Wasserski und Hundeschwimmen


So da bin ich dann heute doch noch mal und möchte euch, auch wenn es schon etwas später am Tag ist, noch einen super tollen und sonnigen Start in die neue Woche wünschen. Ich habe heute richtig gut was weg geschafft, bin stolz auf mich *klopfaufdieschulter und nun möchte ich euch noch eben von unserem Samstagsausflug zur Wasserskianlage in Körkwitzberichten. Diese wurde von der DLRG Landesjugend organisiert für einige umliegende Ortgruppen und unsere war auch dabei. Also hieß es am Samstag um 11:30 Uhr ab zur Anlage. Wir hatten echt mächtig glück mit dem Wetter, es wurde richtig warm (zeitweiße bis zu 28° Grad) und ich dachte noch, zieh mal lieber Jeans an, wer weiß ob es wirklich schön warm wird. Boah hab ich in der geschwitzt und das unterm Sonnenschirm. Die Anlage liegt in einer Senke und so kam dort auch nicht wirklich ein wenig Wind hin, dazu musste man dann doch mal ein wenig aufstehen. Toll war es auf jeden Fall, da hat sich das Schwitzen gelohnt und unser Hundemädchen Shari hatte auch gleich Unterricht dabei, sie musste dort ja eine Zeitlang ruhig unterm Tisch liegen. Leider kam ich dadurch nicht dazu Bilder zu machen und ob ich die gezeigt hätte, wäre eh noch die Frage gewesen, denn da hätte ich ja auch Personen drauf und ob die das so spaßig fänden sich in meinem Blog wieder zu finden? Nein lieber deren Privatsphäre schützen und die Bilder nicht zeigen. Meine Männer haben beide die Wasserskianlage ausprobiert, ich nicht, dazu habe ich viel zu viel Schiss davor. Mein Großer ist jedoch nur so knappe 5 m weit gekommen und unser Zwerg Nase hat erst die Ski ausprobiert, wurde beim ersten Mal direkt, ohne Ski, quer über die Startrampe geschleift. Nach einem weiteren Versuch mit Ski ist er dann auf Knieboard umgestiegen und das ging dann deutlich besser. Es hat beiden mächtig Spaß gemacht und für mich und unser Hundemädchen war es ebenfalls ein toller Samstag. 

Wer die Anlage doch sehen will, der geht einfach mal an den Anfang meines Beitrages, dort habe ich den Link hinterlegt. 

Für unser Shari war es nun nicht nur still liegen, nein, sie hat dort einen Freund gefunden, einen 13 Monate alten Labrador-Rüden, mit dem konnte sie so richtig ausgiebig toben. Dazu ging es auf den Parkplatz, dort waren genügend Grünflächen und ein separater Zugang zum See. Die Beiden dort runter und platsch ☺, unsere Kleine merkte auf einmal da fehlt doch der Untergrund und kurz Panik und doch gemerkt, sie kann schwimmen. Damit war das dann auch klar, Wasser ist zum Schwimmen da und wird damit auch zu genüge ausgekostet, herrlich. So gegen 16 Uhr haben wir dann wieder eingepackt und zuhause waren wir dann alle total platt und sooooooo schön müde.

Blümchens Leseprobentipps


Und nun habe ich mich doch dazu entschlossen und werde hier eine kleine neue Aktion (nur von mir geführt) einführen. Immer mal wieder werde ich mich auf die Suche nach Leseproben machen und euch diesen dann in meinem Blog einfach mal vorstellen, vielleicht finden wir ja so weitere tolle neue Bücher, die es wert sind, gelesen zu werden. Und damit ich dieses Projekt für euch ein wenig kenntlicher mache, bekommt diese natürlich auch einen Button von mir (seht mal rechts <=).

