Nominiert für den „BLOGGER RECOGNITION AWARD“

Überraschung

Wow, da les ich heute früh meine Kommentare durch und entdecke dort etwas richtig, richtig wundervolles. 

Ich wurde, und das wirklich das aller erste mal, für den „BLOGGER RECOGNITION AWARD“ nominiert und zwar war das die liebe Moira von „Momos Welt“. 

Ich bin noch immer total geflasht Liebes, vielen, vielen Dank 🤩.

🌸🌸🌸

Ursprünglich wurde dieser AWARD im Jahre 2014 von der lieben Eve ins Leben gerufen, wofür ich ihr sehr danke 🙏🏽.

🌸🌸🌸

SPIELREGELN

  1. Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn 
  2. Schreibe einen Beitrag um deinen Award zu präsentieren 
  3. Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast 
  4. Gib zwei Ratschläge für neue Blogger 
  5. Nominiere 15 andere Blogger für diesen Award 
  6. Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweiligen Personen wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award 

🌸🌸🌸

Nun soll ich eben darüber berichten (siehe oben) und auch ein wenig über den Werdegang meines Blogs. 

🌸🌸🌸

Okay, dann will ich doch mal. Ich blogge nun seid über 10 Jahren, angefangen habe ich damit, in dem ich erst einmal diverse Bloganbieter getestet habe und dann bin ich irgendwann bei blogger.com gelandet. 

Meine Anfänge im Bloggen, waren bestimmt von viel zu viel privaten Einblicken (heute bin ich deutlich schlauer, was das angeht) und wöchentlichen Blogaktionen, wie z. B. sogenannte Stöckchen. Alles ziemlich stressig, jedenfalls habe ich mir einen daraus gemacht 😂. 

Irgendwann hat dann, wer auch immer, jemand meinen Blog gehakt. Er war von einem auf den anderen Tag plötzlich total zerschossen. Ich konnte zwar, Gott sei dank, alle Beiträge retten, aber ich musste mir bei Blogger einen neuen Blog einrichten. 

Ja und das nahm ich dann gleich mal zum Anlass, so richtig aufzuräumen. Hatte ich doch kurz vor dem Crash begonnen Bücher zu rezensieren und wollte eine neue Struktur auf meinem Blog haben. Also musste mal kräftig gefegt werden. Dabei ist wirklich sehr viel von mir direkt gelöscht worden. Es war einfach Müll für mich und was macht man mit Müll? Genau, man entsorgt den und dann fühlt man sich erleichtert.

Und dann kam das Datenschutzgespenst … ich denke mal, dass etliche ebenfalls zu diesem Zeitpunkt nicht wusste, wie und ob sie weiter machen sollten. Ja und so ging es auch mir. Doch ich hatte Glück und konnte vorerst bei Skoutz unterkommen. Hatten sie doch die sogenannten Blognester eröffnet. Auch wenn ich dort nur sehr kurz war, so habe ich mich dennoch mit meinem Blog dort sehr wohl gefühlt.

Einige Monate später und deutlich schlauer, was und wie ich das mit dem Datenschutz umgesetzt bekomme, kamen meine Männer und machten mir ein wundervolles Geschenk. Sie haben für mich einen Serverplatz erworben und damit konnte ich mit meinem Blog wieder durchstarten. Ich musste mir zwar erst einmal die andere Blogversion aneignen, da mir ja bisher nur die von Blogger bekannt war, aber als ich bei WordPress durchgestiegen bin, ging es ziemlich einfach.

Ja und damit war ich wieder mein eigener Herr im Haus bzw auf meinem Blog. Seid dem hat sich  einiges getan dort und ich bin immer bestrebt euch neue und gute Beiträge einzustellen. Mal buchiges, mal gepixeltes oder auch mal etwas von meiner Krebsfront. Aber stets etwas, wo ich versuche mit euch zu interagieren. 

🌸🌸🌸

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in meine bisherige Bloggerzeit geben und nun werden noch zwei Ratschläge für NeuBlogger von mir gewünscht. 

  1. Geht mit Liebe an euer Projekt Blog heran. Seid euch im Klaren darüber was genau ihr berichten möchtet, was ihr erreichen möchtet. Setzt euch Ziele und verliert eure Wünsche dabei nicht aus den Augen. Denkt jedoch stets daran, dass der Blog, auch wenn ihr bei einem kostenlosen Anbieter, wie z. B. blogger.com oder wordpress.com, seid, dass ihr eurem Blog dennoch ein rechtskräftiges Impressum und den Datenschutz braucht!!!
  2. Legt euch für jeden Blogbeitrag und jede Aktion, die ihr dort machen möchtet, ein Konzept an und lasst euch Zeit dabei. Lasst euch von niemanden zu irgendwas nötigen. Ihr alleine bestimmt, was wann erscheint oder eben nicht.

🌸🌸🌸

Und damit komme ich zu meinen Nominierungen:

Lesebuch

Bücherheike

Lesen im Dunkeln

Bearas Bücherwunderland

Unsere kleine Bücherwelt

Horst muss sterben

Lesenswertes aus dem Bücherhaus

Weltenwanderer

SanNit Rezi pur

Süchtig nach Büchern

Bücherkessel

Querbeet

Magische Momente in der kleinen Bücherwelt

Helgas Bücherparadies

Gilas Bücherstube

🌸🌸🌸

Nun bin ich gespannt, ob ich überhaupt eine Chance habe und ob alle meine Nominierten sich hier bei mir melden werden.

Drückt mir doch einfach schon mal eure Daumen, bis dahin …

Grüßle eure Ela 

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

4 Gedanken zu „Nominiert für den „BLOGGER RECOGNITION AWARD““

  1. Hallo liebe Ela,

    schön wie Du Dich vorgestellt hast.
    Passt genau zu Dir…augenzwickern…

    Meine Frage nun doch ist das so eine Sache für Blogger unter sich oder darf man als Leserin/Leser auch für „seinen Blog “ eine Stimmchen abgeben?

    Kleine Info wäre nett..LG..Karin..

    1. Hallo Karin,

      wie es jetzt weiter geht, weiß ich auch nicht so ganz, aber ich denke, dass später sicherlich jeder, egal ob Blogger oder eben nicht, abstimmen kann.

      Grüßle Ela

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.