Erinnert euch – 9/11 jährt sich

Ihr wisst welches Datum heute ist? Genau, der 11. September und genau heute jährt sich dieser eine Tag zum 20ten Mal. 

Wer erinnert sich nicht daran? Ich denke, jeder von uns weiß noch sehr genau, was er oder sie getan hat, als die schlimmen Bilder um die Welt gingen. Ich auf jeden Fall. War ich doch zu diesem Zeitpunkt alleine, da mein Seebär gerade mit dem Schnellboot (Bundeswehr) unterwegs war. 

Genau um die Mittagszeit stand ich gerade in unserem Schlafzimmer und war am Bügeln. Dabei habe ich ferngesehen und war kurz am zappen. Dann sah ich auf einmal das erste Flugzeug direkt in den ersten Turm einschlagen und dachte noch „was für eine merkwürdige Filmszene, schon wieder so ein Katastrophenfilm, den keiner sehen will“. Doch schnell bemerkte ich, das war real und auch noch in ECHTZEIT. Ich war total geschockt und musste mich erst einmal hinsetzen. Dann zappte ich durch sämtliche Fernsehsender, um überall genau das selbe gezeigt zu bekommen. An bügeln war dann natürlich nicht mehr zu denken. Ich habe nun versucht irgendwie meinen Mann zu erreichen, da ja nicht klar war, wohin dieser Terror noch kommt und ob nicht auch noch Militärschiffe als Ziele ausgesucht werden. Leute, ich hatte wirklich ANGST, aber zum späten Nachmittag habe ich ihn dann erreicht und war beruhigt. Dennoch hat mich mein Blick, nur kurzfristig zum Gassi gehen, nicht vom Fernseher gelenkt. Es war der blanke Horror, der mich ergriffen hat. Ich hatte auch in der Nacht nicht wirklich schlafen können, so hat mich dieser Anschlag verfolgt. Was habt ihr genau dann gemacht? Welche Gedanken gingen euch dabei durch den Kopf?

Für mich ist klar, dass ich das auf keinen Fall vergessen werde und ich werde es auch nicht verharmlosen oder gar leugnen. Das darf niemals geschehen. Schon deshalb nicht, weil wir niemals all die sinnlosen Toten vergessen dürfen und all ihre Angehörigen, die auch heute noch trauern und es nicht verstehen werden, warum es geschah.

Lasst uns also den Toten und ihren Angehörigen gedenken.

In diesem Sinne, wünsche ich uns allen dennoch ein schönes Wochenende.

Grüßle eure Ela 

„Das kriegen wir gebacken! (Zwei ganz besondere Magier 1)“ von Lilly Labord

Inhalt: Linnea hat sich damit abgefunden, dass all ihre Geschwister hexen können, nur sie nicht. Sie arbeitet inzwischen in einem Café weit fort von Zuhause. 

Doch nun haben sich ihre Geschwister mitten in der Scheidungsschlacht ihrer Eltern ein Magieverbot eingehandelt. Plötzlich ist Linnea die einzige, die zum alljährlichen Magienachweis zugelassen wird. 

Gelingt es ihr nicht, ihn zu erbringen, verliert ihre Familie das Recht in einem der nur zwölf magischen Häuser Deutschlands zu leben, einer sogenannten Residenz.

Ihre Geschwister heuern den geheimnisvollen Ben von Bergen an, damit er ihr die angeblich einfachste Form der Hexerei vermittelt: das magische Backen. Doch ist er selbst aus der einzigen entsprechenden Fachschule in hohem Bogen hinausgeworfen worden.

Wird er Linnea helfen, das Haus ihrer Familie zu erhalten oder bringt er sie erst so richtig in Schwierigkeiten? 

Immerhin ist er ein Schwarzmagier, wie Linnea bald herausfindet, und seine Abstammung gilt unter Magiern nicht umsonst als legendär.

Mein Fazit: Endlich komme ich dazu euch die wundervolle Buchreihe der „Zwei ganz  besonderen Magier“ aus der Feder der Autorin Lilly Labord vorzustellen. Doch bevor ich mit Band eins anfange, komme ich doch erst einmal…

Klick zum Buch

…zum Cover…hier hat mal sich ein wirklich wundervolles und passendes Motiv für das Buch ausgesucht. Mir gefällt auch die Farbabstimmung ausnehmend gut.

Dann komme ich doch gleich mal zur Geschichte…die Autorin Lilly Labord hat hier eine wundervolle und magische Geschichte gezaubert. 

Ihre Protagonistin Linnea dachte eigentlich immer, sie habe überhaupt keine magische Begabung und das, wo sie doch in einer Familie von Hexen aufgewachsen ist und sowohl ihre Eltern, als auch ihre Geschwister durchaus begabte Hexen sind. Genau dies hat die Autorin nun so einfühlsam beschrieben, dass es für mich eine wundervolle Geschichte wurde und ich mit jeder Seite gespannt war, was Linnea alles widerfahren sollte. Ich kann jedem diese Geschichte einfach nur ans Herz legen, es lohnt sich einfach. 

Der Autorin sage ich danke, hat mich doch genau dieses Buch aus meiner kleinen Leseflaute heraus geholt.

Meine Bewertung:

5 Bücher
5 Bücher

Wer ebenfalls gerne hexenmässige und magische Geschichte liest, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und dann viel Spaß mit Linnea.

Grüßle eure Ela 

Krebsi fragt Krebsi – mit Denise

Krebsi fragt Krebsi

Es geht mal wieder weiter mit meinem Herzensprojekt und dieses durfte ich meine frage der Lieben Denise senden. Lest mal, was sie mir geantwortet hat.

Wer bist du? 

Ich bin Denise, bin (noch) 26 Jahre alt und grade erst nach Rheinland-Pfalz gezogen. Ursprünglich komme ich aus der Stadt die es nicht gibt – Bielefeld.

Wie heißt dein Blog/Homepage/Social Media-Seite?

Mich findet man auf Instagram unter @krankheiten_in_jungen_Jahren, wieso Krankheiten und nicht Krebs? Weil ich auch über meine psychischen Erkrankungen schreibe.

Denise (Foto ©️ Privat)

Welchen Krebs hast du und wann bekamst du deine Diagnose?

Ich habe Schilddrüsenkrebs mit Metastasen in den Lymphknoten, meine Diagnose bekam ich im Mai 2020. Es war ein reiner Zufallsbefund. 

Was waren deine ersten Gedanken nach der Diagnosestellung?

Ich glaube der erste Gedankengang lautete: „Na toll, Krebs. Danke Schicksal, was soll ich denn noch alles bewältigen“

Danach musste ich erstmal mit meiner Mama reden, weil ich das nicht so richtig verarbeiten konnte. 

Warum hast du dich entschlossen, einen Blog/HP zu starten bzw offen darüber zu reden? Und was möchtest du damit erreichen?

Ich denke es ist wichtig und richtig über Krebs offen zu reden – soweit man das kann. Aus meiner Sicht und Erfahrung kann ich sagen, dass grade junge Menschen viel zu wenig aufgeklärt sind. Auch nicht unbedingt zum Arzt gehen und sich regelmäßig checken lassen. Grade weil mein Krebs doch eher seltener ist, fand ich es wichtig darüber zu reden. Zu erzählen, dass es anders behandelt wird – ohne Chemo. Trotzdem drauf aufmerksam zu machen, dass es eben auch Krebs ist. Natürlich ist es auch für mich eine Art Bewältigungsstrategie und eine tolle Möglichkeit um mit anderen in Kontakt zu treten. 

Was möchtest du Neuerkrankten gerne mit auf ihren Weg geben? 