Und schon fange ich einfach mal an mit ein paar Tipps für euch:

Mana Loa – Familienbande: XXL Leseprobe von Astrid Rose

 

Mana Loa: Seelenbande von Astrid Rose

 

So das sind erst mal ein paar, OK es sind nun Leseproben von Büchern, die ich euch hier schon im Ganzen vorgestellt habe, aber das sollte dennoch kein Problem sein. Wünsche euch viel Spaß beim Reinlesen und die nächsten Leseproben kommen bestimmt.

Kleine Spielerei

Seit geraumer Zeit habe ich für mein Tablett ein kleines Bildbearbeitungsprogramm, welches ich euch heute einfach mal vorstellen möchte. Und zwar ist dies folgendes…

https://itunes.apple.com/de/app/instaframe-foto-collage-bildbearbeitung/id527860351?mt=8

Ich habe richtig spaß daran und schon das eine oder auch andere nette Bildchen damit gezaubert. Vielleicht ist dies ja auch etwas für einen von euch oder ihr habt es selbst schon ausprobiert. Es ersetzt natürlich keines der besseren und großen Programme, aber für das Tablett ist es auf jeden Fall eine tolle, und vor allem kostenfreie, Möglichkeit, mal eben ganz schnell etwas zu zaubern. Und nun zeig ich euch einfach mal, was ich unter anderem damit schon mal so gebastelt habe…

 photo Unbenannt-3_zpsf33db950.jpg

 photo Unbenannt-1_zpsb4f366e4.jpg

„Hannes“ von Rita Falk


Inhalt: Uli schreibt seinem Freund Hannes gut ein Jahr lang Briefe, in dem er ihm alles Mitteilt, was so wären Hannes Wachkoma alles passiert ist und was er ihm so nie direkt gesagt hätte. (Text @ Sonnenblümchen)

Mein Fazit: Das Taschenbuch hatte ich im vergangenen Jahr von unseren Nachbarn zum Geburtstag bekommen und nun endlich habe ich es gelesen. Erst war ich doch recht skeptisch, aber dann wurde es immer besser und ich bin begeistert, wie einfühlsam die Autorin Rita Falk mit dem Thema an sich umgegangen ist. Sie hat das Buch in Briefform geschrieben, also soll heißen, der Protagonist schrieb all seine Gedanken und alles was passierte für seinen komatösen Freund in Briefe, so dass dieser, sollte er wieder wach werden, alles nach lesen könnte. Das ist eine wirklich tolle Sache, wenn man bedenkt, dass so ein Koma ja sehr, sehr lange andauern kann oder gar nicht zum gewünschten Erfolg, nämlich das der Patient wieder aufwacht, führt. 

Es war mein erstes Buch der Autorin Rita Falk und ich denke, ich werde mir sicherlich irgendwann noch mal ein weiteres Buch von ihr holen und lesen. Wer mehr zur Autorin wissen möchte, der kann dies auf der Verlagsseite unter ihrem Namen, Link.

Meine Bewertung:

Wer nun ein wenig neugierig auf das Buch geworden ist, hat unter anderem die Möglichkeit es über Amazonzu erwerben. Viel Spaß beim Lesen und besucht mich doch mal wieder, ihr findet bei mir immer mal wieder Rezensionen.

 

„Lieber Gott, wo steckst du?“ von Pebby Art

Und ich schmeiß euch gleich noch eine weitere Rezension vor die Augen ☺.


Inhalt: Die zwei Hamster Friedrich und Kalle sind auf der Suche nach dem lieben Gott, nachdem ihr Besitzer Heiko ein Bild von ihm malte und Kalle damit den Beweis bekam, dass es ihn doch gibt. Obwohl Friedrich immer sagte es gibt ihn so nicht. Nun treffen sie immer wieder andere, die ihnen Gott auf ihre Art beschreiben…

