„Ein Hauch von Schnee und Glück“ von Jo Berger

Inhalt: London … Kurz nach Weihnachten

Winterwunder? Traumprinz? Nicht für Holly!

Holly Quinn weiß genau, wie der Mann ihrer Träume sein sollte, leider ist dieser nirgends in Sicht. Als ihr Boss sie kurz nach Weihnachten ungeplant für eine Reportage in die Grafschaft Derbyshire schickt, scheint es für sie zumindest im Job nach oben zu gehen.

Doch dann bleibt ihr Wagen in einem Schneesturm liegen, sie verirrt sich im Wald und die ersehnte Reportage platzt. Holly scheint am Gefrierpunkt ihres Lebens angekommen zu sein. Während sie in dem eingeschneiten Dorf Hope Valley darauf wartet, dass die Straßen wieder passierbar sind, lernt sie den unverschämt attraktiven aber leider vergebenen Jordan kennen. Mit dieser Frau, die er so unverhofft aus einer Notlage retten muss, schneit jemand in sein Leben, der alles ändern kann.

Holly muss feststellen: Nur, weil man fest daran glaubt, den Märchenprinzen sowieso nie zu finden, muss das nicht unbedingt auch so geschehen.

Hinweis! Dies ist kein Weihnachtsroman! Aber Dich erwartet ein zauberhaft romantisches Wintermärchen. (Text (c) amazon.de)

Mein Fazit: das vorliegende Buch bekam ich als Vorableseexemplar direkt von der Autorin Jo Berger zur Verfügung gestellt. Meine Rezension ist davon nicht beeinflusst worden.

Beginne ich doch erste einmal mit meinem Eindruck…

…zum Cover…wundervoll passend zum Winter. Gehalten in dezenten Farben. Ein Hingucker, wie ich finde.

…zur Geschichte…mein Fazit, welches ich der Autorin direkt nach dem lesen mitgeteilt habe, lautet: „So ein Märchen möchte ich auch einmal erleben.“

Eigentlich muss ich nun gar nichts weiter mehr sagen, dennoch möchte ich es. Die Geschichte um die Protagonistin Holly ist so liebevoll geschrieben, dass man sehr schnell das märchenhafte Gefühl bekommt. Ich für meinen Teil liebe es und man kann mich damit auch stets schnell einfangen.

Daten zum Buch:

gelesene Ausgabe: eBook

Seitenzahl: 201

Verlag: Selfpublisher

Meine Bewertung:

5 Bücher

Gerade in der jetzigen Jahreszeit ist dies eine sehr passende Geschichte und ihr findet sie unteranderem beim großen A.

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.