Speziell den Schilddrüsenkrebspatienten möchte ich mit geben, dass sie auf ihr Bauchgefühl hören bei der Medikamenteneinstellung. Unser Körper weiß schon recht gut was gut ist und was nicht. Die Ärzte gehen da manchmal sehr strikt nach Lehrbuch vor. Außerdem nicht den Kopf hängen lassen, wenn die Einstellung doch länger dauert als gesagt wurde. 

Und allen Neuerkrankten möchte ich den Rat geben ruhig Hilfe von außen (Reha, Familie, Freunde) anzunehmen. Auch wenn es schwerfällt, aber einfach mal was abzugeben und sich Zeit für sich zu gönnen, darf man. 

꧁ꕥ꧂

Vielen lieben Dank für deine Antworten liebe Denise und euch, meine Lieblingsträumer, sage ich ebenfalls danke, dass ihr diesen Beitrag gelesen habt. Besucht die liebe Denise doch einfach mal auf ihrem Instagram-Blog oder stellt ihr doch hier einfach eure Fragen.

꧁ꕥ꧂

Ihr seid ebenfalls an Krebs erkrankt und ihr redet darüber? Ihr würdet mich gerne bei meinem Projekt unterstützen? Denn schickt mir doch einfach eine Mail (im Impressum) unter „Krebsi fragt Krebsi“ zu.

꧁ꕥ꧂

Denkt daran, nur wer drüber spricht, kann anderen die Scheu vor diesem miesen Beifahrer „Krebs“ nehmen.

Bleibt gesund und bis demnächst.

Grüßle eure Ela 

„Hell Boyz: Truly’s Crimes 3“ von Kay Noa

Rezension Button

Inhalt: Wenn man zwischen einer Grippe und der Behandlung durch die Großhexe Ophelia wählen muss, verliert die Hölle ihren Schrecken.

Das jedenfalls ist Trulys Eindruck. Speziell als der geheimnisvolle Schwarzmagier Zack in Westedge auftaucht und Truly verspricht, sie zurück in ihr geliebtes London zu bringen, wenn sie ihm in Cornwall bei seinen Aufgaben assistiert. Da kommt Truly der Auftrag, Inspector Sinner bei einer Mordermittlung mit okkultem Hintergrund zu helfen, gar nicht recht. Schon gar nicht, als sich Zacks Aufgaben und Sinners Ermittlungen immer wieder kreuzen und Truly zu fürchten beginnt, dass der gesuchte Mörder möglicherweise ein Dämon ist, den sie selbst entfesselt hat.

Mein Fazit: Das vorliegende Buch, ist Band drei der zauberhaften Buchreihe von der Autorin Kay Noa, welches ich euch nun gerne vorstellen möchte. Kommen wir doch erst einmal zum Cover … das Cover fügt sich wundervoll zu den beiden Vorläufern hinzu und spricht mich persönlich sehr an. 

Ein Klick zum Buch

Kommen wir zur Geschichte … dies ist nun der dritte Fall in dem die Junghexe Truly ermittelt. Auch dieses Mal wird es turbulent und sogar ein wenig dramatisch. Die Autorin Kay Noa hat mich sofort wieder mitgenommen und ich wurde ein noch größerer Trulyfan, als ich eh schon war. Ich fiebere auf jeder Seite des Buches mit der Hexe Truly mit. Man spürt mit jedem Wort, wieviel Herzblut die Autorin in diese Geschichte hineingelegt hat. 

Truly begegnet dieses Mal dem schwarzmagischen Zauberer Zack, kann ihn jedoch erst einmal nicht richtig einordnen. Warum dies so ist und was genau er mit ihrem Fall zu tun hat, ja das solltet ihr selbst lesen. Ich kann euch das Buch nur empfehlen.

Ich habe euch ein paar Schnipselbilder mitgebracht …

Meine Bewertung:

5 Bücher
5 Bücher

Das Buch findet ihr unter anderem beim großen A. Viel Spaß beim Lesen …

… Grüßle eure Ela 

„Ausgerechnet Montana“ von Ann Christine Larsen

Rezension Button

Inhalt: Vom Trailor Park an die Wall Street

Cooper Webster hat in seiner Kindheit einiges durchgemacht, doch heute ist er ein gefragter Börsenmakler. Geblieben sind seine Wutausbrüche, die er nur schwer kontrollieren kann. 