Mein Fazit: die Tage fand ich wieder einmal eine Autorenanfrage in meinen Mails und wieder von der lieben Peddy. Von ihr habe ich bereits ein Kinderbuch hier rezensiert, „Auf und weg!“. Auch dieses Mal hat sie mir ein Kinderbuch angeboten und nach der Leseprobe war klar für mich, warum nicht. Gesagt getan und schwups hatte ich schon von ihr die E-Book-Version auf meinem Tab und es war auch sehr schnell gelesen. Peddy beschreibt hier gerade für Kindergartenkinder sehr liebevoll und toll, wer oder was Gott sein kann. Nämlich für jeden ist er anders oder etwas anderes. Sie hat dies in ihrer Geschichte so toll verpackt mit den zwei süßen Hamstern und ihrer Reise, dass, so würde ich mal meinen, jedes Kind genau versteht worum es hier geht.  Ich kann dieses Buch nur empfehlen und gerade für Kindergärten wäre diese eine tolle Lektüre.  Wer Interesse daran hat, findet dieses E-Book unter anderem bei amazon.
Bewertung:







Ich möchte mich auch noch einmal ganz lieb bei Peddy für die Möglichkeit bedanken, dieses süße Buch lesen zu dürfen. Danke dafür und auf weitere tolle Ideen für neue Bücher.

„Die Erben der alten Zeit – Der Thul“ von Marita Sydow Hamann


Inhalt: Charlie wurde ihr Amulett von Oden gestohlen und nun ist sie auf der langen Reise um es sich wieder zu holen und damit sowohl ihre als auch die Welt ihrer Freunde zu retten. Dabei findet sie immer wieder neue Begleiter und auch endlich die Frau aus ihren Visionen, Sora…

Mein Fazit: Wieder kam ich in den Genuss ein Freiexemplar von der Autorin Marita Sydow Hamann bekommen zu haben. Dieses Mal ist es der zweite Teil ihrer Fantasytriologie „Die Erben der alten Zeit“, welches erst im Februar diesen Jahres (Verlag: SANTICUM MEDIEN; Auflage: 1 (24. Februar 2014)) auf den Markt kam. Also noch nicht wirklich alt, oder? Wieder entführte sie uns in die zwei Welten ihrer Protagonistin und man konnte sich daran total verlieren. Marita schreibt so gefühlvoll und bildhaft, dass man stets sich sehr gut vorstellen kann, wie es gerade aussieht, oder wie sich die Personen fühlen. Interessant fand ich auch, wie nun im vorliegenden Buch endlich die Geschichte der (eigentlich) zweiten Hauptprotagonistin erzählt wurde. Damit erklärte sich so einiges wertvolle um der Geschichte weiter folgen zu können. Auch dieses Mal entführte uns die Autorin wieder, im weitesten, in die Welt der nordischen Sagen und dies mit viel Gefühl und gut durch dacht. Auf jeden Fall macht dieses Buch Lust auf mehr. Wer eben genau auf solche Geschichten steht, so wie ich ☺, der ist mit dieser Reihe gut bedient und auch wenn, leider, der letzte und dritte Teil noch nicht fertig ist, freue ich mich dennoch jetzt schon darauf, die Geschichte weiter lesen zu können und bin mal auf das Ende gespannt.
Meine Buchbewertung:





Dir, liebe Marita, sage ich danke für die Möglichkeit, dein tolles Buch lesen zu dürfen.

Wer nun Lust darauf hat, der schaut doch einfach mal hier, dort könnt ihr es unter anderem erwerben.

Strickwahn: Socken mit verstärkter Ferse


Fertig!!! Und wieder ist ein Paar Socken für meinen Großen fertig. Dieses Mal habe ich die Fersen nach einem Link von meiner Mama verstrickt, mit verstärkter Ferse. Das ist so was von klasse, sag ich euch, ich bin total begeistert und meine nächsten Socken stricke ich mit Sicherheit wieder so. Aber schaut doch einfach selbst mal hier…

 photo strickwahn27_zps625c3637.jpg

 photo strickwahn28_zps78e7600e.jpg

Damit auch ihr in den Genuss des Links kommt, stell ich ihn euch einfach mal hier ein:

Socken mit verstärkter Ferse stricken

 

Viel Spaß beim Nachstricken.

