Die dämonische Blogtour mit Lisa Skydla, Tag 1/1


Die dämonische Blogtour mit Lisa Skydla startet heute und ich darf euch unterhalten. Doch bevor ich gleich durchstarte, bekommt ihr hier noch einmal unseren Blogtouren-Plan.


Für alle eine kleine Information, es geht bei unserer Blogtour um folgendes Buch der Autorin: „Bella – Geliebte des Dämons“.

~~~

So, nun aber wirklich zu meinem ersten Thema. Ich entführe euch in die Stadt, in der die Geschichte um Bella und Darius, spielt. Es geht nach…

HAMBURG

Ja, ihr lest richtig, endlich mal eine Geschichte, die nicht in Übersee spielt, sondern in Deutschland. 

Ich nehme euch einfach mal mit und versuche euch die Stadt an der Elbe (und der Alster) ein wenig näher zu bringen. Selbst habe ich sie, als Kind und Jugendliche, einigemale, sowohl mit meinen Eltern, als auch mit der Schule, besucht. 

Ein paar Fakten zur Weltstadt Hamburg habe ich natürlich auch für euch.

Hamburg ist eine Frei und Hansestadt

Einwohner: 1.845.017 (Stand März 2020)

Fläche: 755,22 qkm

(Wikipedia)

Dann komme ich doch mal zu einigen zentralen Orten, die im Buch vorhanden sind. 

Da wäre zum einen, der Arbeitsplatz von Bella. Sie arbeitet gezwungenermaßen bei einem Reeder, der Hafenrundfahrten durchführt, unteranderem auch in die Speicherstadt. 


Ja und auch der Wohn- und Arbeitsort von Darius sollte erwähnt werden. Er hat sich eines der leerstehenden Häuser der Speicherstadt umgebaut. So ähnlich könnte es aussehen.


Und dann ist da noch die Sankt Nikolai Kirche. Sie ist heute ein Mahnmal „den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft zwischen 1933 und 1945“ gewidmet. Also einfach nur perfekt für Dämonen. Doch was genau dort geschieht verrate ich jetzt lieber nicht. Die Ruine der Hauptkirche St. Nikolai steht am Hamburger Hopfenmarkt. Sie wurde 1195 begründet und in ihrer letzten neugotischen Ausführung 1874 fertiggestellt. Ihr 147,3 Meter hoher Turm war von 1874 bis 1877 das höchste Bauwerk der Welt. 


Ich selbst kenne den Fischmarkt und die Alster noch. Kann beides sehr empfehlen, wobei zum Fischmarkt müsst ihr schon wirklich früh raus. 


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig, die Weltstadt Hamburg, näher bringen und ihr habt nun Lust, sie mal zu Besuchen. Es lohnt sich auf jeden Fall, Hamburg ist immer eine Reise wert.

Damit lasse ich euch erst einmal ein wenig in Ruhe, bis nachher.

Grüßle eure Ela

Bild 1-3 (c) pixabay.com

Bild 4 (c) Wolfgang Meinhart (gefunden im Wikipediabeitrag über den Hamburger Fischmarkt)

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

8 Gedanken zu „Die dämonische Blogtour mit Lisa Skydla, Tag 1/1“

  1. Hallo liebe Ela,

    Danke für die ersten Eindrücke zu dieser Blogtour.
    Hm, ich war auch schon in Hamburg, aber es war nur ein paar Stundenaufenthalt nach einer Seefahrt nach Kiel/Göteborg. ….wir waren damals am Rathaus und in der Einkaufsmeile/Kaufhof.

    Bin gespannt was ich heute noch erfahre in der Blogtour…LG..Karin…

    1. Hallo Karin,

      dann solltest du vielleicht mal einen längeren Aufenthalt in Hamburg einplanen. Es lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn ich in meinem Beitrag längst nicht alles aufgezeigt habe.

      Bin mal gespannt, was du am Ende der Tour dazu sagst und ob sie dir dann gefallen hat. Jetzt wünsche ich dir erst einmal ganz viel Spaß die nächsten Tage bei unserer Tour.

      Grüßle Ela

  2. Halli Hallo,
    ich war schon öfter in Hamburg und liebe diese Stadt man kann bei jedem Besuch was neues entdecken.
    Dankeschön für die tollen Info’s.

    Liebe Grüße Sonja

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.