„The Sins of a Priest: Eine letzte Sünde“ von Cassie Love und Amelia Gates

Inhalt: Ein fanatischer Kult, ein abtrünniger Priester und eine tiefgründige Liebe.

Pater Roman Byrne

Ich bin so gar nicht, wie die anderen katholischen Priester. Ich bin weder steinalt, noch ist mein Herz frei von Sünden. Ganz im Gegenteil. Tief in meiner Brust brodelt der Hass für jene, die Schwächere ausbeuten, Leben zerstören und Kinder verkaufen, als seien sie Zuchttiere. Vielleicht ist das der Grund, aus dem ich von der Kirche exkommuniziert und ins Exil geschickt wurde.

Aber das wird mich nicht davon abhalten, jenen in die Quere zu kommen, die Unbeschreibliches tun. Besonders dann nicht, wenn sie unter dem Deckmantel des Glaubens handeln.

Nichts wird meine göttliche Mission gefährden können, außer vielleicht SIE – die bildhübsche, misshandelte Tochter des Kult Führers, mit deren Exorzismus ich beauftragt wurde.


Harper

Vor vielen Jahren ist er mir erschienen. In einer Vision, die klarer schien, als die Realität selbst. Seither ist er immer an meiner Seite gewesen. Wenn sie mich züchtigten, wenn sie mich gefangen hielten und während der Nächte, wenn er mich in meinen Träumen mit seiner Aufmerksamkeit beglückte. Unzählige Male wünschte ich mir, er wäre wirklich hier, nur um jedes Mal bitter enttäuscht zu werden. Doch jetzt, in meiner dunkelsten Stunde, ist er plötzlich bei mir. Gott hat mir das Wunder geschenkt, um das ich gebeten habe. Ihn.

Er ist gekommen, um mich zu retten. Oder?

Wieso hasse ich ihn dann so sehr?


„The Sins of a Priest“ ist ein in sich abgeschlossener Liebesroman mit Szenen für volljährige Leserinnen. (Text © Amazon.de)

Mein Fazit: Das vorliegende Buch bekam ich von einer der beiden Autorinnen, Cassie Love, direkt als Rezensionsexemplar gestellt. Mein Urteil zu diesem Buch ist davon nicht beeinflusst.

…zum Cover…düster, geheimnisvoll und männlich. Es passt einfach.

…zur Geschichte…dieses Buch ist mein erstes der beiden Autorinnen Cassie Love und Amalie Gates. Die Schreibweise der Beiden haben sie sehr gut kombiniert und dadurch liest sich das Buch auch gut und flüssig. Im Großen und Ganzen hatte ich Spaß beim Lesen, dennoch tat ich mich am Anfang recht schwer mit dem roten Faden, der sehr kirchlich anmutet. Ich bin nun selbst nicht wirklich religiös, dennoch musste ich mich erst einmal reinlesen. Dann jedoch fand ich mich gut zurecht. Die beiden Autorinnen haben ihren Protagonisten sehr einfühlsam Leben eingehaucht und damit die Geschichte auch recht interessant gestaltet.

Meine Bewertung:

4 Bücher

Bevor ich euch nun noch den Link zum Buch hier einstelle, habe ich mich noch kurz auf die Suche nach Informationen zu den beiden Autorinnen für euch gemacht.

Beginne ich doch einfach mal mit Cassie Love:

FB-Autorenseite

Amazon-Autorenseite

Und hier findet ihr etwas zu Amelia Gates:

FB-Autorenseite

Amazon-Autorenseite

Und nun bekommt ihr von mir noch den Hinweis, wo ihr das Buch bekommen könnt. Schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und dann viel Spaß beim Lesen.

Autor: ela

Ich denke, träume, knipse, lache, lese, schreibe und dabei vergess ich nie meine Lieben. Vielleicht unterhalten wir uns ja hier, ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und wünsche viel Spaß hier auf meinem Blog.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.