Linktipps

Hier findet ihr einige Links die ich euch empfehlen möchte, schaut doch einfach mal vorbei.

HP’s und Blogs:

Forenverzeichnis 

KMB Promotion

KMB Training

Lovely Books

Langholz Fotodesign

Shahris Pixelreise

Foren:

King of our Heart

Shahri’s BollywoodFan & Plauderoase

 

Freizeittipps:

Forst- und Köhlerhof Wiethagen 

Karls Erdbeerhof  

Kerzenscheune 

Rostocker Zoo 

Vogelpark Marlow

geht uns alle an-Tipps:

Desert Flower Foundation

Kein Raum für Missbrauch

Kinderschutz

No Mobbing

PeTA

Snehalaya

Tierschutz

Unicef

WWF

sonstige Tipps:

Buttinette

DROPS Design

Ginilotte – flotte Stoffe und mehr

Fantasy Schmuck – RabenGesang

Kleiderbasar Rövershagen

Junghans Wolle 

RabenGesang-Buchreihe

Wollfritze 

100 Strickanleitungen (kostenlos)

 

Ich wünsche euch viel Spaß dort beim Stöbern.

„Die Hexe“ von Yasmine Galenorn

Inhalt: „Mein Name ist Camille. Ich bin eine Hexe, meine Zauber neigen dazu, sich gegen mich zu wenden – aber ich schaffe es trotzdem, den Bösen kräftig in den Hintern zu treten. Meistens jedenfalls…“ © Buchrücken


Die Schwestern des Mondes sind halb Mensch und halb Feen, dies sind Camille die Hexe, Delilah die Werkatze und Menolly die Vampirin und sie müssen um ihre Welt und die Erde kämpfen, da sich das Tor zur Unterwelt geöffnet hab und von dort ein sehr mächtiger und böser Dämon empor steigt.


Mein Fazit: Dieser erste Band der Schwestern des Mondes liest sich sehr toll und ist wieder einer der Romanreihen die mich süchtig machen. Hier wird sehr liebevoll jede Figur beschrieben und wie sie mit einander agieren und zu einander stehen. Ich kann es nur empfehlen. 

Bewertung:

Zu finden ist es unter anderem bei Amazon.de.

„Wüstenblume“ von Waris Dirie

Inhalt: Der leidvolle Weg des Nomadenmädchen Waris zum Top Model. Sie erzählt ihre Geschichte, von ihrer Beschneidung, damit ihre Eltern sie verheiraten können, über die Flucht von der Vermählung mit einem alten Mann bis hin zu ihrem Kampf für Frauen gegen Genitalverstümmelung.

Mein Fazit: Ich war ziemlich erschüttert über die Ehrlichkeit in der Waris ihren Leidensweg beschrieb und musste das Buch immer mal wieder weg legen, so getroffen hat es mich. Es ist für mich einfach unvorstellbar wie man so etwas heute noch zum Teil ja Kleinkindern noch antun kann und dies auch noch mit religiösen Argumenten zu Erklären/Verharmlosen sucht. Ich hoffe, dass Waris mit ihrer Organisation es schafft in ihrem Land dafür zu sorgen, dass dies per Gesetzt verboten wird. Mir ist zwar klar, dass damit dennoch (leider) vielen Mädchen dieses Drama nicht erspart bleiben wird, aber vielleicht hilft es dennoch einen kleinen Schritt in ein besseres würdevolleres Leben für die Frauen in Afrika.

Bewertung:

5 Bücher

Zu kaufen wäre das Buch unter anderem bei Amazon.de
Und bei diesem, wie ich finde, wichtigen Thema, welches viel zu oft totgeschwiegen wird, möchte ich euch noch zwei Videos ans Herz legen.

1. STOP FGM NOW!

2. Appell von Waris Dirie

Viel Spaß beim Lesen.