn zum Teufel schicken. Nur denkt der erfolgreiche Broker nicht im Traum daran, sich ihrem Dickkopf zu beugen. Je hartnäckiger Cade wird, desto mehr schmilzt Paiges Widerstand. Erste Risse entstehen in ihrer Fassade und das ist fatal, denn die Sünden ihrer Vergangenheit wären deutlich einfacher zu verheimlichen, wenn da nicht diese verflixte Anziehungskraft wäre. Cade lässt Paige nämlich nicht annähernd so kalt, wie er es sollte.

Beautiful Lies – Trügerische Wahrheitist ein abgeschlossener Roman mit dramatischen, humorvollen und romantischen Elementen, sowie gefühlvoll beschriebenen Liebesszenen. Es kommen Personen vor, die in Purple Sky – Bittersüßes Spiel eine Rolle spielen. Das Buch kann unabhängig gelesen werden.

Meine Rezension dazu findet ihr hier.
ڰۣڰۣ
Und damit kommen wir zu ihrem jüngsten Buchbaby:

Full of Hope: Schatten der Vergangenheit (erschienen am 15. Juni 2017)

Inhalt: »Seine Stimme klingt dunkel und rau und sie passt zu dem Mann, der nur so strotzt vor Sex-Appeal, unterschwelliger Energie und ja, auch vor Aggressivität, die irgendwo unter der muskulösen, gebräunten Oberfläche schwelt.«
 

Hope Kendall hat weiß Gott genug Probleme. Als sie das lukrative Angebot erhält, in einer Realityshow mitzuwirken, kann sie nicht ablehnen, denn so lösen sich zumindest ihre Geldsorgen in Luft auf. Allerdings soll sie die Freundin des Playboys Neil Wyler spielen, der nicht nur als furchtbar arrogant, sondern auch als äußerst schwierig gilt. Mit seinen moosgrünen Augen und einem Körper zum Niederknien wirbelt er ihre Hormone dennoch gehörig durcheinander. Leider kann er Hope nicht ausstehen, und der Vertrag mit SilverStar Entertainment droht zu platzen. Doch Hope will kämpfen: Entschlossen setzt sie alles auf eine Karte – weiß dabei jedoch nicht, dass Neil das schon vor Jahren getan hat. 

*****

Full of Hope ist Liebe, Spannung und erotisches Knistern, gepaart mit einem guten Schuss Drama und spritzigen Dialogen. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen.

Meine Rezension dazu folgt später!!!
ڰۣڰۣ

Na, habt ihr darunter schon einen Favoriten gefunden? Bin gespannt, welches ihrer wundervollen Bücher ihr euch als erstes greifen werdet. 
Dann erst einmal bis nachher ihr Lieben.

 

Autorentag mit Lucia Vaughan


Endlich, hat ja auch echt lange gedauert, aber endlich findet mal wieder ein Autorentag auf meinem Blog statt. Ich konnte für uns die süßen 
Lucia Vaughan
gewinnen und hoffe, ihr habt genau so viel Spaß dabei, wie ich es schon beim Vorbereiten hatte.
Schon ein kleines Weilchen sind wir über Facebook verbunden und in dieser Zeit durfte ich schon einige ihrer wundervollen Kopfkinos lesen. Nun hat sie gerade erst vor kurzem ein neues Buchbaby auf uns Leser los gelassen und in dem Zuge habe ich sie einfach mal gefragt, ob sie nicht Lust hätte, bei mir einen Autorentag mitzumachen. Ja und nun ist es also soweit.
Dann will ich euch doch mal meine Süße ein wenig näher bringen.
Lucia Vaughan wurde in den 70er Jahren geboren. Neben ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, gilt ihre Aufmerksamkeit ihrer Familie, mit der sie im Norden von Deutschland lebt. Mit ihren ‚CLOSE UP‘ – Bänden gab sie 2014 ihr Debüt als Selfpublisherin. Die Romane sind Auftakt zu weiteren spannenden Liebesgeschichten.
Hier einige Eckdaten direkt von der Autorin für euch:
Geboren in: einer norddeutschen Kleinstadt
Familienstand: verheiratet
Pseudonym: Lucia Vaughan
Debuetroman:  Close Up – so nah
Internetpräsenz:


Das wären dann erst einmal die ersten Eckdaten zur süßen Lucia. Später geht es weiter, also bleibt dran und seid gespannt.

Video aus Snehalaya international


Ich möchte euch heute nochmals von einer wirklich tollen Einrichtung etwas hier einstellen. Ich habe ja schon vor geraumer Zeit einmal über Snehalaya berichtet (hier nochmal der Link zum Beitrag) und nun zeige ich euch hier mal ein tolles Video, hier kann man sich noch ein viel besseres Bild von dort machen. Schaut es euch einfach mal an und vielleicht findet ihr ja Interesse daran, dann schaut doch auch gleich noch mal auf deren deutscher HP  rein. Über Hilfe jeglicher Art freut man sich dort immer, setzt euch einfach direkt mit der deutschen Repräsentantin Ulli Hilgers in Verbindung. 

Nun aber zum Video, welches Nick Staverson gedreht und produziert hat, danke dafür.

Aufruf zu „Das WWW schlafen schicken“

http://sonnenblumentraumwelt.blogspot.de/2014/02/das-www-schlafen-schicken.html


Vor geraumer Zeit hatte ich mal einen Beitrag (hier) dazu geschrieben und nun möchte ich euch alle doch einfach mal Fragen ob ihr da mitmischen würdet? Gedacht habe ich da an einen Sonntag, damit es ein wenig einfacher für den Anfang wäre und vielleicht sogar in der Hauptsommerferienzeit, um es allen richtig einfach zu machen. Da sind ja eh viele weg und deshalb dachte ich, für den ersten Schlaftag des WWW wäre das doch passend. Was meint ihr dazu? Wer würde mitmachen? Angedacht habe ich da dann, dass ich einen separaten Beitrag hier eröffne und jeden der mitmachen möchte, bitten würde einen eigenen tollen Beitrag bei sich im Blog, seinem Forum, seiner HP oder welcher Internetpräsenz auch immer, zu erstellen und dann bekommt ihr in meinem Beitrag die Möglichkeit, euren Beitrag dort direkt zu verlinken. Wäre das was für euch? Ich würde mich über eine rege Kommunikation hier sehr freuen und bin mal gespannt was ihr so dazu sagt und meint.