„Meine Regeln, Deine Lust“ von Alisa Binoa

Achtung! Ich habe einen neuen
Erkennungsbutton entworfen.

Inhalt: Ein sinnliches Unterwerfungsspiel mit Fesseln, hemmungsloser Fantasie und dem dringenden Wunsch nach Erlösung.


Korsett, Tisch, Kerze. So lautet Thomas‘ Vorgabe für eine erotische Reizwortgeschichte, die Alisa schreiben soll. Sie hat nur vierundzwanzig Stunden Zeit. Da Thomas sich Belohnungen und Bestrafungen für das erotische Spiel mit Alisa ausdenkt, entwirft diese eine Geschichte, die mit ähnlichen Regeln spielt: Viktor verwöhnt seine Partnerin auf schmerzvoll-lustvolle Weise. Er schnürt sie in ein Korsett, das ihr die Atmung einschränkt und sie dadurch in lustvolle Euphorie versetzt. Zugleich fordert er ihr viel Selbstdisziplin ab, um seine Regeln zu befolgen. Viktor testet ihre Grenzen aus, ohne diese zu überschreiten.


Dieses abwechslungsreiche, sehr intensive Abenteuer für Erwachsene verspricht ein inspirierendes Erotik-Leseerlebnis mit prickelnden Überraschungen in kurzweiliger, niveauvoller Sprache. Perfekt auch als Gute-Nacht Geschichte für Paare. (Text ©Amazon.de)

Mein Fazit: Das vorliegende Buch ist das Debüt der Autorin Alisa Binoa.

…zum Cover…ich finde es sehr ansprechend. Die Motivwahl ist klasse, zumal es gleich noch perfekt zur Geschichte passt.

…zur Geschichte…als erstes möchte ich gleich mal eine Warnung aussprechen, die Geschichte ist ausschließlich für über 18 jährige gedacht, da in ihr explizite Sexszenen enthalten sind. Und nun zu meinem Eindruck. Die Autorin Alisha Binoa hat sehr gut die Stimmung in dieser Kurzgeschichte eingefangen. Ich konnte es mir sehr deutlich vorstellen. Mit weiterem Lesen wurde es mir auch immer wärmer *lach, was sicherlich auch mit der Thematik der Geschichte zusammen hängt. Ich hatte auf jeden Fall ein wundervolle halbe Stunde lesevergnügen und kann jedem, der sich auf eine etwas härtere Spielart im Genre Erotik einlassen mag, diese Geschichte nur empfehlen.


Textauszug:


… Warten war nicht meine Stärke und das wusste er. Er wusste sowieso bereits viel zu gut, wie ich tickte, was ich mir wünschte und ersehnte. Er war einer dieser Menschen, denen man in zehn Minuten seine Lebensgeschichte erzählt und sich danach auch noch gut fühlt.


Immer noch stand ich in der Eingangshalle. Eine eigenartige Mischung aus Ruhe und Unruhe. Irgendwann wurde es schwierig, auf hohen Schuhen ruhig im Dunkeln zu stehen. Es fehlte ein Punkt zur Orientierung.


Noch bevor ich ihn hörte, kam mir sein Geruch in die Nase. Dieses Eau de Toilette, das er nur auflegte, wenn er in Spiellaune war. Dieser Geruch, der auf der Stelle Tausende von Erinnerungen und Gefühlen in mir weckte. Herb, männlich, nach frischer Dusche und ein bisschen Bad Boy.


„Na, meine Schöne, herzlich willkommen. Stehst Du schon lange hier?“, neckte er mich. Der Fiesling wusste genau, wie lange ich hier stand. Wahrscheinlich war er die ganze Zeit im Raum gewesen. „Ich hoffe, Dir wurde die Zeit nicht lang, aber das Warten müssen wir ja sowieso noch ein bisschen mit Dir trainieren.“


Ich spürte seinen Atem in meinem Nacken – sehen konnte ich ihn immer noch nicht. Ganz sanft legten sich seine Lippen auf diese Stelle. Ich genoss seine sanfte Berührung. Seine Lippen streichelten mich und da wusste ich wieder, warum ich es so sehr liebte, mit ihm zu spielen. Langsam bewegten sich seine Lippen meinen Hals entlang und schickten kleine Stromstöße der beginnenden Lust durch meinen Körper. Als er nah genug an meinem Ohr war, so dass ich ihn gut verstehen konnte, flüsterte er: „Ich möchte, dass Du Deinen Rock und Deine Bluse ausziehst. Deine Strümpfe und Schuhe darfst Du anbehalten. Dann stellst Du Dich vor diese Wand, hebst die Arme über den Kopf und stützt Dich ab. Ich möchte Dich nochmal an Deine Regeln erinnern, die gelten, sobald Du dieses Haus betrittst: Deine Worte, Dein Körper und Deine Orgasmen gehören mir. Wage nicht, selbst darüber zu entscheiden.“ …

Text © Amazon.de

Meine Bewertung:

5 Bücher

Ja und das Folgende seid ihr ja schon von mir gewohnt, wenn ich einen neuen Autoren bei mir habe. Ich tobe mal durchs Netz und schaue was ich zu Alisa Binoa finde:

Amazon-Autorenseite

LovelyBooks-Autorenseite

FB-Profil

Ach und hier wäre dann auch noch der Link zum großen A. Ich wünsche euch dann viel Spaß beim Lesen.

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.