Nach einem erneuten Ausraster hat sein Chef die Nase voll und verfrachtet ihn kurzerhand auf eine Therapiefarm in Montana. Die Höchststrafe für den stadtverwöhnten Cooper!

Kaum angekommen, glaubt Cooper, sein härtester Kampf sei der mit einem verrückten Hahn und Pferdmist, doch dann trifft er auf Jo, die viel zu hübsche und rätselhafte Schwester des Farmbesitzers. 

Plötzlich erscheint ihm das Landleben gar nicht mehr so öde, doch bei Jo beißt er auf Granit. 

Der erfolgsverwöhnte Cooper versteht die Welt nicht mehr und setzt alles daran, das Herz der geheimnisvollen Jo zu gewinnen. 

Was er nicht weiß: Jo hat ein Geheimnis.

Als Jo in Gefahr gerät, muss Cooper sich der Ursache seiner Wutausbrüche stellen, um Jo zu retten.

Eine humorvolle Liebesgeschichte in der Idylle der Rocky Mountains, zwischen Lagerfeuerromantik und einem Geheimnis…

Mein Fazit: Das vorliegende Buch der Autorin Ann Christiane Larsen ist das Zweite, welches ich gelesen habe. Doch fange ich erste einmal …

Klick zum Buch

… mit dem Cover an. Wie auch schon bei dem ersten Buch, das ich von ihr gelesen habe, ist auch dieses Cover wieder in wundervollen zarten Farben gestaltet worden. Es gefällt mir sehr gut.

Und damit zur Geschichte … wie bereits beim anderen Buch der Autorin, hat sie auch hier wieder ihren Protagonisten sehr menschliche und, wie ich finde, realistische Züge gegeben. Die Liebe zum Detail kann man in jeder Zeile der Geschichte wieder finden und man kommt sehr gut mit und jeder Zeit wieder rein, wenn man mal eine Pause einlegen muss. Ich war total angetan, wie die Autorin hier sowohl die Dramatik um die Geheimnisse der Protagonisten, als auch die wundervolle Romantik, in Einklang gebracht hat. Für mich war dies genau die richtige Mischung.

Meine Bewertung

5 Bücher
5 Bücher

Wer das wundervolle Buch auch gerne einmal lesen möchte, der hüpft doch schnell mal zum großen A. Viel Spaß beim Lesen.

Grüßle eure Ela 

Neuer Monat und damit … nicht vergessen!!!

Brustkrebsschleife

Wieder ein neuer Monat und ich möchte allen Frauen, die mich hier verfolgen, daran erinnern, dass sie das Abtasten ihrer Brüste nicht vergessen sollen.

Abtasten nicht vergessen!!!

Es ist zu eurer eigenen Sicherheit.

Grüßle eure Ela

Sprecht über Krebs

Immer wieder mal, denke ich darüber nach, was gewesen wäre, wenn ich 2018 meinen Termin zur Mammographie nicht wahrgenommen hätte.

Immer mal wieder, denke ich drüber nach, wann hätte ich wohl den Knoten selbst gefühlt.

Immer mal wieder, denke ich darüber nach, ob es dann noch schlimmer gekommen wäre.

Genau deshalb rede ich darüber – sprecht auch ihr über Krebs.

Grüßle eure Ela

Das muss mal gesagt werden – *lol

⚠️Für die Jüngeren unter uns zur Erklärung!!! Es muss mal gesagt werden!

LED Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff! 

Die U2 fährt nicht immer über den Hauptbahnhof!

The Who ist nicht die Weltgesundheitsorganisation!

BAP ist kein schwäbischer Sekundenkleber!

Fleetwood Mac ist kein Betriebssystem von Apple!

