„Blumen in Rávanas Garten“ von Tarla R. Teser

Rezension
Rezension Button

Inhalt: Shanti Rávan ist ein brillanter Tänzer mit vielerlei Talenten, der für einen Swami in Indien eine gestohlene Palmblattschrift wiederbeschaffen soll und der schöne Frauen liebt.

Auf seiner Manuskriptjagd begegnet er den attraktiven Freundinnen Lisa, Jaqueline und Doris. Lisa träumt von einer Karriere als Tänzerin. Jaqueline ist eine verarmte Millionärin und Doris eine engagierte Polizistin. Als orientalische Hellseherin verkleidet entlockt Shanti den Frauen, wie sie sich ihren Traummann vorstellen und beschwört daraufhin den Dämonenkönig Rávana für sie, der in Wirklichkeit gar nicht so böse war, wie ihn das indische Epos Ramayana beschreibt, sondern vielmehr ein Frauenliebhaber. Die drei Frauen nehmen die Beschwörung nicht sehr ernst, doch kurz darauf werden sie eines Besseren belehrt und in Abenteuer verstrickt, die sie von Wien bis nach Indien führen.

Mein Fazit: Das vorliegende Buch durfte ich bereits als Testleserin lesen, doch bevor ich zu meinem Eindruck komme, hier erst einmal …

klick zum Buch

das Cover … wunderbar passend und farblich sehr harmonisch. Für mich eine Augenweide 🥰.

Nun zur Geschichte … als bekennender Bollywood-Fan, war ich schon vom Klappentext sehr angetan. Auch fand ich es sehr interessant, dass hier der traditionelle indische Tanz mit einbezogen wurde. Die Autorin Tarla R. Teser hat mich mit ihrem Debüt sofort erreicht. Die Art wie sie schreibt ist wundervoll und wie ein Bollywoodfilm, farbig und laut und süß und zugleich finden wir in der Geschichte Spannung und Crime wieder. Die Autorin hat dies alles gekonnt zusammengeführt und all ihren Figuren so viel Leben eingehaucht, dass ich sie stets bildlich vor Augen hatte. Der Geschichte konnte ich jederzeit super folgen, was mir mir Lust auf mehr machte. 

Wer sich gerne einfach nur mitreißen lassen möchte, der Welt für den Moment entfliehen, für den ist diese Geschichte genau das richtige.

Ich habe hier ein kleines Video mit Buchschnipseln gezaubert, viel Spaß beim Ansehen.

Daten zum Buch

gelesene Version: eBook

Seitenzahl: 488 Seiten

Verlag: Selfpublisher 

Meine Bewertung:

5 Bücher
5 Bücher

Hier noch ein paar Informationen aus dem Netz zur Autorin Tarla R. Teser

Amazon-Autorenseite 

FB-Autorenseite

Wer nun neugierig auf das Debüt der Autorin geworden ist, der schaut doch einfach mal beim große A vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Grüßle eure Ela 

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

2 Gedanken zu „„Blumen in Rávanas Garten“ von Tarla R. Teser“

  1. Hallo liebe Ela,

    O.K. ein männlicher Tänzer und eine doch etwas zweideutiger Titel eines Romanes für meinen Geschmack…..olala..
    Das lässt viel Spielraum für die Fantasy….Bollywood…

    LG…Karin..

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.