Wie es mir so geht momentan

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon lange nichts mehr bezüglich meiner  Krebserkrankung hören lassen und wie es mir denn derzeit so geht.

Also im Großen und Ganzen gut. Naja hin und wieder überkommt mich nun doch leichte Depressionsschübe. Diese versuche ich jedoch mit viel Ablenkung zu vertreiben. Leich ist da nicht, aber was soll ich machen? Ich kann ja nun nicht jeden täglich deshalb auf die Nerven gehen. Ja, ich weiß schon was gemunkelt wird. Soll sie sich doch professionelle Hilfe holen. Leichter gesagt als getan. Denn leider stoße ich hier dann auf taube Ohren. Bekomme immer mal wieder zu hören, der Tumor ist doch raus also bist du nicht krank *grummel. Es ist nicht leicht es zu erklären, da andere nicht in mich rein sehen können. So mache ich es mit mir selbst aus. Vielleicht nicht unbedingt der richtige Weg, doch es muss halt gehen und ich muss funktioniere!!!

Doch nun mal was lustiges oder auch nachdenkliches.

Das Bild habe ich bei einer lieben Internetfreundin (die ich hoffentlich bald mal im echten Leben kennen lernen werde) gefunden. Auch sie ist an diesem fiesen Krebs erkrankt und hat mir in meiner Anfangszeit echt viel geholfen. Wer Lust hat sie mal zu besuchen, sie hat eigens dafür einen Blog erstellt. Schaut doch einfach mal bei

Fuck ju krebs

und meiner süßen Antje vorbei. Sie freut sich bestimmt über euren Besuch und eure liebe Kommentare. So wie auch ich mich immer auf all eure lieben Worte freue. Bis dahin sag ich erst einmal danke für eure Zeit und immer daran denken

#gibachtaufdich

Grüßle eure Ela

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

2 Gedanken zu „Wie es mir so geht momentan“

  1. Ich weiss was du meinst und kenne diese Gefühle genauso…sich nicht unterkriegen zu lassen, ist an manchen Tagen nicht einfach….es ist ein täglicher innerer Kampf…die Angst ist immer irgendwo und irgendwie präsent…das kann vielleicht auch nur verstehen, wer erlebt hat…diese Krankheit ist ein Angriff auf dein Leben …so habe ich es zumindest empfunden und da ist egal ob du irgendwann als geheilt oder auch was immer giltst…Brustkrebs wird nicht um sonst als chronische Erkrankung angesehen…besonders auch der hormonelle BK…denn im Gegensatz zum Triple Negativen BK, der ja mit jedem Jahr wo er nicht auf tritt ein geringeres Risiko zum wiederkommen hat, ändert sich das beim hormonellen nicht…das Risiko ist gleichbleibend…und deshalb fühle ich mich auch nach 4 Jahren nicht sicher…

    Und Dankeschön für das Nennen meiner Seite…und ich habe dir sehr gern in der ersten Zeit deiner Erkrankung geholfen…und so entstehen wohl auch einfach Freundschaften ?

    1. Meine süße Antje,

      ich bin so froh dich gefunden zu haben, auch wenn ich es mir (für uns beide) unter besseren Umständen gewünscht hätte. Hoffentlich treffen wir uns ganz bald mal und sei dir gewiss, IHDGDL.

      Grüßle Ela

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.