Rage Against The Machine ist nicht die Wut über einen defekten Drucker!

Bad Religion ist kein österreichischer Kurort!

Billy Talent ist kein Regal mit besonderen Fähigkeiten!

ZZ Top bedeutet nicht, daß es einem zur Zeit gut geht!

Die Münchner Freiheit ist keine Lockerung der Corona Maßnahmen!

Oasis ist kein überraschter Ausruf wenn man Asozialen begegnet!

Samy Deluxe ist keine Katzenfuttermarke!

Bananarama ist keine Margarine mit Fruchtgeschmack!

Midnight Oil ist kein Nachtschalter an der Tanke!

Suzi Quatro ist keine Kleinwagen-Serie von Audi!

The Doors sind kein veraltetes Microsoft-Produkt!

Die Einstürzenden Neubauten sind keine gescheiterten Architekturstudenten!

Toto hat nichts mit Glücksspiel zu tun!

Frank Zappa hatte gar keine Fernbedienung!

Mike And The Mechanics reparieren keine Autos!

Duran Duran ist kein Anfeuerungsruf beim 100m Lauf!

Marillion ist kein österreichischer Schnaps!

Iron Maiden ist keine Aufforderung sich vom Bügelbrett fernzuhalten!

Europe ist nicht die EU!

Die Hermes House Band liefert keine Pakete!

Pearl Jam ist nicht von Schwartau!

The Commodores bestanden nicht aus 64 Musikern!

Foreigner ist keine bayrische Fischart!

Die Böhsen Onkelz triezen nicht ihre Neffen!

Red Hot Chili Peppers ist kein Gewürz!

Bei FB gefunden, für gut befunden und mitgenommen!!!

Grüßle eure Ela 

Klammern raus – Thrombosespritzen nerven

Meine Lieben, ich wollte euch mal auf dem Laufenden halten im Bezug auf meine Sprunggelenksfraktur (*Hinweis: ich füge Fotos vom Fuß und meinem zerstochenen Bauch bei).

Gestern, am Freitag, den 23. Juli 2021, habe ich die Klammern entfernt bekommen. Ja und was soll ich sagen, das war eindeutig harmloser, als wenn sie einen Faden hätten entfernen müssen. Jetzt kann ich den kaputten Fuß auch wieder besser auf die Seite legen beim Schlafen. Es drückt nichts mehr unangenehm. 

noch mit Klammern (Foto ©️ M. Theede)

Meine Ärztin hat mir gesagt, ich muss nun sehr stark die hintere Sehne dehnen, damit es mit dem Laufen auch bald was werden kann. Durch die derzeitige Schonhaltung hat sich der Muskel rapide zurück gezogen. Ja und dem muss ich nun sagen, so nicht. Gar nicht so einfach, aber es wird und wenn die Physio dann noch drauf kommt, wird es bestimmt bald klappen, dass der rechte Fuß, genau wie der Linke, sich wieder gut bewegen lässt. 

ohne Klammern (Foto ©️ M. Theede)

Einzig, dass ich noch immer Thrombosespritzen nehmen muss, nervt mich. Gerade weil ich da echt eine Memme bin. Mal klappt es sofort, dann wieder sitze ich gefühlt 1-2 Stunden da, eh die Nadel überhaupt durch meine Bauchdecke geht. Ein echter Mist, ich mag die echt nicht. Leider gib es dafür keine Pens, wie bei Insulin-Spritzen. Ja und ich habe noch gut 6 Wochen (hoffentlich weniger) vor mir *gruselig. 

ziemlich gruselig, sorry (Foto ©️ M. Theede)

So, nun wisst ihr wieder Bescheid und ich geh mal fleißig weiter meinen Fuß bewegen.

Da heute der Tag der virtuelle Liebe ist, fühlt euch alle lieb geküsst und gedrückt von mir.

24. Juli 2021 – Tag der virtuellen Liebe

Grüßle eure Ela