„Truly’s Crimes – Potion Polly“ von Kay Noa

Rezension
Rezension Button

Inhalt: Gerade meint Truly, das entlegene Westedge wäre wieder in seinem üblichen Zustand entnervender Langeweile versunken, da passiert ein weiterer Mord. Die wegen ihrer Geschäftstüchtigkeit umstrittene Hexe Potion Polly wird nach einem Ritual für Touristen tot aufgefunden. Da Gift im Spiel zu sein scheint, zieht Chefarzt Simon den Spezialisten Christopher Prim aus London hinzu. Gemeinsam mit ihm begibt sich Truly auf Mörderjagd und gerät unversehens mitten im Elfenwald in einen höchst weltlich anmutenden Drogensumpf, in dem sie unversehens selbst mal wieder für den sonst so sympathischen Inspector Sinner die Hauptverdächtige ist.

Mein Fazit: Das vorliegende Buch der Autorin Kay Noa ist Band 2 einer wundervollen Cosy Krimie Reihe. Doch bevor ich zur Geschichte kommen, erst einmal…

…zum Cover…ich liebe es…warum nur?…ach ja, es ist LILA…🤣🤣🤣…nein, nicht nur weil es lila ist, sondern, weil es für mich einfach stimmig für die Geschichte ist. Hier hat der Designer Ronny von Coverträume ein wundervolles Kunstwerk geschaffen.

Und nun zur Geschichte…noch immer muss die Junghexe Truly in Westegde verweilen, nachdem ihr in London ein magisches Missgeschick passiert ist und noch immer bei der Oberhexe Ophelia Fogg. Wieder wird sie in einen Mordfall verwickelt. Truly’s Instinkt sagt ihr, dass da was ganz gewaltig stinkt. 

Nach dem ich Band eins schon verschlungen hatte, war ich ganz aufgeregt auf den nächsten Band und wurde von der Autorin nicht enttäuscht. Auch dieses Buch schrieb sie mit viel Spannung und Witz. Ich konnte es, fast, in einem Rutsch lesen, hätte ich nicht zwischendurch ins Bett gemusst 🤣, weil ich doch echt müde war. Die Schreibweise von Kay Noa ist für mich wirklich immer wieder ein echter Genuss. Ihre Bücher lesen sich mit einer solchen Leichtigkeit, das es eine wahre Freude ist. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.

Meine Bewertung:

5 Bücher
5 Bücher

Ich habe für dieses Buch ein kleines Video gebastelt, vielleicht gefällt es euch ja.

Habt ihr nun auch Lust auf Truly bekommen? Dann schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Liebe Kay, dir möchte ich einen lieben Dank für diese wundervollen Kopfkinos schicken und dir (nochmals) sagen, ich hab dich lieb und hoffe, wir sehen uns bald.

Grüßle eure Ela 

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

2 Gedanken zu „„Truly’s Crimes – Potion Polly“ von Kay Noa“

  1. Hallo liebe Ela,

    hm, die Autorin Kay Noa….sagt mir etwas über ihre Fantasyromane…augenzwickern..
    Sehr interessant in welche Richtung sie jetzt geht.

    LG..Karin..

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: